Oberstufe: Musik oder Kunst wählen?

4 Antworten

Es ist schon traurig, dass sich so oft alles an den Noten orientiert. Wenn es nach mir ginge, sollte man die in diesen beiden Fächern ganz weglassen und stattdessen nur sowas mit wie "mit Interesse teilgenommen" etc. ins Zeugnis schreiben.

Du kannst weder mit einer 1 in Musik noch in Kunst ein Studium in diesen Richtungen aufnehmen, da sich diese Hochschulen einen Dreck um die Schulnoten kümmern, in BWL ist es aber schon wichtig. Ist doch irgendwie voll paradox ?

Ich finde eigentlich beide Fächer unverzichtbar, denn hier handelt es sich um Kulturfächer, im Gegensatz zu Fächern wie "betriebliches Rechnungswesen" am Berufsgymnasium.

In jeder Schule ist es etwas verschieden. Aber hier bei mir ist Kunst chillig. Wir machen je Quartal ein Projekt und unser Lehrer ist streng! Jedoch keine Tests oder sonstiges. Die Musik Kurse schreiben Tests (auch die die mündlich haben). Müssen mehrere Projekte machen und so...
Und außerdem musst du die Noten in Musik auswendig können. Ich mein auch das mit "Dur" und so

Kunst ist sehr viel einfacher, da man dort auch andere Sachen macht als Zeichnen, und natürlich theoretischen Unterricht, in welchem man mündlich sehr gut mitmachen kann

Was möchtest Du wissen?