MacBook Fragen (noch nie Mac benutzt) + Kaufberatung?

Hallo!

Ich möchte mir einen guten Laptop zulegen. Ich benutze momentan einen Windows 11Laptop (Preislich bei 400-700 Euro- keine Ahnung wie teuer genau). Jetzt möchte ich mir aber einen guten neuen Laptop zulegen. Nicht, weil mein aktueller Windows 11Laptop irgendwie langsam wird, sondern einfach, weil ich einen von Apple möchte.

Noch etwas zu mir: Ich schneide gerne 4k Videos, die ich mit meinem iPhone und iPad drehe und dann schneide. Mit meinem Windows Laptop muss ich immer umständlich über die Apple Website über iCloud arbeiten. Ich denke, auf dem Mac gibt es einfach die Fotos App, wie auf dem Handy und Tablet, oder?

Und arbeiten würde ich gerne mit meinen Geräten im Ökosystem. Ich habe zwei iPads. Kann man die dann immer neben den Mac stellen und mit dem Kurser vom Mac, beide meine iPads steuern?

Okay, jetzt kommen wir zu dem MacBook. Leider habe ich nicht geplant, viel Geld für einen neuen Laptop auszugeben. Mein Budget liegt bei 1.000 Euro bis 1.500 Euro. Ich brauche einiges an Leistung, am besten auch wegen dem Videoschnitt genug Arbeitsspeicher. Mir ist egal, wie der Name von dem Ding ist, egal, ob Air oder Pro. Trotzdem sollte der PC die neusten Updates erhalten.

Zu MacOS habe ich auch noch ein paar Fragen:

Gibt es da auch so Beta Updates, wie bei iOS und iPadOS?

Und funktioniert auf einem MacBook das Wo ist Netzwerk mit den AirTags, und dass man alle seine Apple Geräte offline orten kann? Also so, wie auf normalen iPhones und iPads?

Was ist, wenn mein Mac zugeklappt ist? Ist das Orten über Wo ist dann trotzdem noch möglich?

Und gibt es Hüllen für so nen Mac?

Große von dem MacBook sollte so 13 Zoll sein. Nicht so nen riesen Ding.

An alle, die bis hierhin gelesen haben:

Respekt, blicke selber nicht mehr durch, was ich hier geschrieben habe.

Danke im Voraus!!!!!!

PC, Apple, Mac, Notebook, Leistung, Schnelligkeit, MacBook, iMac, Kaufberatung, macOS, MacBook Air, MacBook Pro, Laptop
Welches MacBook für Informatik-Studenten?

Hallo alle zusammen, ich werde dieses Wintersemester 2024/2025 anfangen, dual Informatik mit integrierter Fachinformatikerausbildung (deswegen dauert das Studium 4,5 Jahre, wichtig für den Kontext) zu studieren.

Ich programmiere schon seit fast drei Jahren neben der Schule. Ich merke schon, wie mein PC mit 16GB RAM, einer AMD Ryzen 7 5700X und einer AMD Radeon RX 6600 langsam für manche Programmieraufgaben ist. Ich brauche zum Beispiel für die Handyappentwicklung einen Emulator, der auf meinen PC läuft und viel RAM und andere Resourcen frisst. Ich mache gerade hauptsächlich Web- und Handyapps und werde im Studium noch einige andere Sachen machen, für die ich noch mehr Leistung brauche.

Jedenfalls habe ich mir überlegt, für das Studium ein MacBook anzulegen. Ich habe mich umfassend über die Apple-Geräte informiert. Ein Windows-Laptop kommt für mich nicht in Frage, da einerseits die Akkulaufzeit, andererseits die Power und auch Windows an sich nicht meins ist. Ich weiß, mit dem Snapdragon X Elite (und der ARM-Architektur statt der veralteten x86-Architektur) werden Windows-Laptops demnächst auch viel schneller und effizienter, aber bis sie im Gesamtpaket (Softwarekompatibilität, Hardware und Software Einklang, Optimierung, etc...) mit Apple mithalten können, dauert das noch mind. ein Jahr oder länger.

Ich will auch nicht ins Detail gehen, weil es sonst bisschen lang wird, aber mir kommen zwei Geräte in den Sinn: MacBook Air M3 15" (16 GB RAM, 512 GB SSD) oder MacBook Pro M1 Pro 16" (16 GB RAM, 512 GB SSD), tendiere zum M1 Pro aus dem Grund, dass das MacBook Air keine Lüfter hat und es damit schneller zum Throttling kommt. Auch Display vom MacBook Pro ist besser und die Multi-Core-Performance ist besser (schnelleres Kompilieren von Apps,...). Single-Core-Performance ist beim Air natürlich besser. Und beide findet man zu ähnlichen Preisen gerade. Übrigens kann ich dann für die Handyappentwicklung einen iPhone-Emulator benutzen (geht leider nur auf macOS). Android-Emulator funktioniert auch auf MacBook's.

Ich werde das Gerät mindestens über das gesamte Studium benutzen (4,5 Jahre). Und in der Freizeit werde ich sehr viel programmieren (mache ich auch jetzt schon). Außerdem will ich damit meinen Desktop ersetzen (was mit einem M1 Pro sehr gut möglich ist), nicht komplett, aber zu 90%. Meine Eltern werden mir das MacBook finanzieren. Ich habe versucht mich so kurz zu halten wie möglich und viele Details ausgelassen. Was ist eure Meinung dazu?

PS: bin kein Apple-Fanboy, bin nur sehr begeistert von deren MacBooks und iPads (Apple Silicon ist einfach zum Zeitpunkt 2020 revolutionär gewesen). Besitze lediglich ein iPad.

PC, Apple, Mac, Studium, Notebook, MacBook, Kaufberatung, MacBook Air, MacBook Pro, Laptop

Meistgelesene Beiträge zum Thema Mac