Was kann man mit Seminarkurs in BaWü ersetzen?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Hallo mmadike,

Das ist schnell beantwortet:

Da dein Seminarkurs etwas mit Geschichte beinhaltet, kannst du sowohl das 4. Prüfungsfach, als auch das 5. Prüfungsfach mit der Seminararbeit ersetzen. Jedoch entweder oder.

Was du auf jeden Fall machen muss, sind...

1. Prüfungsfach: GMT
2. Prüfungsfach: Mathematik
3. Prüfungsfach: Deutsch bzw. Englisch (je nach dem, was du wählst)

Du kannst deinen Seminarkurs übrigens auch als 2 Kurse von deinen insgesamt 36 Kursen abrechnen lassen, dann aber musst du auch beide weiteren Prüfungsfächer belegen.

4. Prüfungsfach: Religion bzw. Geschichte (je nach dem, was du wählst)
5. Prüfungsfach: Ein Fach deiner Wahl, wenn es nicht schon schriftlich belegt wurde - dies ist eine mündliche Prüfung.

Solltest du weitere Fragen haben, kannst du dich gerne melden.

Viele Grüße

J6X22M


P.S.: Darf ich fragen, wo deine Schule liegt? (-:

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
mmadike 02.07.2016, 00:56

Vielen Dank für solch eine ausführliche Antwort. Meine Schule befindet sich in Karlsruhe:)

Eine Frage habe ich noch, auch wenn sie etwas doof ist. Als NWA-Fach habe ich Physik ausgewählt. Jedoch bin ich in allen NWA-Fächern sehr schlecht, stehe also momentan auf 2 NP in Physik :/ Kann ich deswegen zum Abitur nicht zugelassen werden, und lässt sich Physik überhaupt klammern?

0
J6X22M 02.07.2016, 11:32
@mmadike

Hier auf GF gibt es so oft Fragen zu lesen, die wirklich doof sind. Du brauchst dir mit dieser hier gewiss keine Sorgen zu machen!

Wie ich es herauslese, hast du in der Eingangsklasse Physik als dein 4-stündiges Fach gewählt und das bedeutet leider, dass später auch alle 4 Kurse (das bedeutet, alle 4 Noten der 4 Halbjahre der Jahrgangsstufen 1 und 2) abgerechnet werden müssen.

"In allen NWA-Fächern" - heißt das, dass du auch Biologie und Chemie weiterhin als Wahlfächer belegt hast? Dann sind diese sicherlich nur 2-stündig und du hast die Möglichkeit, am Ende jeweils Kurse auszuklammern, also jeweils nur 2 Kurse abrechnen zu lassen. Oder eben keinen, wenn du andere, bessere, Wahlfächer hast.

Wirf mal einen Blick hier hinein, so wird dein späteres Abi-Zeugnis in etwa aussehen:

https://www.cmh-soft.de/site/winprosa/im/1002/abiz.jpg

Links ist die Leistung aufgelistet, welche man in den 2 Jahren erbracht hat. Hast du am Ende mehr Kurse, als für die Allgemeine Hochschulreife nötig (36 Kurse) ist, so werden die schlechtesten geklammert und nicht bewertet - beachte dabei, dass bestimmte Fächer jedoch gewertet werden müssen.

Um nun noch auf die Unterpunktung einzugehen, zitiere ich aus dem Leitfaden 2016: "Von 36 Kursen dürfen [...] höchstens [...] 7 Kurse mit weniger als 5 NP bewertet sein". Durch Anrechnung von mehr als 36 Kursen gibt es eine Ausnahme, doch hier sollest du am besten bei deinen Lehrern nachfragen, da ich darüber nichts Genaueres  weiß.

Solange du jedenfalls nicht auf 0 NP kommst und darauf bedacht bist, möglichst nicht mehr als 7 Kurse insgesamt in den 2 Jahren zu unterpunkten, musst du keine Befürchtung haben, nicht zugelassen zu werden.

Viele Grüße und Erfolg für´s Abi 2017,

J6X22M

0
mmadike 04.07.2016, 07:44

Dankeschön:)

0

Was möchtest Du wissen?