Die haben das Turschloss aufgebrochen - ist das okay?

Also: ich habe eine neue Wohnung gekriegt und DANN erfahren, dass ich im Ausland arbeiten muss. Die Mindestvertragsdauer war 1 Jahr.

Ich habe mir einen Untermieter gesucht, der immer pünktlich und nur 1:1 die Miete bezahlt hat und wollte die Wohnung nun zurückgeben.

Ich hatte dort keine einzige Nacht geschlafen!

Vor zwei Wochen ist dem Untermieter der Schlüssel im Kellerschloss stecken geblieben, da dieser Schlüssel auch die Wohnungstür aufsperrt, hat er den Notdienst der Hausverwaltung angerufen.

Die sind gekommen und haben den Schlüssel entfernt und ihn dabei kaputt gemacht.

Dadurch konnte der Untermieter die Wohnungstür auch nicht mehr aufsperren.

Also haben die auch die Wohnungstür geöffnet und ein neues Ersatzschloss eingebaut.

Die Rechnung liegt bei 300,- für dieses Schloss, für das Entfernen des Schlüssels im Keller hat man nichts berechnet.

Nun stellt sich für mich die Frage, ob ich das zahlen soll.

Denn: der Untermieter (für den ich verantwortlich bin, der dort nicht wohnen hätte dürfen) hat einfach den Notdienst angerufen, obwohl anderswo noch zwei Schlüssel hinterlegt waren.

Und: der Notdienst hat einfach gemacht, was der Untermieter verlangt hat - ohne Daten zu prüfen, ohne herauszufinden, ob diese Person überhaupt im Mietvertrag steht, ohne zu prüfen, ob das nicht eine Person von der Straße sein könnte.

Da könnte ja jeder kommen???

Recht, Hausverwaltung, Schlosser
5 Antworten
Wohnungsschloss in Mietwohnung wechseln - einfach so erlaubt oder nicht erlaubt?

Der Hintergrund zu dieser Frage wird hier näher erläutert falls es von Interesse ist:

https://www.gutefrage.net/frage/darf-mein-vermieter-eine-unterschrift-von-mir-verlangen-dass-er-in-meiner-abwesenheit-meine-wohnung-betritt#answer-268604077

Ich wollte eben das Schloss wechseln ( Mein Vater hatte zufällig noch eins in seinem Keller, hab es dann geholt) da kam mein Freund heim und verhinderte das. Er meinte im Mietvertrag stünde eine Klausel die ich vergessen hatte...

Dort hieß es nämlich, dass §9"Veränderungen der Mietsache nur mit schriftlicher Einwilligung des Vermieters vorgenommen werden sollen" (Mietvertrag).

INFO §9 entstammt keinem Gesetzestext, sondern ist lediglich ein Zitat des selbstgebastelten MV unseres Herrn Vermieters.

Das haben wir ja unterschrieben und es hat uns ins Grübeln gebracht.... also Schloss erstmal drin gelassen....

Wohl fühle ich mich damit jedenfalls... NICHT

ABER: Sollen heißt ja bekanntlich nicht müssen oder dürfen.... Das ist mir bei der Formulierung des VM aufgefallen.

Kann uns der Vermieter nun was wenn er rauskriegt, dass das Schloss getauscht wurde, weil er soeben versucht hat reinzukommen als wir nicht da waren oder kann er uns jetzt nichts (rechtlich) oder ist das Auslegungssache (completely confused) o.O?!

Btw. Er versucht sich immer damit rauszureden, dass ja alles von geprüften Fachmännern durchgeführt und belegt werden müsse sonst sei es per se unzulässig... dieses (Standard-)argument könnte er nun wieder bei der Schließzylindersache bringen???

Oh je ich bin bald völlig verzweifelt das könnt ihr glauben. Mein Freund ist mir dabei leider keine große Hilfe denn er meint was der Vermieter macht sei Gesetz. Und ich muss dann für ihn immer in die Preschen springen .... das macht mich fertig auch bei anderen Sachen häufig seinen Mist ausbaden aber zurück zum Thema.

Danke für euren Rat

Wohnrecht, Wohnung, Recht, Mietrecht, Vermieter, Jura, Rechtslage, Schlosser, Tischler
13 Antworten
Lösungsmöglichkeiten bei einem Konflikt mit dem Vermieter?

Hallo Leute vielleicht habt ihr doch mal ein Tipp für mich , denn es geht um folgendes Problem, welches ich kurz halten möchte:

Ich bin vor 2 Jahren in ein Neubau gezogen und habe die Wohnung im "Erdgeschos" dazu einen Garten der eigens für die Nutzung des Mieters im "Erdgeschoss" gedacht ist. Nun sollte noch eine Treppe vom Fenster am Wohnzimmer zum Garten führen weil der Abstand zum Garten doch schon ca. 1.80 Meter Höhenunterschied betrifft.

Nunja der Vermieter versicherte mir, dass das Haus noch verputzt werden soll und dann der Schlosser kommt um die Treppe zu befestigen. Naja das war dann alles vor über einem Jahr und nach mehrmaligen Fragen werde ich immer wieder vertröstet, weil ich würde schon gerne den Garten nutzen ohne ständig über Wasserkästen zum Garten zu gelangen. Er kommt immer wieder mit ausreden wie " Der Schlosser hat mich versetzt" oder " in 2 Monaten kommt jemand" oder " im Frühjahr wird es gemacht" .. naja anscheinend hat der nicht viel Bock hier was zu machen. Das sieht man auch an den Verarbeitungen damit ja alles sehr günstig gehalten wird...

Jetzt zu meiner Frage: Kann man ihm etwas mehr Druck machen als ständig nachzufragen? Ich mein, die anderen fenster haben alle schon ein Geländer zum Schutz vor Sturz.. Also war ja schonmal ein Schlosser am Werk. Nur die besagte Treppe kommt einfach nicht her. Ist das ein Grund zur Mietminderung oder sonstigen Dingen??
Ich will hier jetzt kein Streit provozieren sondern einfach nur wie ein normaler Mensch mit meinem Hund meinen Garten benutzen :/

habt ihr da Tipps für mich ??

Vielen Dank !!

Miete, Treppe, Mieter, Vermieter, Rechte, Schlosser
6 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Schlosser

Hab meinen Autoschlüssel verloren und hab kein Ersatz mehr!

11 Antworten

Wie feilt man richtig?

5 Antworten

Wie kriege ich Stift aus Türklinke raus?

3 Antworten

Silikon mit Metall verkleben

1 Antwort

wie nennt man heutzutage den ausbildungsberuf "schlosser"?

12 Antworten

Welcher Flügeltorantrieb / Torantrieb / Drehtorantrieb für Gartentor?

4 Antworten

Was sind typische Arbeiten die ein Schlosser an Neubauten bzw. an bestehenden Gebäuden durchführt?

3 Antworten

Türschloss und Schlüssel ersetzen/austauschen, kosten?

9 Antworten

Feder für die Falle im Türschloss einstellen?

2 Antworten

Schlosser - Neue und gute Antworten