Top Nutzer

Thema Konstruktion
  1. 5 P.
Wie baue ich den Atlas?

Lange Zeit dachte man, die Erde wäre das Zentrum des Universums und der Himmel würde sich um die Erde drehen. In der griechischen Mythologie hatte der mächtige Gott ZEUS dafür gesorgt, dass der Titan ATLAS am westlichen Rand der Erde steht, um dort das Himmelsgewölbe zu stemmen, so dass er nicht wieder auf die Erde fallen kann. Das wäre eine Menge Arbeit für den armen ATLAS gewesen, wenn man bedenkt, dass wir heute wissen, dass das Universum aus Milliarden von Galaxien, Sternen und anderen Himmelskörpern besteht. Aber wieviel Last könnte ATLAS tragen?

Aufgabe: Konstruiert und baut unter ausschließlicher Verwendung von Papier und Klebstoff einen möglichst leichten „ATLAS", der unter der Last unterschiedlicher Massen nicht zusammenbrechen darf.

▶ Zur Konstruktion des „ATLAS" dürfen nur Papier (80 g/m²) und handelsüblicher Flüssigklebstoff verwendet werden. Pappe, Pappmaschee, Wellpappe, und andere Papierarten sowie Klammern, Tacker oder Klebestreifen (Gewebeband, Tesafilm) sind nicht erlaubt. Der Flüssigklebstoff darf außerdem nur zur punktuellen Verbindung einzelner Bauteile und nicht als Konstruktionselement verwendet werden.
▶ Der „ATLAS" sollte möglichst leicht sein, und er muss eine Höhe von 30 cm haben, wobei eine Grundfläche von 10 x 10 cm oder ein Durchmesser von 10 cm nicht überschritten werden darf.
▶ Das obere Ende des „ATLAS" muss über eine stabile Plattform verfügen, so dass verschiedene zylinderförmige Körper mit Durchmessern 6 cm < d < 16 cm mit einer jeweiligen Masse von 2 kg, 5 kg und 10 kg aufgelegt werden können.

Schule, bauen, Konstruktion, Naturwissenschaft, Physik
3 Antworten
Bald Matura. Was ist besonders wichtig?

Ich habe infolge meines positiven Abschlusses des 5ten Jahrgangs an einer HTL bald Matura. Und deshalb würde ich gerne ein paar Erfahrung von denen, die schon die Matura hinter sich haben, was sie mir besonders empfehlen würden anzuschauen oder was besonders wichtig ist und worauf besonders geachtet werden sollte.

Maturagegenstände:

Schriftliche Maturagegenstände:

  • Deutsch(diesen Donnerstag)
  • Mathe(nächste Woche Montag)
  • Fachtheorieklausur - Konstruktion und Berechnung(nächste Woche Mittwoch)

Mündliche Maturagegenstände:

  • Unternehmensführung und Wirtschaftsrecht
  • Werkstoffkunde und Fertigungstechnik
  • Englisch

Material das zur Verfügung steht:

  • Mathe - Formelsammlung/Mathcad(kann ich leider nicht so gut)/Geogebra
  • Fachtheorie - Roloff + Roloff Tabellenbuch + Mitschrift
  • Deutsch - Wörterbuch

Besonders bei der Fachtheorieklausur in Konstruktion und Berechnung würde mich von den ehemaligen HTLern, was sie da in die Mitschrift getan haben(was war nützlich/brauchbar) und ob sie vllt noch eine Mitschrift zur Verfügung hätten mit: Musterlösungen von Fertigungszeichnungen

  • Produktentwicklung(dabei Anforderungsliste, Funktionsanalyse/struktur, Morphologischer Kasten, Nutzwertanalyse, Modul-/Produktstruktur)
  • Toleranzen und Passungen(statisch/arithmetisch) Aufgaben und vllt Lösungen(bzw. was ist wichtig)
  • Festigkeitsnachweis
  • Wellen-Nabenverbindung(Keilwelle, Passfeder,...)
  • Schweißverbindungsberechnung
  • Wälzlagerauslegung
  • ...

Aber auch wenn ihr keine HTL geht könnt ihr mir nach belieben eure Erfahrungen/ Tipps mitteilen und bei verfügbarem Material, dass ihr mir zukommen lassen möchtet, sendet ihr mir an a.markaigner@gmail.com

Vielen Dank

deutsch, Tipps, Mathe, Konstruktion, Matura, Produktentwicklung, HTL, fachtheorie, Erfahrungen
1 Antwort
Konstruktions-Möglichkeit; Projekt "Hausbaum"?

 

Hallo Leute,

euer Wissen, Können und Einfallsreichtum wird benötigt :)

Auf dem hochgeladenem Bild seht ihr eine (hoffentlich) verständliche Skizze. Es geht um unser Esstisch im Wohnzimmer:

leider funktioniert nur der Thumbnail link (im neuen Tab öffnen):

http://www.bilder-upload.eu/thumb/cc8274-1513249295.jpg

Wir würden gerne einen trockenen Ast an die Wand befestigen, damit es optisch wirkt, als würde er durch die Wand wachsen (nein das ist keine Option :P ). Dieser wird dann mit einer Lichterkette umwickelt und dient dann als unser "Leuchtmittel" für den Esstisch.

Details:

  • Ast soll mit einem Durchmesser von ca. 12cm bis 15 cm beginnen und einige Verästlungen haben.
  • Der Ast sollte trocken sein, damit er lange/ fast für immer hält
  • Alternativen und Anregungen in die Richtung sind gerne erwünscht

Fragen (wir sind in dem Gebiet richtige Amateure):

  1. Welche Baumart würde sich am besten eignen? Mir wurde spontan Birke oder Buche empfohlen.
  2. Woher kriegt man eigt. sowas? Den Förster in der Nähe belästigen? Bei der Stadt anfragen, wann sie ihre Abschnitte machen?
  3. Wie befestigen? Denke es wird eine lange Gewindestange in den Ast gebohrt? Die Stange dann in eine 8 mm (?!) dicke Platte verschrauben und diese würde dann den Ast an der Wand halten?
  4. Welcher Handwerker könnte da am geeignetesten sein? Tischler? Zimmermann?

Ich hoffe unsere "Idee" befindet sich im Bereich das machbaren ohne eine Reise durch Narnia selbst unternehmen zu müssen.

Mit freundlichen Grüßen

Balnoj

Holz, befestigen, montieren, Ideen, Konstruktion
1 Antwort

Meistgelesene Fragen zum Thema Konstruktion

Mit wie viel Kilogramm Gewicht ist ein Balkon belastbar?

10 Antworten

Was sind theoretisch genaue Maße?

3 Antworten

Stahlträger HEA HEB und HEM

2 Antworten

Berechnung der Schraubenkraft aus dem Anzugsmoment

5 Antworten

Konstruktion: Was ist eine Lichtkante?

2 Antworten

Strecke durch 3 teilen

8 Antworten

Entfernung eines Türband-Bolzens

6 Antworten

Wie befestigt man Zahnräder, die keine Nabenschraube haben auf einer Welle?

5 Antworten

Geländeplan erstellen (Festival) 2D/3D wie auf Bild, auf Kartenbasis?

2 Antworten

Konstruktion - Neue und gute Antworten