Habe ich bei dieser Aufgabe alles Richtig gerechnet?

Hallo,

ich habe in der Schule gelernt wie man mit den Größen Druck, Kraft und Fläche die jeweils unbekannte Größe ausrechnen kann. Ich habe dazu auch eine Aufgabe gerechnet, bin mir aber nicht ganz sicher ob das Ergebnis stimmt. Kann mir jemand sagen, ob mein Rechenweg und somit auch das Endergebnis richtig ist.

Hier ist die Aufgabe:

In einer Wasserleitung gibt es einen Druck von 6,5 bar. Wie viel Kraft braucht man, um den Wasserhahn zuzuhalten, wenn der Durchmesser der runden Austrittsstelle 2 cm beträgt?

Das ist mein Rechenweg:

Erstmal habe ich die Formel p(Druck)= F(Kraft) / A(Fläche) nach der gesuchten Größe F umgeformt, sodass die Formel jetzt pA=F lautet.

Dann habe ich A, also den Flächeninhalt der Austrittsstelle, ausgerechnet:

A= pi(1cm)²= pi cm²

Anschließen habe ich die 6,5 bar in 650000 Pa umgerechnet, denn das ist ja das Gleiche wie 650000 N/m². Das habe ich dann wieder in 65 N/ cm² ungerechnet, sodass sich das cm² in der späteren Rechnung rauskürzt.

Dann habe ich einfach in die Formel eingesetzt:

65 N/cm² * pi cm²= F

Mit dem Taschenrechner habe ich das ausgerechnet, es kam gerundet 204, 20 raus. Also habe ich mir folgenden Antwortsatz notiert:

Um den Wasserhahn zuzuhalten benötigt man ungefähr 204, 20 Newton.

Ich würde mich freuen, wenn mir jemand helfen kann!

LG Lukas

Schule Kraft Luftdruck Druck NWT Physik Flächeninhalt Schulaufgabe
2 Antworten
Was ist die richtige Antwort auf diese Aufgabe zu Widerständen?

Hallo!

Wir haben heute eine Klassenarbeit in NWT geschrieben. Eine Aufgabe hat ich zuerst ganz gut im Griff, dann war ich aber plötzlich durch mein Ergebnis verwirrt. Irgendwie hatte ich aus irgendeinem Grund das Gefühl "das könnte nicht sein". Mein Freundin hat auch etwas anderes rausbekommen, aber weil ich nicht verstehe was ich falsch gemacht hab, hier einfac die Aufgabe (s. Bild).

Gegeben ist: R1=1 kOhm; R2=3 kOhm; R3=6 kOhm; U=12V

Gesucht ist: I1 & R Gesamt

Kann mir jemand die Lösung & den Lösungsweg schreiben? Hab I1=0,006A & Rges=3000 Ohm rausbekommen, aber es kommt mir so falsch vor...**

Mein Rechenweg soweit ich mich erinnere: 1) I1=I2+I3; I2=U/R2=12V/3000Ohm=0,004A I3=U/R3=12V/6000Ohm=0,002A 0,002A+0,004A=0,006A

2) Erster Versuch war mit R=U/I, kann mich aber nicht mehr erinnern was ich da alles angestellt habe weil am Ende hab ich es doch anders gemacht.

Zweiter Versuch: 1/Rparallel=1/R2+1/R3=1/3000Ohm+1/6000Ohm=3/6000Ohm -> Kehrwert: Rparallel=6000Ohm/3=2000Ohm Rges=Rparallel+R1=2000Ohm+1000Ohm=3000Ohm

Bin mir fast zu 100% sicher dass ich irgendwas vergessen oder verwechselt habe. Wir haben diese Woche 4 Arbeiten geschrieben & da war die Woche auch so schon stressig genug ._. Hab dafür aber alle anderen Aufgaben ziemlich sicher geschafft. Also eine 2 hab ich selbst wenn diese ganze Aufgabe flasch ist. xD

Schule Technik Elektronik Rechnen Klausur NWT Widerstand
1 Antwort
nwt niederschlagsmesser bauen regentropfen dosieren?

hallo hab mal ne frage zur niederschlagsmessung :)also ich und ein kumpel müssen in nwt so einen niederschlagsmesser bauen (als kleines projekt) .Wir könnten ja einfach einen becher mit einer skala nehmen, aber wenn man ihn über 24 stunden stehen lässt un er dann voll ist stimmt die messung ja nicht. Wenn wir jetzt ein gefäß nehmen, müssten wir ein ventil machen, dass sich öffnet, sodass das wasser rausfließt die messung sich "resetet". aber erstens wäre das bisschen ungenau (1. wenn wasser reinregnet während das ventil offen ist? 2. verdunstung?). Deshalb haben wir überlegt, dass das wasser nicht gespeichert wird, sondern nur durchfließt und das gemessen wird.Das wollten wir mit einem wasserrad erreichen, dass sich bei 1 ml Wassergewicht um eine schaufel dreht. dann ist ein uhrwerk angeschlossen (der zeiger wird durch die drehung des wasserrades bewegt und misst so die niederschlagsmenge über 24 stunden (siehe bild)ABER: wenn nur ein paar tropfen auf die schuafeln des wasserrades regnen, dreht es sich ja nicht, d.h. es wird ungenau. und außerdem, wenn es regnet, während das rad sich dreht, wird es noch ungenauer!und deshalb diese frage: Habt ihr dafür eine lösung??? Oder wisst ihr eine andere möglichkeit, den niederschlag exakt zu messen??

Grüße und sry für Groß- und Kleinschreibung hab nicht viel zeit muss noch lernen

DANKE an diejenigen, die Text ganz durchgelesen haben und vielleicht eine Antwort wissen :)

Wasser Schule Aufgabe NWT Projekt Regen
1 Antwort

Meistgelesene Fragen zum Thema NWT

Umrechenen von g/cm³ in kg/m³?

8 Antworten

Volumen von Sauerstoff in gramm umrechenen?

4 Antworten

Wofür sind M+ und M- Taste am Taschenrechner?

5 Antworten

Weiß jemand, ab wie viel Grad Luft flüssig wird?

5 Antworten

Wieviel Volt sind ein Watt?

6 Antworten

LÖslichkeit von Glucose in Ethanol Wasser Und Pentan!

2 Antworten

Hat Wasser oder Orangensaft die geringere Dichte?

4 Antworten

Was ist Elektronegativität/ positivität?

5 Antworten

Referat-Ideen zum Thema 'Energie'

4 Antworten

NWT - Neue und gute Antworten

Beliebte Themenkombinationen