Arbeitserfahrung oder direkt einem Studium?

Hallo!

Ich mache zur Zeit eine Ausbildung als Technische Produktdesigner in Fachrichtung Maschinen und Anlagenkonstruktion. Meine Noten sind ganz gut liege in einem 1-2er Bereich.

Es geht aber jz darum was ich nach der Ausbildung machen soll. Es gibt für mich 3 Wege und bin so verwirt welche Weg ich gehen soll und bitte um ihrer Hilfe und Vorschläge !

1-Nach der Ausbildung einen Vertrag mit der Betrieb abschließen und einem Jahr Arbeitserfahrung sammeln und danach einem Vollzeit Techniker (2 Jahre) anmelden (da mann auch für Techniker 1 Jahr Arbeitserfahrung braucht muss ich ja 1 Jahr arbeiten!!Hessen!!)

2-Nach der Ausbildung einen Vertrag mit der Betrieb abschließen NUR 3-4 Monate da meine Ausbildung in Februar 2020 endet und danach 1 Jahr für die Fachabitur (Maschinenbau oder Design) anmelden. Danach evtl. Studium

3-Es gibt in THM Gießen einen Modellversuch Voraussetzungen sind;

  • nachgewiesener Abschluss des mittleren Schulabschlusses
  • qualifizierter Abschluss einer mindestens dreijährigen anerkannten Berufsausbildung mit einer im Abschlusszeugnis der Ausbildung 

Man bekommt damit ein Hochschulzugang was ich halt dann damit Maschinenbau studieren würde.(Und ich weiß das es schwer sein würde für einen der Realschule und einen Ausbildung hat aber man hat ja Brückenkurse etc.)

Studium, Schule, Ausbildung, Konstruktion, Maschinenbau, Technisches Zeichnen, Produktdesigner, Ausbildung und Studium, Beruf und Büro
1 Antwort
Warum gibt es ein derartiges Getriebe noch nicht?

Habe mir Gedanken zu über Automatikgetriebe gemacht und eine Idee bekommen, wie man einen stufenlosen Drehzahlwandler bauen könnte zu dem ich mal gerne eure Meinung hören würde!

Mir scheint jene Bauweise besonders Sinnvoll nur wahrscheinlich übersehe ich irgendeinen Aspekt deswegen wär ich für Kritik sehr dankbar!

Grundgedanke ist, den Motor immer auf der Drehzahl zu halten, die für die jeweils abgefragte Leistung ideal ist, so müssten die Motoren von der Drehzahl her weniger elastisch sein was der Effizienz mit entsprechend abgestimmten Steuerzeiten und Anbauteilen zugute kommt.

Man verwendet am Motorabtrieb und den Radantrieben jeweils eine Zahnradpumpe mit ganz geringen Fördermengen, sodass das Fluid fast steht und ganz wenig Flusswiederstand hat.

Man verwendet am Motorabtrieb und den Radantrieben jeweils eine Zahnradpumpe mit ganz geringen Fördermengen, sodass das Fluid fast steht und ganz wenig Flusswiederstand hat.öindem ein Zahnrad seitlich verschiebbar ist und sich dadurch die Breite auf der sich die Zahnräder überlappen verändert. Natürlich muss das Gehäuse hierfür ein wenig komplexer ausgelegt sein aber meines Erachtens ist es aufjedenfall Möglich eine Verlustarme Pumpe zu bauen mit konkret einstellbarer Fördermenge/Druck.

Statt schweren Halbwellen könnte man dann dünne Hochdruckleitungen zu den Rädern legen.

Warum gibt es das noch nicht?

Von einem Strömungsgetriebe halte ich garnichts, weil das die suppe extrem beunruhigt, deswegen gibt es große Verluste.

KFZ, Technik, Getriebe, Hydraulik, Konstruktion, Antrieb, drehzahl, Auto und Motorrad
12 Antworten
Wie baue ich den Atlas?

Lange Zeit dachte man, die Erde wäre das Zentrum des Universums und der Himmel würde sich um die Erde drehen. In der griechischen Mythologie hatte der mächtige Gott ZEUS dafür gesorgt, dass der Titan ATLAS am westlichen Rand der Erde steht, um dort das Himmelsgewölbe zu stemmen, so dass er nicht wieder auf die Erde fallen kann. Das wäre eine Menge Arbeit für den armen ATLAS gewesen, wenn man bedenkt, dass wir heute wissen, dass das Universum aus Milliarden von Galaxien, Sternen und anderen Himmelskörpern besteht. Aber wieviel Last könnte ATLAS tragen?

Aufgabe: Konstruiert und baut unter ausschließlicher Verwendung von Papier und Klebstoff einen möglichst leichten „ATLAS", der unter der Last unterschiedlicher Massen nicht zusammenbrechen darf.

▶ Zur Konstruktion des „ATLAS" dürfen nur Papier (80 g/m²) und handelsüblicher Flüssigklebstoff verwendet werden. Pappe, Pappmaschee, Wellpappe, und andere Papierarten sowie Klammern, Tacker oder Klebestreifen (Gewebeband, Tesafilm) sind nicht erlaubt. Der Flüssigklebstoff darf außerdem nur zur punktuellen Verbindung einzelner Bauteile und nicht als Konstruktionselement verwendet werden.
▶ Der „ATLAS" sollte möglichst leicht sein, und er muss eine Höhe von 30 cm haben, wobei eine Grundfläche von 10 x 10 cm oder ein Durchmesser von 10 cm nicht überschritten werden darf.
▶ Das obere Ende des „ATLAS" muss über eine stabile Plattform verfügen, so dass verschiedene zylinderförmige Körper mit Durchmessern 6 cm < d < 16 cm mit einer jeweiligen Masse von 2 kg, 5 kg und 10 kg aufgelegt werden können.

Schule, bauen, Konstruktion, Naturwissenschaft, Physik
3 Antworten
Bald Matura. Was ist besonders wichtig?

Ich habe infolge meines positiven Abschlusses des 5ten Jahrgangs an einer HTL bald Matura. Und deshalb würde ich gerne ein paar Erfahrung von denen, die schon die Matura hinter sich haben, was sie mir besonders empfehlen würden anzuschauen oder was besonders wichtig ist und worauf besonders geachtet werden sollte.

Maturagegenstände:

Schriftliche Maturagegenstände:

  • Deutsch(diesen Donnerstag)
  • Mathe(nächste Woche Montag)
  • Fachtheorieklausur - Konstruktion und Berechnung(nächste Woche Mittwoch)

Mündliche Maturagegenstände:

  • Unternehmensführung und Wirtschaftsrecht
  • Werkstoffkunde und Fertigungstechnik
  • Englisch

Material das zur Verfügung steht:

  • Mathe - Formelsammlung/Mathcad(kann ich leider nicht so gut)/Geogebra
  • Fachtheorie - Roloff + Roloff Tabellenbuch + Mitschrift
  • Deutsch - Wörterbuch

Besonders bei der Fachtheorieklausur in Konstruktion und Berechnung würde mich von den ehemaligen HTLern, was sie da in die Mitschrift getan haben(was war nützlich/brauchbar) und ob sie vllt noch eine Mitschrift zur Verfügung hätten mit: Musterlösungen von Fertigungszeichnungen

  • Produktentwicklung(dabei Anforderungsliste, Funktionsanalyse/struktur, Morphologischer Kasten, Nutzwertanalyse, Modul-/Produktstruktur)
  • Toleranzen und Passungen(statisch/arithmetisch) Aufgaben und vllt Lösungen(bzw. was ist wichtig)
  • Festigkeitsnachweis
  • Wellen-Nabenverbindung(Keilwelle, Passfeder,...)
  • Schweißverbindungsberechnung
  • Wälzlagerauslegung
  • ...

Vielen Dank

deutsch, Tipps, Mathe, Konstruktion, Matura, HTL, Erfahrungen
1 Antwort

Meistgelesene Fragen zum Thema Konstruktion

Mit wie viel Kilogramm Gewicht ist ein Balkon belastbar?

10 Antworten

Was sind theoretisch genaue Maße?

3 Antworten

Berechnung der Schraubenkraft aus dem Anzugsmoment

5 Antworten

Stahlträger HEA HEB und HEM

2 Antworten

Konstruktion: Was ist eine Lichtkante?

2 Antworten

Wie befestigt man Zahnräder, die keine Nabenschraube haben auf einer Welle?

5 Antworten

Strecke durch 3 teilen

8 Antworten

VDI / Norm Kraft eines Menschen

4 Antworten

Entfernung eines Türband-Bolzens

6 Antworten

Konstruktion - Neue und gute Antworten