Gehört Deiner Meinung nach in eine Gewürzmischung eines Gewürzladens, der mit der Natürlichkeit seiner Gewürze wirbt, Salz oder brauner Zucker hinein?

Eine Bekannte hat einen Gewürzladen und hält Gewürzseminare, Beratungen usw. ab.

Sie mischt ihre Gewürzmischungen selbst und wirbt auf ihrer Website mit der guten Qualität ihrer Mischungen. Dort sind Fotos der Einzelgewürze und Kräuter,die in diese Mischungen einfließen, in ihrer bunten Vielfalt zu sehen.

Da ich auf gesunde Ernährung sehr achte, bestellte ich dort eine Asia Mischung, ein Pilzgewürz und Chakalaka.

Ich bestellte diese Gewürze auf ihre Empfehlung hin.

Auf der Website waren die Zutaten in alphabetischer Reihenfolge gelistet, ohne Prozentangabe.

Als die Gewürze ankamen traf mich der Schlag, weil alle total versalzen schmeckten.

Auf den Gläsern standen dann auch die Zutaten in der Reihenfolge ihrer verwendeten Mengen. Salinensalz kam bei der Pilz- und Asiamischung an erster Stelle, aber auch das Chakalaka war komplett versalzen und für mich wegen des durchdringenden Salzgeschmacks ungeniessbar.

Der Asiamischung war zudem reichlich Rohrzucker zugesetzt.

Die restlichen Kräuter und Gewürze waren nur marginal herauszuschmecken.

Ich verstehe nicht, was der Sinn von Gewürzseminaren und Ernährungsberatung usw ist, wenn man die Eigenarten der Einzelgewürze mit so viel Salz bzw. Zucker erschlägt.

Bei einem anderen Gewürzhändler bekomme ich sämtliche Mischungen komplett ohne Salz und geniesse die Feinheiten jedes Krauts, Korns, getrockneten Blatts usw.

Ich finde, das macht eine hochwertige Gewürzmischung aus.

Wie denkt Ihr darüber? Gehört Salz und Zucker in Massen in eine Gewürzmischung eines Händlers, der Wert auf Qualität legt?

essen, Gesundheit, Ernährung, Kräuter, Lebensmittel, Salz, Zucker, Qualität, Essen und Trinken, Gesundheit und Medizin, Gewürze, Kochen und Backen, Gewürzmischung, versalzen
11 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Gewürze