Oberstufen Wahlfächer?

Hallo, mein Lehrer hat mich gerade angerufen und meinte, dass der Geographie LK nicht zustande kommt. Jetzt muss ich bis morgen wieder alles umwählen, da ich Geographie als einziges Fach sicher gewählt habe und vielleicht noch zumindest in der mündlichen Prüfung möchte. Ich weiß, dass das sehr individuell ist und deswegen schreibe ich hier kurz über ein paar Themengebiete und vielleicht gibt es demnach ganz allgemeine Erfahrungen von euch oder euren Mitschülern, was einfacher fällt und was sehr anstrengend ist. Ich möchte nämlich nicht 5 Stunden in der Woche in einem Fach sitzen, das ich nicht mag oder nicht kann und dann noch davon eine Prüfung schreiben.

  • In Deutsch bin ich schriftlich zwar sehr gut, aber ich will da nicht 5 Stunden die Woche Deutsch lernen 😴😴
  • In Mathe kann man eigentlich alles berechnen wenn man die Vorgehensweise gelernt hat und demnach finde ich das auch mündlich komplett unsinnig
  • Biologie habe ich zum Auffüllen gewählt, aber es könnte auch Chemie sein (bin mir gerade zu unsicher, tut mir leid). Ich bin mir gerade auch nicht sicher ob ich NWT anstelle von Biologie als LK nehmen könnte und dann Bio, Chemie und Physik komplett streichen dürfte oder Chemie vielleicht nur als Basiskurs nehmen kann
  • Gemeinschaftskunde und Wirtschaft liegen mir beide nicht so gut, da es vielleicht auch einfach meine Lehrerin in den letzten 4 Jahren langweilig rüber gebracht hat...
  • Latein hab ich als 3 Stünder, da ich so mein großes Latinum ohne Prüfungen bekomme und der LK kommt sowieso nicht zustande
  • Englisch habe ich noch gewählt, weil mir das als wichtig erscheint und ich die Sprache weiterhin verbessern will
  • Gl unten ist Geologie, da ich mir das auch spannend vorstelle und schon in den Projekttagen Spaß daran hatte

Ich glaube das unterscheidet sich in ganz Deutschland bzw ganz BW aber ich habe unten auch noch meinen alten Wahlbogen eingefügt.

Ich freue mich über jede einzelne Antwort und hoffe, dass mir jemane ein bisschen helfen kann, denn ich bin gerade nur noch gestresst.

LG

Oberstufen Wahlfächer?
Schule, Abi, Abitur, Oberstufe, Wahlfach, Ausbildung und Studium
Wie sehr ähnelt Latein, Alt Griechisch?

Guten Tag,

Ich gehe nun in die 8. Klasse auf ein altsprachiges Gymnasium und nun können wir für die 9. Klasse, uns für ein Wahlfach entscheiden.

Ich habe jetzt schon 3 Jahre Latein und meine Leistungen dort sind so nana, aber Interesse an der Sprache und dem Unterricht verblasste nie.

Jetzt würde ich gerne jemanden fragen, der selbst Latein hatte und später Altgriechisch, ob die Leistungen und Kenntnisse von Latein in Altgriechisch eine große Rolle spielen oder ob man auch mit sehr schlechten Leistungen in Latein dort in ruhe einsteigen kann, (das eine neue Sprache so oder so immer später viel Leistung fordert etc. ist mir bewusst, aber wie weit die Kenntnisse aus Latein gefordert werden und eine Rolle spielen, ist mir sehr wichtig und daher auch diese Frage hier.)

Ich hoffe, dass nur Antworten von Leuten kommen, die selbst dieses Fach (Altgriechisch) hatten und mir das gut erklären können, also bitte keine Antwort von Leuten die nichts davon wissen.

Mir ist lediglich wichtig, wie viel Stoff aus Latein gefordert wird in Griechisch, wie sehr man mit Vorkenntnissen gelehrt wird und ob man Wort wörtlich am Arsch ist, wenn man in Latein davor sehr Faul war?

Vielen Dank und bitte nur Antworten, wenn ihr alles gelesen habt und auch aus euren Erfahrungen mit diesem Fach reden könnt!

,,Danke’‘, jetzt schon für alles!

Schule, Sprache, Altgriechisch, Latein, Wahlfach, Ausbildung und Studium
Wahlfächer Abitur?

Hallo liebe Helfer, ich hatte bereits schonmal so eine ähnliche Frage gestellt, aber daraus wurde ich nicht wirklich schlau und starte noch einen Versuch und hoffe, dass mich hier irgendwer weiterbringen wird:-) Ich gehe in den 10. Jahrgang eines Gymnasiums in Niedersachsen und mir wurde gesagt, dass wir ca. im 2. Halbjahr (also nicht mehr so lange hin) unsere Fächer wählen sollen. Dabei gibt es ja 3 Profile: ein sprachliches Profil (A), ein gesellschaftliches Profil (B) und ein naturwissenschaftlisches Profil (C). Ich habe mir bereits schon überlegt NICHT das C-Profil zu wählen. Das A-Profil gefällt mir schon etwas mehr und ich könnte mir auch vorstellen, dieses anzustreben. Jedoch habe ich keine Ahnung, wie dann dieses Profil aufgebaut ist. Man muss ja eine Sprache nehmen, da fällt die Wahl auf Englisch. Kann mir jemand erklären, wie dann so ein A-Profil aussehen könnte? Also Möglichkeiten von P1-P5 nennen? Oder grundlegene Infos? Und was bedeutet es, wenn das Abitur nicht anerkannt wird? Das habe ich mal irgendwo mitgekreigt. Die Person hatte dann zu viele Unterkurse oder so.

Und es wäre sehr lieb, wenn IHR mir das erklärt. Aus Wikipedia werde ich nicht wirklich schlau und auf unserer Schulpage steht das nicht. Meine Eltern kann ich nicht fragen, das 1. mein Vater selber kein Abi gemacht hat und selbst Fragen offen hat und 2. mein Mutter ihr Abi nicht in Deutschland absolvirte. Meine Lehrer werde ich in den Ferien nicht fragen:-) Wenn ihr irgednwelche anderen Seiten findet, wo ihr euch denk 'WOW, das ist verständlich erklärt! Das versteht auch eine 16-jährige, die keine Ahnung von irgednwas hat', her damit:D

Danke schonmal! Habt einen schönen Tag und ich wünsche euch allen schonmal einen guten Rutsch:-)

Schule, Abitur, Gymnasium, Niedersachsen, Profil, Wahlfach
Was soll ich tun | Schule | Wahlfach | Recht?

So...Meine Freundin und ich wiederholen beide die zehnte Klasse. Die Sache ist jetzt aber, dass man bei unserer Schule am Ende der 7ten Klasse ein Wahlfach wählt. Spanisch, NWT (Naturwissenschaften) und Bildende Kunst. Meine Freundin und ich hatten seid der 8ten Klasse Kunst als Hauptfach (4 Stunden die Woche) und waren recht gut darin - wir hatten beide eine 2 am Ende der 10ten Klasse (beim ersten Mal). Das Problem ist jetzt nur, dass die Stufe, die damals unter uns war (in der wir jetzt sind) gibt es kein Kunst als Wahlfach - es ist nicht zustande gekommen aufgrund zu weniger Schüler, die es wählten. Nun hatten wir 3 Jahre Kunst und wurden nun gezwungen NWT als Profilfach zu nehmen. Das ist für uns beide ein sehr großes Problem, da wir aufgrund dieser (schrecklichen) Fächer wiederholen dh. wir sind schlecht darin. Außerdem hat der Rest der NWT Schüler 2 Jahre Vorwissen. Wie man vielleicht versteht ist diese Situation sehr unfair uns gegenüber, da wir nie mit diesem Fach zu tun hatten und jetzt wie alle anderen Schüler benotet werden. Und wir wissen jetzt schon, dass dieses Fach am Ende mies benotet werden würde und diese weitaus schlechtere Note würde im Abiturzeugnis stehen...natürlich wäre es uns lieber, wenn die Kunstnote des letzten Jahres darinstehen würde.

Meine Frage ist jetzt, was sollen/können wir tun? Wir haben schon vor zu einem Vertrauenslehrer zu gehen oder zum Schulamt.. Welches Recht haben wir? Was kann man tun? Bitte kein ,,da kann man nichts machen'' - ich brauche nicht noch mehr Negativität. Danke.

Es ist wirklich eine dumme Situation, da sowas an unserer Schule auch noch nie vorgekommen ist...Ich weiß es ist sehr kompliziert aber ich bin verzweifelt und die Schule ist für mich psychisch auch ohne diese Sache schon genug.

Ich hoffe wirklich, dass mir jemand helfen kann.

Schule, Recht, Fach, Wahlfach

Meistgelesene Fragen zum Thema Wahlfach