Vorahnungen, Komisches Gefühl wird Realität?

Vorweg, vor 2 Jahren habe ich mal eine ähnliche Frage gestellt. Die Situation war auch sehr ähnlich mit der, die ich heute ansprechen möchte. Vllt lest ihr euch diese Frage auch noch mal durch um meine Gedanken besser zu verstehen.

Hier der Link: https://www.gutefrage.net/frage/vorahnungen-telepathische-verbundenheit?foundIn=user-profile-question-listingg

Nun zur heutigen Frage. Heute morgen bin ich mit abnormalen Herzrasen aufgewacht. So als ob man panische Angst hat. Ich musste an eine Freundin denken und hatte ein ganz komisches Gefühl. Das ging den ganzen Tag so. Vor einer Stunde etwa, konnte ich meine Sorgen nicht mehr zurück halten und hab ihrer Mutter geschrieben, wollte wissen wie es ihr geht. Dann habe ich erfahren, dass sie heute in eine Klinik gebracht wurde. Worum genau es geht, möchte ich nicht erwähnen, aber es war genau das, was ich in meinen Gedanken hatte.

Ich bin beruhigt, dass es ihr dort gut geht, aber ich zittere jetzt um so mehr. Weil ich den ganzen Tag, diesen einen Gedanken hatte und dann erfahre, dass genau das passiert ist. Es ist fast die gleiche Situation, wie damals, welche ich in der anderen Frage beschrieben habe. Und es passiert immer bei Menschen die mir nahe stehen. Es macht mich verrückt und macht mir Angst, dass mir sowas öfter passiert. Als hätte ich es voraus gesehen.

Wie soll ich mir das erklären. Wie kann irgendjemand das erklären. An wen kann ich mich da wenden um darüber zu reden. Kein Arzt oder Psychologe würde mir glauben, bzw wenn er es täte, könnte er mir sicher keine Lösung oder Antwort dazu geben.

Was denkt ihr darüber, habt ihr eine Erklärung dazu?

Freundschaft, Angst, Spiritualität, Psychologie, Liebe und Beziehung, Vorahnung, Instinkt, Komisches Gefühl, Übersinnlichkeit
3 Antworten
Famieliengründung: Wunsch natürlich festgelegt- Instinkthandlung?

Im Gespräch mit einigen Freundinnen, kamen wir auf das Thema Schwangerschaft. Einige von uns hatten schon immer eine gute Beziehung zu Kindern und für sie stand fest, dass sie mehrere Kinder möchten(die mittlerweile auch Kinder haben und glücklich sind) . Bei anderen war es das komplette Gegenteil. Nun mit 25 +, konnten wir feststellen, dass sich diese Ansicht bei allen Beteiligten geändert hat. Die denken nun doch zumindest verstärkt über Babies nach, egal ob Partner vorhanden ist oder sie Kontakt zu Babies/Kleinkindern haben. Bei jenen die keine Kinder wollten, ist es kein konkreter Wunsch und die Nachteile überwiegen noch - Der Gedanke ist jedoch verstärkt vorhanden.

Daher die Frage: Ist der Wunsch nach Familienzuwachs von der Natur ''geregelt''? Sollte es so sein, ist dieser Instinkt bei Menschen die strikt keine Kinder wollen, dann unterdrückt oder nicht genug ausgesprägt?

Geschlechtsverkehr ist genau betrachtet ja sowieso ein Selbsterhaltungstrieb. Kann der ''Instinkt'' nach Vermehrung also auch das logische Denken beeinflussen? Gibt es zufällig seriöse Quellen zu dem Thema allgemein?

Danke

Ja, Kinderwunsch ist festgelegt und steigt im Alter 85%
Nein, der Mensch ein Wesen welches ganz ohne Instikte agiert 14%
Familie, Alter, Menschen, Schwangerschaft, Wissenschaft, Biologie, Psychologie, Evolution, Kinder und Erziehung, Kinderwunsch, Liebe und Beziehung, Instinkt
7 Antworten
Stimmt es, dass jeder Mann einen mehr oder weniger ausgeprägten Jagdinstinkt hat?

Gestern hatte ich ein Gespräch mit meiner Großmutter, welche meinte dass fast jeder Mann, insbesondere im Alter von ca. 21 - 26 Jahren einen Jagdtinstinkt hat.

Grob gesehen sieht dies bei den meisten männlichen Personen fast genau so aus, wie bei Katzen aus, welche nach Nahrung suchen. Nur bei Männern sind es eben die Frauen, während es bei Katzen die Mäuse sind.

Allerdings kann es bei den recht intelligenten Männern vorkommen, dass sie ihren natürlichen Instinkt sehr gut verbergen können, während eher die sogenannten Durchschnittsmänner sich bspw. schon nach dem 2. oder 3. Treffen mit einer erst seit kurzem kennengelernten Frau an ihre Sache "ranmachen" und somit auch ihrem Instinkt nachgehen. Meinst funktioniert dies bei Männern solcher Art mit zunächst scheinbar sehr "lieben" und verschönerten Gesprächen und Überzeugungen, danach mit Vergewaltigungen, wenn es mit den "lieben Worten" gar nicht klappt.

Dies machen sie meistens mehr, um Kopfschmerzen, Schmerzen im unteren Bereich sowie auch ihre sexuellen Bedürfnisse zu stillen, als wegen einer Liebe, die in Wirklichkeit gar nicht vorhanden ist. Dabei sehnen sich die meisten Frauen sehr nach einer richtigen Liebe oder einem Menschen, mit welchem sie u.a ihre Freude teilen, über Probleme reden, schöne Dinge erleben, vereisen und eine Zukunft (evtl. auch mit Kindern) aufbauen können/wollen.

Liebe, Leben, Spaß, Schmerzen, Männer, Natur, Tiere, Kinder, Zukunft, Katzen, männlich, Alter, Mädchen, Sprache, Sehnsucht, Gefühle, Nahrung, Menschen, Seele, Körper, verliebt sein, Frauen, Beziehung, Sex, Gehirn, Herz, Junge, jagen, Sexualität, Biologie, Verhütung, Psychologie, Intelligenz, Vergewaltigung, Penis, Welt, anmachen, Bedürfnisse, Belästigung, Besitz, Bett, Geschlecht, Hormone, Jäger, Jungfrau, Jungs, Not, Opfer, Scheide, Sprüche, verliebt, Wort, Instinkt, Jagdinstinkt, Suche
27 Antworten
Könnten wir ohne Sinne denken?

D.H. Sinnesorgane. Dabei muss man (nur) eventuell unterscheiden zwischen einem plötzlichen Verlust aller Sinne im Leben, und dem ohne-Sinne-geboren-werden.

Der Kreislauf würde ja trotzdem funktionieren, d.H. man wäre ein lebendes Stück Fleisch... In welchem dieser Fälle könnte dieses Stück Fleisch denken, wenn es keine Sinne hätte? (Sinnesverlust/Von Anfang an Sinneslos sind die zwei Fälle; Beachtet[->Siehe letzter Satz dieser Frage]: Ist Denken selbst ein Sinn?)

Also alles, was die Sinnesorgane aufnehmen wird ja im Gehirn durch dessen Aktivität/Funktionalität verarbeitet. Dann Denken wir darüber. Ist das Denken selbst ein Sinn? Wie hängt Denken mit dem Gehirn zusammen?

Wenn auch z.B. die Gehirnzellen in jemandem aussterben und er in diese Art Wachkoma verfällt, in dem er zwar weiterlebt, aber praktisch ein lebendes Stück Fleisch/Eine Pflanze ist... denkt diese Person weiter? Funktioniert das Gehirn weiter? Denkt die Person nicht mehr, weil eben das Denken (Falls es ein Sinn ist?) abgeschaltet wurde?

Wird der Kreislauf des Körpers eigentlich im Gehirn gesteuert? Angenommrn also, jemand hätte volle Kontrolle über sein Gehirn, könnte diese Person ihr eigenes Herz zum Stillstand bringen?

Es gibt 1. instinkte und 2. Alles weitere, was über die Sinne ins Gehirn einprogrammiert wird (Lernen). Sind die Instinkte von Anfang an im Gehirn, vei Geburt weitergegeben? Hätte somit ein Lebewesen, welches ohne Sinne geboren würde, Instinkte? Wären diese im Gehirn, könnte es darüber nachdenken?

Wie hängt das alles (Im Gehirn) zusammen?

Ich könnte jetzt soviel weiter erklären und fragen... Aber ich belasse es besser erst einmal hierbei.

Wie hängen der Sinn und das Denken zusammen? Ist Denken selbst ein Sinn?

Leben, Medizin, Gesundheit, Menschen, Körper, Gehirn, Funktion, denken, Gedanken, Wissenschaft, Kreislauf, Universum, Biologie, Arzt, Evolution, Komplexe, Logik, Nervensystem, Neurobiologie, Neurologie, Neurowissenschaft, Philosophie, Physik, Praxis, Sinn, Theorie, Instinkt
9 Antworten
Gefühle für den besten Freund, was tun(verzweifelt)?

Ich (16,w) habe das Gefühl dass ich mich so langsam in meinen besten Freund (17) verliebe. Ich kenne ihn mittlerweile schon seit 3 Jahren, er kennt mich in und auswendig ( er weiß sogar wann ich meine Tage bekomme :D ) und ich kenne ihn in und auswendig. Wir hatten sehr tiefgründige Gespräche, und auch Momente wo wir einfach sxheixse gebaut haben, und einfach Spaß hatten, es ist so als wären wir füreinander erschaffen. Er weiß Dinge über mich die niemand weiß, nicht mal meine Mutter, und ich bei ihm genau so. Zu mir ist er so wie sonst niemand, er zeigt nur bei mir sein wahres Gesicht, sogar Dinge die ihm sehr peinlich sind ... er sagt mir immer dass er mich beschützen wird und das tut er auch. Er wird auch leicht eifersüchtig wenn ich zB mit iwelchen Typen abhänge/schreibe was ich richtig süß finde. Irgendwie behandelt er mich aber so als wär ich seine kleine Schwester und das sagt er mir auch ständig was mich echt stört. Naja ich will ihn auch gar nicht lieben. Es ist so als würde mein Verstand gegen mein Herz kämpfen, und dabei verlieren. Ich sehe in ihm einen Beschützer, und eben den, der mein bester Freund und zugleich mein Partner ist. Das ist echt komisch, ich habe Angst dass er Kontakt abbricht oder so da er immer Anzeichen macht dass ich nur seine Schwester bin ... :( was soll ich tun? Einfach sagen oder doch verdrängen bis die Gefühle weg sind? Meint ihr es ist nur eine Phase die jeder in so einer Freundschaft hat ..? Weiß nicht mehr weiter, habe so Angst dass ich die Freundschaft kaputt mache.

Liebe, Freundschaft, Beziehung, Pubertät, bester Freund, Jungs, beschützen, Instinkt
5 Antworten
Was hält euch am Leben (bzw. was ist euer Lebenssinn)?

Hallo,

Hier auf GF haben wir ja ne ziemlich große Atheisten/Agnostiker brandbreite, daher interessiert mich mal folgendes:

Ich bin Muslim, und der wichtigste Lebensinn, der mir einleuchtet ist meine Religion und Allah. Würde ich meinen Glauben aus meinem (jetzigen) Verstand extrahieren, würde ich keinen Grund sehen, mir nicht die Kugel zu geben oder gar (wenn auch Menschlichkeit entschwunden wäre) nicht gleich Amok zu laufen.

Es ist klar, Familie etc. zählt auch noch eine Menge, aber ansonsten?

Mein erster Gedanke wäre: Es gibt soviel schönes was man im Leben machen kann. Aber das schöne kommt nicht einfach so, man muss im Grunde sein ganzes Leben zusätzlich Essen, Toilette und Unterschlupf nachjagen und muss für die ganzen Tollen Sachen auch etwas (villeicht nicht ganz so tolles/anstrengendes/schmerzhaftes/etc) tun. Wenn es nach dem Leben zu Ende wäre, gäbe es keinen Bedarf an den Tollen Sachen mehr und somit keinen Grund, die anderen (negativen) Seiten des Lebens zu leben, also wieso?

Nicht falsch verstehen, ich will hier niemanden zu Suizid verleiten (noch habe ich es selber vor).

Was hält euch am Leben (bzw. was ist euer Lebenssinn)? Ist es lediglich ein undurchdachter, sinnloser Überlebensinstinkt des Menschen?

Leben, Religion, Islam, Menschen, Christentum, Psychologie, agnostiker, Atheismus, Glaube, Judentum, Lebenssinn, Philosophie, Sinn, Sinn des Lebens, Suizid, Instinkt, Grund
40 Antworten
Totale Unsicherheit/ ängstlich bei ängstlichen Pferden. Was tun?

Hallo. Ich bin momentan auf der Suche nach einer Reitbeteiligung. Ich reite seit 6 Jahren und da ich im Schulbetrieb war, saß ich schon auf vielen verschiedenen Pferden. Einige waren auch ängstlich, aber das hat mich nicht gestört, es sei denn, wir sind ins Gelände gegangen. Da War es mir immer etwas unheimlich, weil der Reitlehrer ja selbst aufm Pferd sitzt und im Notfall nicht helfen kann, bzw. auf dem Platz oder in der Halle bleibe ich ja dann da, auch wenn das Pferd durchgeht und seinem Fluchtinstinkt folgt. Mit meinem Reitlehrer habe ich mich sicher gefühlt, einfach nur wenn er da war. Jetzt wo ich nach einer Reitbeteiligung suche hatte ich schon zwei Pferde zum Probereiten und das eine hatte ich auch 2 Monate als Reitbeteiligung, aber über es wurde am Stall immer rumerzählt, dass es schreckhaft sei und total ängstlich sei. Das ist ja zu einem bestimmten Grad auch normal, aber ich hatte dann so Bedenken beim Reiten, dass ich mich überhaupt nicht entspannen konnte und mein Hobby eher zur Belastung als zum Spaß wurde. Und das ganze, obwohl sich das Pferd bei mir keinmal heftig erschrocken hat. Ich habe da jedenfalls gekündigt (aber auch aus anderen Gründen) und bin wieder auf der Suche und hätte am liebsten ein richtiges Verlasspferd, damit ich mich entspannen kann und reiten nicht zur Belastung wird. Aber jedes Pferd kann sich ja mal erschrecken, nur wie kriege ich diese Bedenken/ Unsicherheit bei mir in den griff? Ich habe schon daran gedacht, dass es vielleicht deswegen so ist, weil da keine bestimmte Person mehr ist, der ich vertraue und die aufpasst ( wie früher mein Reitlehrer) , aber ich bin einfach total angespannt weil ich beim Reiten jetzt immer mit allem rechnen muss. Ich weiß nicht wie ich es beschreiben soll. Ich traue mich auch gar nicht mehr, alleine auf den Platz, oder in die Halle zugehen, nur wenn eine zweite Person am Boden mit dabei ist. Wie kriege ich meine Angst in den Griff? Danke. :-)

Pferde, Angst, Reiten, Reitbeteiligung, schreckhaft, Instinkt, Besi
11 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Instinkt

Wie funktioniert das mit Katzen und Katzenklo?

11 Antworten

Könnte man genausogut nachts wach sein und tags schlafen?

14 Antworten

Warum heben auch Hündinnen das Bein?

10 Antworten

Menschenfressende Katzen

12 Antworten

welche Instinke gibt es?

9 Antworten

Psychische Störung - Beschützer Instinkt

7 Antworten

Ist 8 mal am Tag Sexsüchtig?

33 Antworten

Wie ist es ein psychopath zu sein?

5 Antworten

Wie definiert man "die niedrigsten Instinkte"?

1 Antwort

Instinkt - Neue und gute Antworten