Überdosis und Nebenwirkungen?

Hallo :3

(bitte Lest den ganzen Text!)

Ich habe Epelespsie und nehme Levetiracetam PUREN 250mg Tabletten dagegen. Ich nehme 2 Tabletten morgens und 3 Abends.

Mein Problem ist ,dass ich heute anscheinend meine Tabletten morgens nicht genommen habe. Deshalb habe ich einfach alle 5 Tabletten genommen (habe die Tabletten genau um 19:30 Uhr genommen). Ich weiß ,dass das eine schlechte Idee ist/war und ich werde es nicht wiederholen! Da ich 5 und keine 3 Tabletten genommen habe ist es eine Überdosis.

Ich habe schon bei einer Hotline angerufen ,die mich mit einem Arzt in der Neurologie verbunden haben ,da mein Arzt nicht mehr dar ist und ich sonst keinen um Rat fragen konnte.

Der Arzt hat mir gesagt ,dass alles OK ist ,da ich seit 2 Jahren anfallsfrei bin. Ich soll es bloß nicht nochmal machen.

Kommen wir jetzt zum eigentlichen Problem.

Da der Körper Zeit braucht ,dass alles abzubauen habe ich nochmal meine Tabletten sortiert. Dabei ist mir aufgefallen ,dass ich anscheinend doch nicht vergessen habe meine Tabletten heute früh zu nehmen. Das heißt ,dass ich 7 Tabletten heute genommen habe ! Ich mache mir jetzt extreme Sorgen ,dass es doch etwas extrem eskalieren kann.

Mir geht es soweit gut habe halt nur etwas Kopfschmerzen. Ich trinke auch viel Wasser und Tee.

Ich weiß ,dass man solche Sachen nicht gut im Internet einschätzen kann und dass die Leute im Internet keine Ärzte sind aber ich möchte gerne nach eurer Meinung fragen.

Am besten wäre es ,wenn ihr mir Tipps geben könntet ,da ich wirklich am verzweifeln bin und etwas Angst habe :'D

Ich bedanke mich schonmal im voraus.

Tipps, Tabletten, Drogen, Gesundheit und Medizin, Nebenwirkungen
Wer von euch da draußen hat sowohl die Erst und Zweitimpfung von sowohl Biontech, Modernara, Astrazeneca oder Spurnik V unbeschadet überstanden?

Ich bin mir noch etwas selber unschlüssig darüber, ob ich mich entweder mit dem Corona-Virus Impfstoff Biontech oder Modernara Corona-Virus Impfstoff bei meinem eigenen Hausarzt privat impfen lassen möchte, da ich mit den eventuellen Nebenwirkungen von sowohl Biontech und Modernara absolut nicht auskennen tue und darüber auch noch nirgendwo etwas bekannt über Nebenwirkungen bezüglich Biontech oder Modernara ist. Die beiden Impfstoffhersteller Astrazeneca oder Johnson& Johnson kommen für mich selber betrachtet eher nicht infrage, aufgrund der bereits bekannten Nebenwirkungen. Bei meiner eigenen (Mama= gesetzliche Betreuer/rin von mir selber) sieht die Sache im Gegensatz zu mir selber schon wieder anders aus, denn Sie ist, als berufliche Krankenschwester vor kurzem mit dem bekannten Corona-Virus-Impfstoff Astrazeneca bereits selber geimpft wurden und hat bis jetzt selber erstaunlicherweise keine auftretenden Nebenwirkungen, obwohl Sie damals vor etlichen Jahren leider auf Natürliche Art und Weise zwischenzeitig eine Gehirnblutung gehabt hatte. Die damals auftretende Gehirnblutung bei meiner Mama wurde damals in einem Krankenhaus gut zuverlässig und rechtzeitig notoperiert. Aber ich brauche logischerweise auch eure zahlreichen Erfahrungen da draußen bezüglich überstandener Corona-Virus-Impfung mit speziell den beiden Impfstoffherstellern Biontech oder Modernara eventuell auch Astrazeneca vorrausgesetzt ihr habt selber gute Erfahrungen mit dem Impfstoff Astrazeneca gemacht. Deshalb die obige Frage.

Arbeit, Angst, Arbeitsrecht, Angststörung, Gesundheit und Medizin, Gruppenleiter, Hausarzt, Krankenhäuser, Krankenhaus, Krankenschwester, Nebenwirkungen, Panikattacken, Betriebsarzt, Arbeitskollegen, Coronavirus, Oberarm, Biontech, Corona Impfstoff, Corona Impfung, Moderna, AstraZeneca
Wieso Vertrage ich kein Cannabis mehr wie früher?

Hallo kannst du mir vielleicht weiterhelfen? Meine Probleme und wie das ganze auftrat, werde ich infolge dieser Frage Formulieren. Viel Spaß beim Durchlesen!

Ich konsumiere jetzt schon seit 3 Jahren Cannabis(Fast Täglich), und mittlerweile vertrage ich einfach fast Garnichts mehr. Dieses Phänomen ist aufgetreten als ich mir mal einen richtig schönen schlechten geschoben habe. An diesem tag habe ich sehr viel Kaffee getrunken, als kein Kaffee Trinker. Ich habe vergessen das ich sehr viel Koffein zu mir genommen habe, und dann habe ich mir einen schönen bong topf geraucht. Ich will das jetzt gar nicht beschreiben wie es wahr es waren einfach nur die Schlimmsten Nebenwirkungen von Gras und Koffein die ich je hatte.

Wie es sich nach dem Konsum auswirkt:
Das Witzige an der ganzen Geschichte ist das diese Nebenwirkungen von Übelkeit, Unwohlsein usw. nach 20 - 30 Minuten lässt es nach, und das high nach den 20 - 30 Minuten ist einfach wieder als vor der Koffein Geschichte. Sprich nach der zeit kann ich ein Sehr schönes high haben ohne Nebenwirkungen.

Das ist jetzt schon eine weile her, Aber vertrage immer noch nicht so gut Weed wie davor, es hat sich schon gebessert aber auch nicht viel.

Nur kurz zum Vergleich wieviel ich konsumieren konnte ohne auch nur ansatzweiße einen schlechten zu schieben: Ich konnte am tag locker 3 - 4 Gramm Alleine verrauchen Wie gesagt ohne Probleme inklusiv mit Bong.

Aber seit dem Tag geht es einfach nicht mehr obwohl ich es will, Kann es tatsächlich daran liegen das ich meine Joints/Köpfe(Bong) mit Tabak mische? habe ich jetzt mal gelesen das es daran liegen kann aber habe davor auch schon immer mit Tabak gemischt.

Würde mich auf helfende Antworten freuen! Und Danke fürs durchlesen. MfG

Drogen, Cannabis, Gesundheit und Medizin, Koffein, Nebenwirkungen
hab ich trink Probleme?

ich habe seit ungefähr 2- 3 Jahren das Problem das ich nur nichts - 1,3 liter am tag trinke. und meistens nur unter 0,7l am tag. Meine Freunde wissen mich öfters darauf hin das ich mehr trinken sollte aber einerseits wollte ich aber irgendwie auch nicht. es ist schwer zu beschreiben aber es fühlt sich so an als würde mein Körper schon genug Wasser haben oder so in etwa. ich hab mir mal die Symptome angeschaut und hab sie mal verglichen mit mir und ich sah da jetzt nichts schlimmes dran. ich bin noch nicht untergewichtig aber ich nehme recht schnell ab. also mein gewicht bleibt meistens konstant auf 44 - 47 und wenn es mal auf 49 geht sinkt es direkt am nächsten tag wieder aufs standart bei mir. Meine Lippen trocknen auch nicht aus und klar denken kann ich auch noch zmd hat sich nicht viel verändert. natürlich gibt es mehr Nebenwirkungen aber ich sag mal jetzt nur die. das einzige was mir auffiehl das meine Augen recht schnell trocken werden wenn es mal so um die 24 Uhr ist. weil wenn ich trinke kann ich mindestens über 1 Stunde ohne das meine Augen schwach werden weiter wach bleiben. und das mein Schielen sich verschlimmert was aber glaub net daran liegt kann aber doch sein(ich hab da so ein Problem mit den Augen das ich selbstständig steuern kann wann ich schiele.) ich bin 14 und werde dieses Jahr 15 falls diese Information auch wichtig ist. workouts mach ich auch so um die 4 mal in der Woche(falls die Information auch zählt). hab ich zufällig einfach keinen Durst und mein Körper ist schon versorgt oder hab ich Probleme?

trinken, Gesundheit und Medizin, Nebenwirkungen

Meistgelesene Fragen zum Thema Nebenwirkungen