Sich bei Ex-Freundin melden?

6 Antworten

Sie lebt ihr Leben weiter und macht sich kaum Gedanken um dich. Sie hat mit sich selbst zu tun, das ist keine gesunde Basis. Sie hält dich auch mental warm für Momente, wo es ihr mal wieder schlecht geht. Du bist der jenige, der zu Hause sitzt und rumgrübelt und ständig in Standby schwebt für den Fall, dass sie doch nochmal eventuell wollte oder deine Hilfe braucht. Neeeee!!!!! Brich diesen Kreislauf mal rigoros ab. Du weisst doch schon, dass das nichts wird. Kein Mensch brauch so ein hin und her. Medikamente haben nichts damit zu tun, weil man nimmt ja diese Medikamente, um wieder stabil zu leben und sie hat sie sogar wieder abgesetzt. Geh deinen eigenen Weg. Da kommt 100pro die Richtige. Du fühlst dich grad einfach nur einsam. Setz dich jetzt mal selbst an Nummer 1. Du bist wichtig. Hab mal wieder Spass, arbeite an DEINEM Leben. Die Nächste möchte das gern miterleben und deine Lebensfreude geniessen.

Naja sie hat das Medikament auch genommen, als sie sich in dich verliebt hat, oder nicht? 😕 Ich würde da an deiner Stelle keine allzu großen Hoffnungen drauf setzen. Nicht alles, was mit Gefühlen zu tun hat, ist direkt ne Nebenwirkung von Medikamenten.

Auch wollte sie die Trennung im guten und im Kontakt zu bleiben, allerdings finde ich das nicht gut und frage mich was das bringen soll. Spätestens wenn jemand eine/n neue/n hat, ist es doch rum mit sowas.

Wenn die Gefühle wirklich nur noch freundschaftlich sind, wird es sie nicht weiter stören, dich mit jemand anderem zu sehen. Und das steckt dann auch hinter dem Wunsch. Von ihrer Seite aus ist Freundschaft anscheinend einfach möglich.

Insgesamt weiß ich nicht, was du hören willst. Sie war sehr deutlich damit, dass sie dich nicht liebt. Und solange dem so ist, ist da gar keine wirkliche Chance, die du verpassen könntest. Es wird einfach nicht gut gehen. Sie weiß, wo du bist, wenn sich ihre Gefühle ändern sollten.

Naja sie hat das Medikament auch genommen, als sie sich in dich verliebt hat, oder nicht? 😕 Ich würde da an deiner Stelle keine allzu großen Hoffnungen drauf setzen. Nicht alles, was mit Gefühlen zu tun hat, ist direkt ne Nebenwirkung von Medikamenten.

Ja. Ich setze natürlich nicht alle Hoffnungen darauf, Gefühllosigkeit gehört jedoch zu den Nebenwirkungen von diesen Hormoncocktails.

Sie hat selbst mit dem Absetzen darauf gehofft, dass die Gefühle wiederkommen, bis dato aber wohl keine Änderung..

Ich frage mich einfach, wie das einfach so passieren kann :( Die ersten 4-6 Monate war sie so stark verliebt und zuneigend und plötzlich ist alles weg.

1
@AniManga1997

Frauen können von einem Moment auf den nächsten das Interesse verlieren. Eventuell hat sie auch über einen längeren Zeitraum Interesse verloren und du hast es nicht gemerkt, weil Frauen nicht direkt jede Sache ansprechen. Du musst "es einfach verstehen" - also sie wird dir keine Anleitung geben, wie du sie knacken kannst. Du musst es als Mann einfach wissen.

Wahrscheinlich hast du ein oder mehrere Shit Tests verkackt. Auch wenn eine Frau dich lange kennt und auch wenn ihr schon zusammen seid, wird sie nie damit aufhören, dich zu testen. Du musst der Fels in der Brandung sein.

Du bist bei weitem nicht der erste der sich denkt: das ging so plötzlich!

Du bist einfach keine Option mehr für sie als Boyfriend. So nach dem Motto "okay doch nicht" und nachdem sie dich in die Waschlappen-Schublade gesteckt hat, hat sie kein Problem damit, dich als Kumpel zu behalten. Frauen lieben opportunistisch. Männer sind idealistisch. Du kennst "ich kann sie ändern", "ich werde sie immer lieben" etc aber so ein Denken bringt dir nichts.

1
@BrataniusCaesar

Ich habe schon darüber nachgedacht, mich nochmal mit ihr zu treffen einfach um zu sagen das mit Freundschaft wird nichts und ich will nicht, dass sie mir noch Zeug in Social Media schickt oder sonst etwas, da entweder Boyfriend oder garnix. Evtl 1-2 Sachen, bei denen es Aufklärungsbedarf gibt klären und dann fertig. Ich habe sie immer gut behandelt und gegeben, aber nicht ansatzweise etwas auf dem Level zurückbekommen und das will ich auch nicht. Es hört sich widersprüchlich an, aber in den Momenten in denen es darauf ankam, war sie einfach keine Partnerin. :/

0
@AniManga1997

Lass es bro. Du gibtst dir viel zu viel Mühe. Im Leben gibt es keinen Abschluss bzw. das, was du denkst, was du kriegst - emotionale Befriedigung - kriegst du nicht. Du kannst sagen, was du willst, du wirst genau gleich an sie denken und verletzt sein.

Ich würde dir gern sogar raten, einfach zu ghosten, aber das wäre schon pussyhaft.

  • Mach dir nicht die Mühe, dich physisch zu ihr zu bewegen, sondern schreib ihr einfach. Du hast wichtigeres zu tun.
  • Schreib, dass die Freundschaft nicht funktioniert und du keine Nachrichten mehr möchtest. Wünsch ihr "Alles gute".
  • Lass die "Boyfriend oder nichts" Zeile weg. Das zeigt nur, dass du noch an sie hängst. Wird nicht klappen.
  • Lass die "klärungsbedarf" Sachen weg*. Du brichst den Kontakt ab, es gibt keinen Klärungsbedarf weil du sie nie wieder siehst... *außer vielleicht du hast einen Goldbarren bei ihr Zuhause vergessen.
Es hört sich widersprüchlich an, aber in den Momenten in denen es darauf ankam, war sie einfach keine Partnerin. :/

Überhaupt nicht. Du hast nur eine idealisierte Sichtweise, wie ein Partner sein sollte. Es wird von Gleichberechtigung gesprochen, aber ihr könnt euch nicht gegenseitig der Fels in der Brandung sein, weil sie dann Respekt vor dir verliert. Du musst lernen, ohne Beziehung mit dem Leben zurechtzukommen. Als Mann musst du eben allein klarkommen. Wenn du emotionale Unterstützung brauchst, geh zu deiner Familie oder Freunden oder besorg dir einen Hund. Frauen kommen und gehen. Du lässt sie in deine Welt, sie genießen die Reise ein bisschen und steigen dann irgendwann ab.

2
@BrataniusCaesar

Ja genau. Ich war immer ihr Fels der ihr auch geholfen hat, während ich selbst aber nicht so jemanden hatte und durch das ganze einstecken und investieren nur daran kaputt gehe.

1
@AniManga1997

Kenn ich. Man ist immer hart, dann zerbröckelt man und es ist vorbei. Je begehrter deine Freundin ist desto schwieriger ist es eine Beziehung aufrechtzuerhalten, weil sie dich sehr hart testen wird. Und wenn du versagst hat sie halt 10 andere Typen die Schlange stehen. Konzentrier dich ab jetzt auf dein Leben. Du bist die Nummer 1. Immer.

2
@AniManga1997
Gefühllosigkeit gehört jedoch zu den Nebenwirkungen von diesen Hormoncocktails.

Schon aber sie hatte ja Gefühle für dich. Sie war nicht gefühlskalt. Trotz der Medikamente. Und sie hat sie mittlerweile abgesetzt, und es hat sich nichts geändert.

Ich frage mich einfach, wie das einfach so passieren kann :( Die ersten 4-6 Monate war sie so stark verliebt und zuneigend und plötzlich ist alles weg.

Verliebt sein ist ein Ausnahmezustand, der gar nicht lange anhalten soll. Er soll nur Zeit überbrücken, bis echte Liebe gewachsen ist.

Leider baut man nicht unbedingt Liebe zu jedem auf, in den man sich verliebt hat. Und die Stärke der Verliebtheit hat nichts damit zu tun, ob man später auch liebt. Und passiert das nicht, sieht das exakt so aus.

1
@BrataniusCaesar

Sie hat echt manchmal richtige Scheiße abgezogen, wegen der ich im Streit oder Gespräch dann auch weinen musste, weil sie mich ständig verletzt hat. Irgendwann hieß es nur noch „Männer weinen nicht“ von ihr. Echte Frauen machen jedoch auch nicht so ne kacke wie sie und verletzen nicht die Gefühle des Partners bewusst. Finde ihre Aussage seit jeher einfach nur toxisch. Wahrscheinlich hat sie deswegen irgendwann ihre Gefühle aus dem nichts verloren.

0
@AniManga1997

Klingt jetzt hart, aber jede Frau testet einen. Sie wollen sehen, wie du reagierst und die beste Reaktion ist eine lockerere/unbekümmerte. Mal machen sie das bewusst, mal unbewusst, aber sie tun's. Kann aber auch gut sein, dass manche Aktionen keine Tests waren sondern sie halt wirklich nur ein schlechter Mensch ist. Jedenfalls darfst du hin und wieder Gefühle zeigen, aber du darfst kein Waschlappen sein und Probleme über die du sprichst, dürfen nichts mit ihr zu tun haben.

Es ist immer eine Balance... Frauen wollen natürlich Sicherheit in einer Beziehung also darfst du nicht zu kalt sein, aber wenn du alles mit dir machen lässt und zeigst, dass du sehr anhänglich bist wird sie dich für selbstverständlich nehmen und Respekt und damit Anziehung verlieren. Deshalb ist es wichtig, dass du dich auf dein Leben konzentrierst und an dir arbeitest. Sie muss das Gefühl haben dass sie dich nicht verlieren darf weil sich sonst eine Frau dich schnappt.

0
@BrataniusCaesar
Klingt jetzt hart, aber jede Frau testet einen. Sie wollen sehen, wie du reagierst und die beste Reaktion ist eine lockerere/unbekümmerte.

Könntest du deinen frauenfeindlichen scheiß bitte woanders mit dem fs besprechen? Es ist gerade echt tolles Wetter und ich hab kein Bock, mit dir über den unfug da zu diskutieren. Also geh bitte aus meiner Antwort raus, und such dir ne andere, danke.

2
@palusa

Wo ist das bitte frauenfeindlich? Drück halt den Ignorieren-Knopf und gut ist.

0
@BrataniusCaesar
Wo ist das bitte frauenfeindlich?

Abgesehen von dem Teil, dass du hier pauschal allen Frauen unterstellst, ihre Partner zu testen?

Und du darüber hinaus die Arroganz hast, zu denken, du wüsstest, was alle Frauen von ihrem Partner erwarten?

Drück halt den Ignorieren-Knopf und gut ist.

Nö. Entweder du verschwindest oder wir diskutieren das aus. Du wirst letzteres noch weniger mögen als ich.

1
@palusa
Abgesehen von dem Teil, dass du hier pauschal allen Frauen unterstellst, ihre Partner zu testen?

Shit Tests sind lange kein Geheimnis mehr. Ich hab das von beinahe jeder Frau erlebt, die jemals Interesse an mir hatte. Von der 14-jährigen Mitschülerin bis zur 40-jährigen Lehrerin. Einzige Ausnahme waren Mädchen, die mich wollten, für die ich mich aber nicht interessiert habe. Da ist es nie zu der Phase gekommen.

Aber jeder Kerl wird Tests überstehen müssen und die hören auch nicht auf... sie werden bloß seltener.

Letztens erst war hier ne Frage von nem Mädchen, das sich mit nem Typen getroffen hat und ihm ein Bild von einer Freundin gezeigt hat und gefragt hat, ob sie sie ihm vorstellen soll. Er ist darauf angesprungen und deshalb meinte das Mädchen, aha er steht doch nicht so sehr auf mich wie er sagte... und dann war es das mit den beiden.

Und du darüber hinaus die Arroganz hast, zu denken, du wüsstest, was alle Frauen von ihrem Partner erwarten?

Würdest du mir vorwerfen, wenn ich sage, dass Menschen generell 10 Finger haben? Klar, gibt es hier und da Ausnahmen, aber meine Aussage wäre absolut nicht der Rede wert. So ist es auch hier. Wir können rational sein wie wir wollen, aber die Natur lässt sich nicht ändern. Bis unseren natürlichen Triebe mit unserer Intelligenz gleichziehen müssen wohl erst ein paar Millionen Jahre vergehen. Jede Frau, die sexuell an einem Kerl interessiert ist, wird ihn testen. Das sage ich dir mit absoluter Gewissheit.

Nö. Entweder du verschwindest oder wir diskutieren das aus. Du wirst letzteres noch weniger mögen als ich.

Bezweifle ich leider, denn es macht mir mehr Spaß als dir, dass ich Recht habe.

0
@BrataniusCaesar
Shit Tests sind lange kein Geheimnis mehr.

Ah. Schön, dass du das weißt.

Und auch schön, dass du anscheinend mit jeder Frau auf der Welt gesprochen hast

Und schön, dass es nicht primär beweist, dass du einen miesen Frauengeschmack hast. Nicht wahr?

Würdest du mir vorwerfen, wenn ich sage, dass Menschen generell 10 Finger haben?

Der Mensch hat im Durchschnitt weniger als 10 Finger. Weniger als zwei Beine und weniger als zwei Arme.

Kannst du dir für deine bescheuerte reduktio ad absurdum nicht wenigstens etwas aussuchen, was stimmt? So als Mindestanforderung. Ich meine, ich amüsiere mich sehr darüber, aber es ist ein bisschen ein argumentatives komplettversagen auf gleich zwei Ebenen.

Jede Frau, die sexuell an einem Kerl interessiert ist, wird ihn testen. Das sage ich dir mit absoluter Gewissheit.

Ah, schön, dass du nichtmal verstanden hast, was ich dir vorgeworfen habe. Und jetzt schalten wir einmal das Gehirn an und ich erkläre, ja?

Du hast in einer unermesslichen selbstüberschätzung entschieden, die richtige Reaktion sei "locker/unbekümmert". Man testet aber auf Eigenschaften, die einem wichtig sind. Also, selbst wenn wir mal deine idiotische Prämisse als wahr annehmen, würde jede Frau auf die Eigenschaften testen, die ihr am wichtigsten sind. Und anzunehmen, eine coole Reaktion wäre generell das, was ne Frau sehen will, ist sexistische kackscheiße. Hätte ich das Bedürfnis, Partner zu testen, würde ich auf Ehrlichkeit und fürsorglichkeit testen. Definitiv nicht auf "coolness" und erst recht nicht auf körperliche Treue. Und eine unbekümmerte Reaktion wäre ein instantfail.

Anzunehmen, Brüste würden die Persönlichkeit definieren, ist grundsätzlich Sexismus. Es ist buchstäblich die Definition. Mit deiner Annahme, allen Frauen sei dasselbe in einer Beziehung wichtig, hast du aber exakt das getan.

Bezweifle ich leider, denn es macht mir mehr Spaß als dir, dass ich Recht habe.

Also bisher habe ich Spaß. So die Art Spaß, die man hat, wenn man nem Hund zusieht, der immer wieder gegen dieselbe Wand rennt. Aber wer weiß, vielleicht kriegst du es tatsächlich noch hin, mir argumentativ wenigstens zu folgen und es wird sowas wie eine Herausforderung.

Ich bezweifle es ein bisschen, weil dein bisheriger Start mehr so ein Fehlstart war, aber wer weiß..

0
@palusa
Und auch schön, dass du anscheinend mit jeder Frau auf der Welt gesprochen hast

Vom Mauerblümchen bis zum toughen Bruh Girl machen alle Shit Tests.

Und schön, dass es nicht primär beweist, dass du einen miesen Frauengeschmack hast. Nicht wahr?

Das Lustige ist, die Frauen kommen normalerweise zu mir. Erst wenn sie Interesse zeigen, tu ich es... dann beginnt das Spiel. Teilweise beginnt es schon, bevor ich überhaupt Interesse gezeigt hab, wenn sie sich unsicher sind, ob ich so ein toller Typ bin oder nicht (niemand ist perfekt). Ich find das sogar gut, getestet zu werden, weil ich dann zeigen kann, aus welchem Holz ich geschnitzt bin. Blöd kommt das nur, wenn man ein Mädchen schon lange kennt und man einen Überraschungstest verkackt.

Der Mensch hat im Durchschnitt weniger als 10 Finger. Weniger als zwei Beine und weniger als zwei Arme.

Okay und jetzt tausch mal Durchschnitt durch den Median aus. Was jetzt? Thema verfehlt. Aus meinem Vergleich geht hervor, dass gewisse Dinge nun mal Teil des DNA-Bauplans sind. Normalerweise werden Menschen mit 10 Fingern geboren. Normalerweise haben Frauen den Instinkt, Shit Tests zu machen. Was davon abweicht ist eine Anomalie. Ich dachte nicht, dass du solche Probleme mit dem Verstehen eines Vergleichs und dessen Kernaussage hast, aber anscheinend waren meine Erwartungen an dich etwas zu hoch. Mein Fehler.

Ah, schön, dass du nichtmal verstanden hast, was ich dir vorgeworfen habe.

Ich glaube, das verstehst du selbst nicht so ganz. Lies den Verlauf.

Du hast in einer unermesslichen selbstüberschätzung entschieden, die richtige Reaktion sei "locker/unbekümmert".

Der Punkt ist neu und ja, die meiste Zeit stimmt das so. Auch gut an, kommt Humor und Übertreibung. Was nicht gut ankommt ist sowas ernstzunehmen. Wenn ne Frau sowas sagt "du bist so ein Player, was?" dann sollte man sie auf keinen Fall vom Gegenteil überzeugen und lange erklären, O so einer bin ich etc.

Man testet aber auf Eigenschaften, die einem wichtig sind.

Ach, guck mal, jetzt wird also doch getestet. Danke, dass du das bestätigst.

Also, selbst wenn wir mal deine idiotische Prämisse als wahr annehmen, würde jede Frau auf die Eigenschaften testen, die ihr am wichtigsten sind. Und anzunehmen, eine coole Reaktion wäre generell das, was ne Frau sehen will, ist sexistische kackscheiße. Hätte ich das Bedürfnis, Partner zu testen, würde ich auf Ehrlichkeit und fürsorglichkeit testen. Definitiv nicht auf "coolness" und erst recht nicht auf körperliche Treue. Und eine unbekümmerte Reaktion wäre ein instantfail.

Frauen wollen wissen, dass ihr potenzieller Partner unter ein bisschen Stress/Gegenwind nicht gleich einknickt. Selbstbewusstsein wird auf jeden Fall getestet und das häufig. Aber natürlich ist das nicht das einzige, das getestet wird. Ehrlichkeit wird auch getestet, man soll ja kein Ja-Sager sein, das stimmt.

Anzunehmen, Brüste würden die Persönlichkeit definieren, ist grundsätzlich Sexismus.

Das sagt aber niemand. Lesen und verstehen.

Mit deiner Annahme, allen Frauen sei dasselbe in einer Beziehung wichtig, hast du aber exakt das getan.

Bestimmt gibt es irgendwo Frauen, die gern Mutter spielen und sich um einen Waschlappen kümmern, aber das ist wirklich sehr selten. Was eine Frau erregt ist in der Regel Selbstbewusstsein. Das ist nicht Sexismus, das ist einfach so.

Also bisher habe ich Spaß. So die Art Spaß, die man hat, wenn man nem Hund zusieht, der immer wieder gegen dieselbe Wand rennt. Aber wer weiß, vielleicht kriegst du es tatsächlich noch hin, mir argumentativ wenigstens zu folgen und es wird sowas wie eine Herausforderung.

Einbildung ist auch eine Bildung.

0
@BrataniusCaesar
Vom Mauerblümchen bis zum toughen Bruh Girl machen alle Shit Tests.

Glückwunsch, heute lernst du was. Nämlich über bindungstypen. Was du beschreibst ist am ehesten beim ängstlich-vermeidenden und ängstlich-ambivalenten bindungstyp zu finden und der bindungstyp hängt nicht von Alter, aussehen oder Verhalten ab. Oder vom Geschlecht. Sondern von Charakter und bisherigen Erfahrungen mit Bindung.

Anscheinend stehst du auf einen bindungstyp. Warum auch immer. Ich finde Männer mit diesen Bindungstypen primär anstrengend.

Erst wenn sie Interesse zeigen, tu ich es... dann beginnt das Spiel.

Sprich wenn die Frau deinem Geschmack entspricht? 😉

Okay und jetzt tausch mal Durchschnitt durch den Median aus.

Mal abgesehen davon, dass ich nicht verstehe, warum ich das tauschen sollte:

Das dürfte schwierig sein, weil du jetzt erstmal Daten darüber brauchst, wer genau wie viele Finger hat. Der überwiegende Teil der Menschheit lebt nicht in warmer gemütlicher Sicherheit der westlichen Welt, wo verstümmelung eine Ausnahme ist, weißt du?

Aus meinem Vergleich geht hervor, dass gewisse Dinge nun mal Teil des DNA-Bauplans sind.

Auch das stimmt nicht. Es stimmt für die Mehrheit aber nicht für alle 😉 Polydaktylie, mal gehört?

Noch einen traurigen Versuch, deinen verunglückten Vergleich zu retten, oder ist langsam gut?

Normalerweise werden Menschen mit 10 Fingern geboren. Normalerweise haben Frauen den Instinkt, Shit Tests zu machen.

Und das wäre wieder die reductio ad absurdum.

Ich glaube, das verstehst du selbst nicht so ganz. Lies den Verlauf.

Den Teil, in dem ich dir gesagt habe, es sei arrogant, zu denken, alle Frauen suchen dasselbe in einer Beziehung, und du daraufhin nur den bullshit mit den Tests wiederholt hast, ohne zu merken, dass es hier um das Ziel eines Tests geht? Oder was genau?

Der Punkt ist neu

Nein ist er nicht. Du hast nur nicht gemerkt, dass es darum ging. Auch jetzt noch nicht.

und ja, die meiste Zeit stimmt das so.

Bei deiner Zielgruppe, ja. Die sucht im Partner Bestätigung.

Ach, guck mal, jetzt wird also doch getestet. Danke, dass du das bestätigst.

Hast du den ganzen Absatz gelesen und bist du dir darüber im klaren, was eine Prämisse ist? Oder muss ich dir da wieder helfen?

Frauen wollen wissen, dass ihr potenzieller Partner unter ein bisschen Stress/Gegenwind nicht gleich einknickt. Selbstbewusstsein wird auf jeden Fall getestet und das häufig. Aber natürlich ist das nicht das einzige, das getestet wird. Ehrlichkeit wird auch getestet, man soll ja kein Ja-Sager sein, das stimmt.

Also ängstlich-ambivalent. Wäre das auch geklärt.

Das sagt aber niemand. Lesen und verstehen.

Doch, denn das Bedürfnis, den Partner zu testen, geht auf bestimmte Persönlichkeitsmerkmale zurück.

Bestimmt gibt es irgendwo Frauen, die gern Mutter spielen und sich um einen Waschlappen kümmern,

Wenigstens auch Männern gegenüber sexistisch, damit es immerhin ausgeglichen ist. Wir nähern uns in großen Schritten dem alpha-beta-quark.

aber das ist wirklich sehr selten. Was eine Frau erregt ist in der Regel Selbstbewusstsein.

... Erregt? O.o

Das ist nicht Sexismus, das ist einfach so.

Also den Teil mit dem erregen stelle ich mal definitiv in Frage.

Aber weißt du, dass es andere Wege gibt, einen Menschen kennen zu lernen, als ihn zu testen? Und es soll tatsächlich Frauen geben, die das tun! 😨

Einbildung ist auch eine Bildung.

Zumindest über bindungstypen weiß ich anscheinend mehr als du 😉

1
@palusa
Nämlich über bindungstypen.

Cope harder 🙄

Sprich wenn die Frau deinem Geschmack entspricht? 😉

Genau, ich such mir exakt die raus, die ausstrahlen: ich bin Bindungstyp X. Au weia. Vergessen wir mal nicht, dass auch welche, auf die ich nicht stehe, mich testen. Ich wiederhole mich ungern.

Mal abgesehen davon, dass ich nicht verstehe, warum ich das tauschen sollte

Natürlich. Übrigens: Thema verfehlt, erneut.

Auch das stimmt nicht. Es stimmt für die Mehrheit aber nicht für alle 😉 Polydaktylie, mal gehört?

Aus Wikipedia: Die Polydaktylie (von griechisch πολύς polýs ‚viel‘ und δάκτυλος dáktylos ‚Finger‘, wörtlich also „Vielfingerigkeit“)[1] bezeichnet eine vererbbare, angeborene, anatomische Besonderheit

Und das wäre wieder die reductio ad absurdum.

Ich glaub, du weißt nicht so genau, was das eigentlich ist ... oder du willst dir immer noch nicht eingestehen, mein Argument nicht verstanden zu haben.

Den Teil, in dem ich dir gesagt habe, es sei arrogant, zu denken, alle Frauen suchen dasselbe in einer Beziehung, und du daraufhin nur den bullshit mit den Tests wiederholt hast, ohne zu merken, dass es hier um das Ziel eines Tests geht? Oder was genau?

Lies.

Bei deiner Zielgruppe, ja. Die sucht im Partner Bestätigung.

Das ist kein Faktor, denn ich hab eine ziemlich große "Zielgruppe". Alle außer du.

Hast du den ganzen Absatz gelesen und bist du dir darüber im klaren, was eine Prämisse ist? Oder muss ich dir da wieder helfen?

Fallen dir noch weitere Wörter ein, mit denen du auf schlau tun willst? Hast mich leider nicht beeindruckt.

Doch, denn das Bedürfnis, den Partner zu testen, geht auf bestimmte Persönlichkeitsmerkmale zurück.

Hahaha red dir das weiter ein.

... Erregt? O.o

er·re·gen

/errégen/

schwaches Verb

1a.

in einen Zustand heftiger Gefühls-, Gemütsbewegung versetzen; aufregen

"dieser Brief erregte sie, ihr Gemüt"

1b.

in einen Zustand heftiger Gefühls-, Gemütsbewegung geraten

"ich habe mich sehr darüber erregt"

A.K.A. "das Kribbeln".

Also den Teil mit dem erregen stelle ich mal definitiv in Frage.

Ich hoffe jemand in deinem Leben schenkt dir einen Duden zu Weihnachten.

Aber weißt du, dass es andere Wege gibt, einen Menschen kennen zu lernen, als ihn zu testen? Und es soll tatsächlich Frauen geben, die das tun! 😨

Jede Frau testet. Jede.

Zumindest über bindungstypen weiß ich anscheinend mehr als du 😉

Und ich weiß mehr über japanisches Pro Wrestling als du. Und nu? Bevor du dich noch weiter in andere Themen verrennst, einigen wir uns einfach darauf, dass wir uns nicht einigen können. Mein Kernargument wurde längst bestätigt, also hab ich die Diskussion schon gewonnen. Vielen Dank.

0
@BrataniusCaesar
Cope harder 🙄

Nicht meine Schuld, das es Bindungstypen gibt. Und dass du einen bevorzugst.

Genau, ich such mir exakt die raus, die ausstrahlen: ich bin Bindungstyp X

Jup. Du meinst das sarkastisch, aber das ist gar nicht mal unüblich.

Der ungewöhnliche Teil ist, daraus lustige sexistische Regeln abzuleiten.

Natürlich. Übrigens: Thema verfehlt, erneut.

Ich finde es sehr witzig, dass du exakt den einleitenden Satz zitierst, der mit dem inhaltlichen Argument nix zu tun hat, und dann was von thema verfehlt sagst. Sehr witzig.

Aus Wikipedia: Die Polydaktylie (von griechisch πολύς polýs ‚viel‘ und δάκτυλος dáktylos ‚Finger‘, wörtlich also „Vielfingerigkeit“)[1] bezeichnet eine vererbbare, angeborene, anatomische Besonderheit

Also hast du nicht davon gehört und schlägst es erstmal nach. Siehst, schon wieder was neues gelernt! Menschen können mehr als 5 Finger pro Hand haben.

Ich glaub, du weißt nicht so genau, was das eigentlich ist ... oder du willst dir immer noch nicht eingestehen, mein Argument nicht verstanden zu haben.

Du hast zwei Aussagen nebeneinander gestellt und weil die eine gilt, soll auch die andere gelten. Was halt in der aussagenlogik einfach nicht funktioniert. Soll ich es dir zeigen?

Wasser ist nass. Wasser ist lila. Das ist so das Niveau, auf dem du unterwegs bist. Absurdum deswegen, weil deine zielaussagen nicht gelten und du deswegen aus Versehen ein reductio ad absurdum Argument für meine Argumentation gebaut hast. In diesem Fall, Wasser ist nicht lila, also ist Wasser auch nicht nass.

Lies.

Hab ich. Steht immer noch dasselbe. Du bist dran!

Das ist kein Faktor, denn ich hab eine ziemlich große "Zielgruppe". Alle außer du.

Pädo O.o

Fallen dir noch weitere Wörter ein, mit denen du auf schlau tun willst? Hast mich leider nicht beeindruckt.

Ich kann nichts dafür, dass mein aktiver Wortschatz Worte enthält, von denen du noch gar nicht gehört hast. Eigentlich sagt es mehr über dich als über mich. Aber du bist doch so gut im googeln, leg los.

Hahaha red dir das weiter ein.

Tut die Wahrheit weh?

er·re·gen
/errégen/
schwaches Verb
(..)

Fein hast du das gemacht. Und jetzt finde noch heraus, was "O.o" bedeutet, und wie das in dem Kontext zu interpretieren ist. Tipp, es sollte so etwas wie irritiert dabei herauskommen.

Ich hoffe jemand in deinem Leben schenkt dir einen Duden zu Weihnachten.

Soll ich dir mit dessen Hilfe erklären, was der Unterschied zwischen erregend finden und attraktiv finden ist? Was das ist, was du wahrscheinlich eigentlich meinst?

Jede Frau testet. Jede.

Durch Wiederholung wird es nicht wahr.

Und ich weiß mehr über japanisches Pro Wrestling als du. Und nu?

Jetzt frage ich dich, was japanisches pro - Wrestling damit zu tun hat, wie Menschen Beziehungen führen. Bei bindungstypen ist die Antwort jedenfalls klar: es sind buchstäblich Kategorisierungen darüber, wie man Bindungen lebt.

Bevor du dich noch weiter in andere Themen verrennst, einigen wir uns einfach darauf, dass wir uns nicht einigen können.

Ehm nö.

Mein Kernargument wurde längst bestätigt, also hab ich die Diskussion schon gewonnen. Vielen Dank.

Eigentlich nicht. Du wiederholst sie nur regelmäßig, wie ein kleines Kind, das unbedingt seinen Willen bekommen will.

Aber ich gebe dir einen Tipp. Um eine Diskussion zu gewinnen, muß man Argumente widerlegen. Sprich deine Aufgabe wäre jetzt, zu argumentieren, warum der bindungstyp in keinem Zusammenhang zu Tests des Partners steht.

Ich bin sehr, sehr gespannt, wie du das beim sicheren bindungstyp hinbekommen willst.

0
@palusa

🙄

Der ungewöhnliche Teil ist, daraus lustige sexistische Regeln abzuleiten.

Sexismus ist ein Oberbegriff für eine breite Palette von Einzelphänomenen unbewusster oder bewusster Diskriminierung auf der Basis des Geschlechts.

Jetzt such hier mal nach Sexismus. Glaube nicht, dass du fündig wirst, aber vielleicht hilft dir das als Beschäftigungstherapie.

Wasser ist nass. Wasser ist lila. Das ist so das Niveau, auf dem du unterwegs bist.

Also hast du das Argument nicht verstanden. Gut zu wissen.

Pädo O.o

Ich mag auch ältere, also gleicht sich das aus.

Soll ich dir mit dessen Hilfe erklären, was der Unterschied zwischen erregend finden und attraktiv finden ist? Was das ist, was du wahrscheinlich eigentlich meinst?

Semantik.

Jetzt frage ich dich, was japanisches pro - Wrestling damit zu tun hat, wie Menschen Beziehungen führen.

So viel wie Bindungstypen. Ein Bodyslam ist ja auch eine Art von Bindung zwischen zwei Personen.

Bei bindungstypen ist die Antwort jedenfalls klar: es sind buchstäblich Kategorisierungen darüber, wie man Bindungen lebt.

Die Shit Tests kommen auch vor der Bindung. Wenn eine Frau nicht beeindruckt ist oder Zweifel hat, macht sie ein paar Tests und wenn man gut abschneidet, dann kommt eine Beziehung zustande.

Aber ich gebe dir einen Tipp. Um eine Diskussion zu gewinnen, muß man Argumente widerlegen. Sprich deine Aufgabe wäre jetzt, zu argumentieren, warum der bindungstyp in keinem Zusammenhang zu Tests des Partners steht.

Klar, ich könnte weiter meine Zeit damit verschwenden, Schach mit einer Taube zu spielen. Aber letztendlich läuft es immer darauf hinaus, dass die Taube aufs Brett scheißt, die Figuren umwirft und meint, sie wär' der Gewinner.

0
@BrataniusCaesar
Jetzt such hier mal nach Sexismus. Glaube nicht, dass du fündig wirst, aber vielleicht hilft dir das als Beschäftigungstherapie.

Dass du jeder Frau unterstellst, sie würde testen. Du weißt damit aufgrund des Geschlechtes negative Eigenschaften zu. Und das ist diskriminierend.

Und dass du den Wert eines Mannes daran festmachst, ob er irgendwelche von dir bestimmten Kriterien erfüllt ("Waschlappen"), was bedeutet, dass Männer für dich keinen inhärenten Wert haben. Abwertend.

Also hast du das Argument nicht verstanden. Gut zu wissen.

Ich glaube eher, du hast dein Argument nicht verstanden. Du hast versucht, es als axiomatisch darzustellen (weißt du, was ein Axiom ist, oder soll ich dir das erklären? Dein Wortschatz hat ja schließlich bedauerlich große Lücken.. )

Das hat zwei Probleme. Erstens war dein Referenz - Axiom keins und zweitens zeigt man nicht, dass etwas ein Axiom ist, indem man es neben ein anderes Axiom schreibt. Und deswegen sind wir bei dem, was ich beschrieben habe 😉

Ich mag auch ältere, also gleicht sich das aus.

Aaah. Sex mit 5jährigen ist völlig okay, wenn man zum Ausgleich ne 70jährige im Bett hat. Spannende Auslegung.

Semantik.

Korrekt. Erregt und attraktiv sind semantisch absolut nicht dasselbe. Fein erkannt. Kriegst nen Keks.

So viel wie Bindungstypen. Ein Bodyslam ist ja auch eine Art von Bindung zwischen zwei Personen.

Bodyslamst du deine Partner regelmäßig? O.O weil das die einzige Interpretation ist, mit der diese Aussage einigermaßen Sinn ergibt.

Die Shit Tests kommen auch vor der Bindung. Wenn eine Frau nicht beeindruckt ist oder Zweifel hat, macht sie ein paar Tests und wenn man gut abschneidet, dann kommt eine Beziehung zustande.

Du solltest vielleicht wenigstens einmal googeln, worum es geht. Dann redest du weniger Schwachsinn. Nur so ein Tipp.

Klar, ich könnte weiter meine Zeit damit verschwenden, Schach mit einer Taube zu spielen. Aber letztendlich läuft es immer darauf hinaus, dass die Taube aufs Brett scheißt, die Figuren umwirft und meint, sie wär' der Gewinner.

Oh ich spiele gerne mit tauben Schach. Deswegen rede ich ja mit dir. Wie gesagt, ich finde es extrem unterhaltsam. Ich führe high scores darüber, wie lange es dauert, bis sie kacken. Bisher bist du allerdings noch nicht sonderlich weit vorn.

Woran du erkennst, dass du die Taube bist? Du gehst nicht auf Argumente ein und setzt dich inhaltlich nicht damit auseinander. Du wechselst Themen oder versuchst, Argumente mit pauschalen Aussagen abzuschmettern. Und bezeichnest eine inhaltliche Debatte buchstäblich als "zeitverschwendung". Steht da oben.

Dabei ist exakt diese inhaltliche Debatte das, was eine Taube von einem ernst zu nehmenden Diskussionspartner trennt.

0
@palusa

Je mehr du's versuchst, desto mehr bestätigst du alles, was ich über Frauen weiß. Im Großen und Ganzen interessiert ihr euch nämlich für zwei Dinge:

  • Das Kribbeln
  • Eine soziale Interaktion zu "gewinnen"

Damit ist gemeint: Recht haben, Schuld von sich abweisen, bemitleidet zu werden etc.

Ich hatte eine 40-jährige, die sich selbst bei den kleinsten Kleinigkeiten in Ausreden versteckt hat. Entweder man hat was falsch verstanden, jemand anders war eigentlich Schuld oder sie konnte sich gar nicht mehr daran erinnern, was vorgefallen ist. Da war eine erwachsene Frau die sich wie ein Teenager benommen hat. Sie hat sich nur mal entschuldigt, wenn ich gedroht hatte, zu gehen. Ich war 17 Jahre jünger und der Reifere von uns. Ihr seid alle so.

Und dass du den Wert eines Mannes daran festmachst, ob er irgendwelche von dir bestimmten Kriterien erfüllt ("Waschlappen"), was bedeutet, dass Männer für dich keinen inhärenten Wert haben. Abwertend.

Und den Scheiß hier will ich mir verbitten. Ich schätze alle meine Freunde, egal ob hart oder weich. Es tut mir ein bisschen in der Seele weh, zu sehen, wie manche Freunde total lieb sind aber einfach keine abbekommen oder ausgenutzt werden. Deshalb pushe ich meine Homies. Ich würd's nicht tun, wenn's nicht nötig wäre.

Wenn du's immer noch nicht siehst, dann kenne ich dich wohl einfach besser als du dich selbst. Eins noch:

Aaah. Sex mit 5jährigen ist völlig okay, wenn man zum Ausgleich ne 70jährige im Bett hat. Spannende Auslegung.

Du bist hier doch diejenige, die so viel wert auf irgendeinen Durchschnitt legt. 37,5 ist genau mein Lieblingsalter.

0
@BrataniusCaesar
Das Kribbeln

Ich hab ne Assoziation von insekten. Hm. Ist das gewollt?

Eine soziale Interaktion zu "gewinnen"

Mir herzlich egal, wer gewinnt. Ich hab nur Spaß daran, dich tanzen zu sehen. Das ist übrigens der Grund für das, was ich sagte: es wird mir mehr Spaß machen als dir. Ich finde es einfach lustig, in deine Argumentation zu pieksen und zu gucken, was passiert.

Solltest du überraschenderweise am Ende ein überzeugendes Argument haben, werde ich das anerkennen, meinen Hut vor dir ziehen und trotzdem diejenige sein, die mehr Spaß am ganzen hatte 😉 während bei dir dein ego mit drin hängt.

Projiziere deinen Wunsch nach "gewinnen" nicht auf mich. Ich bin dir gegenüber einfach nur ein nervzwerg mit dem einzigen Ziel, dich zu nerven. Was jetzt sozial auch nicht gerade positiv ist aber meilenweit von dem entfernt, was du hier projizierst.

Ihr seid alle so.

Du wolltest doch Sexismus gezeigt bekommen. Da ist er. Abwertung aufgrund des Geschlechtes.

Und den Scheiß hier will ich mir verbitten.

Dann schlage ich vor, du änderst deine weltsicht:

aber du darfst kein Waschlappen sein
Bestimmt gibt es irgendwo Frauen, die gern Mutter spielen und sich um einen Waschlappen kümmern,

Was du da sagst ist:"Wenn du dich als Mann "falsch" verhältst, bist du ein Waschlappen". Der Fehler ist schon in dieser grundannahme. Denn damit machst du den Wert eines Mannes davon abhängig, was er sagt und macht. Und nicht davon, dass er einfach existiert. Und DAS, mein Freund, ist Sexismus.

Du bist hier doch diejenige, die so viel wert auf irgendeinen Durchschnitt legt. 37,5 ist genau mein Lieblingsalter.

Du bist also wirklich pädophil? Spannend.

0
@palusa
Ich hab ne Assoziation von insekten. Hm. Ist das gewollt?

Nein, du hast einfach nur Minderwertigkeitskomplexe.

Ich finde es einfach lustig, in deine Argumentation zu pieksen und zu gucken, was passiert.

Genau, du denkst nämlich bereits von Haus aus, dass du Recht hast und bist nicht empfänglich für neue Sichtweisen. Deshalb kannst du die Diskussion auch nicht ernst nehmen. Schon in Ordnung, das tue ich auch nicht.

Was jetzt sozial auch nicht gerade positiv ist

Die Selbstreflexion überrascht mich jetzt doch ein wenig. Chapeau.

Du wolltest doch Sexismus gezeigt bekommen. Da ist er. Abwertung aufgrund des Geschlechtes.

Es ist keine Abwertung, sondern einfach nur eine Tatsache. Ihr könnt ja nichts dafür. Es ist nur besser für uns alle, wenn wir uns nichts vormachen.

Was du da sagst ist:"Wenn du dich als Mann "falsch" verhältst, bist du ein Waschlappen".

Ja, so ist es. Es gibt bestimmte Verhaltensweisen, die anziehen wirken und welche die abstoßend wirken. Verhalten lässt sich in beide Richtungen gut nutzen. Leute reden immer davon, attraktiv zu wirken, aber unattraktiv zu wirken kann tatsächlich auch eine Kunst sein.

Wenn immer ich eine loswerden will, ohne Trennungsstress an der Backe zu haben, spiel ich einfach den Empflindlichen. Dann schreib ich zu oft, will zu viel Aufmerksamkeit, vergeige ein paar Shit Tests und sag ihr, wie viel ich auf sie gebe und wie wichtig sie mir ist und dann kommen die magischen Worte "wir brauchen jetzt erstmal ganz viel Abstand voneinander" ganz von selbst.

Selbst beim dritten Mal war es noch erschreckend zu erleben, wie einfach das ist. Es funktioniert halt wirklich. Und viele Männer sind nur leider genau so drauf, während sie eine Frau eigentlich an sich binden wollen.

Denn damit machst du den Wert eines Mannes davon abhängig, was er sagt und macht.

Das macht ihr bereits 🥴. Mich betrifft es nicht, wie ein Kerl drauf ist. Ich komm mit den meisten Leuten gut zurecht.

0
@BrataniusCaesar
Nein, du hast einfach nur Minderwertigkeitskomplexe.

Nie aus Versehen in einem Ameisenhaufen gesessen? Stadtkind..

Genau, du denkst nämlich bereits von Haus aus, dass du Recht hast

Glückwunsch zu der Erkenntnis, dass das jeder Mensch der Welt tut - einschließlich dir und mir.

und bist nicht empfänglich für neue Sichtweisen.

Das ist schlicht falsch. Aber meine Meinungen sind in der Regel solide begründet und entsprechend gut muss ein Gegenargument schon sein.

Leider, leider bist du damit überfordert, auf die Gründe einzugehen, auf die ich meine Ansicht stütze, und argumentierst auf dem Niveau eines Kindes:"ich will aber!". Und so wird das nix..

Deshalb kannst du die Diskussion auch nicht ernst nehmen.

Oh das liegt eher daran, dass ich dich nicht ernst nehme. Dich ganz persönlich.

Schon in Ordnung, das tue ich auch nicht.

Dass dir die Argumente ausgegangen sind, ist mir schon klar. Wahrscheinlich ungefähr da, wo du nicht wusstest, was ein Axiom ist.

Die Selbstreflexion überrascht mich jetzt doch ein wenig. Chapeau.

Oh ich bin extrem selbstreflexiert. Der Unterschied ist: das hier willst du glauben. Weil es dir um Meinung geht, nicht um Objektivität.

Es ist keine Abwertung, sondern einfach nur eine Tatsache. Ihr könnt ja nichts dafür. Es ist nur besser für uns alle, wenn wir uns nichts vormachen.

Und jetzt lernen wir etwas über soziale Regeln: du entscheidest nicht, ob etwas als Abwertung empfunden wird. Sondern die, über die du sprichst. Also ich, unter anderem.

Ja, so ist es.

Und danach kommt eine lange und sexistische Erklärung, die wieder mehr über deine Zielgruppe an Frauen aussagt als über Frauen, und die auch sagt: du bist feige. Erzählst hier was von "Waschlappen" aber hast nicht den Mut, eine Beziehung einfach zu beenden, wenn du nicht mehr willst. Wie steht es um deine selbstreflexion?

Das macht ihr bereits 🥴. Mich betrifft es nicht, wie ein Kerl drauf ist. Ich komm mit den meisten Leuten gut zurecht.

Warum bist du dann derjenige, der mit "Waschlappen" anfing? Und nicht ich?

0
@palusa
Glückwunsch zu der Erkenntnis, dass das jeder Mensch der Welt tut - einschließlich dir und mir.

Nein, du denkst, du hast recht. Ich habe recht. Kleiner, aber feiner Unterschied.

Oh das liegt eher daran, dass ich dich nicht ernst nehme. Dich ganz persönlich.

Ad Hominem.

Der Unterschied ist: das hier willst du glauben.

Ooooh ich wollte glauben, glaub mir. Meine Erfahrung und die meiner Freunde, die von weich bis noch machohaft gehen, haben mir aber leider oft genug bewiesen, dass Liebe nicht so funktioniert wie im Film oder sich so einfach durch igendwelche "Bindungstypen" erklären lässt. Über die Zeit hab ich eben sowas wie eine mentale Anleitung im Kopf entwickelt. Das ist gut, das nicht... Ich tu nur, was die Frauen glücklich macht und das macht mich wiederum glücklich. Funktioniert für alle.

Normalerweise sag ich aber auch keiner ins Gesicht, wie ich vorgehe und wie die Welt funktioniert. War also sehr interessant, dir das alles aufzutischen... für die Wissenschaft.

Und jetzt lernen wir etwas über soziale Regeln: du entscheidest nicht, ob etwas als Abwertung empfunden wird. Sondern die, über die du sprichst. Also ich, unter anderem.

Klar, ich kann nicht entscheiden, wie etwas empfunden wird, aber da Wörter eine Definition haben, kann ich durchaus entscheiden, ob etwas ist.

Wie steht es um deine selbstreflexion?

Es ist einfacher für mich, weil es kein Drama gibt und es ist einfacher für die Frau, weil sie die Anziehung zu mir verliert und schnell wieder bereit ist, sich jemand neues zu suchen. Ist das beste für alle. Wissen ist ein Werkzeugkasten, den ich benutze, um das Leben für mich und meine Mitmenschen einfacher zu machen. Wo bin ich hier der Bösewicht? Es ist ja nicht so, als würde ich einer den Himmel auf Erden versprechen und mich dann verziehen.

Weißt du, warum es so viele toxische Beziehungen gibt? Weil der Scheiß funktioniert. Frauen können problemlos jemanden verlassen, der weich ist, aber kehren immer wieder zu jemandem zurück, der sich nichts gefallen lässt, selbst wenn es heißt, dass sie weiter angeschrien, beleidigt oder gar geschlagen werden. Aus so ner Beziehung rauszukommen ist extrem schwierig.

Was Beziehung angeht, haben Männer die größte Verantwortung. Also versuche ich mein Wissen mit anderen Männern zu teilen. Ich würde gewalttätigen Typen ja auch gern helfen, aber 1.) fragt hier keiner offen darüber und 2.) wäre eine Therapie dafür sowieso angebrachter. Die meisten hier haben Probleme, überhaupt erst in eine Beziehung zu kommen, weil sie zu vorsichtig sind. Also versuch ich, Typen zu pushen.

Warum bist du dann derjenige, der mit "Waschlappen" anfing? Und nicht ich?

Zwei Gründe:

  • Frauen können nicht direkt und ehrlich sein
  • und glauben nicht an Selbstverbesserung.

Nichts ist schlimmer als ein Kerl, der lernen muss. Ein Mann muss einfach verstehen und von Natur aus toll sein. Ach, und ein dritter Grund wäre wohl:

  • Waschlappen sind nützlich

Die, die Frauen hinterherlaufen, sie ausführen, beim Umzug helfen und ganz viel Aufmerksamkeit schenken. Die, die mit mitte 30 dann auf einmal die Liebe ihres Lebens finden (eine Anfang 30-jährige, die genug Abenteuer hatte und sesshaft werden will). Was genau hätten Frauen davon, Waschlappen zu bekehren? Wenn alles bleibt, wie's ist, sind die interessanten Typen weiterhin "authentisch" und die lahmen Typen sind immer zur Stelle, wenn man Aufmerksamkeit oder Hilfe braucht und sich zur Ruhe setzen will.

Das System funktioniert einfach, wie es ist.

Tja, und jetzt ist wohl die Frage, warum ich die Dinge ändern will.🤐

0
@BrataniusCaesar
Nein, du denkst, du hast recht. Ich habe recht. Kleiner, aber feiner Unterschied.

Das sagen alle, die denken, sie hätten recht..

Ad Hominem.

Nicht wirklich. Ne versteckte beleidigung, vielleicht. Spott, definitiv. Aber kein ad hominem.

Ooooh ich wollte glauben, glaub mir. Meine Erfahrung und die meiner Freunde, die von weich bis noch machohaft gehen, haben mir aber leider oft genug bewiesen, dass Liebe nicht so funktioniert wie im Film oder sich so einfach durch igendwelche "Bindungstypen" erklären lässt. Über die Zeit hab ich eben sowas wie eine mentale Anleitung im Kopf entwickelt. Das ist gut, das nicht... Ich tu nur, was die Frauen glücklich macht und das macht mich wiederum glücklich. Funktioniert für alle.

... Wir sprachen von selbstbeschreibungen von mir, das ist dir schon klar? O.o und welche selbstbeschreibung du glaubst und welche nicht.

Normalerweise sag ich aber auch keiner ins Gesicht, wie ich vorgehe und wie die Welt funktioniert. War also sehr interessant, dir das alles aufzutischen... für die Wissenschaft.

Jeder Wissenschaftler hat sich gerade im Grab umgedreht. Die aktuell lebendigen sind extra dafür ins Grab geklettert.

Das ist nichtmal anekdotisch relevant.

Klar, ich kann nicht entscheiden, wie etwas empfunden wird, aber da Wörter eine Definition haben, kann ich durchaus entscheiden, ob etwas ist.

Okay. Ein Eimer zum Beispiel ist definiert als zylindrisches hohles Objekt mit Boden und Henkel zum transportieren von Flüssigkeiten.

Und da das das anscheinend das einzig relevante ist, ist es ja okay, dich als Eimer zu bezeichnen. Richtig? Okay. Du Eimer 😊

Es ist einfacher für mich, weil es kein Drama gibt und es ist einfacher für die Frau, weil sie die Anziehung zu mir verliert und schnell wieder bereit ist, sich jemand neues zu suchen.

Und den leichten Weg zu gehen anstatt den, der richtig ist, nennt man wie? Richtig. Feige.

Zurück zu deiner selbstreflexion..

Weißt du, warum es so viele toxische Beziehungen gibt? Weil der Scheiß funktioniert. Frauen können problemlos jemanden verlassen, der weich ist, aber kehren immer wieder zu jemandem zurück, der sich nichts gefallen lässt, selbst wenn es heißt, dass sie weiter angeschrien, beleidigt oder gar geschlagen werden. Aus so ner Beziehung rauszukommen ist extrem schwierig.

Uuund offen zu sagen, dass man emotionale Abhängigkeit ausnutzt, ist kein red flag,weil..?

Passt übrigens perfekt dazu, dass du einen bindungstyp bevorzugst.

Und passt null in die Realität, weil in der Realität körperliche Gewalt durch Frauen in der Beziehung häufiger ist. Statistisch weniger gefährlich aber häufiger. Aber hey, böse Realität.

Was Beziehung angeht, haben Männer die größte Verantwortung.

1920 hat angerufen.

Zwei Gründe:
Frauen können nicht direkt und ehrlich sein
und glauben nicht an Selbstverbesserung.

Was hat das damit zu tun, dass du Männer entwertest?

Nichts ist schlimmer als ein Kerl, der lernen muss. Ein Mann muss einfach verstehen und von Natur aus toll sein.

Ich bin sexistisch gegenüber Männern, weil ich sexistisch gegenüber Männern bin. Tautologie!

Ach, und ein dritter Grund wäre wohl:
Waschlappen sind nützlich

Ehm?

Die, die Frauen hinterherlaufen, sie ausführen, beim Umzug helfen und ganz viel Aufmerksamkeit schenken. Die, die mit mitte 30 dann auf einmal die Liebe ihres Lebens finden (eine Anfang 30-jährige, die genug Abenteuer hatte und sesshaft werden will). Was genau hätten Frauen davon, Waschlappen zu bekehren? Wenn alles bleibt, wie's ist, sind die interessanten Typen weiterhin "authentisch" und die lahmen Typen sind immer zur Stelle, wenn man Aufmerksamkeit oder Hilfe braucht und sich zur Ruhe setzen will.

Hast du gerade argumentiert, dass mann kein Waschlappen sein darf, weil man sonst ja ein attraktiver Ehemann wäre? 😂

Tja, und jetzt ist wohl die Frage, warum ich die Dinge ändern will.🤐

Dazu brauchst du erstmal ein sinnvolles Bild von der Realität.

0
@palusa
Und den leichten Weg zu gehen anstatt den, der richtig ist, nennt man wie? Richtig. Feige.

Hat sich noch niemand beschwert.

Ich bin sexistisch gegenüber Männern, weil ich sexistisch gegenüber Männern bin. Tautologie!

Du willst nicht verstehen.

Hast du gerade argumentiert, dass mann kein Waschlappen sein darf, weil man sonst ja ein attraktiver Ehemann wäre? 😂

So eine Komfortbeziehung findest du toll, ja? Diese "attraktiven Ehemänner" landen für gewöhnlich erst einmal in die Friendzone, weil keine Gefühle da sind, aber sie halt nützlich sind. Klingt nicht sehr romantisch und sieht auch nicht so aus. Deprimiert mich immer ein wenig, solche Paare zu sehen.

0
@BrataniusCaesar
Hat sich noch niemand beschwert.

Ändert das etwas daran, dass es feige ist?

Wir sind zurück bei selbstreflexion

Du willst nicht verstehen.

Oh ich verstehe Sexismus.

So eine Komfortbeziehung findest du toll, ja?

Liegt nicht bei mir darüber zu urteilen. Aber auch nicht bei dir.

Diese "attraktiven Ehemänner" landen für gewöhnlich erst einmal in die Friendzone, weil keine Gefühle da sind, aber sie halt nützlich sind.

Was denn nun. Beziehung, Ehe oder friendzone. Du musst dich so langsam entscheiden.

Klingt nicht sehr romantisch und sieht auch nicht so aus.

Nicht an dir, das zu bewerten.

Deprimiert mich immer ein wenig, solche Paare zu sehen.

Was ist denn ein "solches Paar"? Ein paar, wo der Mann sich nicht traut, seiner Partnerin der Wahrheit zu sagen aus Feigheit schweigt? Denn dann hast du ein echt deprimierendes Leben vor dir. Eimer.

0
@palusa
Ändert das etwas daran, dass es feige ist?

Äh, ja? Ich werd mir und anderen das Leben nicht schwerer machen nur damit ich vor palusa auf gutefragen.net nicht als feige dastehe.

Liegt nicht bei mir darüber zu urteilen. Aber auch nicht bei dir.

Doch. Viele Kerle wissen gar nicht, in was sie sich da reinbegeben. Deshalb bin ich da um aufzuklären. Dann können sie ja eine besser informierte Entscheidung treffen was eine leidenschaftslose Beziehung angeht.

Ein paar, wo der Mann sich nicht traut, seiner Partnerin der Wahrheit zu sagen aus Feigheit schweigt?

Was stört dich so daran? Über Jahrhunderte kriegen Männer von Frauen Ausreden zu hören wie "Es liegt nicht an dir, es liegt an mir", aber wenn man den Spieß umdreht ist das plötzlich was schlechtes. Ist wohl doch nicht so toll, verarscht zu werden, hm? In meinem Fall ist das aber wenigstens recht einfach zu vermeiden... Man muss einfach nur eine gute Freundin sein, die mir nicht auf die Nerven geht. Man merkt ja mit der Zeit ob die Beziehung funktioniert oder nicht.

0
@BrataniusCaesar
Äh, ja? Ich werd mir und anderen das Leben nicht schwerer machen nur damit ich vor palusa auf gutefragen.net nicht als feige dastehe.

Soviel zur selbstreflexion. Schade.

Doch. Viele Kerle wissen gar nicht, in was sie sich da reinbegeben. Deshalb bin ich da um aufzuklären. Dann können sie ja eine besser informierte Entscheidung treffen was eine leidenschaftslose Beziehung angeht.

Du bist nicht das Maß der Dinge. Und wer sagte irgendwas von leidenschaftslos?

Was stört dich so daran?

Für den Fall, dass dir der springende Punkt entgangen ist: noch stört es nicht, es ist nur witzig. Weil du diese Definition erfüllst. Gestört hat es dich, denn es "deprimiert" dich.

Über Jahrhunderte kriegen Männer von Frauen Ausreden zu hören wie "Es liegt nicht an dir, es liegt an mir", aber wenn man den Spieß umdreht ist das plötzlich was schlechtes.

Von der Portion Sexismus mal abgesehen (und davon, dass bis vor (historisch gesehen) sehr kurzem Frauen kein Mitspracherecht hatten, sprich "Jahrhunderte" gar nicht stimmen kann:

Hast du gerade gesagt, du machst bewusst das, was du Frauen vorwirfst? 😂

Ist wohl doch nicht so toll, verarscht zu werden, hm?

Mit zweierlei Maß messen, hypokritisch sein, heuchlerisch, scheinheilig, wie viele synonyme fallen dir noch so ein? 😂

In meinem Fall ist das aber wenigstens recht einfach zu vermeiden... Man muss einfach nur eine gute Freundin sein, die mir nicht auf die Nerven geht.

Wiiiir sind zurück bei toxisch. Das, mein Freund, ist gaslighting.

0
@palusa
Du bist nicht das Maß der Dinge. Und wer sagte irgendwas von leidenschaftslos?

Doch, bin ich 😏. Ich sag bloß, in langfristigen Beziehungen wird dem Mann oft was vorgespielt. Er denkt, er hat endlich seine große Liebe für sich gewonnen, während sie ihn aus Bequemlichkeit ausgewählt hat. Keine Frau heiratet ihren besten Lover. Deswegen haben viele Frauen heutzutage eine "Selbstfindungsphase" = sie lässt sich von Typen knallen, die ihre Pussy zum kribbeln bringen und wenn sie älter wird, setzt sie sich mit einem langweiligen, aber verlässlichen Typen zur Ruhe. Ist auch keine Seltenheit, dass Frau sich von nem aufregenden Typen schwängern lässt und sich dann einen Langweilger-Typ findet, der Ersatzvater spielt.

Von der Portion Sexismus mal abgesehen

Okay danke dass du auch so siehst. Sehr sexistisch dass Frauen sich aus allem rausreden dürfen aber Männer müssen immer vornehm und ehrlich sein. Regeln für mich, aber nicht für dich.

Hast du gerade gesagt, du machst bewusst das, was du Frauen vorwirfst? 😂

Ja. Ich seh nicht, warum ich sauber spielen sollte, wenn mein Gegenüber schmutzige Tricks anwendet. Wobei mein Handeln trotzdem weniger schlimm ist... Von einer Frau sanft fallen gelassen zu werden, nun, da fühlt man sich nur veräppelt. Andersrum aber wenn ich sanft bin, macht die Frau freiwillig Schluss und ist glücklich mit der Entscheidung. Es ist auch tatsächlich gar nicht so einfach, sein Ego beiseite zu lassen um das durchzuziehen. Ich nehm viel auf mich nur um kein Leid zu verursachen und die Dinge für alle Parteien geschmeidig zu machen. Ich bin der ungesungene Held der Geschichte.

0
@BrataniusCaesar
Doch, bin ich 😏.

Ja.. Dass du das denkst, ist mir klar.

Ich sag bloß, in langfristigen Beziehungen wird dem Mann oft was vorgespielt.

So wie du das machst?

Bist du zufällig schwul?

Er denkt, er hat endlich seine große Liebe für sich gewonnen, während sie ihn aus Bequemlichkeit ausgewählt hat.

Und das ist nicht sexistisch gegenüber gleich beiden Geschlechtern, weil..?

Keine Frau heiratet ihren besten Lover.

Blödsinn.

Deswegen haben viele Frauen heutzutage eine "Selbstfindungsphase" = sie lässt sich von Typen knallen, die ihre Pussy zum kribbeln bringen und wenn sie älter wird, setzt sie sich mit einem langweiligen, aber verlässlichen Typen zur Ruhe.

Das ist nicht, wie selbstfindung funktioniert. Weder bei Männern noch bei Frauen.

Ist auch keine Seltenheit, dass Frau sich von nem aufregenden Typen schwängern lässt und sich dann einen Langweilger-Typ findet, der Ersatzvater spielt.

Du weißt, dass dieses narrativ nur funktioniert, wenn der Vater zwischendurch sein Kind im Stich lässt? Denn einen ersatzvater braucht man nur, wenn der leibliche weg ist.

Okay danke dass du auch so siehst. Sehr sexistisch dass Frauen sich aus allem rausreden dürfen aber Männer müssen immer vornehm und ehrlich sein. Regeln für mich, aber nicht für dich.

Öhm du hast so ein bisschen vergessen, um was es da gerade ging, kann das sein?

Ja. Ich seh nicht, warum ich sauber spielen sollte, wenn mein Gegenüber schmutzige Tricks anwendet.

Heh. So ein bisschen selbstreflektiert biste dann doch..

Ich bin der ungesungene Held der Geschichte.

.. Das nehme ich dann doch zurück.

"Frauen sind schlimm, ich mache dasselbe, und deswegen bin ich ein Held!"

Du bist noch unterhaltsamer als ich dachte.

0
@palusa
So wie du das machst?

Ich komm nicht mit ner Frau zusammen, die ich nicht mag. Ich sorg nur für nen angenehmen Abgang aber bis dahin bin ich mit reinster Seele dabei.

Und das ist nicht sexistisch gegenüber gleich beiden Geschlechtern, weil..?

...es wahr ist. Frauen vertrauen darauf, dass ihr Mann sie liebt, weil er dann leichter rumzukommandieren ist und auf Dinge verzichtet, wie z.B. einen Ehevertrag. Liebe macht bekanntlich blind und das wird zum eigenen Vorteil genutzt. So ne Beziehung erkennt man gut daran, dass die Frau absolut respektlos zu ihrem Partner ist. Von außen ist das richtig unangenehm anzusehen.

Das ist nicht, wie selbstfindung funktioniert. Weder bei Männern noch bei Frauen.

Allein auf gutefrage gibt's haufenweise Geschichten davon, wie 'ne junge Frau Schluss macht, um sich erstmal selbst zu finden oder auf Abenteuer zu gehen oder was auch immer. Teilweise wird dann ihrerseits sogar angeboten, dass sie einfach später zurückkommt und man die Beziehung wieder aufnehmen kann. Alles Codewort für: du bist nicht mehr aufregend, ich will Schwänze von anderen Typen probieren und wenn ich 30 und nicht mehr heiß bin, können wir wieder was anfangen, damit ich nicht allein bin.

Du weißt, dass dieses narrativ nur funktioniert, wenn der Vater zwischendurch sein Kind im Stich lässt? Denn einen ersatzvater braucht man nur, wenn der leibliche weg ist.

"Nur". Nein, nicht ganz. Manche Frauen sammeln sich das Erbgut vom tollen Mann und suchen sich dann absichtlich einen verlässlichen. Das sind sogar die Schlauen. Viel öfter kommt es vor, dass sich Frauen von irgendeinem Trottel schwängern lassen, der aufregend ist, aber bei Mario Kart die Banane vor sich selbst wirft. Und dann wundern sie sich wenn der Abenteuerhengst sich nicht binden will. Warum lässt sich von so nem Typen einsamen? Da spielt mehr Instinkt als Verstand mit.

Aber zum Glück gibt's ja oft genug die Typen aus der Friendzone die dadurch endlich ihre Chance kriegen und den Retter und Versorger spielen dürfen.

0
@BrataniusCaesar
Ich komm nicht mit ner Frau zusammen, die ich nicht mag. Ich sorg nur für nen angenehmen Abgang aber bis dahin bin ich mit reinster Seele dabei.

Heißt, ihr beide lügt zum eigenen Vorteil und ohne schlechtes Gewissen. Yay.

...es wahr ist.

Tautologie hö!

Frauen vertrauen darauf, dass ihr Mann sie liebt, weil er dann leichter rumzukommandieren ist und auf Dinge verzichtet,

Selbst unter der Prämisse, dass das stimmt: das funktioniert nicht sonderlich lange.

wie z.B. einen Ehevertrag.

Eheverträge sind in den meisten Fällen nicht sinnvoll in Deutschland. Eine Zugewinngemeinschaft funktioniert für die meisten Szenarien sehr gut. Das ist so ein Argument aus den USA, das oft übernommen wird, ohne groß nachzudenken.

Empfehle dir, nachzudenken.

Liebe macht bekanntlich blind und das wird zum eigenen Vorteil genutzt.

Du baust Deine Theorie auf ein Sprichwort auf, das den Unterschied zwischen verliebt sein und Liebe nicht kennt? Nice.

So ne Beziehung erkennt man gut daran, dass die Frau absolut respektlos zu ihrem Partner ist.Von außen ist das richtig unangenehm anzusehen.

Man sieht in aller Regel von außen nicht, wie Paare wirklich zueinander sind.

Allein auf gutefrage gibt's haufenweise Geschichten davon, wie 'ne junge Frau Schluss macht, um sich erstmal selbst zu finden oder auf Abenteuer zu gehen oder was auch immer.

Und die gibt es auch von Männern, aber du hast da zwei Probleme: erstens zeigt das nicht die Wahrheit deiner kausalkette und zweitens hast du da einen Fall von confirmation bias.

Teilweise wird dann ihrerseits sogar angeboten, dass sie einfach später zurückkommt und man die Beziehung wieder aufnehmen kann.

Und auch das gibt es in beide Richtungen und hat nix mit dem Geschlecht zu tun.

Alles Codewort für: du bist nicht mehr aufregend, ich will Schwänze von anderen Typen probieren und wenn ich 30 und nicht mehr heiß bin, können wir wieder was anfangen, damit ich nicht allein bin.

Und das stimmt halt nicht. Weder bei Männern noch bei Frauen.

Manche Frauen sammeln sich das Erbgut vom tollen Mann und suchen sich dann absichtlich einen verlässlichen.

Bitte was? Kleiner, dazu geht Frau unkompliziert zur samenbank. Da hat man nämlich wirklich gutes Erbgut, mit Tests auf erbliche Krankheiten und alles.

Viel öfter kommt es vor, dass sich Frauen von irgendeinem Trottel schwängern lassen, der aufregend ist, aber bei Mario Kart die Banane vor sich selbst wirft. Und dann wundern sie sich wenn der Abenteuerhengst sich nicht binden will. Warum lässt sich von so nem Typen einsamen? Da spielt mehr Instinkt als Verstand mit.

Heißt Frauen sind jetzt schuld, wenn sie ausgenutzt werden? Victim blaming. Bald haben wir das sexisten-bingo voll.

Aber zum Glück gibt's ja oft genug die Typen aus der Friendzone die dadurch endlich ihre Chance kriegen und den Retter und Versorger spielen dürfen.

Hast du nicht gerade erzählt, dass dieser Typ Mann grundsätzlich nie eine Chance bekommt?

0
@palusa
Heißt, ihr beide lügt zum eigenen Vorteil und ohne schlechtes Gewissen. Yay.

Ja, besser so, als wenn nur einer das macht. Eine Frau in einer Beziehung ist immer, sagen wir, planend. Männer sind mit körperliche Stärke gesegnet und Frauen mit List.

Selbst unter der Prämisse, dass das stimmt: das funktioniert nicht sonderlich lange.

Doch, das funktioniert unfassbar gut. Männer lieben sehr intensiv und lange, wenn sie erstmal eine Bindung zu jemanden aufgebaut haben. Falls dann noch Kinder im Spiel sind, dann lebt Mann liebend gern für seine Familie und nicht nur für sich selbst. Es gibt absolut keinen stärkeren Motivator als Liebe.

Eheverträge sind in den meisten Fällen nicht sinnvoll in Deutschland. Eine Zugewinngemeinschaft funktioniert für die meisten Szenarien sehr gut. Das ist so ein Argument aus den USA, das oft übernommen wird, ohne groß nachzudenken.

Gut zu wissen. Dennoch bleibt das eigentliche Argument dasselbe: mit verliebten Männern lässt sich einfacher verhandeln.

Man sieht in aller Regel von außen nicht, wie Paare wirklich zueinander sind.

Kommt drauf an. Auf Social Media sieht alles perfekt aus, am Anfang der Beziehung sieht alles perfekt aus. Aber irgendwann kommen die Risse und wenn man nur aufmerksam genug ist, sieht man, wie die Dinge laufen. Wahrscheinlich denkst du, dass du übertrieben subtil bist oder vorsichtig, aber irgendwann zeigt jeder die Wahrheit. Die Art einer Beziehung lässt sich mehr am Verhalten der Frau erkennen als vom Mann und dazu kann ich nur sagen: ihr seid nicht so gute Schauspieler, wie ihr denkt.

Und die gibt es auch von Männern, aber du hast da zwei Probleme: erstens zeigt das nicht die Wahrheit deiner kausalkette und zweitens hast du da einen Fall von confirmation bias.

Es ist nicht confirmation bias sondern einfach nur confirmation. Sag mir, welche anderen Gründe aus dafür geben könnte. Ich weiß, worauf ich setze.

Und auch das gibt es in beide Richtungen und hat nix mit dem Geschlecht zu tun.

Klar hat das mit dem Geschlecht zu tun. Männer gehen sehr selten eine Beziehung zu ner Frau ein, die sie nicht lieben, während das andersrum komplett normal ist. Ein Mann kann problemlos eine beständige Frau lieben, aber andersrum geht das nicht. Frauen verstehen früher oder später, dass die aufregenden Typen meist nicht für eine langfristige Beziehung geeignet sind also beißen sie in den sauren Apfel und nehmen sich nen langweiligen Typen, der für sie da ist, um nicht allein zu bleiben.

Bitte was? Kleiner, dazu geht Frau unkompliziert zur samenbank. Da hat man nämlich wirklich gutes Erbgut, mit Tests auf erbliche Krankheiten und alles.

Also erstmal bin ich wahrscheinlich größer als du und zweitens wollen die meisten Frauen doch eben den spaßigen Teil vom Kinder zeugen erleben. Es ist auch nicht unbedingt so, dass da ein Plan hinter steckt... Frau trifft Mann, verliebt sich und dann geht's ans Eingemachte. Frauen lieben es kompliziert.

Heißt Frauen sind jetzt schuld, wenn sie ausgenutzt werden? Victim blaming. Bald haben wir das sexisten-bingo voll.

Victim von was? Der eigenen Dummheit und Naivität? Können wir erwachsenen Frauen nicht mehr zutrauen, Entscheidungen für sich selbst zu treffen? Mit Entscheidungen kommen nun mal Konsequenzen. Die Alternative wäre, Frauen ihre Freiheit wieder wegzunehmen... Wobei, für eine Frau wäre das Ideale natürlich, gleichzeitige Entscheidungs- und Konsequenzfreiheit. Machen, was man will, ohne jemals Abstriche machen zu müssen. Genau aus dem Grund lieben Frauen auch ihre Ausreden und Rationalisierungen.

Hast du nicht gerade erzählt, dass dieser Typ Mann grundsätzlich nie eine Chance bekommt?

Keine Frau verliebt sich in einen lahmen Typen... doch er ist eine gute Wahl für eine emotionslose Komfortbeziehung.

0
@BrataniusCaesar
Ja, besser so, als wenn nur einer das macht.

Nicht wirklich. So macht man die Welt nach und nach ein Stück schlechter.

Wolltest du nicht die Welt verbessern?

Doch, das funktioniert unfassbar gut.

Ich glaube, in mich waren mehr Männer verliebt als in dich. Und ich habe absolut keine Ahnung, was du da meinst.

Gut zu wissen.

Ja, nur solltest du das nicht wissen, bevor du das Argument bringst?

Dennoch bleibt das eigentliche Argument dasselbe: mit verliebten Männern lässt sich einfacher verhandeln.

Aaah jetzt doch verliebt und nicht Liebe.

Blöd nur, dass verliebt sein in der Regel 6-12 Monate hält und so schnell in Deutschland nicht geheiratet wird. Wieder anders als in den USA übrigens, hab so ne Idee, wo deine Quelle ist..

Kommt drauf an. Auf Social Media sieht alles perfekt aus, am Anfang der Beziehung sieht alles perfekt aus. Aber irgendwann kommen die Risse und wenn man nur aufmerksam genug ist, sieht man, wie die Dinge laufen. Wahrscheinlich denkst du, dass du übertrieben subtil bist oder vorsichtig, aber irgendwann zeigt jeder die Wahrheit. Die Art einer Beziehung lässt sich mehr am Verhalten der Frau erkennen als vom Mann und dazu kann ich nur sagen: ihr seid nicht so gute Schauspieler, wie ihr denkt.

Anders gesagt, du denkst, du kannst vom öffentlichen Auftreten auf die Realität der Beziehung schließen.

Hahaha.

Es ist nicht confirmation bias sondern einfach nur confirmation.

Und so fühlt sich jeder, der dem zum Opfer fällt.. Keine Sorge, ist nur menschlich.

Sag mir, welche anderen Gründe aus dafür geben könnte. Ich weiß, worauf ich setze.

Wofür? Warum das confirmation bias ist oder warum du Unsinn redest?

Klar hat das mit dem Geschlecht zu tun. Männer gehen sehr selten eine Beziehung zu ner Frau ein, die sie nicht lieben, während das andersrum komplett normal ist.

Ja, dass Männer Frauen was von Liebe erzählen, weil sie Sex wollen, ist völlig unbekannt und kommt niemals vor.

Jep.

Ein Mann kann problemlos eine beständige Frau lieben, aber andersrum geht das nicht.

Bitte was?

Frauen verstehen früher oder später, dass die aufregenden Typen meist nicht für eine langfristige Beziehung geeignet sind also beißen sie in den sauren Apfel und nehmen sich nen langweiligen Typen, der für sie da ist, um nicht allein zu bleiben.

Willst du selbst darauf kommen, wo dein Problem hier ist? Tipp, es hat mit framing zu tun.

Also erstmal bin ich wahrscheinlich größer als du

Das, Kleiner, bezog sich nicht auf die Größe des Körpers.

und zweitens wollen die meisten Frauen doch eben den spaßigen Teil vom Kinder zeugen erleben.

... Verhütung? Mal gehört?

Es ist auch nicht unbedingt so, dass da ein Plan hinter steckt... Frau trifft Mann, verliebt sich und dann geht's ans Eingemachte. Frauen lieben es kompliziert.

Was denn nun, eiskalt berechnend das Erbgut gesichert oder komplett kopflos? Entscheide dich?

Victim von was? Der eigenen Dummheit und Naivität?

Also ja, victim blaming. Das ist der Name dafür, wenn jemand ausgenutzt wird, und dann die Schuld dafür bekommt.

Mit Entscheidungen kommen nun mal Konsequenzen.

Und wenn mann die Entscheidung trifft, Naivität einer Frau auszunutzen, macht ihn das zum ar*ch. Aber nicht die Frau zur Verantwortlichen.

In anderen Bereichen des Lebens steht das sogar unter Strafe. Sonst gäbe es sehr viele Betrüger mehr auf der Welt 😁

Keine Frau verliebt sich in einen lahmen Typen... doch er ist eine gute Wahl für eine emotionslose Komfortbeziehung.

Und selbst in deiner verdrehten Welt ist er damit NICHT in der friendzone. Da landet auf lange Sicht der "coole" Typ, denn deiner Logik nach ist der ab so 30 nicht mehr interessant für Frauen und bleibt damit die nächsten 40 Jahre Single.

Oder hast du so weit gar nicht gedacht?

0
@palusa
Nicht wirklich. So macht man die Welt nach und nach ein Stück schlechter.
Wolltest du nicht die Welt verbessern?

Genau das tue ich. Die Welt wird nicht besser, wenn es so weitergeht wie bisher, wo Frauen Konsequenzfreiheit haben und niemals für etwas, was sie tun, verantwortlich sein müssen und Männer grundsätzlich immer Schweine und an allem Schuld sind und gar nicht so recht wissen, was eigentlich vor sich geht.

Ich werd' Frauen gut behandeln, die's verdient haben, gut behandelt zu werden und umgekehrt. So einfach ist das.

Ich glaube, in mich waren mehr Männer verliebt als in dich. Und ich habe absolut keine Ahnung, was du da meinst.

In mich standen auch schon ein paar Typen, weil ich auf mein Aussehen achte und Stil hab. Vielleicht hab ich schon sogar mehr als du auf mich aufmerksam gemacht, weil ich mir nicht vorstellen kann, dass so eine anstrengende Person wie du von Männern großartig Erwägung gezogen wird, zumindest für etwas, das über einmal Sex haben hinaus geht.

Noch wichtiger: ich bin ein Mann und hab mit Männern geredet. Wir reden tatsächlich nicht nur übers bumsen sondern bieten uns gegenseitig emotionale Unterstützung. Besser als eine Frau es jemals könnte. Ihr versteht uns nicht wirklich.

Ja, nur solltest du das nicht wissen, bevor du das Argument bringst?

Das eigentliche Argument funktioniert immer noch.

Aaah jetzt doch verliebt und nicht Liebe.

Das macht in dem Kontext absolut keinen Unterschied, zumal - nochmal - Männer anders lieben. Die Verliebtheitsphase vergeht bei uns auch irgendwann, aber die Liebe danach ist genau so eine emotionale Verbindung zu einer Frau, die uns schlechte Entscheidungen treffen lässt.

Anders gesagt, du denkst, du kannst vom öffentlichen Auftreten auf die Realität der Beziehung schließen.

Genau so sieht's aus. Nenn' mir 'nen Grund, warum Paare in aller Öffentlichkeit respektlose Randbemerkungen machen und sogar streiten? Es sollte doch genau anders sein: Man gibt sich öffentlich, so gut wie man kann. Also nochmal: du bist nicht so clever wie du denkst. Versteck dich vor der Wahrheit so lange du willst - das kann ne Frau am besten. Aber wirklich was bringen tut's nicht außer dass du dir selbst weniger dämlich vorkommst.

Wofür?

Lies. Hast du im Deutschunterricht nie aufgepasst oder warum hapert es mit deinem Textverständnis?

Ja, dass Männer Frauen was von Liebe erzählen, weil sie Sex wollen, ist völlig unbekannt und kommt niemals vor.

Sex ist nicht gleich Beziehung. Non sequitur.

Bitte was?

Verlässliche Typen sind langweilig und nicht anziehend, also landen sie für gewöhnlich in der Friendzone. Andersrum lieben Männer Frauen, die verlässlich sind und erwägen solche eher für eine Beziehung als aufregende Frauen.

Das, Kleiner, bezog sich nicht auf die Größe des Körpers.

Ich bin auch schlauer und weiser als du. Du bist höchstens größer wenn's um die Absätze unserer Schuhe geht.

... Verhütung? Mal gehört?

Du verstehst wirklich nicht. Aus dem Zusammenhang macht die Aussage null Sinn. Hast es nicht so mit dem Gedächtnis?

Was denn nun, eiskalt berechnend das Erbgut gesichert oder komplett kopflos? Entscheide dich?

Das Zauberwort lautet Urinstinkt und NEIN, dieses Wort betrifft nicht den Geruch von Urin.

Das ist der Name dafür, wenn jemand ausgenutzt wird, und dann die Schuld dafür bekommt.

Trifft hier aber nicht zu.

In anderen Bereichen des Lebens steht das sogar unter Strafe. Sonst gäbe es sehr viele Betrüger mehr auf der Welt 😁

Das ist das witzige: Männer sind von Natur aus mit körperlicher Stärke gesegnet, dürfen diese aber verständlicherweise nicht einsetzen. Anders sieht es bei Frauen aus, die mit List ausgestattet sind: Manipulation ist grundsätzlich nicht verboten. Häusliche Gewalt wird bestraft, Manipulation nicht. Dabei sind psychische Narben oft tiefer als körperliche.

Jeder Kerl hat so einen Satz von einer Frau gehört, der ihn sein Leben nicht loslässt. Auch Momente, die sich eingebrannt haben, Narben, die nicht mehr weggehen und einen geformt haben. Und für all das gab es 0,0 Konsequenzen, nicht einmal durch das soziale Umfeld, weil man einfach alles so akzeptieren muss. Alles negative, was man fühlt, muss man runterschlucken. Einem Mann wird vieles abverlangt, man muss immer das moralisch richtige tun, selbst wenn es einen selbst zurückhält. Eine Frau aber kann tun, was sie will und darf ruhig nur das tun, was ihr einen persönlichen Vorteil verschafft.

Es gibt so viele Kerle da draußen, die nichts anderes als eine Frau wahrhaftig lieben und gut behandeln wollen und die werden wie Dreck behandelt während Typen wie ich selbst von vornehmen, professionellen Frauen begehrt werden. Ich bin einfach fertig damit, mich auch nur ansatzweise irgendwie schlecht zu fühlen, wenn Frauen sich ihr eigenes Leid selbst heraufbeschwören. Ich hab ne Zeit lang wirklich versucht, gut zu sein und wurde nur respektlos und wie selbstverständlich behandelt. Ihr WOLLT wie nichts besonderes behandelt werden, ihr wollt maßgeregelt und in die Schranken gewiesen werden.

0
@BrataniusCaesar
Genau das tue ich.

Indem du völlig ohne schlechtes Gewissen lügst. Klingt gut.

Ich werd' Frauen gut behandeln, die's verdient haben, gut behandelt zu werden und umgekehrt. So einfach ist das.

Also eigentlich hast du gerade eben noch gesagt, du lügst, weil es für die Frauen einfacher sei. Heißt das, du hattest bisher nur tolle Frauen in deinem Leben und sie eiskalt anzulügen ist deine Art von "gut behandeln"? Denn schlecht behandeln kann es ja nicht sein, wenn du dich möglichst so trennst, dass sie nichtmal erfährt, dass du keine lust auf die beziehung hattest. Das hat schließlich nichts mit Konsequenzen zu tun.

In mich standen auch schon ein paar Typen, weil ich auf mein Aussehen achte und Stil hab.

Ui. Fünf? Sechs?

Vielleicht hab ich schon sogar mehr als du auf mich aufmerksam gemacht,

Haha. Nein. Definitiv nicht.

weil ich mir nicht vorstellen kann, dass so eine anstrengende Person wie du von Männern großartig Erwägung gezogen wird, zumindest für etwas, das über einmal Sex haben hinaus geht.

Ich bin eigentlich eher der Typ Frau, der Mann hinterhertrauert. Teilweise über Jahre.

Der Trick ist: ich bin deutlich weniger anstrengend, wenn man sich mir gegenüber nicht wie ein Idiot benimmt. Könntest es ja mal versuchen 😉 wenn du kannst.

Noch wichtiger: ich bin ein Mann und hab mit Männern geredet.

Und deswegen willst du jetzt wissen, was es für eine Frau bedeutet, wenn ein Mann sie liebt? Süß.

Besser als eine Frau es jemals könnte. Ihr versteht uns nicht wirklich.

Wenn das Genital für Empathie so wichtig ist, warum denkst du dann, Frauen verstehen zu können?

Das eigentliche Argument funktioniert immer noch.

Es funktioniert exakt so sehr wie von Anfang an: gar nicht.

Das macht in dem Kontext absolut keinen Unterschied,

Das macht immer einen gewaltigen Unterschied. Hat etwas mit der biologie von verliebtsein zu tun.

zumal - nochmal - Männer anders lieben.

Immer noch nicht richtig.

0
@palusa
Die Verliebtheitsphase vergeht bei uns auch irgendwann, aber die Liebe danach ist genau so eine emotionale Verbindung zu einer Frau, die uns schlechte Entscheidungen treffen lässt.

Und du denkst, das sei bei Frauen anders? Mein erster Partner hat mich übrigens vergewaltigt und ich bin geblieben. Und was hast du so gemacht? An schlechten Entscheidungen, weil dir ein Mensch wichtig war?

Genau so sieht's aus.

Herrgott, nein.

Nenn' mir 'nen Grund, warum Paare in aller Öffentlichkeit respektlose Randbemerkungen machen

Bei meinem Mann und mir? Meistens sind es insider, und sie sind nicht annähernd so respektlos wie es klingt.

und sogar streiten?

Beruflicher stress?

Es sollte doch genau anders sein: Man gibt sich öffentlich, so gut wie man kann.

Man gibt sich auf social media so gut wie man kann. Das ist ein Unterschied.

Also nochmal: du bist nicht so clever wie du denkst.

Ich bin tatsächlich ne ganze Ecke klüger als mir meistens bewusst ist sagt mein iq-test. Aber das ist ein anderes Thema.

Versteck dich vor der Wahrheit so lange du willst - das kann ne Frau am besten.

Lohnt es sich noch, Sexismus anzumerken? Falls ja, das ist Sexismus.

Aber wirklich was bringen tut's nicht außer dass du dir selbst weniger dämlich vorkommst.

Geht dein Argumentationsniveau gerade flöten?

Lies. Hast du im Deutschunterricht nie aufgepasst oder warum hapert es mit deinem Textverständnis?

Gut genug, um zu wissen, dass es hier zwei Möglichkeiten der Interpretation gibt. Welche ich dir genannt habe.

Sex ist nicht gleich Beziehung. Non sequitur.

Es ist aber eine vorgespielte Beziehung, um selbst einen Vorteil zu haben. Dasselbe Konzept. Nur der Vorteil ist halt Sex.

Verlässliche Typen sind langweilig und nicht anziehend, also landen sie für gewöhnlich in der Friendzone.

Hattest du nicht gerade gesagt, die werden geheiratet? Das geht ja hin und her bei dir.

Andersrum lieben Männer Frauen, die verlässlich sind und erwägen solche eher für eine Beziehung als aufregende Frauen.

Deiner Aussage nur bis ca 30-35, denn dann sind die Kinder da. Ab da sind die langweilig und sind dann konsequenterweise den Rest ihres Lebens in der friendzone. Schon vergessen?

Ich bin auch schlauer und weiser als du.

Statistisch unwahrscheinlich. Insbesondere angesichts deiner Unfähigkeit, die logische Argumentationskette aufzubauen, und deines bedauerlich begrenzten Wortschatzes.

Du bist höchstens größer wenn's um die Absätze unserer Schuhe geht.

Tatsächlich auch statistisch unwahrscheinlich. Die meisten Männerschuhe haben höhere Absätze als meine Schuhe.

Du verstehst wirklich nicht. Aus dem Zusammenhang macht die Aussage null Sinn. Hast es nicht so mit dem Gedächtnis?

Kleiner, wenn Frau Sex mit nem Mann haben, aber ein Kind von Mann b über eine samenbank haben will, bekommt sie das hin. Und mein Gedächtnis ist hier ganz offensichtlich nicht das Problem, denn ich kenne den Kontext noch.

Das Zauberwort lautet Urinstinkt und NEIN, dieses Wort betrifft nicht den Geruch von Urin.

Der allerdings lässt uns passende Partner nicht nach aussehen oder Verhalten aussuchen sondern läuft auf einer ganz anderen Ebene ab. Beispielsweise können wir über den Geruchssinn erkennen, ob das immunsystem des anderen unserem möglichst unähnlich ist, was für möglichst widerstandsfähigen Nachwuchs sorgt. Das ist den meisten Tieren so. Urinstinkt halt.

Wir Menschen sind nur insofern anders, als dass wir für langfristige Bindungen noch andere Faktoren mit einbeziehen.

Trifft hier aber nicht zu.

Hast du nicht gerade gesagt, es sei eine naive Entscheidung gewesen?^^

Das ist das witzige: Männer sind von Natur aus mit körperlicher Stärke gesegnet, dürfen diese aber verständlicherweise nicht einsetzen.

... Bitte was?

Anders sieht es bei Frauen aus, die mit List ausgestattet sind: Manipulation ist grundsätzlich nicht verboten.

Männer sind hervorragende manipulatoren. Du zum Beispiel. Du manipulierst Frauen zur Trennung. Heißt das, du bist im Geiste eine Frau?

Würde erklären, warum du ohne schlechtes Gewissen lügst. Ist ja auch ne Frauensache. Oder so. Hm.

Häusliche Gewalt wird bestraft, Manipulation nicht.

Häusliche Gewalt geht immer noch häufiger von Frauen als von Männern aus, schon vergessen? Hatten wir doch schon. Passt da ein hässlicher Fakt nicht in dein hübsches einfaches Weltbild?

Dabei sind psychische Narben oft tiefer als körperliche.

Jede körperliche Narbe durch eine Beziehung geht mit einer seelischen einher. Was soll der Quatsch?

0
@palusa
Jeder Kerl hat so einen Satz von einer Frau gehört, der ihn sein Leben nicht loslässt. Auch Momente, die sich eingebrannt haben, Narben, die nicht mehr weggehen und einen geformt haben.

Oh bei mir wäre das der Ausdruck von Extase in seinem Gesicht, während ich vor Schmerzen schrie. Und sein gleichgültiger Gesichtsausdruck, als wir hinterher den blutfleck im Bett gefunden haben. Er hat nichts dazu gesagt.

Und bei dir so?

Und für all das gab es 0,0 Konsequenzen, nicht einmal durch das soziale Umfeld, weil man einfach alles so akzeptieren muss.

Rate mal, was ich nie angezeigt habe, weil das zu nichts geführt hätte..

Alles negative, was man fühlt, muss man runterschlucken.

Das negative heißt bei mir posttraumatische Belastungsstörung.

Wenn du hier einen weitpiss-wettbewerb in misery machen willst, musst du schon was leisten können. Gegen mich gewinnen nicht viele.

Es gibt so viele Kerle da draußen, die nichts anderes als eine Frau wahrhaftig lieben und gut behandeln wollen und die werden wie Dreck behandelt

Ist das nicht deiner Logik nach genau der Typ langweiler, der später geheiratet wird?

während Typen wie ich selbst von vornehmen, professionellen Frauen begehrt werden.

Deiner Logik nach nur bis die Frauen in deiner Altersgruppe Kinder haben. Du wirst, deiner Überzeugung nach, entsprechend die zweite Hälfte deines Lebens uninteressant sein. Und Single.

0
@palusa
Indem du völlig ohne schlechtes Gewissen lügst. Klingt gut.

Gleiches mit gleichem.

Heißt das, du hattest bisher nur tolle Frauen in deinem Leben und sie eiskalt anzulügen ist deine Art von "gut behandeln"?

Wenn ich Lust auf die Beziehung hab, dann werde ich auch klar sagen, was mir gefällt und was mir nicht passt und bei Fehlverhalten Konsequenzen ziehen. Wenn die Beziehung nirgendwo hinführt, lass ich es enden. Warum soll ich eine Frau disziplinieren, die ein hoffnungsloser Fall ist?

Ui. Fünf? Sechs?

Hab aufgehört zu zählen.

Ich bin eigentlich eher der Typ Frau, der Mann hinterhertrauert. Teilweise über Jahre.

Find ich gut, aber du würdest keinem Waschlappen hinterhertrauen, das garantiere ich dir. Ich bin liebend gern ein Idiot, wenn man heutzutage jemanden so bezeichnet, der ganz einfach die Welt sieht, wie sie ist.

Wenn das Genital für Empathie so wichtig ist, warum denkst du dann, Frauen verstehen zu können?

Empathie ist vorhanden, Sympathie aber nicht. Die Frage ist gut, aber die Antwort ist einfach: Ich hab eine fantastische Beobachtungsgabe. Die meisten Männer achten nur auf Worte, weil sie selbst hauptsächlich mit Worten kommunizieren. Frauen sind deutlich vielschichtiger. Irgendwann entwickelt man einen 6. Sinn, wenn man nur aufmerksam genug ist.

Übrigens, andersrum gibt es auch ein interesantes Phänomen: Frauen lieben es, die kalte Schulter zu zeigen, um den Partner zu bestrafen. Oft aber bringt das rein gar nichts, weil Männer gern ihre Ruhe haben. Frauen denken, es sei effektiv, weil es bei ihnen effektiv ist. Als Mann seine Aufmerksamkeit bewusst wegzuziehen ist unglaublich effektiv.

Und du denkst, das sei bei Frauen anders?

Ja. Frauen werden nicht weicher - nicht unbedingt. Selbst wenn sie verliebt sind, testen sie immer mal wieder Grenzen aus und müssen zurechtgerückt werden. Und wenn einem Mann etwas nicht passt - dann redet er darüber. Wenn einer Frau was nicht passt, dann tut sie so als wäre nichts, während sie ihre Anziehung verliert; sie wird respektloser und fängt wieder mit Shit Tests an und wenn der Mann unvorsichtig ist und die verhaut, dann verlässt Frau ihn ganz plötzlich. "Wie konnte das so schnell gehen?`Von einem Tag auf den anderen hat sie Schluss gemacht!" Solche Aussagen gibt zuhauf. Eine Geschichte so alt wie die Menschheit selbst. Aber Kommunikation ist der Schlüssel, richtig?

Bei meinem Mann und mir? Meistens sind es insider, und sie sind nicht annähernd so respektlos wie es klingt.

Okay, und wenn dein Mann immer zum Kuss ansetzt und du den nur widerwillig erwiderst und selbst nie zärtlich bist und stattdessen hin und wieder deinem männlichen Single Freund der dabei ist, an den Arm fasst und ihn fragst, ob er Single ist, ist das dann auch ein Insider? Wenn ihr laut über eine Nichtigkeit diskutiert auch? Wenn du vor all seinen Freunden sagst "du gibst mir nicht genug Liebe" auch? Wenn du vom Kennenlernen erzählst und sagst "wir haben keine richtigen Dates gehabt, wir haben uns nur so getroffen, aber wenn du ihn fragst für ihn waren das sicher Dates", dann ist das sicher auch nur ein heiterer Witz.

Ich bin tatsächlich ne ganze Ecke klüger als mir meistens bewusst ist sagt mein iq-test.

Aha. Auf der Straße bist du trotzdem ein Niemand.

Es ist aber eine vorgespielte Beziehung, um selbst einen Vorteil zu haben. Dasselbe Konzept. Nur der Vorteil ist halt Sex.

Touché.

Der allerdings lässt uns passende Partner nicht nach aussehen oder Verhalten aussuchen sondern läuft auf einer ganz anderen Ebene ab.

Doch, bestimmtes Verhalten ist anziehend. Aussehen spielt auch eine Rolle.

Männer sind hervorragende manipulatoren. Du zum Beispiel. Du manipulierst Frauen zur Trennung. Heißt das, du bist im Geiste eine Frau?

Danke. Ja, ich manifestiere meine weibliche Seite. Das schlechte Gewissen musste ich mir aber mühsam abtrainieren.

Häusliche Gewalt geht immer noch häufiger von Frauen als von Männern aus, schon vergessen? Hatten wir doch schon. Passt da ein hässlicher Fakt nicht in dein hübsches einfaches Weltbild?

Wenn Frauen das machen wird's aber nicht so ernst genommen, weil sie einfach nicht so stark sind. Ich seh da keinen Widerspruch zu meiner Aussage.

0
@BrataniusCaesar
Wenn du hier einen weitpiss-wettbewerb in misery machen willst, musst du schon was leisten können. Gegen mich gewinnen nicht viele.

Das soll kein Wettbewerb sein. Wenn überhaupt, dann bestätigst du mir, dass das, was ich tue, das Richtige ist. Ich möchte guten Kerlen die Werkzeuge in die Hand geben, die sie brauchen, um wirklich begehrt zu werden. Dann gehen die schlechten Typen in der Masse unter. Leider sind sog. Red Flags, wie man heute sagt, Eigenschaften, die anziehend wirken. Sprich, hart sein, seinen Willen durchsetzen, nehmen, was man will und nicht leicht zu verunsichern sein. Was für Menschen haben u.a. genau diese Eigenschaften? Genau, Vergewaltiger.

Dazu kommt, dass abservierte weiche Typen schnell am Boden zerstört sind, weil sie sich von einer Beziehung so extrem viel erhoffen und wirklich an sowas wie Seelenverwandschaft glauben. Das kann dann für besitzergreifendes Verhalten sorgen, für Neid und Eifersucht, die potenziell in Gewalt gipfeln kann. Mir ist es extrem wichtig, zu propagieren, dass Frauen kommen und gehen, es nicht "die Eine" gibt und es keinen Sinn macht, zu viel in eine (potenzielle) Beziehung zu investieren, weil man meist keinen "Gewinn" schöpft. Es ist nun mal so, dass Beziehungen schneller enden können als man denkt. Das ist normal und in Ordnung.

Ist das nicht deiner Logik nach genau der Typ langweiler, der später geheiratet wird?

Ja. Mein Problem damit ist, dass diese Typen denken, sie werden so geliebt, wie sie es selbst tun, während sie in Wahrheit nur für das genommen werden, was sie bieten können (Geld, Stabilität, etc). Dieser Umstand wird auch nicht aufgelöst, weil Frau davon profitiert. Ich seh sowas nicht gern an... Wenn beide nicht lieben und eine Zweckbeziehung haben oder der Mann zumindest weiß, dass er gar nicht zurückgeliebt wird und sich trotzdem entscheidet zu bleiben - dann würde ich ja nichts gegen sagen. Ich möchte nicht, dass Menschen mit einer Lüge leben. Ist das so verwerflich?

Deiner Logik nach nur bis die Frauen in deiner Altersgruppe Kinder haben. Du wirst, deiner Überzeugung nach, entsprechend die zweite Hälfte deines Lebens uninteressant sein. Und Single

Erstens gibt es schon ältere Frauen, die single sind und sogar kinderlos und einfach nur Spaß wollen. Einige von ihnen lieben es sogar, speziell mit jüngeren Typen was anzufangen, damit sie sich selbst wieder jung fühlen können. Diese Frauen liebe ich... Mein Traumberuf ist Gigolo.

Zweitens, gibt es mehr als genug junge Frauen, die auf ältere Männer stehen.

Drittens, weiß ich, wie die Welt funktioniert und kann mich entsprechend anpassen, wenn ich selbst sesshaft werden will. Dann werde ich selbst zum Waschlappen - aber aus Überzeugung.

0
@BrataniusCaesar
Gleiches mit gleichem.

Und so macht man die Welt per Definition nicht besser. Sondern erhält buchstäblich den Status quo. War nicht dein Anspruch, die Welt zu verbessern? 😉

Wenn ich Lust auf die Beziehung hab, dann werde ich auch klar sagen, was mir gefällt und was mir nicht passt und bei Fehlverhalten Konsequenzen ziehen. Wenn die Beziehung nirgendwo hinführt, lass ich es enden. Warum soll ich eine Frau disziplinieren, die ein hoffnungsloser Fall ist?

Also belohnst du doch schlechtes Verhalten. Weil dich schlecht zu behandeln exakt der Weg ist, damit du dafür sorgst, dass sie sich wohl fühlt.

Hab aufgehört zu zählen.

Also zwei.

Find ich gut, aber du würdest keinem Waschlappen hinterhertrauen, das garantiere ich dir.

Eigentlich entsprechen buchstäblich alle meine Partner deiner Definition von "Waschlappen", weil ich mit dem alpha-gedöns nix anfangen kann. Kürzeste "trauerzeit", gut ein Jahr. Meistens länger.

Aber komm, du kennst mich bestimmt besser als ich mich 😁

Ich bin liebend gern ein Idiot, wenn man heutzutage jemanden so bezeichnet, der ganz einfach die Welt sieht, wie sie ist.

Das ist nicht der Grund, warum du ein Idiot bist.

Empathie ist vorhanden, Sympathie aber nicht.

Sympathie ist aber völlig irrelevant dabei, jemanden zu verstehen.

Die Frage ist gut, aber die Antwort ist einfach: Ich hab eine fantastische Beobachtungsgabe.

Du bist großartig beim confirmation bias, das ist aber auch alles.

Die meisten Männer achten nur auf Worte, weil sie selbst hauptsächlich mit Worten kommunizieren. Frauen sind deutlich vielschichtiger. Irgendwann entwickelt man einen 6. Sinn, wenn man nur aufmerksam genug ist.

Der Weg der Kommunikation sagt aber nunmal nix über den Inhalt der Kommunikation aus.

Übrigens, andersrum gibt es auch ein interesantes Phänomen: Frauen lieben es, die kalte Schulter zu zeigen, um den Partner zu bestrafen.

Oh, das machen Männer auch, glaub mal.

Oft aber bringt das rein gar nichts, weil Männer gern ihre Ruhe haben.

Oft ist zuviel gesagt.

Frauen denken, es sei effektiv, weil es bei ihnen effektiv ist.

Und das wissen sie, weil Männer es tun. Schon gemerkt?

Als Mann seine Aufmerksamkeit bewusst wegzuziehen ist unglaublich effektiv.

Und gaslighting. Wir sind hier im Bereich der emotionalen Erpressung. Wolltest du nicht der gute sein?

Ja. Frauen werden nicht weicher - nicht unbedingt.

Achja. Schlicht Quatsch.

Selbst wenn sie verliebt sind, testen sie immer mal wieder Grenzen aus und müssen zurechtgerückt werden.

Ah. Wir sind da angekommen, wo du eine Erziehungsrolle übernehmen willst. Yay. Machtungleichgewicht

Und wenn einem Mann etwas nicht passt - dann redet er darüber.

Männer reden tendenziell gar nicht über das, was sie stört. Man muss da oft hinterher laufen. Ist ne Folge von Männern wie dir. Unglücklich zu sein, Schwäche zu zeigen, wird mit "Waschlappen" assoziiert. Übrigens Teil des Grundes, warum ich jemand bin, dem hinterher getrauert wird:"bei dir konnte ich einfach ich sein". Wenn es nach der Trennung gesagt wird, wird es wohl stimmen.

0
@palusa
Wenn einer Frau was nicht passt, dann tut sie so als wäre nichts, während sie ihre Anziehung verliert;

Witzig. Ich habe bisher exakt einen Menschen erlebt, der das getan hat. Willst das Geschlecht wissen?

Okay, und wenn dein Mann immer zum Kuss ansetzt und du den nur widerwillig erwiderst und selbst nie zärtlich bist

Das ist eher umgekehrt, was aber daran liegt, dass er kein Freund von pda ist. Tipp: Das ist generell bei Menschen hin und wieder der Fall, umgekehrt wird öffentlich auch gerne verborgen, wenn es Probleme gibt. deswegen kannst du von öffentlicher Zuneigung nie auf private Zuneigung schließen.

Wenn ihr laut über eine Nichtigkeit diskutiert auch?

Insbesondere dann.

Wenn du vor all seinen Freunden sagst "du gibst mir nicht genug Liebe" auch?

Frage ich mich eher, was in der Beziehung nicht stimmt.

Wenn du vom Kennenlernen erzählst und sagst "wir haben keine richtigen Dates gehabt, wir haben uns nur so getroffen, aber wenn du ihn fragst für ihn waren das sicher Dates", dann ist das sicher auch nur ein heiterer Witz.

Keine Ahnung, ab wann das für meine jeweiligen Partner dates waren, aber alle meine Beziehungen sind aus Freundschaften entstanden. Das beinhaltet "sich so treffen"

Aha. Auf der Straße bist du trotzdem ein Niemand.

Ich verbringe nicht viel Zeit auf Straßen, warum sollte ich da irgendwer sein wollen?

Doch, bestimmtes Verhalten ist anziehend. Aussehen spielt auch eine Rolle.

Das ist aber nicht Urinstinkt, das ist kulturell bedingt. Andere Ebene. Siehst du daran, dass in verschiedenen Kulturen verschiedene Verhaltensweisen und Optik als attraktiv gelten. Der Urinstinkt ist immer gleich für alle Menschen.

Ja, ich manifestiere meine weibliche Seite. Das schlechte Gewissen musste ich mir aber mühsam abtrainieren.

Wow. Bewusst zugeben, dass man sich Empathie abtrainiert hat, machen nur wenige.

wird's aber nicht so ernst genommen, weil sie einfach nicht so stark sind. Ich seh da keinen Widerspruch zu meiner Aussage.

Deine Aussage war, häusliche Gewalt werde bestraft. Und das sei der Grund, warum Männer bestraft werden. Ich sehe gleich zwei Widersprüche.

Das soll kein Wettbewerb sein.

Wenn du Verhalten mit trauma rechtfertigen willst, ist es einer. Denn dann musst du begründen, warum ich nicht fünfmal soviel "Recht" auf dieses Verhalten habe.

Wenn überhaupt, dann bestätigst du mir, dass das, was ich tue, das Richtige ist.

Spannend. Weil das nichts mit dem zu tun hat, was du sagst.

Ich möchte guten Kerlen die Werkzeuge in die Hand geben, die sie brauchen, um wirklich begehrt zu werden.

Da biste aber irgendwo falsch abgebogen.

Dann gehen die schlechten Typen in der Masse unter.

Not how it works.. Und du hättest ihn einen Waschlappen genannt.

Leider sind sog. Red Flags, wie man heute sagt, Eigenschaften, die anziehend wirken.

Eigentlich bist du ein laufendes Red flag 😉

Sprich, hart sein, seinen Willen durchsetzen, nehmen, was man will und nicht leicht zu verunsichern sein. Was für Menschen haben u.a. genau diese Eigenschaften? Genau, Vergewaltiger.

Öhm. Du hast dich nie mit der Dynamik in Missbrauchsbeziehungen befasst hm? So funktioniert das nicht.

Dazu kommt, dass abservierte weiche Typen schnell am Boden zerstört sind, weil sie sich von einer Beziehung so extrem viel erhoffen und wirklich an sowas wie Seelenverwandschaft glauben.

Das sind "starke Männer" auch. Es zeigt sich nur anders.

Das kann dann für besitzergreifendes Verhalten sorgen,

Eigentlich nicht. Ein am Boden zerstörter Mensch zieht sich meistens zurück.

für Neid und Eifersucht, die potenziell in Gewalt gipfeln kann.

Das ist nach der Trennung eher eine Folge von ego als von Neid. Rate, welcher Typ Mann eher zu Reaktionen aufgrund von ego neigt.

Tipp, dein ego sorgt gerade dafür, dass du hier sinnlos diskutierst.

Ja. Mein Problem damit ist, dass diese Typen denken, sie werden so geliebt, wie sie es selbst tun, während sie in Wahrheit nur für das genommen werden, was sie bieten können (Geld, Stabilität, etc).

Deiner Logik nach bleibt man besser alleine?

Ich möchte nicht, dass Menschen mit einer Lüge leben. Ist das so verwerflich?

Es ist verwerflich, Männern sagen zu wollen, wie sie sich verhalten "müssen".

Erstens gibt es schon ältere Frauen, die single sind und sogar kinderlos und einfach nur Spaß wollen.

Eine naturgemäß schrumpfende Gruppe

Einige von ihnen lieben es sogar, speziell mit jüngeren Typen was anzufangen, damit sie sich selbst wieder jung fühlen können.

Da wächst du genauso raus. Du wirst ein alter Sack werden.

Zweitens, gibt es mehr als genug junge Frauen, die auf ältere Männer stehen.

Du willst also der creepy guy sein, der auf Studentenparties rumhängt. Got it.

Drittens, weiß ich, wie die Welt funktioniert und kann mich entsprechend anpassen, wenn ich selbst sesshaft werden will. Dann werde ich selbst zum Waschlappen - aber aus Überzeugung.

Waaahahahaha. Also ist es okay, wenn du das tust? Aber wenn andere das tun, musst du es verhindern?

0
@palusa
Und so macht man die Welt per Definition nicht besser. Sondern erhält buchstäblich den Status quo. War nicht dein Anspruch, die Welt zu verbessern? 😉

Man erhält den Status Quo, indem man nichts tut. Indem ich mein eigenes Ding mache, hab ich wenigstens meinen eigenen Vorteil davon.

Also belohnst du doch schlechtes Verhalten. Weil dich schlecht zu behandeln exakt der Weg ist, damit du dafür sorgst, dass sie sich wohl fühlt.

Nah. Sie fragen sich im Nachhinein, was sie je in mir gesehen haben und bereuen es, ihre Zeit mit mir verschwendet zu haben.

Sympathie ist aber völlig irrelevant dabei, jemanden zu verstehen.

War klar, dass du das so siehst.

Und gaslighting. Wir sind hier im Bereich der emotionalen Erpressung. Wolltest du nicht der gute sein?

Ich lach mich schlapp 😂. Das ist weder Gaslighting noch Epressung. Es besteht kein Anrecht auf die Aufmerksamkeit des Gegenübers. Man muss sich halt irgendwie einigen... Du willst Aufmerksamkeit, ich will einen Partner, der sich gut benimmt.

Ah. Wir sind da angekommen, wo du eine Erziehungsrolle übernehmen willst. Yay. Machtungleichgewicht

Man(n) MUSS eine Beziehungsrolle übernehmen. Soll die Beziehung für beide Seiten gut klappen hat man gar keine andere Wahl. Abgesehen davon sind Frauen typischerweise diejenigen, die sich eine ungleiche Beziehung wünschen. Sie suchen sich in der Regel Männer aus, die größer, älter, reicher, erfahrener und weiser sind.

Frauen verlieren Anziehung, wenn sie gleich behandelt oder schlimmer noch auf ein Podest gestellt werden.

Der Urinstinkt ist immer gleich für alle Menschen.

Ja, eben. In jeder Kultur ist Maskulinität anziehend. Falls es jemals eine ganze Kultur an Waschlappen gegeben hat, dann ist sie ausgestorben.

Es ist verwerflich, Männern sagen zu wollen, wie sie sich verhalten "müssen".

Ich mach die Regeln nicht. Ich hab gesehen, was funktioniert und was nicht. Alles, was ich tue, ist den Leuten zu sagen, wohin bestimmte Verhaltensweisen führen.

Du willst also der creepy guy sein, der auf Studentenparties rumhängt. Got it.

Ja, und ich werd mehr abschleppen als ein Abschleppdienst. Falls du's nicht wusstest, ab 18 gelten Menschen als erwachsen und dürfen Entscheidungen für sich selbst treffen. Und viele, viele erwachsene Frauen entscheiden sich für ältere Männer. Hoppla.

Also ist es okay, wenn du das tust? Aber wenn andere das tun, musst du es verhindern?

Ich weiß, worauf ich mich einlasse. Verbieten kann ich niemandem was; ich kläre nur auf.

0
@BrataniusCaesar
Man erhält den Status Quo, indem man nichts tut. Indem ich mein eigenes Ding mache, hab ich wenigstens meinen eigenen Vorteil davon.

Man erhält den Status quo, indem man nichts ändert. Du machst buchstäblich das, was deiner Aussage nach alle machen. Sprich, wie änderst du deiner Meinung nach etwas?

Nah. Sie fragen sich im Nachhinein, was sie je in mir gesehen haben und bereuen es, ihre Zeit mit mir verschwendet zu haben.

Erstmal ist das nicht wirklich, wie es funktioniert. Dann ist das nichts, was irgendwie einen erzieherischen Effekt hätte (den du deiner Aussage nach ja erzielen willst), weil es keine Verbindung zum Auslöser gibt. Drittens ist das für die Person eine relativ schmerzfreie Trennung, also eine Schonung. Keine Bestrafung.

War klar, dass du das so siehst.

Das ist keine Frage von "so sehen". Das ganze Konzept profiling basiert darauf, dass beides nicht verknüpft ist.

Ich lach mich schlapp 😂. Das ist weder Gaslighting noch Epressung. Es besteht kein Anrecht auf die Aufmerksamkeit des Gegenübers. Man muss sich halt irgendwie einigen... Du willst Aufmerksamkeit, ich will einen Partner, der sich gut benimmt.

Und diesen Wunsch zu verwenden, um eine Person in ein bestimmtes Verhalten zu zwingen, ist emotionale Erpressung, mein Freund. DAS ist übrigens etwas, was in Missbrauchsbeziehungen ein ständig wiederkehrendes Muster ist. Du machst hier Täterschulung.

Man(n) MUSS eine Beziehungsrolle übernehmen. Soll die Beziehung für beide Seiten gut klappen hat man gar keine andere Wahl. Abgesehen davon sind Frauen typischerweise diejenigen, die sich eine ungleiche Beziehung wünschen. Sie suchen sich in der Regel Männer aus, die größer, älter, reicher, erfahrener und weiser sind.

Und was hat dieses blabla jetzt mit Erziehung zu tun?

Ja, eben. In jeder Kultur ist Maskulinität anziehend. Falls es jemals eine ganze Kultur an Waschlappen gegeben hat, dann ist sie ausgestorben.

Öhm du weißt, dass es weiblich dominierte Kulturen gab und gibt?

Du weißt auch, daß zum Beispiel in weiten Teilen von Asien jede Art von aggressivem und dominantem Verhalten (auch verbal) eher negativ gesehen wird, weil die Kulturen auf konfliktvermeidung ausgelegt sind?

Du bist nicht die Welt, mein Freund.

Ich mach die Regeln nicht.

Du versuchst es. Du scheiterst, aber du versuchst es.

Ich hab gesehen, was funktioniert und was nicht.

Emotionale manipulation funktioniert durchaus, richtig. Weiß ich aus Erfahrung, hat mein Täter schließlich auch getan. Wir sind zurück bei Täterschulung.

Alles, was ich tue, ist den Leuten zu sagen, wohin bestimmte Verhaltensweisen führen.

Alles, was du tust, ist emotionalen Missbrauch zu lehren.

Ja, und ich werd mehr abschleppen als ein Abschleppdienst. Falls du's nicht wusstest, ab 18 gelten Menschen als erwachsen und dürfen Entscheidungen für sich selbst treffen. Und viele, viele erwachsene Frauen entscheiden sich für ältere Männer. Hoppla.

Oh wir sind zurück bei dem eingangsthema dieses Absatzes, das du anscheinend gerne vergisst: du alterst. Du wirst nicht ewig selbst student sein.

Ich weiß, worauf ich mich einlasse. Verbieten kann ich niemandem was; ich kläre nur auf.

Aufklärung ist das nicht. Du übst auch hier emotionalen Druck aus.

Und es ist immer noch lustig, dass deine Überzeugungen so überhaupt gar keinen Wert haben.

0
@palusa
Und diesen Wunsch zu verwenden, um eine Person in ein bestimmtes Verhalten zu zwingen, ist emotionale Erpressung, mein Freund. DAS ist übrigens etwas, was in Missbrauchsbeziehungen ein ständig wiederkehrendes Muster ist. Du machst hier Täterschulung.

Genau, Konsquenzen für das eigene Verhalten = emotionale Erpressung 😂

Entweder man einigt sich oder halt nicht. Ich muss mich nicht mit ner Freundin zufrieden geben die mir auf die Nerven geht und nicht auf mich hört, also zieh ich mich zurück. Es ist IHRE Entscheidung ob sie sich ändern oder Schluss machen will.

Und weißt du was? Frauen lieben das. Auch das Wort nein. Sie respektieren einen mehr, wenn man ihnen Grenzen setzt und Grenzen muss man eben durchsetzen. Zu sagen "ich mag das nicht" und sonst die Beziehung normal weiterlaufen zu lassen ist KEINE Konsequenz für eine überschrittene Grenze und wird in der Regel ignoriert, außer sie hat schon sehr viel Respekt für einen.

Und andersrum wirkt sich alles gefallen zu lassen negativ auf eine Beziehung aus. Einer der beiden wird immer weiter machen und sich nach und nach mehr erlauben während der andere es wegsteckt und total unzufrieden ist. Und falls es die Frau ist, die austeilt, dann verliert sie Respekt für ihren Freund und damit Anziehung und die Beziehung hat ihr Ablaufdatum erreicht.

0

Lass sie sie liebt dich nicht und fertig.

Ich hatte auch so einen nervigen ex gehabt der mich jahrelang mit seiner "liebe" genervt hat.

Das ist einfach nur nervig und du bekommst sie nicht zurück. Sie liebt dich nicht akzeptiere das!

Du musst dich auch auf dich selber konzentrieren.

An deiner Stelle würde ich den Kontakt erstmal abbrechen. Es ist nie eine gute Idee nach der Trennung in Kontakt zu bleiben oder befreundet zu sein, wenn mindestens eine Person noch Gefühle hat.

Du brauchst jetzt erstmal Klarheit und musst dir Gedanken darüber machen wie es weiter gehen soll und was du möchtest.

Melde dich auf keinen Fall bei ihr.

Bäh dreimal aufgewärmtes Essen schmeckt nicht... außerdem sind verdorbene Lebensmittel toxisch... tue es dir nicht an... suche dir ein neues Glück !!!