Ist das noch möglich eine richtige Freundschaftsgruppe zu finden, mit der man sich auch [wenn seltener] trifft und mit der man viel lachen kann, eure Erfahrung?

Ich bin 13... Ich suche jeden Tag und generell oft irgendwie nach nur 3-4 Freunden im Internet [13-16], Guck ob wir die gleichen Interessen haben usw und ich hätte gerne wieder so wie ich früher Mal hatte so eine Freundschaftsgruppe... Ich weiß, ich sag auch normalerweise die richtigen kommen aber damit die richtigen kommen muss man ja irgendwie suchen.

Ich hätte gerne irgendwelche Leute einfach die noch zum Teil sehr kindlich sind aber das Leben gern haben, und das beste draus machen und mit denen man Spaß haben kann. Ich hatte auch Mal ein Internet treffen, stellt sich heraus sie ist doch nicht so freundlich.. xD ist kein Weltuntergang, ist halt ein Risiko

Ich hatte Mal so eine Gruppe, jetzt ist sie aber aufgeteilt und es wird wohl nichts mehr draus, was mich jetzt auch nicht zu sehr runterzieht.

Aber ich hab einfach nicht so viel zu tun und wenn man Hoffnung hat auf eine Freundschaft, wo man sich selber stolz zeigen kann und sich motiviert, wird aber nichts draus. Und in einen Verein gehe ich nicht oder so, beziehe mich jetzt nur auf Online ... Auch wenn echt schöner wäre, geht das nicht.

In Echt finde ich niemanden der irgendwie so charakterlich ist von meinen Vorstellungen :'D! Hab zwar noch zwei Freunde in echt, aber das ist jetzt keine Freundschaft die richtig Doll zusammengewachsen ist von der Grundschule.

Ist es möglich sowas noch zu haben?:(

Liebe, Reise, Internet, Freizeit, Spaß, Familie, Zukunft, Freundschaft, Angst, Freunde, Alltag, Psychologie, Erfolg, Beschäftigung, draußen, Erlebnis, Freundin, Interesse, Liebe und Beziehung, Liebe und Freundschaft, männchen, Park, Treffen, Weibchen, kindlich, Kindliches Verhalten, Suche
Beschäftigung für unerzogene Kinder?

Hallo, ja, der Titel klingt doof, aber das beschreibt es am besten.

Mein Cousin (5) hat jetzt seit etwas über einem Jahr wieder Kontakt zu meinem Onkel, und ist somit auch öfter bei uns (Meiner Familie, aber besonders bei meiner Oma die zur Untermiete in einer Wohnung mit im Haus wohnt).

Zuvor hat er nur bei seiner Mutter gewohnt, die auf gut deutsch Asozial ist. Das Kind wurde den ganzen Tag vor den Fernseher gesetzt, und wenn der dann mal aus war war Zeit am Tablet angesagt. So oder so ähnlich.

Mein Cousin, ich nenne ihn mal Felix, ist sehr speziell. Wenn man mit ihm redet blendet er das irgendwie total aus. Also wirklich gar keine Reaktion. Wenn er was nicht will, schreit er los und bockt. Ab und zu kann man aber auch mit ihm reden, aber das ist auch nicht auf einem normalen Niveau sondern „ich stell 4 fragen und du antwortest auf eine davon“.

Ich habe versucht mit ihm etwas zu malen, das kann er aber nicht. Basteln geht auch nicht. Er weis nicht wie man Stifte, schere, etc. in der Hand hält und lässt sich das auch nicht sagen. Er wurde aus dem Kindergarten „beurlaubt“ weil er andere Kinder beißt. Er darf zwar wieder hin, aber seine Mutter ist zu faul ihn da hin zu bringen.

Mit meinen Haustieren kommt er gut klar, daher denke ich schon, das man da noch was „retten“ kann.

Meine Frage ist, wie ich als Cousine, ihm irgendwie etwas helfen kann? Ich würde ihm eigentlich nur gern etwas Normalität schenken. Wenn er bei unserer oma ist wird er meist in eine Ecke zum spielen gesetzt und das wars. Ich würd gern einen Sandkasten bauen, oder mit ihm auf nen Spielplatz, aber das macht er nicht, weil er sowas nicht kennt.

Hat vielleicht jemand Vorschläge oder Tips? :/ ich finde das echt traurig, und möchte nicht das er irgendwann man total abrutscht.

Kinder, Beschäftigung, Kinder und Erziehung, Kinderbetreuung

Meistgelesene Fragen zum Thema Beschäftigung