Anfangsphase beim Kennenlernen?

Hi,

ich (22,weiblich) möchte mal wissen, was dies zu bedeuten hat?

Ich habe ein Mann (26 Jahre alt) kennengelernt und wurde auch schon eingeladen. Ich habe seine Mutter schon kennengelernt. Sie findet mich sympathisch und ich sie ebenfalls. (Das weiß er auch) Er wirkt auch etwas schüchtern, aber das bin ich auch. 🤔

Als er mein Auto gecheckt hat und unter uns waren, da war mir ganz warm und ich spielte nervös mit meinen Haaren.

Dann noch zusammen mit seiner Mutter ein Komödie-Film angeguckt und er sich die ganze Zeit gedreht und unauffällig zu mir geguckt. Auch mal vor Lachen mit dem Ellbogen leicht an meine Schulter gestoßen. Er ist dann auch irgendwann eingeschlafen.

Ich bin auch immer Willkommen bei ihm und möchte mich auch gerne mal wieder sehen. (irgendwann)

Wir haben erstmal Freundschaft beschlossen. Da er oft verarscht worden ist. (Ich habe es auch akzeptiert)

Was ich jedoch seltsam finde ist, dass wir am Anfang viel miteinander geschrieben und telefoniert haben und jetzt nicht mehr so viel. Ich will ihn auch nicht verärgern und schreibe ihm erst, wenn er zurück geschrieben hat auch wenn es sehr lange dauert bis ich eine Nachricht bekomme. Ich habe solche Erfahrungen noch nicht gemacht und verstehe es nicht so ganz.

Mein Problem ist, dass ich es gewohnt bin ständig am Handy zu sein wegen ihm schalte ich mein Handy ständig an und aus. Ich versuche mich ständig zu beschäftigen, aber mein Kopf hängt an ihm. Ich kann nicht wirklich essen und bin auch sehr unruhig beim Schlafen. (Liebeskummer?)

Ich wäre für jede Tipps hilfreich oder wer solche Erfahrungen gemacht hat, dass würde mich auch interessieren um daraus etwas zu lernen.

Freundschaft, Liebeskummer, Gefühle, Beschäftigung, kennenlernen, Liebe und Beziehung
5 Antworten
Wie Ehemalige Draussenkatze beschäftigen?

Meine Mutter und ich wohnen schon seit ca. 1nem Jahr in einer kleinen Wohnung.

Früher hatten wir die obere hälfte eines Hauses mit Terrasse großem Garten und wohnten auch in einem Ort wo kaum Autos gefahren sind.

Meine Katze muss natürlich jetzt drinnen leben. Sie hat nicht mehr viel Platz, und kann nicht rausgehen - wir haben „nur“ einen kleinen Balkon. Wenn die Katze dort ist, guckt sie immer zu den Vögeln, guckt sich die Landschaft an usw.

Sie hat sich erst nach mehreren Wochen an die Wohnung gewöhnt, würde aber mehr oder weniger wenn sie könnte weglaufen - zumindest denke ich das. Wie kann ich die Katze beschäftigen? Ich meine, sie ist jetzt 8/9 Jahre Alt, aber rennt hier immer noch durch die Wohnung als währe sie 3-4 Jahre Alt.

Ich möchte nicht das die Katze nun noch weitere Jahre quasi „nichts“ tut.

Wenn jemand jetzt denkt „Geb sie doch im Tierheim wieder ab“ oder irgendwie sowas - das kommt nicht in frage. Damals im Tierheim wurde vor dieser Katze sogar gewarnt. Sowas würde niemand mitmachen wollen und ich würde sie natürlich auch nicht weggeben.

Mir tut das Tier einfach leid - Von Viel Platzt und allem was man braucht - zu ner kleinen Wohnung mit Balkon. Ich hab auch schon. überlegt der Katze eine Leine zu besorgen - aber sie würde sie nicht anziehen. Sie hat Panische angst vor nem „Käfig“ - wir gehen davon aus das sie früher schlecht und aggressiv behandelt wurde. Nun wo sie solange schon in der Wohnung lebt wurde sie auch immer mehr zu einer „Kuschelkatze“ das ist und war aber meinermeinung nach das einzige wirklich positive für mich und meine Mutter. - Kch merke das die Katze irgendwann nochmal rausmöchte. Früher ist die Katze und z.B. auch beim Spazieren hinterhergelaufen, das wir aber nun an einer Hauptstraße wohnen wird das Wegfallen.

Also - wie kann ich es der Katze unter diesen umständen am schönsten gestalten.

Dazu muss ich erwähnen dass das meiner Mutter auch leider „egal“ ist. Sie sagt, sie muss sich jetzt daran gewöhnen - wir können nichts machen.

Würde es der Katze was bringen wenn wir ihr noch ein Kratzbaum kaufen - und den in meine Zimmer Stellen? Ich hätte zwar nicht viel Platz, aber ein Mittelgroßer müsste hier hin passen. Oder Gibt es irgendwas anderes wo die Katze sich mal hinlegen kann (sollte ich ihr irgendwie so ein Katzenkissen kaufen, wo sie dann einen eigenen platz in meinem Zimmer hat) wenn jemand einen Vorschlag hat gerne in die Kommentare.

Langeweile, Tiere, Katzen, Katze, Beschäftigung, Kratzbaum
6 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Beschäftigung