Kann ich ungetaufter Verkünder werden auch wenn ich das Bibelstudium noch nicht beendet habe?

Hallo! Ich mache seit einiger Zeit ein Bibelstudium mit Jehovas Zeugen. Die Versammlungen besuche ich auch regelmäßig (also online, wegen Corona) und auch wenn ich natürlich im Vergleich zu getauften Zeugen Jehovas noch wenig Wissen habe, so kann ich bereits jetzt schon sagen dass ich die Liebe zu Jehova gefunden habe und ich weiß auch jetzt schon dass ich mich später aufjedenfall taufen lassen möchte.

Wenn ich mir jetzt das Bibelstudium anschaue, dann gibt es ganz am Ende einen Punkt wo es heißt, ob man bereit ist ungetaufter Verkünder zu werden. Eigentlich möchte ich aber jetzt schon ungetaufter Verkünder werden, zum einen weil ich davon überzeugt bin dass es das richtige ist zu predigen und zum anderen möchte ich mich einfach auch viel mehr einbringen. Ich glaube auch dass es Jehova gefallen würde wenn ich mich noch mehr einbringe. Ich muss nicht erst das komplette Bibelstudium gemacht haben um das zu wissen, ich fühle mich jetzt bereit und bis das Studium zu Ende ist dauert es halt auch noch etwas.

Momentan gehen Jehovas Zeugen zwar nicht aktiv auf der Straße predigen aber ich möchte mich halt trotzdem mehr einbringen, so wie es momentan eben geht.

Meinen Bibellehrer möchte ich noch nicht darauf ansprechen weil ich Angst habe dass er sagt, dass ich dafür z. B. erstmal noch mehr Wissen erlangen muss, damit ich mich auch wirklich gut mit der Bibel auskenne wenn ich predigen gehe. Ich sehe das aber nicht als ein Problem, denn ich könnte mich doch zusammen mit einem erfahrenen Zeugen Jehovas engagieren der dann an meiner Seite ist und das Bibelstudium parallel weitermachen.

Kann ich nicht also schon jetzt ungetaufter Verkünder werden wenn ich mich dazu bereit fühle? Wenn das nämlich möglich ist bevor man das Studium zu Ende gemacht hat würde ich meinen Bibellehrer mal ansprechen.

Vielen Dank!

Religion, Zeugen Jehovas, Jehovas-Zeugen, zj
Warum dürfen Jehovas Zeugen Blutfraktionen annehmen, und gleichzeitig Bluttransfusionen ablehnen? Ist dass kein Widerspruch?

In dem Buch der Jehovas Zeugen „Bewahrt euch in Gottes Liebe“, auf der Seite 218. wird folgende Grafik dargestellt:

Fremdes Blut „nein“ aber das fremdes Blut in Bestandteile zerlegt „ja“?!

Hier mal ein Foto von der Herstellung der Blutfraktionen:

Quelle: https://www.europlasma.at/von-der-spende-zum-medikament

Zoomt mal das Foto heran und guckt euch mal das Volumen an von diesen Blutcontainer😅

links 1500 Liter, Mitte 2500, Liter rechts 3200 Liter

Beachten Sie dass bei einer Blutspende etwa 500ml Blut genommen werden. Sprich die einzelnen Blutfraktionen werden aus tausenden Blutspenden hergestellt!

Jehovas Zeugen dürfen kein Blut spenden aber aus Blutspenden gewonnene Fraktionen für die Behandlung annehmen?

Jehovas Zeugen dürfen keine Bluttransfusion durchführen, aber dürfen das selbe Blut in Fraktionen annehmen?

Wurde wirklich Apg15:29 so in der Bibel von den ersten Christen verstanden?

Enthalte dich von Dingen, die Götzen geopfert wurden, und von Blut [d.h. Vollblut und vier fraktionierte Bestandteile, nämlich rote Zellen, weiße Zellen, Blutplättchen und Plasma. Es ist jedoch erlaubt, von anderen Bestandteilen oder von den genannten Bestandteilen zu nehmen, sofern sie weiter fraktioniert worden sind, es sei denn, dein Gewissen verbietet auch diese] und von Erwürgtem“.

Wenn ich ein Auto stehle ist es Diebstahl, aber wenn ich es in Teile zerlege und mitnehme dann nicht?!

Ist es nicht ein Widerspruch der leitenden Körperschaft der Jehovas Zeugen? Oder sehe ich da was falsch?

Warum dürfen Jehovas Zeugen Blutfraktionen annehmen, und gleichzeitig Bluttransfusionen ablehnen? Ist dass kein Widerspruch?
Religion, Christentum, Zeugen Jehovas, Jehovas-Zeugen, Sekte
Warum fasten die Zeugen Jehovas gar nicht?

Warum fasten die Zeugen Jehovas überhaupt nicht? Wieso wird das bei ihnen überhaupt nicht gelehrt oder praktiziert? In der Bibel wird doch oft gefastet im Neuen Testament und auch Jesus Christus sagte, dass seine Jünger fasten werden, wenn er nicht mehr bei ihnen sein wird:

„Es werden aber Tage kommen, da der Bräutigam von ihnen genommen sein wird; d ann werden sie fasten in jenen Tagen.“ Lukas‬ ‭5:35‬ ‭SCH2000‬‬
Als sie nun dem Herrn dienten und fasteten, sprach der Heilige Geist: Sondert mir Barnabas und Saulus aus zu dem Werk, zu dem ich sie berufen habe! Da fasteten und beteten sie, legten ihnen die Hände auf und ließen sie ziehen.“ Apostelgeschichte‬ ‭13:2-3‬ ‭SCH2000‬‬
„Nachdem sie ihnen aber in jeder Gemeinde Älteste bestimmt hatten, befahlen sie sie unter Gebet und Fasten dem Herrn an, an den sie gläubig geworden waren.“ Apostelgeschichte‬ ‭14:23‬ ‭SCH2000‬‬
„Entzieht euch einander nicht, außer nach Übereinkunft eine Zeit lang, damit ihr euch dem Fasten und dem Gebet widmen könnt; und kommt dann wieder zusammen, damit euch der Satan nicht versucht um eurer Unenthaltsamkeit willen.“ ‭‭1. Korinther‬ ‭7:5‬ ‭SCH2000‬‬

Die Zeugen Jehovas sagen ja, dass sie wie die Christen im ersten Jahrhundert sind, aber warum benehmen sie sich nicht so wie sie?

Religion, Zeugen Jehovas, Bibel, Jehovas-Zeugen, Sekte
Warum feiern die Zeugen Jehovas das Abendmahl nicht wie Christen?

Jesus sagte in der Bibel, dass wir sein Leib essen und sein Blut trinken sollen.

Christen feiern das Abendmahl seit jeher mit Wein und Brot als Symbole für Jesus Leib und Blut und seine Auferstehung.

„Wahrlich, wahrlich, ich sage euch: Wer an mich glaubt, der hat ewiges Leben. Ich bin das Brot des Lebens. Eure Väter haben das Manna gegessen in der Wüste und sind gestorben; dies ist das Brot, das aus dem Himmel herabkommt, damit, wer davon isst, nicht stirbt. Ich bin das lebendige Brot, das aus dem Himmel herabgekommen ist. Wenn jemand von diesem Brot isst, so wird er leben in Ewigkeit. Das Brot aber, das ich geben werde, ist mein Fleisch, das ich geben werde für das Leben der Welt. […] Wahrlich, wahrlich, ich sage euch: Wenn ihr nicht das Fleisch des Menschensohnes esst und sein Blut trinkt, so habt ihr kein Leben in euch. Wer mein Fleisch isst und mein Blut trinkt, der hat ewiges Leben, und ich werde ihn auferwecken am letzten Tag. Denn mein Fleisch ist wahrhaftig Speise, und mein Blut ist wahrhaftig Trank. Wer mein Fleisch isst und mein Blut trinkt, der bleibt in mir und ich in ihm. Wie mich der lebendige Vater gesandt hat und ich um des Vaters willen lebe, so wird auch der, welcher mich isst, um meinetwillen leben. Dies ist das Brot, das aus dem Himmel herabgekommen ist; es ist nicht wie das Manna, das eure Väter gegessen haben, und sind gestorben; wer dieses Brot isst, der wird leben in Ewigkeit!“ Johannes‬ ‭6:47-58‬ ‭SCH2000‬‬

Warum befolgen Zeugen Jehovas die Worte Jesu nicht?

Religion, Zeugen Jehovas, Jehovas-Zeugen
Wieso behaupten die Zeugen Jehovas, dass Jesus an einem Pfahl gestorben ist und dass das Kreuz ein heidnisches Symbol ist?

Hallo. Wieso behaupten die Zeugen Jehovas, dass Jesus an einem Pfahl gestorben ist und dass das Kreuz ein heidnisches Symbol ist?

1. Zeugen Jehovas behaupten, dass das Kreuz in nichtchristlichen Religionen weit verbreitet ist. Zeugen Jehovas behaupten auch, dass die Azteken und andere südamerikanische Völker das Kreuz kannten. Als nächstes behaupten Zeugen Jehovas, dass die Ägypter und Babylonier das Kreuz auch kannten.

2. Zeugen Jehovas behaupten, dass das Kreuz heidnisch ist, aber das Pfahl keinen heidnischen Ursprung hat.

3. Zeugen Jehovas behaupten, dass Jesus an einem Pfahl gestorben ist und dass das altgriechische Wort staurós Pfahl bedeutet.

Wenn wir uns aber die Tatsachen ansehen, dann sieht es anders aus:

1. Im Mithraskult gab es auch Mahlzeiten mit Brot und Wein. Anhänger heidnischer Religionen haben auch Blumen in ihre Tempel gestellt. Anhänger heidnischer Religionen haben sich auch die Zähne geputzt.

2. Jesus selbst hat es nicht gestört, dass es im Mithraskult Mahlzeiten mit Brot und Wein gab. Manche Christen schmücken sich ihre Anbetungsstätte auch mit Blumen, obwohl es Anhänger heidnischer Religionen auch tun. Anhänger heidnischer Religionen haben sich auch die Zähne geputzt und Christen und Zeugen Jehovas tun das auch. Nur weil etwas in anderen Völkern vorkommt, ist es nicht heidnisch. Das Kreuz ist kein heidnisches Symbol, es ist genau andersrum:

Der Pfahl ist ein heidnisches Symbol. Es ist das Symbol von der Göttin Aschera.

3. Zeugen Jehovas schrieben in ihrem Buch ,,Unterredungen" folgendes:

„Selbst bei den Römern scheint das Wort crux ursprünglich einen aufrechten Balken bezeichnet zu haben… Wurde ein solcher Balken bei der Hinrichtung des Sohnes Gottes verwendet? Es ist bemerkenswert, daß der dazu benutzte Gegenstand auch mit dem Wort xylon bezeichnet wird. Gemäß Langenscheids Großwörterbuch Griechisch-Deutsch bedeutet dieses Wort: ‚Holz; insb.: a) Stück Holz, Scheit. b) … ß) Baumstumpf, übh. Baum … 2 … b.) Stock, Knüttel, Prügel. c) Stange … g) … Marterholz.‘“

Interessant ist, dass Zeugen Jehovas g) weglassen. Denn bei g) steht Kreuz. Wir haben auch außerbiblische Quellen, die belegen, dass die Leute damals gekreuzigt wurden. Z.B. Lucian von Samosata, Platus, Seneca usw.

Wir haben auch archäologische Belege dafür, dass die Menschen damals gekreuzigt wurden. Z.B. hat man in Herculaneum bei Ausgrabungen in einem Privathaus einen hölzernen Altar mit einem Kreuz gefunden.

Da die Hinrichtungsart römisch war, ist staurós nur eine Übersetzung. Lateinisch hieß es crux = Kreuz

Wieso behaupten Zeugen Jehovas dann, dass Jesus am Pfahl starb und dass das Kreuz ein heidnisches Symbol ist, obwohl der Pfahl ein heidnisches Symbol ist?

LG

Religion, Christentum, Zeugen Jehovas, Bibel, Glaube, Gott, Jehovas-Zeugen, Sekte, Philosophie und Gesellschaft
Warum feiern Zeugen Jehovas überhaupt noch das Abendmahl. Angeblich ist Jesus doch 1914 bereits wiedergekommen?

Laut der Bibel soll man das Abendmahl solange feiern bis Jesus wiederkommt. ZJ behaupten, Jesus sei 1914 unsichtbar wiedergekommen. Dann stellt sich doch die Frage, wieso feiern ZJ überhaupt noch Abendmahl. Man hätte das 1915 einstellen müssen, wenn man davon überzeugt ist, dass Jesus bereits wiedergekommen ist.

Auf diese Frage bin ich gekommen weil ein ZJ gerade behauptet man feiert es solange bis Jesus wiederkommt. Da fiel mir ein, Jesus ist doch laut ZJ bereits wiedergekommen, und zwar 1914. Warum feiert man trotzdem? Das ist unlogisch und inkonsequent.

Ich habe selbst die ganzen Jahre an der Tür davon gesprochen, dass Jesus 1914 unsichtbar wiedergekommen ist und man dass auch daran erkennen kann, dass seitdem die Zeichen eingetreten sind. Als ich noch bei den ZJ war fiel mir gar nicht auf, dass hier ein Konflikt herrscht.

Und wenn jetzt ein ZJ kommt und behauptet, Jesus sei noch nicht wiedergekommen, er sei nur gegenwärtig und Gegenwart ist etwas anderes als Wiederkommen der soll mir erstmal erklären, wie ich die Gegenwart meiner Frau geniessen kann, wenn sie überhaupt noch nicht angekommen ist. Um Gegenwärtig zu sein muss man zuerst ankommen. Alles andere ist unlogisch. Oder hat man die Lehre, dass Jesus 1914 wiedergekommen ist bereits storniert und ich habe das nicht bemerkt? Nur wenn man das storniert hat, dann stellt sich die Frage nach dem Sklaven. Laut meiner Info behauptet die LK der ZJ, Jesus hätte 1919 seinen Tempel inspiziert und die LK als Sklaven eingesetzt. Wenn er 1914 aber nicht gekommen ist kann er auch nicht auf der Erde seinen Tempel inspiziert haben.

Es bleibt also rätselhaft warum immer noch das Abendmahl gefeiert wird.

Religion, Zeugen Jehovas, Jehovas-Zeugen, zj

Meistgelesene Fragen zum Thema Jehovas-Zeugen