Wie ist Jesus nach seiner Auferstehung gestorben?

26 Antworten

Nach seiner Auferstehung ist Jesus nicht gestorben sondern in den Himmel aufgefahren. Deshalb feiern wir jährlich "Christi Himmelfahrt" (immer an einem Donnerstag 40 Tage nach dem Ostersonntag).

Diese Begebenheit findet sich im ersten Kapitel der Apostelgeschichte: http://www.bibleserver.com/text/SLT/Apostelgeschichte1

der physische körper, in dem er lebte starb, doch nicht er selber. er erschien in einem anderen körper diversen menschen (gang nach emmaus, maria magdalena, seinen jüngern)

Tja, die Bibel sagt es nicht, die sagt nämlich in Johannes 20, 25:

" Doch Thomas zweifelte: "Das glaube ich nicht! Ich glaube es erst, wenn ich seine durchbohrten Hände gesehen habe. Mit meinen Fingern will ich sie fühlen, und meine Hand will ich in die Wunde an seiner Seite legen." 26 Acht Tage später hatten sich die Jünger wieder versammelt. Diesmal war Thomas bei ihnen. Und obwohl sie die Türen wieder abgeschlossen hatten, stand Jesus auf einmal in ihrer Mitte und grüßte sie: "Friede sei mit euch!" 27 Dann wandte er sich an Thomas: "Leg deinen Finger auf meine durchbohrten Hände! Gib mir deine Hand und leg sie in die Wunde an meiner Seite! Zweifle nicht länger, sondern glaube!" 28 Thomas antwortete: "Mein Herr und mein Gott!" 29 Jesus sagte zu ihm: "Du glaubst, weil du mich gesehen hast. Wie glücklich können erst die sein, die mich nicht sehen und trotzdem glauben!"

Aber die Zeugen Jehovas unterstellen lieber Jesus eine Schwindelei, statt einen Irrtum zuzugeben...

0
@verreisterNutzer

der auferstandene erschien in einem bis zur physischen sichtbarkeit verdichteten "ätherkörper". das war kein physischer körper, denn der hätte nicht durch die geschlossene tür gehen können

tja, man muß sich eben mit der bibel beschäftigen und sie nicht kritiklos einfach nachplappernd hinnehmen.

übrigens, deine erkenntnmisse über die zeugen jehovas scheinen äußerst dürftig zu sein

0
@verreisterNutzer

Was Jehovas Zeugen betrifft, so bist du auf dem Holzweg. Auf keinen Fall unterstellen wir, dass Jesus ein Schwindler ist! 

Jesus erschienen erst nach seiner Auferstehung verschiedenen Personen. Das ist bei echten Bibelkennern offensichtlich. 

In alter Zeit verkörperten sich des öfteren Engelals Menschen. Zum ersten Mal war das nach dem Sündenfall, kurz danach vor der Sintflut. Und dem Erstgeborenen Gottes sollte das nicht möglich sein??

1
@verreisterNutzer

@Ronny!

du schreibst unsinn!

die zeugen unterstellen NIEMALS, das jesus ein schwindler sei!

so entstehen gerüchte du ungenau denkender user!

1

Heute glauben viele (wie ich), dass wir alle Geistwesen sind, außerhalb der Zeit, die vorübergehend in der Welt hier, die der Zeit unterworfen ist, erscheinen und hier Aufgaben zu erledigen haben. Danach stirbt man und geht wieder in die "Anderwelt" ("Himmel") zurück.

Das hat man nicht gewusst, bevor Jesus das vorgemacht hat ("Erlösung").

Er ist nicht mit seinem irdischen Leib auferstanden, sondern mit dem eigentlichen (verklärten). Deshalb konnte er zum Beispiel bei verschlossenen Türen vor den Jüngern erscheinen. Die Himmelfahrt war nötig, damit die Jünger verstanden, dass er nun nicht mehr (mit seinem verklärten) Leib erscheinen würde, dass sie Abschied nehmen konnten von seiner sichtbaren Gestalt und auf sich allein gestellt waren, ihre Aufgabe in diesem Leben auf der Erde durchzuführen.  

Der irdische Leib Jesu ist genauso wieder in seine Atome zerfallen wie er durch Zeugung, geburt und Wachstum aus den Atomen früherer Lebewesen und Nichtlebewesen entstanden ist. Das ist der ewige Kreislauf des Lebens in dieser Welt.

Unser Heiland ist "auferstanden" zu ewigem Leben (Hebr.13,9).

Die Zeit bis zu seiner Rückkehr (Offb.14) und der Gefangennahme Satans (Offb.20,2) verbringt er im Himmel.

Bis dahin darf Satan die Menschheit noch mit seiner "Weltkirche" (Offb.17,1-6) verführen (Offb.12,9).

Jesus war bereits gestorben und am dritten Tag nach seinem Tod wieder auferstanden, hat sich seinen Jüngern gezeigt, ihnen erklạ̈rt, dass er kein Geist ist und auch mit ihnen gegessen.

Er hat er sie auch noch vierzig Tage lang unterrichtet, bevor er in den Himmel aufgefahren ist.

Gestorben ist Jesus aber keinesfalls ein zweites Mal, denn ein auferstandener, perfekter Körper ist ewig und kann nie mehr sterben!

Was möchtest Du wissen?