Welche Fächer braucht man beim Abitur in Baden-Württemberg?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hey,

letztes Jahr war ich an der Reihe mit der Kurswahl (Gymnasium; BW). Von dem her hoffe ich, dir trotz meiner relativ späten Antwort ein wenig helfen zu können. :)

Zunächst einmal gibt es die Kernfächer Deutsch und Mathematik, die du vierstündig belegen musst. Abwählen dieser Fächer ist nicht möglich.

Als nächstes Kernfach muss eine Fremdsprache folgen: In deinem Fall wäre das Englisch, könnte ab auch jede andere ab spätestens Klasse Acht begonnene Fremdsprache sein.

Beim vierten Kernfach hast du die Wahl zwischen einer weiteren Fremdsprache oder einer Naturwissenschaft (Biologie, Chemie oder Physik). So wie ich aus deiner Frage herausgelesen habe, wirst du wohl eine der Naturwissenschaften der Fremdsprache vorziehen.

Das fünfte und letzte Kernfach ist frei wählbar, bedeutet also, dass es jedes x-beliebige Fach sein kann. Entweder eine weitere Fremdsprache, eine weitere Naturwissenschaft, Fächer aus dem gesellschafts-wissenschaftlichen Bereich (Geschichte, Politik, Religion/Ethik, Wirtschaft o. Geographie), Fächer aus dem literarisch-künstlerischen Bereich (Musik oder Kunst) oder auch einfach Sport. Wahrscheinlich wirst du auch hier wieder eine Naturwissenschaft wählen.

Wenn du unbedingt willst, kannst du auch noch ein sechstes Kernfach belegen, wovon ich dir jedoch abrate, da dies noch mehr Arbeit als sowieso schon bedeutet und der Stress und Druck zu viel wird. Du musst bedenken, dass du dadurch nochmals vier Klausuren mehr pro Jahr schreibst, was eigentlich nicht sein muss. Die Oberstufe ist auch mit "nur" fünf Kernfächern anstrengend genug.

Kommen wir zu den zweistündigen Kursen (Ich gehe jetzt mal davon aus, dass du als weitere Kernfächer Englisch und zwei Naturwissenschaften gewählt hast, da es sonst zu kompliziert würde.)

Du kannst dich einmal zwischen Kunst und Musik entscheiden oder auch – wenn du unbedingt möchtest – beides wählen. Hinzu kommen dann noch weitere Fächer wie Geschichte, Religion/Ethik, Sport, Politik und Geographie. Die beiden zuletzt genannten Fächer finden dabei im Wechsel statt, sprich: Im ersten Halbjahr hast du Politik, in den nächsten beiden nur Geographie und im letzten dann wieder Politik. Rein theoretisch könntest du jetzt noch die dritte Naturwissenschaft zweistündig belegen, was aber aufgrund deiner zwei Naturwissenschaften als Kernfach kein Muss ist.

Darüber hinaus besteht die Möglichkeit, diverse Wahlfächer zweistündig zu belegen. Diese hängen jedoch immer davon ab, ob sie von deiner Schule angeboten werden. Hier ein paar Beispiele: Philosophie, Psychologie, Informatik, Astronomie, Literatur und Theater, Geologie....

Insgesamt musst du pro Halbjahr auf mindestens 32 Wochenstunden kommen. Solltest du darunter liegen, kannst du – wie bereits erwähnt – Wahlfächer zusätzlich besuchen, um auf die nötige Stundenanzahl zu gelangen. Die kompletten vier Halbjahre müssen zusammen mindestens 128 Stunden ergeben. Ich rate dir dazu, mehr Kurse als nötig zu besuchen, da du so ausgleichen kannst, falls du einen Unterkurs (auf dem Zeugnis unter fünf Punkten) belegst. Der maximalen Stundenanzahl sind prinzipiell keine Grenzen gesetzt. Aus Erfahrung kann ich dir aber sagen, dass es ab ungefähr 38 Wochenstunden „zu viel“ wird.

Solltest du noch Fragen haben, schick mir einfach eine Nachricht - ich helfe dir gerne weiter! Ansonsten kannst du auch mit einem Oberstufenberater an deiner Schule reden, der wird dir sicherlich auch kompetenten Rat geben.

Ich wünsche dir für deine Kurswahl alles Gute und ganz viel Erfolg in der Oberstufe! :)

Für solche Fragen ist dein Tutor und Oberstufenberater zuständig. Außerdem sollte soetwas vor der Wahl erklärt werden.. Gibts sowas bei dir nicht?

Des is bei uns erst viel später will jetzt schon machen ^^

0

Was möchtest Du wissen?