Soll ich mich bei der Tagesmutter entschuldigen (Partner kam viel zu spät)?

Hallo,

ich bin immer bis jetzt pünktlich gekommen um meinen Sohn (1,5 Jahre) zur Tagesmutter zu bringen (er ist erst seit 2 Tagen dort).

nur mein Partner hat immer extreme Probleme damit, da sein Arbeitgeber kein Verständnis zeigt, Es wehement verneint und ihn weder früher kommen und dafür früher gehen lassen will. (Er hat um kurz vor halb 4 aus.)
Das Kind sollte generell um 15:40 Uhr schon abgeholt sein. (Die Tagesmutter macht generell nur bis 15:30 uhr)

ich habe ihr gestern gesagt nachdem mein Partner mir um 15:38 uhr geschrieben hat, das er erst jetzt aus der Firma draußen ist da sie ihn noch mit Aufgaben bombardiert haben,

das er um 15:45 ungefähr da sein wird.
am Ende Kam er um 15:55 Uhr.
ich weis das die Zeit extrem getacktet ist bei uns allen, aber mein Partner ist generell eine Schlaftablette und braucht extrem lange um von a nach b zu kommen. Und das sogar mit Auto, wobei ich die öffis nutzen muss und trotzdem pünktlich bin morgens.

Der Arbeitgeber aber (wie schon gesagt) will davon nichts hören und sagt das er ihn nicht früher gehen lassen wird um seinen Sohn pünktlich abzuholen.

Da ich aber in der Zeit arbeiten (9:00 Uhr bis 18:00 uhr) bin, kann ich ihn leider nicht selbst holen (zumal mein Partner das Auto hat da ich selbst seit kurzem im Home Office angestellt bin nach langer Arbeitslosigkeit).

Wäre es angebracht sich dafür zu entschuldigen das er bei der ersten Abholung zu spät war? Ich selbst hasse es zu spät zu sein….
Heute hat er etwas früher aus und da würde er auch pünktlich kommen…

lg

Eine Entschuldigung ist angebracht 94%
Anderes 6%
Für sowas brauchst du dich nicht entschuldigen 0%
Kinder, Partner, Tagesmutter
Tagesmutter ständig krank? Beendigung der Betreuung?

Hallo, seit Oktober 2020 wird meine Tochter von einer Tagesmutter betreut die ständig Krank ist wir haben bis zum 05.07 noch kein einziges Mal 2 Wochen durchgemacht ohne das sie wieder etwas hat. Mal 1 Tag mal 2 Tage mal 2 Wochen. Immer von Sonntag auf Montag, oft kommt die Info am selben Morgen. Oft fehlte Sie für private Gründe. Im Januar hab ich das Jugendamt angeschrieben und es gab ein Gespräch. Es ist bis heute nicht besser geworden. Vertretungen bietet das Jugendamt nicht an. Da ich eine 3 Monatige Kündigunsfrist und ab August mein Kind sowieso in den Kindergarten kommt mussten wir viel Geduld zeigen und konnten für so einen kleinen Zeitraum keine andere Tagesmutter finden. Es gab am 04.7 ein Gespräch mit der Tagesmutter was eskaliert ist. Laut ihrer Aussage kommt ihr Körper am WE runter weil sie ihren Stress verarbeitet und somit am Montag oft ausfällt uns sehr viel mehr. Ich habe beschlossen das mein Kind bis Ende des Monats nicht mehr hingeht und hab mein Kind nach Hause genommen. Ich habe das Jugendamt informiert die das so aufgenommen haben. Dort haben die eine komplette Liste der Fehlzeiten was auch von anderen Eltern bemängelt wurde. Das Jugendamt hat die Betreuung gestoppt und die Zahlung der Tagesmutter. Ich soll nicht mehr meinen Beitrag an das Jugendamt zahlen. Jetzt soll mir das Gehalt der Tagesmutter in Rechnung gesetzt werden was 800 Euro ist. Ich finde es unverschämt das wir nach sooooo vielen Unannehmlichkeiten und soviel Stress diesen Betrag bezahlen müssen. Gibt es die Möglichkeit da rechtlich gegenzusteuern?

Familie, Recht, Kinder und Erziehung, Tagesmutter
Wie würdet ihr reagieren ,wenn ihr als Tagesmutter mit einem der Kids am Spielplatz wärd und fremde Kinder das Kind ärgern,weiteres siehe Beschreibung?

Also das ist wie man im meiner Frage schon merkt schwierig zu beschreiben.

Ich war heute mit einem Kind was ich betreue am Spielplatz ,wir hatten schön gespielt und aufeinmal kommen da 4 Kids an wovon eines der Kinder "meinen Kind" einfach so Sand ins Gesicht werfen und dann behaupten ich hätte Ihnen Sand ins Gesicht geworfen,dann aufeinmal als ich meinen Kind einen Fruchtquatsch gab,versuchte das Kind meinen Kind dies aus der Hand zu reißen und schaffte es letztlich auch 2 x .Beim ersten Mal nahm ich es wieder zurück und sagte das dass so nicht geht ,wobei die Geschwister dann behaupteten ich hätte das Kind geschlagen und sie würden die Polizei rufen ,beim 2x riss das Kind das wieder aus der Hand und trank einfach daran und versaute sich dabei selbst wobei die Kinder immer mehr und mehr respektloser wurden und das eine Kind aus dem nichts mein Kind an die Haare zog und ich das andere Kind von meinen Betreuungskind riss und dann auch energisch zu verstehen gab ,das es jetzt endlich reicht und die Kinder weg gehen sollten bzw sich ne andere Ecke zum spielen aussuchen sollten und ich mich gleichzeitig nach die Eltern erkundigt,da ich echt sauer war über dieses benehmen ...Zum Glück gab es viele Zeugen und einige Mütter kamen zu mir und meinten ,daß sie dies beobachtet hatten und genau gesehen haben,das die Kinder den Streit gesucht haben und ich nichts falsch gemacht hätte sowie wenn es jetzt gleich wegen der Eltern die anscheinend urplötzlich doch irgendwo am Rande des Spielplatzes sauer auf mich in der Ecke wütenden,habe ich aus Schutz der kleinen gegenüber kurz danach die Sachen gepackt und wollte einfach nur noch das die kleine diese Attacke vergisst .Natürlich habe ich mit der kleinen nochmals darüber gesprochen ,aber frag mich halt im Nachhinein wie andere in der Situation gehandelt hätten. Im nachhinein betrachtet war ich einfach überrascht von diesen Verhalten der Kids und dachte aufgrund der schlechten deutschkentnisse der Kids ,das die das nicht richtig verstehen..gut ändern lässt es sich jetzt gerade eh nicht mehr ..aber würde gerne euren Rat hören wie ihr halt gehandelt hättet .

Sry übrigens das ließ sich leider nicht so kurz fassen ,obwohl ich es schon was gekürzter zusammengefasst habe .

Familie, Kinder und Erziehung, Liebe und Beziehung, Tagesmutter
Wie viel sollte eine Kinderpflegerin verdienen als Berufseinsteiger?

Hallo, wei einer vielleicht wie viel man als Angestellte in einer Großtagespflege als staatlich geprüfte Kinderpflegerin 25 Std. die Woche verdienen/ verlangen sollte als Berufseinsteiger? 🙂

Und wäre es ok, wenn ich frage ob 30 Stunden die Woche machbar wäre! Denn erst war es auf 450 Euro Basis. Weil sie sehr gerne mit mir arbeiten möchten, haben beide mir 20 Stunden angeboten und eben kam der Anruf Sie haben sich das nochmal überlegt weil sie gerne mit mir arbeiten möchten, dass sie mir 25 Stunden anbieten! Erst waren mehr als 20 Stunden für sie zu viel und dann kam halt nach der Zusage der Anruf. Ich wollte die Stundenanzahl (20 Stunden überlegen, da ich auch eine Zusage in einer Kita für eine Vollzeitstelle habe, wo ich mich nicht so wohl gefühlt habe!

Ich möchte auch meine Wohnung selber leisten möchte und ausziehen möchte würde 30 Stunden besser. Oder wäre das von mir zu viel, wenn ich das frage. Sollte ich mich erst mal zeigen? Jetzt habe ich gesagt, dass ich das nochmal überlegen werde und mich am Donnerstag melden werde. Weil ich in der Kita nochmal für 2 Stunden hospitieren möchte, weil ich mich bei der Hospitation nicht so wohl gefühlt hatte und nochmal gucken möchte.

Die Großtagespflege hat mir sehr gefallen und ich habe mich sehr wohl gefühlt auch die Arbeitsweise und das Konzept finde ich ganz toll.

Sie fanden mich aber sehr gut, und finden dass ich sehr gut passe!

Würdet ihr morgen nochmal anrufen und fragen wie viel mein Gehalt wäre? Ich weiß auch nicht ,wie viel die Kita mir anbietet. Habt ihr Tipps, wie ich das fragen könnte ob sie nochmal die Stundenanzahl erhöhen könnten?

Vielen Dank!

Liebe Grüße

Nil

Bewerbung, Gehalt, kinderpflegerin, Tagesmutter
Wie ist die Bewerbung als Kinderpflegerin?

Sehr geehrte Frau O. herzlichen Dank für das freundliche Telefonat vom 31.05.2016. Gerne möchte ich die Stelle als Kinderpflegerin in Ihrer Kindertagespflege „Minikölner“ besetzen. Wie besprochen schicke ich Ihnen meine Bewerbungsunterlagen.

Ich schließe meine schulische Ausbildung zur Kinderpflegerin am Geschwister Scholl Berufskolleg mit einem mittleren Bildungsabschluss am 1.Juli ab. In Kindergärten habe ich mehrere Praktika absolviert und habe im Juni 2015 ein Familienpraktikum gemacht, in dem ich einen 4 Monate alten Säugling betreut habe. Während des Familienpraktikums gehörten zu meinen Aufgaben die pflegerischen und pädagogischen Tätigkeiten.
Ich habe entschieden in einer Kindertagespflege zu arbeiten, weil ich die Arbeit in der Kindertagespflege als familiäres Umfeld und liebevoll empfinde. In einer Kindertagespflege kann eine Tagespflegeperson individuell auf die Bedürfnisse jedes einzelne Kind eingehen und sie in ihrer Entwicklung unterstützen.
Für die Arbeit mit U3 Kindern habe ich mich entschieden, weil mir die Tätigkeiten und der strukturierter Tagesablauf Freude bereitet. Ich liebe den liebevollen Umgang mit den U3 Kindern und habe aus diesen Gründen entschieden in einer Kindertagespflege zu arbeiten. Ich freue mich auf ein persönliches Gespräch, in dem ich mich Ihnen näher vorstellen darf. Mit freundlichen Grüßen, Yasemin T.

Vielen lieben Dank :)

Meine Frage: ist das gut begründet, warum ich mich entschieden habe mit U3 Kindern zu arbeiten. Reichst das nach eurer Sicht oder würdet Ihr als Tagespflegeperson von der Bewerberin mehr Begründungen wünschen. Wie ist das Anschreiben?

Beruf, Schule, Anschreiben, Pädagogik, Erzieherin, kinderpflegerin, Tagesmutter
betreuungsgeld für oma?

also... habe mal paar fragen zum thema betreuuungsgeld! ich bin alleinerziehende mama und eigentlich möchte ich eine ausbildung zur altenpflegerin machen (ausbildungsplatz habe ich bereits sicher). nun habe ich folgendes problem: die ausbildung beginnt am 1.5.13 montags-freitags von 7.45 - 15.30 uhr. meine kinder haben ein kita platz von 8- 14 uhr... wie ihr seht passen die zeiten überhaupt nicht überein :-( nun hat meine arbeitsvermittlerin mir gesagt das ich anspruch auf betreuungsgeld habe. es sollen so ca 400 euro pro monat sein.. meine erste frage: ist es pro kind oder für beide? meine mutter würde mir gerne helfen ohne eine bezahlung, doch auch da stimmen die zeiten nicht überein. sie arbeitet in schichtdient täglich 5 stunden, sie ist geringverdienerin und bekommt monatlich noch kleine zuschüsse vom amt. sie würde soger kündigen, doch da bekommt sie eine sperre vom amt für drei monate :-\ nun die nächste frage: kann sie kündigen und dann für mich als tagesmutter arbeiten?? würde ja gerne meine arbeitsvermittlerin frahen, doch die dame hat den ersten termin erst am 27.03 frei....( da sag ich jetzt nichts zu) es eilt so weil ich gehört habe, wenn grosseltern betreuuer für enkel werden möchten, dann müssen sie ein kurs belegen?!?! stimmt das?? da meine ausbildung in mai beginnt müssen wir so schnell wie möglich bescheid wissen!!! eine andere tagesmutter kommt nicht in frage, denn die müsste die kinder bei mir zu hause anziehen, kindergarten fertig machen ect. und später wieder abhollen und auf mich warten und so weiter... habe schon viele tagesmütter gefragt!!! ich möchte diese ausbildung unbedingt machen und brauche dringent rat!!!! wer hat erfahrungen oder rat????

Arbeit, Oma, Tagesmutter, betreuungsgeld
ungutes Gefühl bei der Tagesmutter - Eingewöhnungsphase. Was tun?

Hallo,

Jonas ist 1 Jahr alt geworden und soll am Montag voll in die Tagespflege - Tagesmutter. Alles schien perfekt. Sie geht jeden Tag raus, ist gleich in der Nähe, gibt den Kinder sehr viel Obst und umsorgt sie, wo es geht. Und sie macht Musik (Gitarre/gesang)

Ich war jetzt sehr oft zur Spielstunde von 8-9 und dann mal von 8-11. Heute schon von 8-halb 12. Oft war ich auch anwesend, weil sie schon 5 Kinder hatte und natürlihc nicht 6 alleine betreuen darf - was auch völlig vernünftig ist. Alles, damit Jonas sich sehr schnell eingewöhnt.

Dadurch, dass ich aber so oft da bin, erzählt sie viel und wird "unvorsichtig" - sie entpuppt sich als die gar nicht so nette Person von nebenan.

Als ich letzte Woche dabei war, wollte ein Kind nicht Pflaume essen (1,5 Jahr - auch relativ neu). Sie hat dem Kind die Pflaume in den Mund gestopft! (wortwörtlich) und dann den Mund zugehalten, obwohl er gewürgt und geschrien hat und das zwei Mal und gesagt "ich will, dass du das kostest". Heute, als ich gekommen bin, hat Jonas geschlafen, weil er so fertig war (find ja gut, dass er so schnell Vetrauen zur Tagesmutti fasst). In dem Raum war auch ebendieses Kind und dachte, dass seine Mama kommt und hat angefangen zu schreien. Damit Jonas nicht aufwacht hat sie zu ihm "psssst nicht so laut" gesagt und ihm dabei mit beiden Händen, den Mund zugehalten, um die Lautstärke zu "dämmen".

Solche Aktionen machen mir Angst - schließlich war ich anwesend!!!. Was könnte sie wohl erst machen, wenn ich nicht dabei bin?

Jonas aht sich aber gerade daran gewöhnt und Montag beginne ich eine Asubildung, mein Freund und Papa ist arbeiten. Ich wollte ihn so ungern rauszerren und gleich woanders hinstecken. Bis jetzt hab ich auch nicht mitbekommen, dass sie zu Jonas so ist (aber wie soll ich auch?)

Jetzt ab September und wohl auch weiterhin bekomme ich den Platz bezahlt vom JA. Mein Sohn ist echt n ganz ruhiger lieber, aber ich meine, er ist auch erst n Jahr und hat gerade laufen gelernt. Sie erwartet sehr viel von den Kindern! Setzt sie auch von Anfang an aufs Töpfchen und bringt Ihnen bei sich anzuziehen. Bei ihr muss alles sehr schnell gehen und die Kinder müssen schnell lernen und können. Auch total hektisch ist die Frau. Ich weiß nicht so richtig, wie ich's richtig mache, sodass es für Jonas gut ist.

Hat jemand einen Rat?

LIebe Grüße

Betreuung, Tagesmutter, Tagespflege

Meistgelesene Fragen zum Thema Tagesmutter