Ich bin mir ziemlich sicher, dass intelligentes Leben auf dem Mars gegeben hat aber....?

Aber wieso hält die NASA ständig diese Tatsache geheim?

Als Beispiel, die NASA streamt mit einem Webcam auf deren Homepage 24-Stunden lang. Noch nie gab es Störungen vom Sender her, außer die Live-Übertragung wurde mit Absicht künstlich abgebrochen, sobald ein rundes Objekt oder ein Raumschiff extrem nah an die Kamera vorbeigeflogen ist. Diese Szenen sind kein FAKE (!!!!) und original von der NASA. Diese Szenen wurden von Youtubern aufgezeichnet, geschnitten und hundertfach auf Youtube hochgeladen! Solche Videos gibt es als Beweis für nicht Menschliche-Technologie.

Auf dem Mars gab es Millionen von Jahren nachweisbare Ozeane und Flüsse, das gibt selbst die NASA zu. Selbst alte Ruinen, die extrem Symmetrisch nebeneinander stehen wurden Fotografiert. Aus irgendeinem Grund hat die Ozonschicht auf dem Mars sein Geist aufgegeben. Droht das selbe die Erde irgendwann, bestimmt!

Jeder Stern da draußen sind Sonnen, die unsere Sonne ähnelt. Stellen wir uns auf einem Planeten, außerhalb unseres Sonnensystem und schauen rüber zu der Erde, sieht die Sonne auch aus wie ein Stern. Wir haben Millarden von Sonnen um uns und wir sollen alleine sein?

Was denkt Ihr darüber und warum denkt Ihr das die Regierung oder die NASA diese Tatsache geheim hält?

Gruß

Erde, Aliens, Mond, Klimawandel, Universum, Klimaschutz, Astronaut, Astrophysik, Außerirdische, Klimaerwärmung, Mars, NASA, Ozonschicht, Planeten, Raumfahrt, Sonnensystem, Weltall, Weltraum, Asteroid, Elon Musk
Objekt mit Masse vom Mond auf Kollisionskurs mit Erde?

Inspiriert von Dieser Frage hier, wollte ich eine ähnliche stellen, aber unter anderen Bediungen. Und zwar diesen:

Ein Objekt das etwa Mondgroß ist wird in ca. 70 Jahren mit zu was um die 99% mit der Erde kollidieren. Dieses Objekt ist im Prinzip eine Kugel die haubtsächlich aus Eisen besteht, aber eine sehr sehr dunkle Kruste hat die sogut wie garnicht das Licht reflektiert und eben eher klein ist, aufgrund der hohen Dichte. Dazu fliegt es in Relation zum Sonnensystem beinahe Senkrecht heran, weswegen man es so spät gesehen hatte.

Nun wird das bekannt und die Spezialisten überlegen sich verschiedene Dinge und schnell gibt es Ideen wie das Objekt abzulenken, zu versuchen abzuhauen, aber viele meinen dann auch, es ist eh viel zu unsicher das sagen zu können und vielleicht passiert ja auch nix.

So oder so kristallisieren sich aber 5 große Richtungen heraus und das wären Folgende:

---------------------------------------------

Nichts zun:
Es wird halt gesagt, dass es viel zu ungenau ist und wir wissen doch garnicht wie genau die Modelle sind, also warum jetzt so in Panik geraten und wass weis ich alles an Kosten ausgeben, wenn wir doch auch so weiter wie bisher machen können und wer weiss wie dann in 50 Jahren die Technik ist, dann ist es vielleicht ja ganz easy was dagegen zu tun, aber wir haben unsere Wirtschaft kaputt gemacht, weil wir alles darauf gesetzt haben dieses Objekt abzuwehren

Gezielt forschen:
Man sagt, es ist ein Problem, welches wir derzeit einfach nicht lösen können. Es mag auf den ersten Blick an Fall 1 errinern ist aber doch nicht das gleiche, denn es wird nun alles umgestellt auf Forschung zu dem Thema. Vorteil: Die Technik wir besser, Nachteil: uns bleibt dann weniger Zeit zum Handeln.

Mondbasis:
Der Mond wird nicht getroffen werden, da ist man sich ziemlich sicher und er ist defintiv erreichbarer als der Mars, also bauen wir so viele und große Basen auf dem Mond wie es nur geht und versuchen eben so viele zu retten wie es geht. Es wird aber keine langfristige Lösung werden

Marsbasis:
Das gleiche nur eben mit dem Mars. Es wird zwar längerfristiger klappen, aber es ist auch schwerer dort hinzukommen und ein Support von der Erde aus ist auch schwieriger

Impakt verhindern:
Man setzt alles daran den Asteroiden abzulenken, aber es ist a, ein riesiges Objekt und b, man kann keine Swing-by´s nutzen um es zu erreichen, es ist also fragwürdig wie effektiv das ganze sein wird und würde ernorm viele Ressourcen verschlingen, aber man würde alle retten.

---------------------------------------------

Wir klammern jetzt mal Dinge wie Archen die erstellt werden mit DNA Proben und verschickt werden in verschiedene Richtungen und das entstehende Chaos auf der Erde aus.

Man könnte auch verschiedene Ansätze wählen, das würde wohl so passieren und wäre nicht dumm.

Aber was würdet IHR wählen? Begründet es gerne!

Impakt verhindern: 50%
Nichts zun: 33%
Gezielt forschen: 17%
Mondbasis: 0%
Marsbasis: 0%
Erde, Gesellschaft, Planeten, Sonnensystem, Weltall, Katastrophe, Asteroid
Kann man theoretisch von einem weit entferntem Planeten, wenn man auf die Erde blickt, die exakte Vergangenheit der Erde „verfilmen“?

Hallo, ich habe eine super interessante Vorstellung, alle Physiker und Astronomen werden mir diese Frage sicherlich beantworten können.

Wie wir alle wissen schaut man ja in die Vergangenheit, wenn man einen Planeten anschaut der viele Milliarden Lichtjahre entfernt liegt, da das Licht ja eine gewisse Zeit braucht um zu uns zur Erde anzukommen.

Das folgende was ihr jetzt lesen werdet, ist selbstverständlich absolut unmöglich aus technischer Sicht, es geht mir hier ums rein theoretische, also mit aller möglichen „Fantasie Technik“:

Nun meine absolut faszinierende Vorstellung ist einfach die, das man sich doch theoretisch auf einen weitentfernten Planeten „hinstellen“ könnte und mit einem sag ich mal „übernatürlichen“ Teleskop auf die Erde blicken könnte, dort würde man dann die ganze Vergangenheit sehen, Dinosaurier wie sie auf der Erde herum laufen, wie sie dann irgendwann vom Asteroiden ausgelöscht werden, wie dann irgendwann die ersten Tiere wieder zu kriechen beginnen, man würde alle Geheimnisse der Vergangenheit entdecken können, man würde erkennen können ob der Mensch vom Affen Abstand oder nicht, ob Adam und Eva wirklich die ersten Menschen waren, ob Jesus wirklich auf der Erde gelaufen hätte, man würde sehen wie die Ägypter die Pyramiden gebaut haben, ob die Amerikaner wirklich die Mondlandung hingekriegt haben oder sie gefälscht haben, das sind alles Mythen der Vergangenheit die niemals bewiesen werden könnten, man würde auch sehen wie Hitler krieg geführt hat beispielsweise, ob Afrika wirklich mit Südamerika verbunden war usw usw usw.

Wie gesagt, selbstverständlich ist sowas unmöglich aus technischer Sicht, wir kriegen es ja nicht mal hin zum Mars zu reisen, natürlich gibt’s auch keine Teleskope solcher Art die einen Planeten gestochen scharf aufnehmen können, trotzdem wie gesagt ich beziehe mich hier nur auf die „Fantasie Technik“.

Sowas müsste doch tatsächlich theoretisch möglich sein oder nicht???

Erde, Zukunft, Mond, Astrologie, Astronaut, Astronomie, Dinosaurier, Gott, Gravitation, Lichtgeschwindigkeit, Mars, Meteorit, NASA, Physik, Planeten, Sonnensystem, Teleskop, Urknall, Vergangenheit, Weltuntergang, Albert Einstein, Raumstation, Asteroid, Philosophie und Gesellschaft
Was macht ihr mit eurer letzten verbleibenden Zeit, wenn die Welt untergeht?

Wir schreiben das Jahr 2048. Vor 4 Jahren wurde ein Asteroid entdeckt, der geradewegs auf die Erde zusteuert und sie mit absoluter Gewissheit treffen wird. Dieser Asteroid hat etwa ein Drittel der Masse der Erde. Bei einem Aufschlag auf der Erde würde ein Feuerball die gesamte Erde umhüllen und sämtliches Leben restlos vernichten, bevor sie schlussendlich in mehrere Teile zerbrechen wird.

In den letzten 4 Jahren wurden große Anstrengungen unternommen, den Asteroiden abzulenken. Bei zwei Versuchen wurden Tausende nukleare Raketen auf den Asteroiden geschossen - ohne Erfolg. Der Asteroid steuert weiter auf die Erde zu. Vor einem Monat erfolgte der letzte gescheiterte Versuch. Für einen weiteren Versuch bleibt keine Zeit mehr.

In 24 Stunden wird der Asteroid alles Leben auf der Erde vernichten. Es gibt keinen Ausweg, kein Bunker kann einen retten.

Was macht ihr mit euren letzten 24 Stunden?

Abb.: Spielfilm "Melancholia", letzte Sekunden bevor die Erde mit einem anderen Planeten zusammenstößt

Was macht ihr mit eurer letzten verbleibenden Zeit, wenn die Welt untergeht?
Anderes 58%
Noch einmal einen Tag mit der Familie verbringen 27%
Kriminell werden und bösen Fantasien freien Lauf lassen 9%
Sich mit starken Drogen betäuben 6%
Suizid, um das Ende selber in der Hand zu haben 0%
Psychologie, Apokalypse, Ethik, Menschheit, Philosophie, Science-Fiction, Weltuntergang, Asteroid, Fiktion

Meistgelesene Fragen zum Thema Asteroid