Rettungsdienst ist nicht so lebensgefährlich wie du gerade denkst. Nein, Partner machen sich da üblicherweise nicht jeden Tag sorgen. Eher gibt es Stress wegen der Arbeitszeiten. Nachtschichten und sowas.

Das Leben für den Beruf geben ist eine sehr seltsame Einstellung. Das ist nur das, womit du Geld verdienst, um die Dinge zu tun, die wirklich Spaß machen.

Du bist 16. Mach deinen Abschluss und schau dann weiter.

...zur Antwort

Zum Urologen zu gehen.

Und möglichst nicht so mit ihm sprechen. Das sind ganz schön viele Worte für "was tun bei Erektionsproblemen"

...zur Antwort

Was du da beschreibst ist nicht glücklich sein sondern fortgeschrittene Depression.

Einsam sein und glücklich sein schließt sich gegenseitig aus. Allein sein und glücklich sein nicht.

Ja, ich bin auch extrem sadistisch geworden

Und ich würde dir auch dazu raten, das mit dem alleine glücklich sein zu lernen, denn sadismus ist jetzt nicht gerade eine Eigenschaft, die dazu führt, dass Menschen einen mögen.. Das ist ne selbsterfüllende Prophezeiung.

Alternativ mal versuchen, Empathie zu lernen. Möglicherweise mit therapeutischer Hilfe.

...zur Antwort

Ohne Kontaktdaten wird es vermutlich schwierig, sie auf Social media zu finden.

...zur Antwort

Du wirst ohnmächtig, weil dein Gehirn nicht mehr genug Sauerstoff und Energie hat, um dein Bewusstsein aufrecht zu erhalten. Es schaltet zum Überleben alles nicht unbedingt notwendige ab, um zu sparen, in der Hoffnung, dass das bisschen, was ankommt, für Aufrechterhaltung der Grundfunktionen im hirnstamm reicht. Atmung, Herzschlag, sowas.

Sag selbst, wie gesund und ungefährlich klingt das?

...zur Antwort

Sprich mit deinem Frauenarzt über all das.

Eine Alternative zur Spirale kann auch die Kette sein.

Das einsetzen kann sehr weh tun, ja. Auch die Blutung und die Beschwerden der periode können stärker werden.

Dafür ist das ein bisschen ein rundum sorglos Paket. Du musst dich abgesehen von den Kontrollen im nichts kümmern.

Ob du das alleine machen lassen kannst, hängt von deinem Alter ab. Mit Glück bezahlt das ganze übrigens deine Krankenkasse. Informiere dich da mal.

...zur Antwort
Schlecht
Gesicht 7/10

Dein symbolbild ist optisch quasi ein Model, das weißt du?

Körper: Muskulös

Okay

Hautfarbe: Schwarz

Okay

Körpergröße: 1,75

Okay

Charakter: Dominant, Alpha Mann, Aggressiv,

Keine Chance.

Symbolbild : (KI generiert.)

Was passiert da seltsames mit dem shirt? Das ist mit einem dicken Haken mit dem Rucksack verbunden. Und am Haken hängt ne Flasche.

...zur Antwort
Gefühlschaos?

Hallo,

Ich habe mit meinem Freund schluss gemacht um neu Jahr nach 1 Jahr Beziehung er hat mich 2 mal betrogen obwohl er immer meinte ich würde sowas viel eher machen letztendlich hat er es getan und um ehrlich zu sein liebe ich ihn trotzdem ich will mir das nur nicht selbst antun ich war oft unglücklich... Seit es aus ist mit ihm bin ich auf Krampf auf eine bzh die funktioniert zu finden und bin wie mein Freundeskreis sagen würde zur "schl*mpe" mutiert ( ich schlafe mit den Männern nicht aber mache alles andere) und ich war immer einer der Mädchen die sowas nicht tut für mich gab es nie Typen außer mein ex den ich durch Zufall kennengelernt hab und ich bin süchtig das gefühl wieder zu haben und suche ihn in jedem anderen es gibt auch ein paar nette aber nie passt was und ich habe Grade an die 13 Typen am Start das ist moralisch aus meiner Sicht falsch aber das Gefühl das da ist seit ich betrogen wurden bin geht nicht weg bin ich nicht genug ? Was hatte sie was ich nicht habe ? Mein Kopf explod*ert ich suche mir andauernd Bestätigung bei Typen und das ist einfach ekelhaft von mir aber ich kann's nicht lassen ... Bitte Tipps ? Wie kann ich wieder mit mir selbst okey sein? Woher weiß ich wann ich den richtigen gefunden habe mein Gedanke war immer das mein ex der richtige war und er ist jetzt nicht meine erste liebe aber ich fand ihn so unfassbar toll und er konnte mir nie erklären warum er fremd gegangen ist warum sagt er mir kein Grund ????

...zur Frage

Ich denke, es wäre das beste, jetzt für ein paar Wochen mit Männern ganz Pause zu machen. Es gibt aktuell sowieso nicht den richtigen für dich, du bist überhaupt nicht in der Verfassung für eine Beziehung. Du suchst keinen Partner. Du suchst Ersatz für deinen ex, und das ist keine Basis für eine Beziehung.

Verarbeite erstmal deine Trauer.

...zur Antwort

Schon auf die Idee gekommen, dass es dir überhaupt nicht zusteht, über ihre Kleidung zu bestimmen?

Das ist ein relativ normales hoch geschlitztes Abendkleid. Der obere Teil sieht bei Trägerkleidern oft so aus, das ist einfach normal. Die gängigste Alternative wäre trägerfrei. Der viele Stoff auf dem Boden wird allerdings wahrscheinlich unpraktisch sein, der hängt einem ständig zwischen den Schuhen und sieht relativ schnell aus wie sau.

...zur Antwort
Was ist mit ihr?

Also ich hatte schonmal einen Account wo es eigentlich auch darum ging, hatte den allerdings deaktiviert weil ich dachte ich brauche ihn nicht mehr.

Und zwar geht es darum, dass meine Freundin (15) sich schon seit über 2 Monaten einfach komisch verhält. Sie hatte einfach random während Gv angefangenen zu weinen und wollte dann nicht drüber reden oder im allgemeinen mit mir reden. Danach wollte sie mich gar nicht mehr sehen und war einfach komplett kalt zu mir. Hatte sie überredet uns zu treffen aber da wollte sie auch nicht drüber reden sondern nur schlafen. Auch die Male danach als wir uns getroffen hatten hat sie immer geschlafen also wirklich den ganzen Tag und die ganze Nacht durch, selbst bei Filmen ist sie nach paar min eingepennt. Sie hat aber immer gesagt es ist nichts und ist nicht wichtig.

Mir wurde dann hier gesagt, dass sie vielleicht depressiv ist, einfach Stimmungsschwankungen hat und ich eventuell mit meinen oder ihren Eltern reden soll. Außerdem wurde gesagt, dass das wieder von selbst weg geht. Es wurde allerdings ehr schlimmer.

Sie ist Sonntag zu mir gekommen und wollte paar Tage bleiben bzw hatten wir das so ausgemacht. Montag morgen wollte sie dann aber nicht zur Schule, hab aber eine Arbeit gehabt deswegen musste ich gehen, bin dann gegangen weil sie meinte dass das für sie ok ist. Bin 13:30 Zuhause gewesen und sie hat immernoch geschlafen. Den ganzen Tag. Sie hat seit Sonntag Nachmittag bis jetzt nichts gegessen oder war wirklich aufgestanden.

Gestern wollte sie auch nicht gehen, bin dann bisschen früher gegangen weil ich nichts wichtiges hatte aber sie hat wieder geschlafen, den ganzen Tag. Sie hat zwischendrin wieder bisschen geweint aber hat sich nur von mir weggedreht und wollte nicht reden. Hab mit meinen Eltern gestern geredet gehabt und sie meinten, dass sie sich vorstellen könnten dass sie psychische Probleme hat, deswegen hatte ich versucht das anzusprechen und eben zu fragen ob sie vielleicht Mal mit mir zu einem Arzt gehen würde, aber will sie auch nicht.

Meine Eltern meinten dann, dass sie sonst nur Mal mit ihr oder ihren Eltern reden könnten, aber das Ding ist eben, dass sie immer nicht wollte dass ich ihre Eltern kennenlerne oder zu ihr nach Hause gehe. Wir sind seit der ersten Klasse befreundet von daher denke ich Mal sie wird ihre Gründe dafür gehabt haben. Ich weiß jetzt ehrlich nicht mehr weiter. Was hat sie und was kann ich machen?

...zur Frage

Was mir so Sorgen daran macht ist das hier:

Sie hatte einfach random während Gv angefangenen zu weinen

Das kann Zufall sein. Oder Sex ist ein trigger. Und dann hat sie vermutlich irgendwas schlimmes erlebt.

Ja, hoher Schlafbedarf passt auf Depressionen. Von selbst gehen die nicht unbedingt weg. Groß was tun kannst du aber nicht, wenn sie nicht darüber sprechen möchte, und die Eltern möglicherweise problematisch sind.

...zur Antwort

Du kannst alles anzeigen.

Das wird quasi sofort fallen gelassen, weil das nur zwei Tage ging und in der Situation absolut normal ist. Aber Anzeigen kannst du das. Falls du extrem großen Wert darauf legst, ihr nochmal zu bestätigen, dass sie recht mit ihren Aussagen hatte, mach.

...zur Antwort

https://www.demografie-portal.de/DE/Fakten/bevoelkerung-altersstruktur.html

Das ist die alterspyramide in Deutschland nach Geschlecht.

Anders gefragt, ist dieser massive Männerüberschuss gerade mit bei uns im Raum?

(Tipp, es werden mehr Frauen als Männer geboren. Es gibt ne Million mehr Frauen als Männer in Deutschland. Wir müssen noch sehr viel mehr Männer importieren, damit keine Frauen übrig bleiben..

Aber lass mich raten. Einsame FRAUEN sind okay?)

...zur Antwort

Nun, wenn deine Eltern sie bei sich wohnen lassen wollen, hast du zwei Optionen. Dich damit arrangieren oder ausziehen.

...zur Antwort

Da ist viel Platz zwischen "etwas nicht an die große Glocke hängen" und "etwas geheim halten".

Es ist darüber hinaus relativ üblich für Menschen, Freude teilen zu wollen.

...zur Antwort
Ich würde es erstmal mit einer Fernbeziehung versuchen
Aber ansonsten steht euch auch nichts im Weg.

Abgesehen von meiner Familie, die hier wohnt, meinem Job und meiner Wohnung?

Ich geb nicht alles für ein sehr vages vielleicht auf. Wenn es wirklich die richtige Person ist, hat das Zeit. Wenn nicht, bin ich alleine am anderen Ende der Republik.

...zur Antwort
Partnerin verlangt, dass der Mann fast alles zahlt. Wie ist eure Meinung?

Hallo Zusammen,

Ich bräuchte hier mal euren Rat. Und zwar bin ich (m,34) seit ca. drei Jahren mit meiner Freundin (27) zusammen. Nachdem wir damals zusammengekommen sind, hat sie noch alleine gelebt. Ich hatte ihr dann den Vorschlag gemacht, zu mir zu ziehen. Sie hat damals noch studiert und hatte nur einen nebenjob wo sie knapp 1000€ netto verdient hat. Es hat also für ihre Miete und alles andere gerade so noch gereicht. Da ich mehr als dreimal so viel netto verdiene und meine Miete nur knapp 750€ inkl. Nebenkosten und Strom war, hatte ich ihr das Angebot gemacht, dass sie bei mir nichts zahlen muss. Ich zahle weiterhin die Miete und auch die Lebensmittel, da sie wirklich kaum bzw sehr wenig gegessen hatte. Ich habe ihr dann gesagt, dass sie es für sich sparen soll da sie noch ein paar Schulden hatte.

So verging die Zeit und als wir draußen essen gegangen sind, habe ich meistens bzw fast immer die Rechnungen bezahlt und ich hatte das Gefühl, dass sie sich immer mehr daran gewöhnt hat und es als normal empfunden hat, dass der Mann zahlt. Wenn wir Urlaube gemacht haben, dass war es klar, dass sie es sich nicht leisten kann und ich habe vorgeschlagen den Großteil zu bezahlen und sie zahlt ihren Flug.

Jetzt kommen wir zum eigentlichen Problem:

Wir streiten uns ständig. Wegen den kleinsten Dingen und dann wird sie sehr respektlos. Sie sieht es nicht ein, meine Sachen zu bügeln, weil sie es sonst auch nie gemacht hat sondern erst dann wenn sie ein Teil auch tragen will. Wenn wir Streit hatten, dann hat sie absichtlich nichts zu Essen für mich gemacht. Die Wohnung war sehr oft unaufgeräumt und sie hat kaum was im Haushalt getan. Ich wurde noch nie in meinen Beziehungen so oft beleidigt wie sie. Ich wurde in Streitereien als Bas**rd, Wi**er, und beim letzten Mal sogar als Hu**Sohn bezeichnet. Danach hatte sie sich sofort entschuldigt, jedoch hatte sie es aber schon ausgesprochen. Ich habe sie nie beleidigt, nur bin ich sehr stur und kehre in Streitereien und Diskussionen in mich und sage dann lieber nichts. Das bringt sie dann zur Weißglut und überlegt wie sie mir am meisten schaden kann.

Ich bin ein Familienmensch und hatte sie nach einigen Wochen meiner Familie vorgestellt und sie war auch oft bei uns jedoch habe ich ihre Familie nach drei Jahren nie kennengelernt, da sie ein sehr zerrüttetes Verhältnis mit ihren Eltern hat und oft mit ihrem Vater streitet. Ich habe mal gehört, dass es wichtig ist drauf zu achten wie das Verhältnis der Frau zu ihrem Vater ist da es viel darüber aussagt, wie sie ihren zukünftigen Mann behandeln wird. Der Respekt zwischen ihr und ihrem Vater ist verloren gegangen und ich kann mir vorstellen, dass ihre Erziehung bzw Vergangenheit ein Grund ist, weshalb sie so respektlos zu mir ist. In Diskussionen kramt sie all die Dinge aus die sie bei meiner Familie gesehen hat und erwähnt dann Sachen wie „du bist wie deine Brüder“ usw.

Zu Ihrem Geburtstag hatte ich ihr ein Goldset im Wert von knapp 1000€ geschenkt jedoch hatte sie einige Wochen davor eine YSL-Tasche für uber 2000€ gezeigt und war fest der Überzeugung, dass sie es zum Geburtstag bekommt. Als sie an dem Tag dann das kleinere Päkchen gesehen hat, war sie schon komisch und kurz nachdem sie es ausgepackt hat, war sie sauer und hat mich Mega angemacht wie ich ihr sowas schenken kann und ich wissen sollte, dass sie sowas nicht trägt und es zu ihr nicht passt. Dann hat sie mir noch vorgeworfen dass nicht ich es ausgesucht habe sondern meine Mutter. Aus trotz hat sie sich dann kurz daraus selbst eine YSL Tasche für 2.200€ gekauft. Sie hatte sich auch erst gar nicht entschuldigt und es nicht eingesehen. Das hatte mich sehr verletzt.

Ich weiß, dass ich mit meiner Großzügigkeit einen großen Beitrag dazu geleistet habe, dass es soweit gekommen ist. Da nehme ich die Schuld auf mich. Wir sind jetzt seit ein paar Wochen nicht mehr zusammen jedoch denke ich noch oft an sie und sie auch an mich. Sie verspricht sich zu bessern jedoch habe ich große Zweifel wie es in Zukunft sein wird wenn auch mal Kinder im Spiel sind.

Was denkt ihr? Sie versuchen zu vergessen und das Weite zu suchen?

...zur Frage

Ich sehe es nicht als Fehler an, einer verschuldeten Studentin finanziell unter die Arme zu greifen. Das ist das, was man in einer stabilen Beziehung macht, wenn man so viel verdient wie du. Und normalerweise übernimmt der andere Part dann seinen Teil, wenn das Studium beendet ist.

Was denkt ihr? Sie versuchen zu vergessen und das Weite zu suchen?

Du hast selbst gemerkt, dass ein objektiver Mensch sofort sagt "bloß weg da" oder? 😁 Naja objektiv sein ist aber viel leichter, wenn es nicht der eigene Liebeskummer ist. Herz vs Kopf.

Paar Gedanken, falls du dich für Herz entscheidest.

Du sprichst von zwei wichtigen Beziehungen im Leben, die zum Vater und die zum Partner. Und beide sind dysfunktional gewesen. Hat sie stabile, funktionierende Beziehungen in ihrem Leben? So generell? Es gibt Menschen, die eine soziale Beziehung nicht pflegen können. Dann sollte man besser nicht davon ausgehen, dass man einfach so die magische Ausnahme ist. Das wird Arbeit. Harte Arbeit.

"sich bessern" ist wunderbar vage. Was will sie konkret machen? Wie sieht "sich bessern" für sie aus? Und welche Rolle kommt dir dabei zu? Das sind so Fragen, die ich hätte stellen sollen, als ich mich damals für Herz entschieden hab. Ich war mit "sich bessern" zufrieden. Darfst raten, wie gut das funktioniert hat 😅 Menschen werden nicht einfach so anders. Das ist eine bewusste Entscheidung und sehr viel Arbeit an sich selbst. Viel Reflexion. Viele schmerzhafte Erkenntnisse über sich selbst.

...zur Antwort
11 jähriges Kind mit Beeintrachtigung?

Ich muss das jetzt einfach Mal los werden weil ich auch einfach nicht mehr weiss was ich noch tun oder wie ich ihm besser helfen kann .

Zu mir ich bin 34 Jahre alt Mama von zwei Kindern der grosse 11 war sehr früh Verhaltensauffällig....er kam durch ein Gutachten einer Psychotherapeutin von einer normalen Grundschule zu einer Schule für geistige Entwicklung.

Mein anderes Kind 9 geworden ist das komplette Gegenteil von seinem Bruder zieht sich alleine an wäscht sich alleine und hört auf Ansprache lediglich etwas frech aber sonst kein Grund sich irgendwie sorgen zu machen .

Nun wieder zu meinem grossen , er hat in der Schule jetzt einen Freund ....den er aber immer wieder verletzt mit Worten oder Sachen die er sagt ....für sein Freund bricht immer eine Welt zusammen was mir auch sehr weh tut ....weil eigentlich kamen sie immer gut miteinander aus . Mein Sohn ist allerdings so daß wenn es nicht nach seinen Willen geht dann verletzt er andere sagt wir sind keine Freunde mehr er will das alles machen was er sagt immer und ständig hoch manipulativ . Ich rede täglich mit ihm das das nicht geht . Laut Diagnostik hat er eine lernbehinderung ....OK und andere Diagnosen . Autismus habe ich noch nicht testen lassen . Ich weiss einfach nicht was ich noch machen soll . Mir tun beide leid mein Sohn weil ich bei ihm einfach das Gefühl habe das er Gefühle andere nicht richtig einschätzen kann min und Gestik nicht versteht und der andere weil mein Sohn ihn mit seinem Verhalten verletzt . Er macht das auch zu Hause bei seinem Bruder ...wenn sein Bruder nicht das macht was er will sagt er Sachen fängt an ihn zu bedrohen in solchen Situationen trenne ich beide Kinder und erkläre dem kleineren das es wichtig ist das er sagt wenn er etwas nicht macht und sich nicht einschüchtern lässt in dem sein Bruder ihn bedroht . Dem anderen erkläre ich das man so etwas nicht macht das man sich auch Mal beim spielen abwechseln muss Mal spielt man was der eine mag und Mal eben was der andere mag .

Damit ist er absolut nicht einverstanden es muss alles so Sein wie er es sagt . Das lass ich nicht zu es ist ein geben und nehmen . Der kleine hat sehr viele Freunde wegen seiner Art und Weise der grosse hingegen hat nur diesen einen Freund den er sehr schlecht behandelt . Ich erkläre ihm das mich das sehr traurig macht . Es fällt ihm schwer er mag keine Menschen Mengen kann schwer Kontakte knüpfen will auch nicht das ich ihm dabei helfe. Er fühlt sich in der Schule zu Jungs Grade hingezogen die absolut keinen Respekt haben und nicht hören . Anstatt seinem Freund zu helfen wenn er geärgert wird stellt er sich auf die Seite der Jungs die seinen Freund ärgern und macht einfach mit . Manchmal habe ich das Gefühl das er das macht weil er Angst hat das er sonst auch geärgert wird . Ich sage ihm täglich das ich ihn liebe und wenn er Hilfe braucht oder ähnliches ich da sein werde . Er verschließt sich dann aber komplett . Wenn ich sage lass uns raus gehen ....dann mag er nur Sachen machen die Geld kosten mit dem Hund eine runde in Wald zu gehen kommt nicht in Frage dann sagt er er wäre ein homeboy ....ich habe einen Termin bei einem.psychologen gemacht aber der ist erst im März. Auf der einen Seite will ich meinem Kind helfen sich selbst und andere besser zu verstehen auf der anderen Seite möchte ich nicht das er seinen einzigsten Freund so sehr verletzt und ihm immer sagt nein wenn wir das nicht machen bist du nicht mein Freund .

Was kann ich noch tun ? Würde sein Verhalten für Autismus sprechen . Die Psychotherapeutin hat mir damals eine medikamentöse Behandlung empfohlen ich habe es verneint ich sagte das muss auch anders zu lösen sein statts Kindern schon Tabletten geben zu müssen . Jetzt Frage ich mich ob das die richtige Entscheidung war . Er ist sehr aggressiv auch wenn es nicht nach seinen Willen geht hat mir zu Hause schon einiges zerstört zur Zeit knallt er unglaublich gerne die Türen oder schlägt dagegen wenn ich nicht das mache was er will . Beispiel er hört nicht ich rede mit ihm warum wieso weshalb etwas Grade geht oder zbsp erst in 20 Minuten er bekommt trotzdem einen Ausraster worauf hin ich sage wenn er jetzt nicht damit aufhören kann nehme ich ihm etwas was er mag für zwei Tage weg . Ich finde das er trotzdem lernen muss das es Grenzen gibt wenn ich dann zbsp sein Telefon entziehe rastet er erst richtig aus . Momentan ist seine Zimmer Tür etwas was langsam kaputt geht . Ich erkläre ihm das Türen teuer sind und er das bitte lässt. Nach dem ich sein Handy entzogen habe wird er auch verbal sehr beleidigend....er beschimpft einen mit sehr sehr schlimmen Sachen die er aus der Schule gehört hat zu Hause rede ich in so einer Sprache nicht . Auch das ich ihm erklärt habe was das bedeutet schreckt ihn nicht davor ab es immer wieder zu tun . Er entschuldigt sich ....ich habe aber das Gefühl das macht er nur damit er schneller seine Sachen zurück bekommt weil es ist Tag ein Tag aus jeden Tag das gleiche Muster zu beobachten ....

...zur Frage
Was kann ich noch tun ?

Jetzt? Erstmal den Termin nächsten Monat abwarten. Und ja, der ist wahrscheinlich therapiebedürftig.

Würde sein Verhalten für Autismus sprechen .

Autismus kann, aber muss sich nicht so äußern. WENN das auf Autismus zurück geht, muss das dringendst therapeutisch eingefangen werden, wenn er eine Chance haben will, sich sozial zurecht zu finden. Das verwächst sich dann nämlich schwer bis gar nicht. Aber er wird körperlich stärker.

Manipulation dagegen erfordert eine theory of mind.

Es gibt viel, was so aussehen kann. Borderline. Antisoziale persönlichkeitsstörung. Es kann auch einfach eine Konsequenz aus Lebensumständen sein. Ist ein Problem für qualifiziertes Fachpersonal.

Die Psychotherapeutin hat mir damals eine medikamentöse Behandlung empfohlen ich habe es verneint ich sagte das muss auch anders zu lösen sein statts Kindern schon Tabletten geben zu müssen .

Bei manchen Dingen ist, bei Kindern und bei Erwachsenen, medikamentation die sinnvollste und beste Lösung. Ob das hier der Fall ist, weiß ich nicht. Reine lernbehinderung wird meines Wissens nach nicht medikamentös behandelt, ich vermute, da ist noch mehr gewesen. Am Ende geht es um Lebensqualität. Und wenn Tabletten da nicht hilfreich wären, gäbe es sie nicht.

Probleme, die groß genug sind, dass Medikamente eine Option sind, lösen sich aber eigentlich nie von alleine. Therapeutische Begleitung ist da schon sinnvoll.

Jetzt Frage ich mich ob das die richtige Entscheidung war .

Ist egal. Es ist jetzt so. Priorität hat jetzt, die Situation zu verbessern. Denn sorry, er hat keinen Freund. Er hat ein Mobbingopfer, das anscheinend keine andere Wahl hat, als bei ihm zu bleiben. Freundschaft beinhaltet inhärent den Wunsch, dass es dem anderen gut geht. Den scheint er nicht zu haben. Und Auswirkungen auf deinen anderen Sohn wird es auch haben. Zerstörte Türen sind schon für Erwachsene belastend, für neunjährige ist das eine ganz andere Hausnummer. Mal ganz ab davon, dass er regelmäßig von seinem Bruder bedroht wird. Möglicherweise wird auch für ihn Therapie notwendig sein, um das alles zu verarbeiten, was er als normal erlebt, aber niemals normal sein sollte.

Das Jugendamt könnte auch eine Anlaufstelle sein. Die bieten Hilfe bei Problemen in der Erziehung an. Du kannst dich in der Regel erstmal beraten lassen.

Die Schule hat vermutlich Erfahrung mit auffälligen Kindern und kann vielleicht auch noch nen Tipp geben.

...zur Antwort