Wie wirkt sich eine Endlosschleife auf dem Schlaf aus?
  • Abschnitte aus Videos mehrmals wiederholen
  • Gif Bilder längere Zeit betrachten
  • Animationen in Computerspiel anschauen

usw.

Wenn man vorm schlafen gehen halbe Stunde lang sich die selben Animationen anschaut, wie wirkt es sich auf dem Schlaf und unsere Träume aus?

Wenn ein Video z.B. 10 Minuten lang ist und Abschnitt XY dauert 2 Minuten, wenn man für eine halbe Stunde Abschnitt XY wiederholt, würde der Abschnitt 15 mal wiederholt werden.

Habe es gestern Abend vorm schlafen gehen ausprobiert, habe mir einen 3 minütigen Ausschnitt aus meinen Kindervideo ca. 10 mal angeschaut, wo ich als Kleinkind an einer Maltafel gemalt habe.

Heute Nacht habe ich gut geschlafen und hatte viel geträumt, waren 2 lange Träume. Von Mandala malen habe ich nicht geträumt, hatte was anderes geträumt.

Also wenn man sich Abschnitte aus dem Videos, Gif Bilder oder Animationen in Computerspielen halbe Stunde lang anschaut, was wird im Traum genau verarbeitet? Das was man sich angeschaut hat oder was man irgendwann in Leben erlebt hat?

Wenn man sich Beispielsweise einen Ausschnitt aus einen Video aus der Kindheit mehrmals vorm schlafen gehen anschaut, würde das Erlebnis genauso verarbeitet werden wie damals und man würde demselben Traum nochmal bekommen, so wie es früher verarbeitet wurde oder ist es immer anders, wenn man sich dem Ausschnitt täglich vorm schlafen gehen anschauen würde?

Was meint Ihr? Wie sind Eure Erfahrungen?

Video, Bewegung, Bilder, Experiment, Animation, Menschen, Träume, Schlaf, Traum, Gehirn, Wissenschaft, Forschung, Hirnforschung, Meinung, Neurologie, Psyche, Studie, Traumforschung, Unterbewusstsein, Verarbeitung, Wiederholung, Erfahrungen, Langweilig
Kommen nach dem Tod einer Person immer ähnliche Personen?

Variante 1: Andrea Müller stirbt z.B. durch einen Unfall, innerhalb der Verwandtschaft wird nach 9 Monaten oder später ein Kind geboren, heißt Andre Müller und hat genau an der der Stelle der Unfallverletzung ein Blutschwämmchen.

Variante 2: Andrea Müller ist Mitarbeiterin von Firma XY und stirbt durch eine Schussverletzung und wurde von hinten erschossen, Irgendwann bewirbt sich Andre Müller auf dem Arbeitsplatz von Andrea Müller, Andre Müller hat auf dem Rücken einen großen Leberfleck, genau an der Stelle, wo Andrea Müller am Rücken die Schussverletzung hatte.

Im Leben gibt es sich wiederholende Muster, ist es oft so, das Verstorbene irgendwie und in irgendeiner Form weiter existieren?

Wenn Arbeitskollegen dem Arbeitsplatz verlassen z.B. Kündigung, Rente und ähnliches, hat es nicht demselben Effekt, wie wenn betreffender Arbeitskollege gestorben wäre und irgendwann kommt ebenfalls ein neuer Arbeitskollege mit irgendwelchen Ähnlichkeiten?

Wenn es innerhalb der Familie passiert, denkt man da nicht oft an Wiedergeburt und Reinkarnation?

Ist es in Berufsleben und woanders nicht ähnlich und nicht nur in der Familie?

Wie sind Eure Erfahrungen? Wenn Ihr bestimmte Personen nicht mehr gesehen habt z.B. weggezogen, habt Ihr irgendwann Personen mit irgendwelchen Ähnlichkeiten kennengelernt, die Euch an dem Vorgänger erinnern, dem Ihr schon lange nicht mehr gesehen habt?

Leben, Kündigung, Fortsetzung, Menschen, Tod, Wissenschaft, Universum, Psychologie, Welt, Forschung, Psyche, Wiederholung, Nachfolger
Werden Computerspiele immer mit der prozeduralen Generierung assoziiert?

Auch wenn Spiele keine prozeduralen Generierung verwenden?

Wenn man ein Jahr lang von morgens und/oder nach Feierabend bis Abends 1-2 Stunden vorm schlafen gehen in einen Computerspiel immer nur das eine Level spielt (kann auch ein Gebiet oder ein Dungeon sein), woran kann es liegen, das man oft von ähnlichen Situationen träumt?

Hatte 2020 mal Wochenlang in Aura Kingdom immer nur dieselben 3 Dungeons wiederholt und hatte oft von ähnlichen Situationen geträumt z.B. war ich immer in selben Schwimmingpool, bin immer in selben Bett aufgewacht und zum PC ins Wohnzimmer gegangen, mit Auto/Bus/Bahn gefahren usw.

Was haben Computerspiele mit unseren Leben zu tun und wieso träumen wir bei bestimmten Leveln von ähnlichen Situationen, die wir schon mal geträumt haben?

Beispiel:

  • Tag 1: Spiele dem ganzen Tag Level 1 in Computerspiel XY
  • Nacht 1: Im Traum bin ich ein 3jähriger und bekritzele eine Maltafel
  • Tag 2: Spiele dem ganzen Tag Level 1 in Computerspiel XY
  • Nacht 2: Im Traum befinde ich mich in einen ähnlichen Raum oder in einer ähnlichen Situation und male ein Mandala.

^ Also was hat dann das betreffende Level aus Computerspiel XY in dem Beispiel mit dem Thema Malen zutun, auch wenn das Level nichts damit zutun hat?

Wie sind Eure Erfahrungen? Hattet Ihr solche Träume gehabt?

Computerspiele, Leben, Kreativität, Menschen, Träume, Schlaf, Traum, Gehirn, Hirnforschung, Neurologie, Philosophie, Psyche, Traumforschung, Unterbewusstsein, Verarbeitung, Wiederholung, Assoziation, Ähnlichkeit, Erfahrungen
Kennt ihr das auch?

Wenn ihr mehrmals über Jahre hinweg über Orte träumt die es in echt nicht gibt aber im Traum denkt ihr die gibt es? Ich hab das zum beispiel dass ich immer wieder von einem Labyrinth in Griechenland träume was es glaub ich in echt nicht gibt und im Traum denke ich dass es das gibt . Also in Griechenland war ich oft mit meinen eltern bestimmt 6mal und es gibt Inseln und Orte wo wir schon mehrmals waren und ich denke dann bei diesem Labyrinth, während ich träume dass es das wirklich gibt und dass das auch einer dieser Orte ist wo ich mit meinen Eltern schon öfters war obwohl ich in echt noch nie da war. Oder ich hab das dass ich immer träume dass es am Rande von Hamburg so einen riesigen Park gibt der tropisches Wetter hat also von Natur aus und da gab es immer als ich von diesen Ort geträumt habe so flügelmaschinenkonstrukte die sich Menschen über die Schulter hängen und womit man so über den Park fliegen kann aber das ist natürlich kompletter Schwachsinn aber im Traum denke ich dass das zu Hamburg gehört 😂. Beide Fantasie Orte verbinde ich irgendwie mit schönen Sachen und ich bin im Traum gerne da und wenn ich aufwache bin ich irgendwie enttäuscht, weil ich dann in der wachwelt angekommen, natürlich weiß dass diese coolen Orte nicht wirklich existieren, kennt ihr das auch ? Habt ihr ähnliche Erfahrungen ?

Ja 64%
Nein 27%
Keiner der antwortmöglichkeiten passt 9%
cool, Insel, fliegen, Griechenland, Hamburg, Schlaf, Traum, Gehirn, Psychologie, Alltägliches, Fragebogen, Ort, Traumdeutung, Unterbewusstsein, Wiederholung, Alltägliche Dinge, labyrinth, Fantasiewelt, Traumwelt, Tropisch, Umfragebogen, Abstimmungsverfahren
Könnte unser Sonnensystem etwas einmaliges in Universum sein?

https://www.youtube.com/watch?v=1nWtKkLiNfs

Könnte unser Sonnensystem von Aliens erschaffen worden sein und haben mit unserer Sonne auch einen ewig leuchtenden Stern erschaffen und die UFOs überwachen alles.

Vielleicht gab es vor unendlich vielen vielen Milliarden Jahren eine Menschliche Zivilisation auf einen anderen Planeten, die irgendwann Roboter oder Androiden entwickelt haben und die Roboter/Androiden haben irgendwo in unserer Milchstraße unser Sonnensystem erschaffen und die Ursprungsmenschen konnten Ihr natürliches Sonnensystem nicht verlassen und starben irgendwann aus, da ihr natürlicher Heimatstern sich zu einen roten Riesen aufgebläht hat und irgendwann zum planetarischen Nebel wurde.

Vielleicht gibt es einen sich endlos wiederholenden Kreislauf.

Vielleicht läuft es so ab:

  • Unser Sonnensystem wurde erschaffen.
  • Auf der Erde entstand erstes Leben
  • Meerestiere entwickeln sich ans Land
  • Irgendwann entwickelten sich die Dinosaurier
  • Dinosaurier sterben aus
  • Es entwickeln sich neue Tiere
  • Menschheit entsteht
  • Menschheit löscht sich aus z.B. Atomkrieg
  • Tiere entwickeln sich weiter
  • Es kommt zu einer Katastrophe, die alles Leben auf dem Land auslöscht
  • Es gibt nur noch Meerestiere
  • Irgendwann entwickelten sich die Dinosaurier
  • Dinosaurier sterben aus
  • Es entwickeln sich neue Tiere
  • Menschheit entsteht
  • Menschheit löscht sich aus z.B. Atomkrieg
  • Tiere entwickeln sich weiter
  • Es kommt zu einer Katastrophe, die alles Leben auf dem Land auslöscht
  • Es gibt nur noch Meerestiere
  • Irgendwann entwickelten sich die Dinosaurier
  • Dinosaurier sterben aus
  • Es entwickeln sich neue Tiere
  • Menschheit entsteht
  • Menschheit löscht sich aus z.B. Atomkrieg
  • Tiere entwickeln sich weiter
  • Es kommt zu einer Katastrophe, die alles Leben auf dem Land auslöscht
  • Es gibt nur noch Meerestiere

usw. und das immer und immer wieder.

Vielleicht sagen wir in jeder Runde auch immer und immer wieder, das vor 4 Milliarden Jahren unser Sonnensystem entstanden ist, auch wenn es viel viel länger her ist.

  • Was meint Ihr?
  • Was könnte es für einen Sinn haben?
  • Was könnten die UFOs mit uns vorhaben?
  • Könnte es sein, das verschiedene mögliche Varianten ihrer Zivilisation durchgespielt werden und das bis in die Unendlichkeit?
Erde, Aliens, Wissenschaft, Kreislauf, Universum, Psychologie, Außerirdische, Entwicklung, Evolution, fauna, Flora, Forschung, Gott, Meinung, Philosophie, Planeten, Schicksal, UFO, unendlich, Wiederholung, Zyklus, Schöpfer, Besonderheiten, einmalig, endlos, erschaffen, höhere Macht
Tauchen im Leben sich wiederholende Muster auf?

Wenn ja, wieso ist das so?

Hat man im Laufe des Lebens nicht oft viele Situationen, die man irgendwann in irgendeiner Form schon einmal erlebt hat, aber irgendwie ähnlich sind oder das viele Dinge in irgendeiner Form wieder kommen?

Könnten alle Dinge nicht auch irgendwie in allen möglichen Formen nochmal auftauchen?

Falls wir vor unserer Geburt oder bevor wir als Kleinkind aufwachen, einen ganz langen Traum mit vielen vielen Bilder und Szenen haben, könnten es vielleicht Bilder und Szenen sein, die das gesamte Leben betreffen und in unterschiedlichsten Formen immer und immer wieder auftauchen?

Beispielszenario:

  • Person XY wird 1981 geboren
  • 1981 - 20xx: World of Warcraft in Form eines Lebens
  • 1991 - 2000: World of Warcraft in Form einer Schule (Schulgebäude besteht aus 2 länglichen Gegenüberliegenden Gebäuden, also rechts die Grundschule und links die Hauptschule)
  • 2001 - 2010: World of Warcraft in Form einer Firma (Ausbildung und Arbeitsplatz)
  • 2011 - 2020: World of Warcraft als ein MMORPG

Vielleicht existiert in dem Beispiel World of Warcraft in allen möglichen Formen z.B. Fußballverein, Mensch, Firma, Wohnung, Werkstatt für behinderte Menschen, Berufsbildungswerk, irgendein anderes Computerspiel, Bettdecke etc.

Was meint Ihr und was sind Eure Erfahrungen?

Leben, Menschen, Wissenschaft, Erlebnis, Forschung, Meinung, Muster, Sinn, Sinn des Lebens, Wiederholung, Situation, Ähnlichkeit, Erfahrungen
Hat man in ähnlichen Grundrissen auch ähnliche Situationen?

Wenn Ihr in gleichen oder ähnlichen Grundrissen wart z.B. wohnen, Schule, arbeiten etc.

Hattet Ihr auch jeweils ähnliche Erlebnisse und Situationen gehabt?

Beispielszenario:

  • Grundriss A (Raum): Person XY hat als Kleinkind auf dem Boden gelegen und mit Kreide an einer Maltafel herumgekritzelt
  • ähnelt Grundriss A (Raum): Person XY sitzt am Tisch und hat ein Mandala fertig gemalt
  • Grundriss B (Gebäude): Person XY hat eine Arbeitskollegin, die Sabrina heißt und blonde Haare hat.
  • ähnelt Grundriss B (Gebäude): Person XY hat eine Arbeitskollegin, die Sabrina aus einer anderen Firma ähnlich aussieht und ebenfalls blonde Haare hat.
  • Grundriss C (Schulgebäude): Person XY fährt immer mit dem Schulbus und der Busfahrer hat einen Gummiknüppel bei sich.
  • ähnelt Grundriss C (Firma): Person XY fährt immer mit einen Zubringer (Busunternehmen) zur Arbeit und die Arbeitskollegin in Bus ist fast blind und hat immer einen Blindenstock dabei.

etc.

Was sind Eure Erfahrungen? Wenn Ihr in eine Wohnung gezogen seid, wo ein Grundriss als Beispiel an das Wohnzimmer aus der Kindheit erinnert, hattet Ihr auch ähnliche Situationen und Erlebnisse gehabt, die Euch in dem Beispiel an etwas aus der Kindheit erinnert haben?

Wenn ja, woran liegt das und wieso ist es so? Gibt es in selben oder ähnlichen Grundrissen auch immer wieder sich wiederholende Muster?

Leben, Arbeit, Schule, Wohnung, Menschen, Psychologie, Architektur, Erlebnis, Gebäude, Grundriss, Muster, Psyche, Räumlichkeiten, Unterbewusstsein, Wiederholung, Räume, Situation, Ähnlichkeit, Erfahrungen
Machen wir immer und immer wieder dieselben Fehler (Umfrage)?

Falls wir unendliche Varianten unseres Lebens leben und auch gelebt haben, könnte es sein, dass wir immer und immer wieder dieselben Fehler machen, aber in ähnlichen Umgebungen und ähnlichen Situationen (da sich kein Leben 100%ig gleicht)?

Beispiele für Fehler:

  • Wir übernehmen uns
  • Wir fallen durch unsere Prüfungen
  • Wir schreiben schlechte Klassenarbeiten.
  • Wir begehen Verbrechen.
  • Wir Führen Kriege.
  • Wir behandeln Tiere schlecht.
  • Wir zerstören unsere Umwelt
  • Wir vernachlässigen unsere Familie und Freunde
  • Wir kommen in bestimmten Computerspielen nicht weiter z.B. Boss zu stark.
  • Wir bauen Unfälle
  • Wir Verstoßen gegen Regeln

usw.

und das immer und immer wieder und zum 18 Trionsten male.

Wenn ja, woran könnte sowas liegen? Wieso würden wir es in der nächsten Variante unseres Leben nicht anders machen? Das Problem ist, dass wir uns nicht an unsere vorige Variante unseres Lebens erinnern können.

Hätten wir eine Erinnerung an unsere vorige Variante unseres Leben, würden wir betreffende Fehler vielleicht nicht nochmal machen?

Was meint Ihr? Aber immer in ähnlichen Umgebungen, ähnliche Situationen usw.

Nein 58%
Ja 38%
Weiß ich nicht 4%
Leben, Fehler, Menschen, Tod, Wissenschaft, Kreislauf, Universum, Psychologie, Forschung, Meinung, Philosophie, Psyche, Sinn des Lebens, Unterbewusstsein, Wiederholung, Varianten, Ähnlichkeit, Multiversum, Teufelskreis, Abstimmung, Umfrage
Was kann ich machen, um Spaß am Unterricht zu haben?

Ich hasse den Unterricht, weil es meistens total langweilig ist. Alles wird hunderte Male wiederholt und die ganzen Übungen sind aus meiner Sicht aus totaler Schwachsinn. Wenn jemand was kann, macht er die Übung gut und wenn jemand was nur schlecht oder gar nicht kann, macht er die Übung schlecht oder gar nicht. Das anschließende Vergleichen macht auch kaum was besser, weil man die Fehler selber finden muss, anstatt diese durch andere aufgezeigt zu bekommen. Ich kann mich überhaupt nicht mehr im Unterricht konzentrieren, weil dieses Wiederholen nur noch nervt. Außerdem habe ich keinerlei Interesse daran, mir bei Tests Mühe zu geben, weil ich mündlich immer nur schlechte Noten bekomme, weil ich nicht mitmache, sondern einfach da sitze und was anderes mache. Am Ende steht es üblicher Weise: schriftliche Leistung im Vergleich zur mündlichen Leistung 2:6 und auf dem Zeugnis steht dementsprechend eine 4. Es gibt nämlich eine Präsenzpflicht und ich möchte schnell studieren und weiterkommen. Dafür brauche ich das Abitur, aber der tägliche Schulbesuch frustriert mich sehr. Zudem finde ich, dass man fast nichts in der Schule lernt, weil jedes Thema ziemlich Lange behandelt wird. In einem 5 Minuten Lernvideo lernt man genauso viel, wie nach 12 Stunden im Unterricht. Ich habe eine große Ablehnung gegenüber dem Unterricht und das ist schon seit der Grundschulzeit so.

Was kann ich machen, um wieder Spaß am Unterricht zu haben und beim Lernen motiviert zu sein.

Langeweile, Noten, ablehnung, Frustration, Hass, Wiederholung, stillstand
Leben wir dasselbe Leben immer und immer wieder, aber anders verpackt (Umfrage)?

Wiederholt sich in Leben selber nicht auch alles irgendwie, nur anders verpackt?

Könnte es nach dem Tod genauso sein? Also das wir ein Leben bekommen, wo man vieles aus unseren jetzigen Leben wieder findet, aber anders verpackt ist.

Ein Beispiel mit World of Warcraft:

  • Leben A (aktuelles Leben): World of Warcraft ist ein MMORPG
  • Leben B (nächstes Leben): WoW ist eine Schule, viele WoW Spieler sind gemeinsam auf derselben Schule.
  • Leben C: WoW als eine Firma verpackt, also viele WoW Spieler arbeiten in der betreffenden Firma.
  • Leben D: WoW ist eine Mietshaus mit vielen Wohnungen, dort sind viele Spieler von WoW Mieter und wohnen dort.
  • Leben E: WoW ist ein Berufsbildungswerk, viele WoW Spieler haben eine Behinderung und machen dort eine Ausbildung und wenn ohne Behinderung, dann Betreuer, Ausbilder, Berufsschullehrer usw.
  • Leben F: WoW ist eine Werkstatt für behinderte Menschen, viele Spieler aus WoW sind dort Mitarbeiter, Betreuer, Gruppenleiter usw.
  • Leben G: WoW ist Final Fantasy VIII, es wird von allen WoW Spielern gekauft und gespielt.

usw., in dem Beispiel wäre World of Warcraft in jeden weiteren Leben immer als etwas anderes verpackt, aber es ist immer noch irgendwie World of Warcraft.

In Leben G wäre in dem Beispiel die Final Fantasy VIII Weltkarte dieselbe, wie die Weltkarte von Azeroth, also WoW als Final Fantasy VIII verpackt.

Wenn in nächsten Leben etwas dasselbe nochmal ist, also z.B. World of Warcraft nochmal als MMORPG, dann hätte es auch dieselbe Weltkarte, dieselben Spieler, dieselbe Story, dieselben Kreaturen usw.

Bei Firmen genauso, also gleiches Gebäude = Gleiche Leute, gleiche Aufträge, gleiche Produktionen usw.

Es gibt auch Deja Vu Erlebnisse, vielleicht erlebt man viele Dinge nochmal, da als Beispiel das Gebäude der Firma dieselbe ist wie in vorigen Leben und dort auch vereinzelte Situationen auftauchen, die man in vorigen Leben ebenfalls hatte.

Was meint Ihr? Könnte es sein, dass wir in jeden weiteren Leben vieles irgendwie wiederfinden, was wir in dem Leben vorher hatten?

Weiß ich nicht 45%
Nein 40%
Ja 15%
Leben, Menschen, Variation, Erlebnis, Gesellschaft, Meinung, Philosophie, Wiederholung, Situation, Deja-vu, Multiversum, nach dem tod, Abstimmung, Umfrage
Letztes Abiturjahr an einer anderen Schule wiederholen (NRW)?

Hallo, folgendes Problem: Ich bin im letzten Schuljahr eines Gymnasiums (12., G8) und bezweifle, dass ich zum Abitur überhaupt zugelassen werde und hatte daher die Idee, falls ich es wirklich nicht schaffen sollte, an einer Gesamtschule die 13. Klasse zu wiederholen.

Ich habe Hoffnung, dass es mir dort evtl. leichter fällt, weil da die Konkurrenz (leistungs-/willensstarker Schüler) geringer und die Lehrer humaner sein könnten (zumindest eher als an meiner Schule, das sollte keinen Gesamtschüler angreifen)

Zur dieser Idee hat mich übrigens meine viel zu anspruchvolle Deutschlehrerin verleitet, bei der ich den LK letztes Schuljahr unter 4 Punkten hatte... und somit nicht mal mein Fachabi habe, da ich mich zu sehr darauf fokussiert habe als auf meinen Geschichts LK, der eigentlich hätte halbwegs besser laufen können).

Ich frage mich nur... ist der Gedanke sinnvoll? Geht das überhaupt (in NRW)? Ich möchte das Abitur wirklich gerne beenden und nicht um nach 3 verschwendeten, kostbaren(!) Jahren mit nichts dazustehen, das könnte ich mir nie im Leben verzeihen..

PS: Es ist nicht so, dass ich mich nicht anstrengen würde (ich habe wirklich wie 'ne verrückte Nächte durchgemacht, um Hausaufgaben und für Klausuren zu lernen), es ist halt zum größten Teil die Konkurrenz und damit auch die hohen Erwartungen der Lehrer, die mir Steine in den Weg stellen.

Abitur, Abitur nachholen, Schulwechsel, Wiederholung
Grundschuldirektorin setzt mich unter Druck kann ich so diesen Brief abschicken wie findet ihr den?

In der Klasse sind zu viele Kinder 26 und meine Tochter ist nicht einzigste schlechte, aber nur sie wird zum sitzen bleiben gedrängt. Das Kind hat so viele Freunde in der Klasse und möchte auf jeden Fall nicht die Klasse wiederholen.

Auf dem ständigen und stetigen Druck der Direktorin habe ich nun diese Antwort an die Klassenlehrerin verfasst:

Aufgrund meiner krebs Erkrankung und die Probleme meiner Tochter in der Schule, habe ich mich an das Jugendamt gewandt. Sie haben mich an die Schulpychologische Beratungsstelle weitergeleitet. Das Jugendamt möchte meine Familie in dieser schwierigen Zeit, auch weiterhin unterstützen.

Dieser Zustand belastet mich sehr und ich versuche mein gesamtes Leben wieder auf zu bauen. Ich verstehe euch seitens der Schule, aber bitte versteht auch mich, ich kann nur soviel wie ich kann. Das Jugendamt ist auch der Meinung, das freiwilliges wiederholen im Fall meiner Tochter andere Probleme mit sich mitziehen könnte. 

Ich weiß das meine Tochter in der Schule nicht abliefert und sich in vielen Punkten drückt. Zu Hause kann Sie um einiges mehr und traut sich auch mehr. In der Schule hat sie dann eine Blockade. 

Ich möchte gerne die Hilfsmittel der Stadt in Anspruch nehmen und dann eine wohl überlegte Entscheidung zu Gunsten von meiner Tochter treffen. 

Von dieser Nachricht darf Frau xx Schuldirektorin gerne zur Kenntnis gesetzt werden. Das Jugendamt sieht es dringend vor, meine Tochter Schulpycholpgisch begutachten zulassen. Weil Frau xxx der Meinung war das würde keinen Erfolg für meine Tochter bringen.

Wir können gerne ein persönliches Gespräch führen, nach dem ihr ein Gespräch mit der Schulpychologin hattet. 

Ein schönes Wochenende 🤗

Schule, Familie, Wiederholung

Meistgelesene Beiträge zum Thema Wiederholung