Musik/ Kunst in der Oberstufe (Bayern; G8)

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hey. Ich habe Musik als Leistungskurs.

meine "Basis" damals für diesen LK war: Ich spiele mehrere Instrumente, kann 3 Notenschlüssel " fließend" lesen.

meine Erfahrung damit war: Mein damals bereits vorhandenes Vorwissen hat bei Weitem nicht gereicht. Man muss viel dazu lernen, manchmal auch nicht gleich verständliches. Auch der Quintenzirkel gehöet zum Basiswissen, denn man braucht ihn immer wieder. So etwas kann man aber lernen. Dennoch solltest du definitiv Spaß an der Musik haben! Und nicht nur das Fach wählen, weil es keine Alternative gibt.

Wir machen viel Praktisches, musizieren nehrstimmig mit vielen Instrumenten und hören z.b jede stunde ein neues Hörbeispiel. Das ist natürlich auch nicht auf jeder Schule so, aber langweilig finde ich es definitiv nicht. Ich habe aber auch immer Spaß an der Musik.

Ich würde dir deshalb empfehlen, Kunst zu nehmen. Beide Fächer werden oft unterschätzt, aber ich denke in Kunst hat man bessere Chancen.

Viel Glück für die Oberstufe hehe lg Selina

Update: Hab mich für Kunst entschieden. Für mich war das auf jeden Fall die richtige Entscheidung :)

0

Kunst.

Ich habe letztes Jahr (in Bayern) Abi gemacht und in der Oberstufe Kunst gewählt, weil ich relativ gut zeichnen kann und mir alle handwerklichen Aufgaben sehr viel Spaß machen. Es war wirklich eine gute Wahl. Ich habe am Ende sogar in Kunst Kolloquium gemacht, weil mir die Theorie auch sehr leicht gefallen ist.

Als praktische Aufgaben im Kunstunterricht und auch im Praxisteil der Klausur (zählt 1:1) haben wir mit Bleistift und Kohle gezeichnet, mit Acryl und Öl gemalt, mit Tusche und Feder kalligraphiert und mit Ton getöpfert. Und wirklich jeder, der sich einigermaßen Mühe gegeben hat, hat in diesem Teil immer über 10 Punkte bekommen.

Im theoretischen Teil der Klausur haben wir uns mit Kunstgeschichte, Malerei, Architektur und Design beschäftigt. Ok, ich gebe zu, dass das auch nicht immer sehr spannend war, aber teilweise war es schon interessant. Außerdem musste man für die Klausuren im Vergleich zu anderen Fächern nicht wirklich viel lernen, weil das meiste mit ein wenig Grips selbsterklärend ist, und sonst muss man nur ein bisschen interpretieren können.

Viele meiner Freunde haben aber Musik gewählt. Wirklich jeder hat beklagt, dass es sehr viel Stoff war, und oft auch ziemlich kompliziert. Die meisten von ihnen haben mindestens ein Instrument gespielt und konnten natürlich Noten lesen, aber viel gebracht hat das offenbar nicht. Eine Freundin von mir hat auch in Musik 15 Punkte geschafft, aber das war wirklich die absolute Ausnahme. In Kunst waren bei sehr vielen Schülern 13, 14, 15 Punkte absolut keine Ausnahme.

Also völlig egal, ob du musikalisch oder künstlerisch begabt bist: Wenn Musik nicht dein ganzes Leben einnimmt und du ein musikalisches Wunderkind bist, wirst du in Kunst auf jeden Fall viel leichter an viel bessere Noten kommen. Und ganz ehrlich: in der Oberstufe hast du so schon genug zu tun, da kommt ein Fach, für das man nicht ganz so viel tun muss, ganz gelegen.

Viel Erfolg weiterhin!

Kunst

Hallo, also ich bin in der 11. und habe Kunst und finde es super. Ich kann zwar auch Gitarre spielen und Noten lesen, aber meine Klassenkameraden, die Musik gewählt haben, meinen alle, dass es ziemlich schwierig ist.

Letztendlich musst du es natürlich selbst entscheiden aber ich bin mit meiner Wahl sehr zufrieden :)

Lg und viel Glück bei der Entscheidung und dass es die richtige für dich ist :)

Danke :D was macht ihr so in Kunst, Theorie& Praxis?

0

Was möchtest Du wissen?