Wie konnte Jesus Christus über das Wasser laufen ( Bibel )?

12 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das ist erst einmal eine Frage des Glaubens: Ist die Bibel wahr? Falls nicht, dann ist das eine erfundene Geschichte und man muss sie nicht erklären. Falls ja (und das ist mein Glaube), dann ist Jesus Christus tatsächlich über das Wasser gelaufen. Er ist der Sohn Gottes und der Schöpfer der Erde, er hatte Macht über die Naturgewalten, all das war ja seine Schöpfung. Er hat mehrmals auch Stürme beruhigt, erklären kann unser menschlicher Verstand das ebensowenig wie das Laufen über das Wasser.

Hier übrigens die Bibelstelle:

"Das Boot aber war schon viele Stadien vom Land entfernt und wurde von den Wellen hin und her geworfen; denn sie hatten Gegenwind. In der vierten Nachtwache kam Jesus zu ihnen; er ging auf dem See. Als ihn die Jünger über den See kommen sahen, erschraken sie, weil sie meinten, es sei ein Gespenst, und sie schrien vor Angst. Doch Jesus begann mit ihnen zu reden und sagte: Habt Vertrauen, ich bin es; fürchtet euch nicht! Darauf erwiderte ihm Petrus: Herr, wenn du es bist, so befiehl, dass ich auf dem Wasser zu dir komme. Jesus sagte: Komm! Da stieg Petrus aus dem Boot und ging über das Wasser auf Jesus zu. Als er aber sah, wie heftig der Wind war, bekam er Angst und begann unterzugehen. Er schrie: Herr, rette mich! Jesus streckte sofort die Hand aus, ergriff ihn und sagte zu ihm: Du Kleingläubiger, warum hast du gezweifelt? Und als sie ins Boot gestiegen waren, legte sich der Wind. Die Jünger im Boot aber fielen vor Jesus nieder und sagten: Wahrhaftig, du bist Gottes Sohn." (Matthäus 14:24-33)

Was lehrt uns diese Begebenheit? Christus ist Gottes Sohn, er hat die Macht über die Naturgewalten. Wer Glauben an Christus hat, den kann er an seiner Macht teilhaben lassen, wie in diesem Fall Petrus, der auch auf dem Wasser gehen konnte, bis er anfing zu zweifeln. Gott macht für uns Dinge möglich, die wir uns nicht vorstellen können, wenn wir nur daran glauben. Mit Glauben können wir scheinbar Unerreichbares erreichen.

Ich habe schon viele Wunder in meinem noch jungen Leben erlebt, die nur durch Glauben und durch Gottes Macht möglich waren.

Für Jesus war das kein Problem, denn: "Was bei den Menschen unmöglich ist, das ist bei Gott möglich" (Lukas 18,27).

Jesus hat über sich selbst gesagt, dass er und Gott eins sind (Johannes 10,30).

Johannes beschreibt am Beginn seines Evangeliums, dass Jesus sogar der Schöpfer der Welt ist: "Im Anfang war das Wort*, und das Wort war bei Gott, und das Wort war Gott. Dieses war im Anfang bei Gott. Alles ist durch dasselbe entstanden; und ohne dasselbe ist auch nicht eines entstanden, was entstanden ist. In ihm war das Leben, und das Leben war das Licht der Menschen" (Johannes 1,1-4).

»Das Wort« (gr. logos) ist ein Name des Herrn Jesus Christus *(vgl. 1Joh 1,1; Offb 19,13).

Der Jünger Thomas bekennt Jesus als “mein Herr und mein Gott” (Johannes 20,28). Jesus korrigiert ihn nicht.

Titus 2,13 ermutigt uns, auf das Kommen unseres Gottes und Heilandes Christus Jesus zu warten (siehe auch 2. Petrus 1,1).

In Hebräer 1,8 sagt der Vater von Jesus: “Aber von dem Sohn heißt es: ‘Gott, dein Thron währt von Ewigkeit zu Ewigkeit’ und ‘das Zepter der Gerechtigkeit ist seines Reiches Zepter.’”

In Offenbarung unterweist ein Engel den Apostel Johannes, nur Gott anzubeten (Offenbarung 19,10). Mehrere Stellen der Heiligen Schrift bezeugen, dass Jesus Anbetung empfängt (Matthäus 2,11; 14,33; 28,9.17; Lukas 24,52; Johannes 9,38). Niemals weist er Menschen zurecht, dass sie ihn anbeteten. Wäre Jesus nicht Gott, hätte er ihnen gesagt, ihn nicht anzubeten, so wie es der Engel in der Offenbarung tat. Es gibt viele andere Stellen der Heiligen Schrift, welche die Gottheit Jesu bezeugen.

Der wichtigste Grund für die Gottheit Jesu ist, dass sein Tod nie für die Sünden der ganzen Welt ausreichende Sühnung sein könnte, wenn er nicht Gott wäre. Nur Gott konnte ein solch unendlich großes Strafmaß begleichen. Nur Gott konnte die Sünden der Welt auf sich nehmen, sterben, auferstehen und damit seinen Sieg über Sünde und Tod beweisen.

Jesus ist also Gott selbst (in seiner Menschwerdung; Trinität; Gott als Vater, Sohn und Heiliger Geist), hat die Welt werschaffen (Johannes 1,1-4) und deshalb waren alle in der Bibel beschriebenen "Wunder" für ihn ebensowenig ein Problem wie viele andere Dinge, bei denen sich die Menschen nicht mehr vorstellen können, ob Gott dazu fähig wäre oder nicht...

Logisch ist wenn er durch seine Füsse nicht genug Druck auf das Wasser gegeben hat um die Oberflächenspannung zu durchbrechen.

Dies wird erreicht wenn sein Körper ein geringes Gewicht aufweist (Nicht Masse mit Gewicht verwechseln), dies kann er zum Beispiel durch Heliumelemente (zb. Ballons) erreicht haben. Offensichtlich war sein physikalischen Wissen enorm, er konnte sein Körpergewicht genau mit dem Auftrieb der Ballone negieren und schwebte so auf der Stelle. Das er dann über das Wasser gehen konnte, kommt daher das das Wasser einen Widerstand aufweist und man sich so an ihm "abstossen" kann.

wo soll der jesus denn bitte vor 2000 jahren helium oder ballons die auch wirklich dicht sind herbekommen haben?

1

Wie war das möglich das Jesus Christus / Bibel AT tote erwecken konnte , obwohl sie klinisch Tod waren?

...zur Frage

Jesus Christus hat laut Bibel seinen Tod dreimal angekündigt , wie ihn Juda verraten hat an Pontius Pilatus , warum hat sich Jesus nicht verteidigt ?

...zur Frage

Hat Jesus Christus wirklich gelebt?

Die bibel sagt ja. Aber gibt es wissenschaftliche beweise?

...zur Frage

Warum hat Judas den Jesus Christus verraten das er gekreuzigt wird und wie konnte Jesus die Kreuzigung aushalten , den jeder Mensch würde in Kollaps fallen?

Der Glaube ist ein großes Werk , denn ohne Glaube und Liebe geht nichts. Aber was ich nicht verstehen kann " warum hat Judas den Jesus Christus verraten und danach hat er sich selber erhängt weil er sich schuldig gefüllt hat " ?. Jesus war Judas sein Lehrer und hatte ihn nur gutes gelernt . Wie kann ein Mensch mit Leib und Seele eine Kreuzigung aushalten den das müssen Wahnsinnige Schmerzen gewesen sein , den da würde jeder Mensch in Kollaps fallen . Ist unvorstellbar so etwas mit zu machen und zu erleben. Und was ich nicht verstehe obwohl ich Gläubig bin und Bette an Gott und Jesus Christus , warum sagt man das Jesus Gottes Sohn ist - und geboren wurde von der Mutter Maria über eine Jungfrauengeburt , aber im wahrsten Sinne des Wortes und Glaube ist Jesus Vater Josef ( der Zimmermann ) , den im heutiger Zeit habe ich noch nie gehört das eine Jungfrau ein Kind Gebären kann , wenn das Weib vorher kein Geschlechtsverkehr hatte mit einem Mann für eine Zeugung . Kann das möglich seien das die Katholiken Bestraft werden wenn sie nicht Glauben schenken an die Katholische Theologie ?? was ist heute noch wahr aus dem alten Testament ? Aber egal wie es halt ist für mich gibt es nur einen Gott , unseren Himmlischen Vater und Jesus Christus .

...zur Frage

wurde Jesus wirklich gekreuzigt oder war das Jemand anders?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?