Bin eher ein offener Mensch und kann nicht meine Probleme unterdrücken. Bin W/14 und habe zurzeit so viele Probleme mit meiner Mama..?

... ich leide an Emetophobie (panische Angst zu Erbrechen) und kann nur mit mein Vater über meine Ängste reden, weil nur er mich versteht und Tipps gibt. Mit meiner Mama kann ich nicht darüber reden da sie dann sofort Sauer wird und nicht will dass ich Angst habe oder Traurig bin.

Aber trotzdem kann sie mir doch helfen?!. Gestern habe ich nochmal mit mein Vater geredet und dann ist meine Mama rein gekommen und hatte voll Angst dass sie wieder Sauer wird und hört dass ich Angst habe, habe sie bisschen Ängstlich angeguckt und dann ist sie Sauer und traurig rausgegangen.

(Habe halt öfters Wachstumsschmerzen) & immer wenn ich zu ihr Sage „Ich habe Angst“ oder „Ich habe schmerzen“ sagt sie „Kein bock mehr auf deine schmerzen. Wann enden die denn?!“ und macht mich unter Druck. Oder sagt „Du bist echt schwer, du hast wegen so einer Kleinigkeit Angst und machst dir Sorgen. Das nervt“ und setzt mich unter Druck.

Jetzt ist sie Sauer+Traurig auf mich auf der Arbeit und meine Schwester geben mir die Schuld dass ich sie Traurig gemacht hätte usw.. fühle mich voll Schuldig.

Letztens habe ich fast grundlos geweint und habe meine Mama gerufen um mit ihr zu reden, sie sagt dann so  „Warte, ich räume hier kurz auf und warte bis ich auch traurig werde. Dann können wir zusammen weinen“ und hat mich ausgelacht. Dann haben wir zsm geweint und sie hat getan als ob sie geweint hätte - kam mir so vor.

Ist das alles in Ordnung?! Das ist doch psychische Belastung oder nicht?! (Und nein sie hat keine psychsiche probleme) werde aber bald zum Therapeuten gehen. Bitte keine Sinnlose antworten oder kommentare schreiben wie dass ich Aufmerksamkeit will oder so. Ich brauche einfach nur Hilfe von euch und eure Meinung!

Familie, Freundschaft, Angst, Stress, traurig, Pubertät, Psychologie, Emetophobie, Gesundheit und Medizin, Liebe und Beziehung, psychisch, Schwester, stress mit eltern, weinen, mama und papa, wachsen
Eltern trennen sich und Mama macht mir ein schlechtes Gewissen ?

Hallo,

ich bin 15Jahre alt und Habe 2schwestern.Eigentlich hat mein Vater sich schon vor 2Jahren von meiner Muttergetrennt(aber noch nicht vor gericht etc.)und ist dann in die Wohnung unter uns gezogen. Ich und meine Mutter haben aber seit ca. 5Jahre kein gutes Verhältnis mehr weil sie mich manchmal so runterzieht dass ich wirklich nicht mehr kann,dass istja vielleicht ganz normal in meinem Alter aber bei ihr ist es wirklich so schlimm dass schon ihre Freunde und Familie sagen dass sie psychisch krank sei und sich von ihr abwenden.Früher war ich jedoch immer Mama-Kind und hab immer ihre ,,Liebe“ gebraucht. Seit dem sich mein Vater jetzt aber von ihr getrennt hat ist sie so am Ende und dreht durch dass ich schon Angst vor ihr hab weil ich weiss zu was sie in Stande ist.Vor 2Wochen hat meine Mutter herausgefunden das mein Vater eine neue Freundin hat,was ja eigentlich auch Ok ist,weil sie schon seit 2 Jahren nicht mehr zsm sind.(Die Freundin meines Vaters ist die Mutter einer Freundin meiner kleinen Schwester).Das ist für uns Kinder auch ok weil wir uns für unseren Vater freuen aber Mama findet das total schlimm,was ich teilweise auchverständlich finde weil sie meinen Vater wohl noch liebt,obwohl sie die letzten Jahre ganz schlimm zu ihm war.Meine Mutter hat meinen Vater sofort aus dem Haus geschmissen ,was beiden gehört und hat seine Sachen vor das Haus seiner Freundin geschmissen an ihre Tür geklopft und geschrien dass ihre Kinder sogar Angst hatten. Sie hat sich garnicht mehr unterKontrolle und sagt Dinge die man eigentlich nicht akzeptieren kann z.B geht sie zu meiner 11jährigen Schwester und sagt:,,dein Vater bumst jetzt die Mutterdeiner Freundin“ etc.Mein Vater hat jetzt ein Haus gefunden in welches er ziehen kann und wir alle Kinder mitkommen könnten.Er und wir wollen eine Wechselregelung,das heißt eine Hälfte der Woche bei ihm und die andere bei ihr. Das würde auch super klappen,da sie im gleichen dorf wohnen würden.Mein Vater würde meiner Mutter dennoch für ein Jahr helfen dasHaus abzubezahlen etc. was keiner verstehen kann dass er so großzügig ist,nachdem was sie alles getan hat.Dennoch kommt Mama damit nicht klar und möchte dass wir immer bei ihr sind..das werdeich nicht können weil ich es mit ihr nicht aushalten werde. Jetzt sagt sie dasswenn wir nicht bei ihr bleiben,sie wegziehen muss,da sie dasHaus nicht halten könnte( jeder sagt es würde klappen)und uns Kinder garnicht mehr sehen kann und dass sie daran kaputt geht und krank werden würde,dann kommt sie auchnoch damit dass ihr Mutter tot ist und natürlich bekomme ich dann immer Mitleid.außerdem erzählt sieuns immer von deren Liebesgeschichte.Ich kann mir das alles nicht mehr anhören und das macht mich echt fertig.Ich sage ihr immer das ich das nicht kann aber sie macht trotzdem immer weiter.Ich weiss nicht was ich machen soll da sie halt wirklich meine Mutter istund ich nicht mit dem Gewissen leben könnte sie alleine zu lassen.Trotzdem weis ich dass es mir bei Papa besser ginge.

Kinder, Krise, Mutter, Familie, Liebeskummer, alleine, traurig, Scheidung, Vater, Trennung, Eltern, alleinerziehend, Beziehungskrise, Entscheidung, Geschwister, Gewissen, Kummer, Liebe und Beziehung, Mama, mitleid, Papa, Scheidungskind, schlechtes gewissen, Schwester, Tochter, mama und papa, Trennungsjahr

Meistgelesene Fragen zum Thema Mama und papa