Wie kommt man aus Musikschulevertrag raus - außerhalb der Frist/Kündisungsmöglichkeiten?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Fristlose Kündigung geht leider gar nicht- dazu liegt nichts vor, was gravierend genug ist. Du musst durch eine Beschwerde dem Unternehmen erst mal die Möglichkeit geben, sich zu verbessern. Das ist in diesem Fall natürlich etwas heikel, da du es dir mit der Lehrerin ja auch nicht verderben willst und wahrscheinlich noch eine Weile auskommen musst. Ich würde an deiner Stelle folgendes machen: Schätze für dich selber die Lage ein: 1. Es ist mit ihr nicht mehr auszuhalten- dann unbedingt auf Lehrerwechsel bestehen und sofort kündigen, damit du den nächsten Kündigungstermin nicht auch wieder verschwitzt. Wenn es keinen anderen Lehrer gibt, dann bleibt in diesem Fall nur noch, dem Unterricht fernzubleiben. Zahlen musst du aber trotzdem. 2.Es ist nervig mit ihr, aber auszuhalten- dann Augen zu und durch, die Stunden zählen und unbedingt sofort kündigen, weil siehe oben.

Hm, Vertrag durchlesen. Wenn vorher über entfallene Stunden informiert werden muß, schreibe jedesmal eine Abmahnung. Beim dritten Mal kündigst Du fristlos.

Beschwere Dich bei/über die Lehrerin bei der Schulleitung, dann kriegst Du evtl. mehr für Dein Geld geboten oder ggf. einen besseren Lehrer. Mach das alles schriftlich. Wenn es keine Besserung ergibt: Mahnung, und dann wie oben irgendwann fristlos kündigen

Schwierig bis unmöglich. Wie wäre es mit einem Lehrerwechsel oder einer Beschwerde?

Was möchtest Du wissen?