MacBook Pro m1 Violett Stich in einem Schreibtisch?

Hallo,

wollte mal fragen, ob jemand dasselbe Problem hat bzw. ob jemand das Problem bei sich Reproduzieren kann.

Problem: Violett Stich in einem Schreibtisch, wenn in mehreren Schreibtischen verschiedene Programme geöffnet sind.

Habe mein MacBook Pro schon austauschen lassen, leider treten die Probleme auch beim Austauschgerät auf.

Reproduktion:

1. Mehrere Schreibtische öffnen so 6–10

2. Zu Schreibtisch 1 wechseln und ein Programm aus der Liste (Siehe unten) öffnen.

3. Dasselbe wird auch in den folgenden Schreibtischen gemacht, bis der Effekt wie auf dem Bild erscheint.

(Programme, bei denen ich den Violett Stich feststellen konnte: Mail, Safari, Karten, Fotos, Kalender, Kontakte, Erinnerungen, Notizen, TV, Musik, Systemeinstellungen, Nachrichten, FaceTime, Wo ist?, Bücher, Sprachmemos, Aktien, Word, PowerPoint, ...)

Es würde mich sehr freuen, wenn ein Paar mit m1 Mac’s das mal ausprobieren würden, und ihr Ergebnis hier Posten.

Ich habe (vor dem Austausch) mit dem Apple-Support schon alles Mögliche versucht. Beispielsweise macOS Neu zu installieren, Display Kalibrierten, Gesicherter Modus, Diagnose, ... . Bitte nur Lösungsmöglichkeiten, wenn ihr dasselbe Problem hattet, und es lösen konntet.

Schon mal vielen Dank im Voraus an alle.

LG Max

MacBook Pro m1 Violett Stich in einem Schreibtisch?
Apple, Office, Programm, Microsoft Office, Safari, MacBook, Mac OS X, iOS, MacBook Air, MacBook Pro, Schreibtisch, Technologie
Lohnt sich der M1 Macbook Air?

Ich habe mich die letzten Wochen ausführlich über die neuen M1 Macs informiert und weiß mittlerweile gefühlt alles nötige über die Macs und den neuen M1...

Ich habe vor mir ein M1 MacBook Air zu kaufen (ich besitze zwar etlich viele Apple Geräte aber hatte vorher nie einen Mac gehabt...)

Ich war also heute bei Saturn und habe mir das MacBook Air M1 (13“) vor Ort angeschaut und habe bemerkt wie klein es eigentlich ist. 13 Zoll. Auch beim MacBook Pro nur 13“. Ich bin normalerweise 15-18 Zoll Laptops gewöhnt und auch MacBooks habe ich mir immer ein wenig größer vorgestellt.

Mir kamen die MacBooks ja fast so wie MacBook minis vor.

Nun stand das 16“ MacBook Pro (Intel-Chip) daneben und das da sah von der Größe, Seitenränder sehr gut aus und hat mit auch gefallen... allerdings sind die Innereien halt nicht so ansprechend weil kein M1....und über 2000€...

Meine Frage ist kommen dieses oder Anfang nächstes Jahr noch MacBooks für ca. 1200€ auf den Markt die größer als 13“ sein werden und Apple Silicon Prozessoren beinhalten werden oder kriegt man für das Geld für die nächsten Jahre nichts besseres als die 13“ der jetzigen MacBooks?

Ich würde mich mit den 13“ anfreunden können aber habe halt bedenken, dass nicht doch nach meinem Kauf ende dieses Jahres noch ein MacBook für diese 1200€ kommen wird was größer ist und den M1 Chip beinhalten wird... dann werde ich es wohl bereuen.

wenn für die nächsten 1 und halb Jahre man für die 1200€ keinen größeren Apple Silicon MacBook bekommen wird als einen 13 Zoller dann werde ich jetzt auch es nicht bereuen den MacBook Air zu kaufen.

Vielen Dank für die Mühe sich das alles durchgelesen zu haben :)

Apple, Computer, Technik, MacBook, Apple Mac, MacBook Air, Technologie, macbook-air-13
MacBook Air m1 oder Pro m1?

Hallo,

ich habe mir Mitte Januar bei Otto ein MacBook Air m1 8/512 Bestellt (Lieferung Ende März). Da Otto anscheinend Probleme hat alle Geräte rechtzeitig auszuliefern, suche ich momentan nach einer Alternative.

Für mich kommt momentan nur das MacBook Pro m1 8/256 in Frage. Ich bin mir aber unschlüssig, ob ich lieber warten soll, oder mir das MBP (sofort Lieferbar) kaufen soll.

Hier kurz die Unterschiede:

Vorteile vom Pro:

Touch Bar, 500 Nits Display, Mikrofon in Studioqualität, Lautsprecher mit größerem Dynamikumfang, größer Akku, größeres Netzteil, größeres Trackpad, aktiv Gekühlt

Vorteile vom Air:

Leichter (Wobei mir das egal ist), mehr Speicher, etwas Günstiger, Lautlos

Preislich würde das so aussehen:

MBA 8/512: 1241,31€ + 54,99€ 36 Monate Garantie

MBP 8/256: 1299€ + 159,99€ 4 Jahre Garantie

Brauche das Gerät, für die Schule und im Anschluss für die Ausbildung als FIAE. Da ich selbst beim 512GB Modell nicht um eine externe NVME SSD drum rumkomme, wäre externer Speicher kein Problem.

Wie seht ihr das, lieber das Air mit langen Wartezeiten und dafür günstiger und mehr Speicher, oder lieber das Sofort verfügbare Pro mit weniger Speicherplatz?

Schon mal vielen Dank für eure Antworten

LG

Max

Lieber MBP 8/256 und nicht Warten 60%
Lieber MBA 8/512 und lange Warten 40%
Apple, Computer, iPhone, Mac, Technik, iPad, Notebook, Speicher, MacBook, Mac OS X, MacBook Air, MacBook Pro, Media Markt, Otto, Technologie, Otto.de, Windows 10, Touch ID, Laptop, NVMe SSD, macOS Big Sur
Wieso ernten Apple M1 Macs immer noch Spott von Windows Usern und Gamern?

Als Programmierer, der einfach die Schnauze voll hat von Windows & Microsoft und der leidenschaftlich an Computern sein Geld verdient, verstehe ich einfach nicht, wieso Apples M1 Macs immer noch als teuer angesehen und verspottet werden. (Ich rede nicht von anderen Apple Produkten!)

Ich meine, kein anderes Gerät im Universum bietet dieselbe hohe Qualität wie die neuen M1 MacBooks in einem einzigen minimalistischem Aluminiumblock

  • bloatware-freies, effizientes und konsistent umgesetztes OS
  • 400 Nits 2K IPS Display 98% P3 Farbraum, Adobe RGB 87%
  • das beste Trackpad mit überall haptischem Feedback
  • 14-20h Akku Laufzeit dank ARM
  • Lüfter geht fast nie an dank ARM
  • keine Hitze on Load, nur noch lauwarm
  • Geekbench: 1730 Single, 7500 Multi (Benchmark eig egal, performt besser in real)
  • relativ zu anderen Laptops ein gewaltiger Sound
  • minimalistische, saubere, beleuchtete und (nun) fehlerfreie Tastatur
  • überlebt locker flockig ein Jahrzehnt (I know, PCs auch)
  • Thunderbolt 3, Touch ID
  • sexy Design
  • OS bekommt konsistent(er) Updates
  • alles unter 1.4 kg
  • usw...

Und dennoch erntet es sehr viel Spott aus der Technikszene. Ist es wirklich nur das Geld oder reicht Zocken den Leuten schon als Ausschlusskriterium? Sie fühlen sich sehr schnell beleidigt, als hätte man sie persönlich angegriffen. Sie antworten so, als müssten sie uns vor dem bösen Apfel bewahren, falls ihr versteht was ich meine. Warum? Welche Gegenargumente bleiben denn als Windows User noch?

Aufpreise für SSD und RAM Erweiterungen kann ich verstehen, aber auch diese sind nur Peanuts relativ zur Nutzungszeit.

PC, Apple, Computer, Windows, Technik, MacBook, MacBook Air, MacBook Pro, eigenbau pc

Meistgelesene Fragen zum Thema MacBook Air