Moonlight Sonata-unmöglich, oder machbar?

Hey,

Ich spiele jetzt schon seit ungefähr sieben Jahren Klavier und würde gerne die Moonlight Sonata oder die Etude Op.8 No.12 von Scriabin lernen.

Allerdings weiß ich nicht, ob ich das schaffe....Ich hatte schon mehrere Musiklehrer, bin aber bei keinem geblieben, weil ich mich so total unwohl gefühlt habe. Naja, ich war ja auch klein.

Nun spiele ich schon seit einem Jahr ohne Musiklehrer Klavier, mache es aber nicht professionell und bin jetzt auch nicht so gut, dass ich mal eben die klassischen Hits durchrattern kann.

Ich bringe mir die Lieder halt selbst bei, durch Youtube-Tutorials weil ich Noten nur ganz ungern lese bzw. es mir zu nervig und Zeitauftreibend ist und wir keinen Drucker zuhause haben, bei dem ich mir Noten ausdrucken könnte.

So habe ich schon sehr viele Lieder gelernt, allerdings kann ich diese beiden/eins der Stücke ja nicht einfach durch Youtube-Tutorials lernen, da wäre ich dann zu Noten übergegriffen.

Ich lerne auch meistens aus Laune heraus Lieder die mir gerade gefallen wie z.B. Moon River, aber eine Version, die für einen Film geschrieben wurde oder ein Opening aus einer Serie. Das einzige...naja ,klassische´ (weiß nicht ob es klassisch ist) was ich spielen kann, ist River flows in you (die normale Version, also nicht die leichte) und Für Amelie. An einem anderen klassischen Stück habe ich mich auch noch nie versucht.

Sonst kann ich natürlich noch ein paar andere Lieder, aber die habe ich alle auswendig gelernt weil ich es so am besten und schnellsten kann und ich weiß nicht, ob ich so ein schweres Lied nach Noten spielen könnte.

Naja, ich könnte schon, nur würde es mit mir sehr lange dauern, weil ich schlecht im Notenlesen bin und z.B. jeden Buchstaben für die Note darüber schreiben muss, um sie nicht wieder zu vergessen.

Auf den Tasten merke ich mir die Lieder/Stücke schnell, mit Notenlesen hat sich das aber nicht so.

Was meint ihr, sollte ich jetzt zum Notenlesen übergreifen und/oder eine Musikschule besuchen oder ist es für mich direkt schon unmöglich?

Danke im Voraus <3

Musik, Schule, Klavier, Noten, klassisch, Musikschule, Notenlesen, schwer
2 Antworten
Abwerben von Musikschülern nach Probestunde?

Ich arbeite seit kurzem freiberuflich als Musiklehrer bei einer Musikschule.

Aus verschiedenen Gründen hat ein neuer Schüler mich gefragt, ob ich außerhalb der Musikschule bei ihm unterrichten würde. (Es fand bereits eine erste kostenlose Probestunde statt. Das bietet die Musikschule jedem Schüler an.)

Mein Honorar-Vertrag besagt, dass ich für die erste Probestunde (die für den Schüler kostenlos ist) regulär bezahlt werde. Die Schule würde also für diese stattgefundene Probestunde finanziellen Verlust machen. Außerdem steht im Vertrag, dass ich keine "Schüler DER MUSIKSCHULE" abwerben darf. Alle anderen Schüler darf ich laut Vertrag nebenbei privat unterrichten und abrechnen.

Nun stellt sich für mich erstmal die Frage: Zählt der Schüler schon als "Schüler der Musikschule", auch wenn er bisher keinen Vertrag unterschrieben hat?
(Ich hatte dem Schüler bereits einen Vertrag zum Ausfüllen nach der ersten Probestunde mitgegeben. Falls dieser später sich also doch nochmal an der Schule anmelden würde und herauskommt, dass ich ihn privat unterrichtet hatte, könnte mir ja theoretisch eine Strafzahlung seitens der Musikschule drohen. Oder?! - Zumindest steht das so im Vertrag...)

Ansonsten gehe ich davon aus, dass zwischen Schüler und Musikschule bisher noch kein Vertrag besteht.

Meine Frage ist: Gilt dies in meinem Fall nun als Abwerben von Schülern?

Und wie soll ich jetzt mit der bereits stattgefundenen Probestunde umgehen, was die Abrechnung betrifft?

Danke schonmal fürs Beantworten!

Schule, Recht, Musikschule, Musikunterricht, Ausbildung und Studium
3 Antworten
Die Schule ist ein Hindernis für mich- Abitur abbrechen?

Hallo Liebe Community 🙂

Es sieht die größte Entscheidung meines Lebens vor mir, meine Karriere hat schon gestartet und es sind gute Aussichten. Obwohl meine Entscheidung schon fast feststeht, mag ich euch gerne auch um Meinungen bitten.
Es ist ein Weg voller Kreativität und Leidenschaft. Meine Hingabe zur Musik!

Mein Name ist Justin, ich bin derzeit 17 Jahre alt und DJ und Musikproduzent

Damals hab ich mit einer Empfehlung auf ein Gymnasium und war auch bis zur 10. Klasse top Schüler. Ein solider 2er Durchschnitt machte mich und meine Eltern immer zufrieden.

Ich hatte zwar damals auch nie wirklich Lust auf Schule, aber es war einfacher und ich hatte viel Freizeit. Denn jetzt gehe ich in die 11. Klasse, bin tot unglücklich darüber, dass ich keine Mittlere Reife Prüfung abgelegt hab und gehe jeden Tag unmotiviert und geqäult zur Schule. Dort sitzend verbringe ich die meiste Zeit des Unterrichts mit surfen im Netz nach Themen die mich bewegen, wie das Djing, Produzieren von Musik, Businesskrams, etc.

Das ist vielleicht übertrieben gesagt jetzt, es ist nicht meistens, aber oft. Ich nutze jede Gelegenheit , die sich bietet, mich mit für mich wichtigen Sachen zu beschäftigen.

Ich plane meine Zukunft, guck nach ToDos, lerne Musiktheoretisches Zeug.

Wenn ich nicht ans Internet komm verschenke ich jeden Gedanken mit meiner Zukunft, Vorhaben und Plänen.

Ich stehe mir ein, dass ich echte Konzentrationsprobleme habe. Auch die Motivation, etwas für die Schule zu tun ist drastisch gesunken. Es geht mir nur noch ums Bestehen.

Meine Einstellung hat dich über die letzten 6 Monate, in der ich jetzt das erste Semester erfolgreich mit einem Durchschnitt von 9 P (2,6) abgeschossen hab. Fehlt nur noch das nächste Semester zur Anerkennung des Schulischen Teils der Fachhochschulreife.

Bis zum Abitur wären es noch 3! Wenn ich schon daran denke wird mir schlecht. Es macht mich einfach fertig.

Ich bin ein Mensch der sich so sehr nach Freizeit und Freiheit sehnt. Ich bin jung, will die Welt sehen, Sachen ausprobieren usw.

Und als Grundlage dessen brauche ich ja ein geregeltes Einkommen. Ein zuverlässiges. Nicht nur das. Es soll mit Spaß machen, für diese Einkommen zu arbeiten.

Wie schon erwähnt bin ich Produzent und DJ.

Ich spiele seid 7 Jahre Gitarre, 3 Jahre Keyboard und produziere jetzt 1 1/2 Jahre.

Ich habe durch ein Praktikum Kontakt zu einem Tonstudio gefunden, mit welchem ich heut noch in Zusammenarbeit steh. Mein damaliger Praktilumsbetreuer ist zum guten Freund geworden und generell bin ich super cool mit dem Jungen Team. Auch dieses ermöglichte mir meine ersten Gigs als DJ im Klub aufzutreten. Es läuft. Ich plane erste Remixe und Release um mit meinen Namen zu machen. Ich bekomme dafür auch nötige Unterstützung und das Tonstudio wird meine Releases über ihr eigenes Label ablaufen lassen. Es läuft einfach bei mir. Nach der Schule ist eine Fernschule für Tontechnik und Mzsikproduktion geplant.

( Story geht in der Antwort Section weiter)

1 Jahr länger durch die Schule quälen 62%
Abitur abbrechen! Meine Freiheiten genießen. 31%
Mach was vernünftiges Mensch :/ 8%
Schule, Abitur, DJ, Musikschule, SAE, Ausbildung und Studium
7 Antworten
Mutter zwingt mich Geige zu spielen?

ich bin 14 und seit dem ich 9 Jahre alt bin spiele ich Geige. Die ersten 3 Jahre hat es mir Spaß gemacht, aber seit ungefähr 2 Jahren hab ich immer weniger Lust. Ich übe garnicht mehr was meine Geigenlehrerin auch merkt und mich deswegen manchmal „anschreit“. Ich hasse es einfach Geige zu spielen, ich hasse den Klang und ich hab einfach 0 Motivation dafür.

so ungefähr vor 2 Jahren habe ich meiner Mutter angedeutet dass ich mit Geige vllt doch irgendwann mal aufhören will und letztes Jahr meinte ich dass ich jetzt (vor nem Jahr) damit aufhören will. Sie meinte ich soll noch dieses eine Jahr machen und dann meldet sie mich ab. Überaschung: ein Jahr ist vergangen und sie will mich nicht abmelden.

Das Ding ist halt, ich spiele seit dem ich 6 bin Klavier und hätte somit noch ein anderes Instrument was ich wirklich noch weiter machen würde. Außerdem bringe ich mir seit mehreren Monaten Gitarre bei, wobei ich sogar mehrere Stunden am Tag übe.

Ich hab meiner Mutter gesagt, dass ich ja mit Geige aufhören kann und dafür dann bei nem Lehrer Gitarre mache, wenn es so wichtig für sie ist dass ich 2 Instrumente spiele.

Außerdem meinte ich, dass ich ja sowieso nicht übe und somit auch weiterhin keine richtigen Fortschritte machen werde, wozu sie dann sagte, dass ich ja garnicht üben brauch sondern einfach nur zum Unterricht gehen soll. Worauf ich aber auch kein Bock hab weil ich dann ja wieder nur angeschrien werde.

Mein Vater meinte es ist meine Entscheidung ob ich aufhören will oder nicht und ich es selber mit meiner Mutter klären soll.

Jetzt diskutiert ich jeden Tag mehrmals mit ihr darüber aber sie will trzdm dass ich zum Unterricht gehe. Gerade eben hat sie noch nichtmal mehr geantwortet weil sie einfach schon richtig genervt von mir ist. Ihre Meinung steht aber trzdm immer noch.

kann mir jemand helfen? Hat jemand vielleicht noch gute Argumente

bitte ignoriert meine Rechtschreibung, bin gerade extrem müde

Mit freundlichen Grüßen

Musik, Gitarre lernen, Gitarre, Mutter, Schule, Unterricht, Argumente, Geige, Liebe und Beziehung, Musikschule
10 Antworten
Soll ich bei Jugend musiziert mitmachen?

Hallo alle zusammen,

ich überlege schon seit Wochen, eigentlich schon seit ein paar Monaten, ob ich bei Jugend musiziert mitmachen soll. Ich bin 15 Jahre alt, werde jedoch im Sommer 16. Vor drei Jahren war ich schon einmal bei Jugend musiziert, jedoch vierhändig. Ich war in der Altersgruppe zwei und es ist sehr gut gelaufen. Wir haben sogar den ersten Platz bekommen. Wir haben über ein Jahr geübt und das war echt hart für mich. Ich habe letztens die Stücke angehört, die wir damals gespielt haben: ich konnte mich gar nicht richtig daran erinnern. Ich weiß noch wie das damals war: ich hatte schon gar keine Lust mehr und wollte auch gar nicht mehr üben. Es war ziemlich schlimm für mich immer das gleiche üben zu müssen. Meine Klavierlehrerin hat gesagt, ich könnte bei Jugend musiziert im Jahr 2020 teilnehmen. Leider hat sie noch dazu gesagt, dass ich den ersten Platz gar nicht schaffen werde, sondern mit großer Anstrengung ,,nur“ den zweiten Platz. Ich würde dieses Mal als Solistin teilnehmen. Auch eine andere Lehrerin, die Gitarre an der Musikschule unterrichtet, hat mich schon gefragt, ob ich nicht Lust hätte an Jugend musiziert teilzunehmen. Ich würde dann bis zum Februar 2020 die Stücke üben und an mehreren Konzerten teilnehmen. Ich wollte mal eure Meinung darüber hören, weil es nicht nur ein großer Zeitaufwand ist, sondern auch sehr stressig ist.

Danke schon mal für eure Antworten!

: )

Musik, Jugend, Musikschule, jugend musiziert
3 Antworten
Fauler Gitarrenlehrer; muss er oder nicht?

Ich bin im Musikschulverein angemeldet und mein Gitarrenlehrer ist, um es so auszudrücken "faul" bzw. unvorbereitet.

Er legt uns nur ein Heft oder meistens eine Kopie vor, die wir dann abfotografieren und dann Zuhause ausdrucken sollen.

Ich kann mein Handy allerdings nicht mit dem PC verbinden (irgendetwas blockt da) und eigentlich will ich das auch gar nicht so wirklich, da mein voriger Gitarrenlehre und 1. Gesagt hat, wenn wir ein bestimmtes Heft bräuchten und 2. Die Kopien für uns schon dabei hatte.

Ich weiß nicht, ob mein voriger Gitarrenlehrer nur sehr sehr engagiert war oder ob mein jetziger seine "Pflichten" vernachlässigt. (Ich zahle ja auch nicht gerade wenig)

Ich hatte diese Frage schon einmal gestellt und da meinte man, er müsse es eigentlich vorbereiten oder so etwas in der Art. Da er mich jede Woche aufs neue in Frage stellt, weshalb ich die Zettel nicht habe, habe ich ihm heute gesagt, dass er das vielleicht machen solle.

Gut, ich habe es unglücklich formuliert: "Ich bin nicht dazu verpflichtet das zu machen". Aber daraufhin hat der sich mehr oder weniger über mich lustig gemacht ich solle den Lehrer wechseln wenn ich alles "in den Arsch geschoben" bekommen möchte. 10 Minuten lang ehrlich. Ich kann nicht diskutieren (Sozialschwäche etc. hab kein Wort mehr rausbekommen weil er direkt so eine Abwehrhaltung eingenommen hatte und meinte mein Standpunkt wäre "lächerlich".)

Ich liebe das Gitarrenspielen und mein Lehrer ist ja auch ganz nett, aber so kann ich mir das ja auch eigentlich nur noch selber beibringen.

Ich möchte ihn nächste Woche noch einmal darauf ansprechen, muss mir dann allerdings sicher sein, dass ich wenigstens in gewisser Weise Recht habe. Ich bin ja auch nicht faul oder so, ich kann die Stücke ja alle, nur das neue, worauf ich keinen wirklichen Zugriff habe, klappt dann natürlich nicht.

Was denkt ihr dazu?

Musik, Gitarre, Schule, Recht, Instrument, faul, Musiklehrer, Musikschule, Pflicht
5 Antworten
Soll ich mit dem Instrument aufhören?

Hallo,

Ich spiele seit 9 Jahren Cello, vor ca. 2 Jahren habe ich einen neuen Lehrer bekommen. Während dieser 2 Jahre hab ich häufig darüber nachgedacht, mit Cello aufzuhören, da ich dachte, dass es mir keinen Spaß mehr macht. Mittlerweile ist mir klar geworden, dass es an meinem Lehrer liegt. Das Problem ist, dass er keine Geduld hat und sehr schnell genervt ist, wenn ich etwas nicht schnell genug kapiere. Er ist oft schlecht drauf und diese Stimmung lässt er dann sehr schnell erkennbar werden. Er hackt dann immer auf mir rum und stellt mich quasi bloß. Dazu muss man sagen, dass ich echt keine schlechte Schülerin bin, ich übe jeden Tag 1h und bemühe mich immer. An guten Tagen sagt er so Sachen, dass er das echt erkennt und er deswegen quasi "illegal zur Musikschule" die Unterrichtsstunde auf 1,5 h verlängert. An seinen häufigeren schlechten Tagen sagt er aber so ernstgemeinte Sachen wie "da ist ja mein 10 jöhriger Schüler besser als du" oder wird halt einfach aggressiv. Mir kommen bei sowas sehr schnell die Tränen, weil ich mich echt anstrenge und ich dafür dann das bekomme. Viele Schüler von ihm kommen auch nicht mit ihm klar und 1 hat sogar deshalb mit Cello aufgehört, was ich echt schade finde. Komischerweise war mir nie klar, dass es an ihm liegen könnte ich dachte immer ich mach was falsch. Jetzt ist erst Anfang des Schuljahres, meine Eltern haben schon für das halbe Jahr gezahlt und, wenn ich aufhöre, hab ich keinen alternativen Lehrer in der Nähe, da wir praktisch auf dem Dorf sind, aber ich würde so gerne weiterspielen...Mit ihm darüber reden will ich eigentlich auch nicht, ich glaube das würde alles nur noch mehr zerstören, da er so Leute als schwach ansieht. Ich weiß einfach nicht was ich tun kann. Gar nichts Tun kommt für mich nicht infrage, mich belastet, das echt sehr sodass ich vor mancher Stunde absage, obwohl ich gar nicht krank bin. Was soll ich nur machen? Danke für alle ernstgemeinten Antworten :)

Musik, Freizeit, Lernen, Schule, Freundschaft, Instrument, aggressiv, Cello, Lehrer, Liebe und Beziehung, Musikschule, ungeduldig
11 Antworten
Instrument autodidaktisch lernen?

Hallo zusammen, ich möchte gerne ein Instrument lernen. Als Kind durfte ich das leider nicht. Jetzt bin ich Mitte 20 und berufstätig. Ich möchte auch kein Profi auf dem Instrument werden sondern einfach nur so für mich oder gemeinsam mit meiner Freundin (sie spielt Akkordeon) musizieren. Die Blockflöte würde mich da irgendwie reizen. Ist es möglich sich das Spiel auf der Blockflöte selbst beizubringen? Ich habe schon an der hiesigen Jugendmusikschule und bei der Blockflöten-AG des Musikvereins an der Volkshochschule sowie mehreren Privatlehrern nachgefragt. Der Unterricht findet aber leider immer so statt, dass ich ihn wegen wechselnder Schichtarbeit (Früh/Spät/Nacht/Wochende) lediglich maximal 1x pro Monat besuchen könnte. Selbst die hiesigen Privatlehrer sind nur nebenbei als Musiklehrer tätig und deren Arbeitszeiten kollidieren meist mit meinen Arbeitszeiten. Alle sind allerdings der Meinung, dass man ein Instrument nicht ohne Lehrer lernen kann. Über theoretische Kenntnisse der musikalischen Grundlagen verfüge ich bereits durch 6 Jahre Musikunterricht an der Realschule. Daher meine Frage: Ist es möglich Blockflöte autodidaktisch zu lernen? Und falls ja kennt ihr ein Buch indem alles wichtige für das autodidaktische Lernen der Blockflöte beschrieben ist? Oder kennt ihr ein anderes Instrument, dass man sich so weit selbst beibringen kann, dass man klassische Volkslieder und moderne Songs nachspielen kann? Ich freue mich auf eure Antworten Katsa PS Als Flöte habe ich bereits eine Kunststoffflöte der Fa Yama*a mit barocker Griffweise ins Auge gefasst...

Musik, Lernen, spielen, Schule, Noten, Instrument, Blasmusik, Blockflöte, Flöte, Musikschule, Musikunterricht, Musizieren, Violinschlüssel
8 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Musikschule