Kommt irgendwann das ewige Leben nach dem Tod? Oder gehen wir alle auf ein anderen Planeten mit ewiges Leben?

Hallo ihr Die Bibel spricht hier von der Auferstehung. Dies ist keine vage Hoffnung, denn Jesus Christus sagte gemäß Johannes 5:28,29: "Wundert euch nicht darüber, denn die Stunde kommt, in der alle, die in den Gedächtnisgrüften sind, seine Stimme hören und herauskommen... zu einer Auferstehung des Lebens."Ein treuer Diener Gottes namens Hiob, der lange Zeit vor Jesus lebte, kannte bereits die Hoffnung der Auferstehung. Es sagte: "Alle Tage meiner ... [Zeit im Grab] werde ich warten, bis meine Ablösung kommt. Du wirst rufen und ich, ich werde antworten." (Hiob 14:14, 15).

Die Hoffnung der Auferstehung, wie sie die Bibel lehrt, hat dem Tod den Schrecken genommen. Damit in Verbindung werden sich eines Tages auch die folgenden prophetischen Worte erfüllt haben: "Tod, wo ist dein Stachel?" (1. Korinther 15:55). Dann wird er Tod die Menschen nicht mehr gleichsam wie ein Stachel durchbohren, da es ihn einfach nicht mehr geben wird!

Wo aber wird die Auferstehung stattfinden? Viele glauben, dass die Auferweckten einmal bei Gott im Himmel leben werden. Es stimmt, die Bibel verheißt himmlisches Leben. Das gilt jedoch nur für eine bestimmte Gruppe treuer Diener Gottes. Die meisten - und dazu zählen auch Menschen, die niemals an Gott geglaubt haben - werden zu einem Leben hier auf der Erde auferweckt. Über sie heißt es in einer alten Prophezeiung: "Die Sanftmütigen aber werden die Erde besitzen, und sie werden wirklich ihre Wonne haben an der Fülle des Friedens" (Psalm 37:11).

Für diejenigen, die auferweckt werden wird es so sein, als seien sie aus einem langen Schlaf erwacht. Das Leben, das sie dann erwartet, wird alles bisher Bekannte übertreffen: Niemand wird mehr alt oder krank werden, alle werden satt und es wird auch nirgendwo auf der Erde mehr Kriege geben. In dieser Zeit werden die Auferstandenen die Chance erhalten, Gott kennenzulernen und ihm zu dienen. Jeder, der Gott von Herzen liebt und ihm treu bleibt, wird dann für immer auf der neu gestalteten Erde am Leben bleiben!

Wenn wir also an den Tod denken, dann brauchen wir eigentlich nicht mit Schrecken erfüllt sein, im Gegenteil! Ist die Hoffnung, durch eine Auferstehung eines Tages hier auf der Erde weiterzuleben, ohne Leid und Elend, nicht etwas Großartige sie Bibel beschreibt diese Zeit mit den sehr ergreifenden Worten:"Siehe! Das Zelt Gottes ist bei den Menschen, und er wird bei ihnen weilen, und sie werden seine Völker sein. Und Gott selbst wird bei ihnen sein. Und er wird jede Träne von ihren Augen abwischen, und der Tod wird nicht mehr sein, noch wird Trauer, noch Geschrei, noch Schmerz mehr sein. Die früheren Dinge sind vergangen" (Offenbarung 21:3,4)Wenn diese schöne Verheißung in Erfüllung gegangen ist, dann braucht sich niemand mehr Gedanken ums Sterben oder den Tod zu machen. Dann liegt eine Zeit endlosen Lebens in Glück und Frieden vor uns!

Leben, Religion, Tod, Christentum, Psychologie, Auferstehung, kommen, Philosophie und Gesellschaft, Fragen
12 Antworten
Die Hölle als universeller Ort?

Hallo!

Heute in meinem Religionskurs haben wir einige Sure des Korans besprochen. In einem davon hieß es, dass, wenn man der "wahren Religion" nicht folgen würde, ewig durch das Höllenfeuer gestraft würde. Das ist auch bei anderen Religionen nicht anders: Ungläubigkeit oder Sünden ziehen meist diese Höllenkosequenz hinter sich her.

Wenn ich nun aber eben nicht an Religion (A) sondern an Religion (B) glaube, wird mir Seitens (A) die Ungläubigkeit vorgeworfen und ich solle in die Hölle. Warum sollte ich aber, wenn ich nicht an deren Religion glaube in deren Hölle landen? Zeitgleich müsste ich aber auch in Religion (B) als Gläubig gelten und in den Himmel auffahren.

Wie unschwer zu erkennen ist, bildet sich ein fieses Paradoxon, da ich ja im Nachleben in Himmel und Hölle gleichzeitig sein müsste.

Es sei denn, man kann davon ausgehen, dass die Hölle ein universeller Ort ist, wo sich alle Sündiger und Ungläubigen wiederfinden.

Ich hoffe selbstverständlich auf interessante Kommentare zu dieser Problemfrage! ;) Vielleicht erübrigt sich der ein oder andere Up-Vote, damit noch mehr Leute zu dieser Antwort Stellung zu nehmen!

LG

Unzufriedenstellende Antworten, auf die keinerlei Bezug genommen werden kann, hoffe ich löschen zu können.

Religion, Hölle, Himmel, Auferstehung, Glaube, Gott, Nachtleben, Philosophie und Gesellschaft
19 Antworten
Bekommt man ein zweites Leben quasi als zweite Chance wenn man in diesem Leben versäumt hat sich für Jesus zu entscheiden?

laut der Bibel sterben wir ein einziges Mal und müssen uns dann vor dem Gericht gottes für unsere Taten verantworten die wir in diesem Leben getan oder unterlassen haben. Das ist in gewisser weise nachvollziehbar.

nun behaupten die Zeugen Jehovas folgendes:

wenn man stirbt werden automatisch alle Sünden gelöscht, man bezahlt diese selbst mit den Tod. Wenn dann Harmagedon kommt und satan eingesperrt ist würden alle die vor Harmagedon gestorben sind bis auf ein paar Ausnahmen warum auch immer wieder auferstehen und dürften dann 1000 Jahre ohne dem Einfluss satans leben und durch gute Taten beweisen das sie es wert sind ewig zu leben, man bekommt also eine zweite Chance.

komisch dabei ist, dass alle heute lebenden Menschen die in Harmagedon umkommen diese zweite Chance angeblich nicht bekommen. Auch andere Menschen die bei einem sogenannten Strafgericht von Gott getötet wurden erhalten keine zweite Chance. Da reicht der eigene Tod nicht aus um seine Sünden zu bezahlen.

argumentiert wird damit das es ein ungerechter Gott wäre wenn er einen Menschen der Böses getan hat auferweckt und vor gericht stellt und dann das Urteil schuldig ausspricht und den Übeltäter in dem wissen das dieser in diesem Leben die falschen Entscheidungen getroffen hat in den Feuersee wirft...

was meint ihr dazu? Macht eine zweite Chance Sinn? Warum dann meine dritte oder zehnte Chance? An Christen hier, kennt ihr Bibelstellen wo steht man bekommt eine zweite Chance und 1000 Jahre extra? Ich nicht?

Es gibt keine 2. Chance man sollte sich jetzt entscheiden 55%
Also ich finde es sollte unendliche Leben geben 20%
Ein Leben reicht um sich für oder gegen Gott zu entscheiden 20%
Eine zweite Chance wäre Unsinn wenn sie nicht alle bekommen 5%
Es ist fair für das was man jetzt tut belohnt oder bestraft ... 0%
Eine zweite Chance gibt es laut Bibel nicht nur für oder gegen 0%
Religion, Tod, Zeugen Jehovas, Auferstehung, Bibel, Christen, Glaube, Philosophie und Gesellschaft
27 Antworten
An alle gläubigen Christen hier: Entrückung - die erste Auferstehung? Was ist eure Meinung dazu?
  1. Korinther 15 50 Das sage ich, liebe Brüder und Schwestern: Fleisch und Blut können das Reich Gottes nicht erben, noch erbt das Vergängliche die Unvergänglichkeit. 51 Siehe, ich sage euch ein Geheimnis: Nicht alle werden wir entschlafen, alle aber werden wir verwandelt werden, 52 im Nu, in einem Augenblick, beim Ton der letzten Posaune; denn die Posaune wird ertönen, und die Toten werden auferweckt werden, unverweslich, und wir werden verwandelt werden.

Es gibt eine interessante Buchreihe über die Endzeit, Finale. Bei der Entrückung verschwinden ganz viele Menschen, also alles Christen von einem Augenblick zum anderen. Zurück bleiben all die, welche keine Christen sind und die welche im Herzen nicht wirklich geglaubt haben.

Aus meinen Verständnis ist das die erste Auferstehung, von der in Offenbarung 20 die Rede ist. An hier haben alle Christen teil, die bereits gestorben sind und durch die Entrückung verwandelt. Alle kommen in den Himmel.

Offenbarung 20 4 Und ich sah Throne, und sie setzten sich darauf, und das Gericht wurde ihnen übergeben; und ich sah die Seelen derer, die um des Zeugnisses Jesu und um des Wortes Gottes willen enthauptet worden waren, und die, welche das Tier und sein Bild nicht angebetet und das Malzeichen nicht an ihre Stirn und an ihre Hand angenommen hatten, und sie wurden lebendig2 und herrschten mit dem Christus tausend Jahre. 5 Die Übrigen der Toten wurden nicht lebendig3, bis die tausend Jahre vollendet waren. Dies ist die erste Auferstehung. 6 Glückselig und heilig, wer teilhat an der ersten Auferstehung! Über diese hat der zweite Tod keine Macht4, sondern sie werden Priester Gottes und des Christus sein und mit ihm herrschen die tausend Jahre.

In den Gräbern sind dann nur noch die Gerechten und Ungerechten, alles Nichtchristen, die am Ende der 1.000 Jahre auferstehen werden zum Gericht.

Zeugen Jehovas, Auferstehung, Bibel, Christen, Glaube
9 Antworten
Mein Angebot um Kindern die Auferstehung Jesu zu erklären,findet ihr es sinnvoll?

hi ich mache eine Ausbildung zur Erzieherin , wir müssen in unserer Religionsklausur ein Angebot kurz planen für Kinder. In diesem Angebot soll es um Ostern gehen wir sollen den kindern aber auch die Religiösen Hintergründe verdeutlichen . Nun hatte ich die Idee den kindern erst die Metamorphose des Schmetterlings zu erklären dazu habe ich eine Geschichte die ich vorlese . Danach sollen sie so Bilder in der Reihenfolge zuordnen die ich vorher gebastelt habe , die halt den Ablauf von Raupe zum Schmetterling darstellt danach sollen sie daneben den Weg Jesu von Kreuzigung bis zu Auferstehung auch nacheinander zuordnen. Damit soll die Auferstehungsgeschichte für Kinder leichter nachvollziehbar sein, da die raupe ja auch erst in eine Puppe wie tot erscheint und aus dem scheinbar toten dann ein Schmetterling aufersteht. Ich würde also so eine karte haben mit der Raupe in der Puppe und dem Sarg in dem jesu tot ist .Beide würden dann nebeneinander liegen und so alle stadien von Kreuzigung bis Auferstehung von raupe bis Schmetterling und so weiter Ich würde den Kindern während sie es zuordnen dann die wichtigsten sachen erklären und sie selber fragen was sie schon alles darüber wissen. .Nun wollte ich euch mal fragen ob ihr denkt das dies eine gute Idee ist? Findet ihr man kann es den Kindern so erklären und meint ihr sie können sich so die Geschichte jesu etwas besser einprägen wenn man die Situationen bildlich nacheinander hinlegt. Und was meint ihr für welches Alter dieses Angebot sinnvoll wäre , wir dürfen uns das Alter selber aussuchen ,müssen aber begründen warum dieses Alter für das Angebot geeignet ist. Also die kinder sollen es ja verstehen . Und was meint ihr zu meiner idee.? Falls etwas unverständlich ist gerne nachfragen ! Und bitte ehrliche Meinungen.!!

Religion, Kinder, Jesus, Ausbildung, Tod, Ostern, Christentum, Auferstehung, Christus, Erzieher, Evangelium, Ewiges Leben, Jesus Christus, kindgerecht
11 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Auferstehung

Tattoos - Bedeutung - Auferstehung

3 Antworten

warum muss man sterben

188 Antworten

Kindergeschichte zu Christi Himmelfahrt

3 Antworten

Gibt es ein Leben nach dem Tod oder leben wir hier sinnlos?

89 Antworten

Wann (wenn überhaupt) feiert man in China Ostern?

7 Antworten

Wie ist Jesus nach seiner Auferstehung gestorben?

28 Antworten

Was hat Jesus zwischen Ostern und Himmelfahrt neben den Menschlichen Erscheinungen gemacht?

7 Antworten

Wie viele Leute + Wer sind / ist auferstanden (, die in der Bibel genannt wurden)?

10 Antworten

Was hat der Osterhase mit Jesu Auferstehung zu tun?

10 Antworten

Auferstehung - Neue und gute Antworten