Bordsteinabsenkung, Fußwegabsenkung abgesenkter Bordstein?

Hallo,

die Straße an unserem Grundstück wird erneuert. Aktuell gibt es 2 Fahrstreifen und angrenzende Gehwege. Diese Gehwege sind zur Fahrbahn aktuell nicht durch eine Bordsteinkante abgegrenzt. Im Zuge der Sanierung wird zum einen die Straße erneuert und verbreitert, an beiden Fahrbahnen entstehen Gehwege und auf der uns gegenüberliegenden Seite auch Parkplätze. Auf unserer Seite sind Parkplätze nicht umsetzbar.

Ich möchte vor unserem Haus 2 Stellplätze für unsere Pkw errichten. Dafür ist es nötig das die Bordsteinkante vom Fahrweg abgesenkt ist.

Zum Verständnis: die Grundstücksbreite wäre fast in Gänze mit dem abgesenkten Bordstein. Die Einfahrt zum Grundstück beginnt an der Grenze zum Nachbargrundstück und direkt neben der Einfahrt würden die beiden Parkplätze entstehen. Am Ende der Parkplätze befindet sich ein Gehweg zum Hauseingang, daran folgend ein kleiner Bereich für die Mülltonnen und dann beginnt das nächste Grundstück.

Ich werde auf jeden Fall am Montag bei der Stadt anrufen und mich informieren. Vielleicht kann mir hier jemand vorab etwas schreiben zu dieser Situation.

Da ja die Straße und der Gehweg komplett neu gestaltet werden und eben nicht ein vorhandener Gehweg geändert werden müsste, sehe ich keine Probleme zu Beginn meines Grundstückes den an der Stelle wegen Einfahrt eh abgesenkten Gehweg und Bordstein bis zum Ende meines Grundstückes fort zu führen.

Recht, Sanierung, Bordstein, Gehweg, Auto und Motorrad
7 Antworten
Unbekannter Mann hat (einfach so) meinen Arm gepackt und mir Vorwürfe erhoben, Belästigung?

Hi,

ich habe eine Frage und zwar, gilt es mehr oder weniger eine Belästigung, wenn ein unbekannter Mann (einfach so) an einem Arm anpackt und direkt Vorwürfe erhobt, bzw. ist das erlaubt, was der Mann getan hat?

Weil es ist so bei mir passiert, während ich beim Fahrradfahren hochgefahren bin, hat ein unbekannter älterer Herr einfach so an meinem Arm gepackt und behauptet, dass ich beim Fahrradfahren falsch verhaltet hätte in einer unfreundliche Art und Weise, bzw. war auf dem Fußweg, statt des Fahrradwegs. Ich fühlte mich dadurch mehr oder weniger belästigt, da ich selbst sehr jung bin (15) und mir zum ersten Mal passiert ist.. Ich meine, immer wenn ich dort zu Fuß gehe, sehe ich auch des öfteren andere Leute, die den Fußweg fahren, statt des Fahrradwegs, und sie werden ja auch nicht angepackt und angeschrien..

Ok, vielleicht war dort mein Verhalten wirklich falsch, was eigentlich auch vollkommen richtig ist und ich auch gestehe, bzw. was er auch gesagt hat, war auch vollständig im rechten Bereich, aber dass er gleich direkt an meinem Arm packt..

Ich meine, das ist mein Leben und solange ich andere Leute nicht belästige, bzw. verletzte, was ich nie tue, sollen sie mich auch ignorieren. Aber wenn jemand mich einfach so beispielsweise an meinem Arm packt und so mich belästigt.. Ganz ehrlich, ich reagiere da ganz anders.

Vielleicht liege ich falsch, was ich erzählt habe.

Fahrrad, Menschen, Belästigung, Jura, Menschenrechte, Radfahren, StVO, Fußweg, Gehweg
7 Antworten
Darf man die Restmülltonne auf dem Gehweg stehen lassen?

Ich bewohne ein winziges Häuschen mit Terasse, die Terass ist leider nur durch das Haus zu erreichen und im oberen Stockwerk, ich kann also nicht meine Tonnen durchs Haus rollen um Sie da aufzubewahren bis die Müllabfuhr kommt. Von aussen habe ich gar keinen Zutritt zur Terasse ausser über das Grundstück des Nachbarn, was ich auch nicht nutzen möchte. Bis dato habe ich meine Mülltonnen auf dem Grundstück gegenüber stehen gehabt worauf ein verpachtetes Restaurant steht, der Mieter hatte nicht dagegen dass meine Mülltonne und die Blaue Tonne da standen, nun wurde es zum 2. an jemand anders vermietet und beide Mieter hatten nichts dagegen dass die da stehen, nun ist es aber so dass ich die Tonnen gezwungenermaße lieber direkt vorm Haus stehen haben will weil die neuen Mieter ihren Müll nicht trennen und auch meine Tonnen mitnutzen, ich habe aus einer Holzkiste die wir selbst gebastelt haben um gelbe Säcke zu verstauen wegen Schutz vor Wildtieren/Katze damit die nicht alles zerreissen und verstreuen, z.b. lose Knochenreste rausgefischt, aus der Papptonne Elektroschrott und aus dem Restmüll Pappe... das geht mir zu weit , ich will nicht belangt werdem weil mein Müll nicht sortiert ist und ich habe selbst keinen Platz mehr in meinen Tonnen. Nun ist es leider so dass ich meine Tonnen direkt vors Haus stellen müsste auf dem Gehweg, wäre das erlaubt in der Rheinland-Pfalz? Linksseitig bin ich angebaut und rechtsseitig ist eine Mauer in Schulterhähe wo ich dann entlang die Tonnen stellen würde, die Passage wäre nicht schmaler oder würde ansderweitig stören. Nachfragen auf der Gemeinde wollte ich sowieso weil ich mich da auch melden will dass das nicht mein Müll ist der nicht sortiert wurde sondern den des Nachbar aber ich würde am liebsten Tonnen morgen schon rüber holen statt bis Montag zu warten. Mfg

Recht, Restmülltonne, Gehweg
1 Antwort
Müllabfuhr verlangt: Mülltonnen auf den Gehweg!

Hallo, ich wohne in einem Mehrfamilienhaus in dem jeder seine eigene Restmülltonne hat, die 14 tägig geleert wird. Seit Jahren stellen wir dazu die Tonnen auf dem Grundstück in die Einfahrt (nicht auf den Gehweg). Dies bezüglich gab es nie Probleme. Wir Bewohner sind problemlos mit den Autos rein und raus gekommen und wir haben niemanden, der den Gehweg benutzt, gestört. Nun sprach ein Mitarbeiter der Müllabfuhr gestern eine Bewohnerin an und beschwerte sich über die Situation und verlangt nun das wir, am Tag der Entleerung, 8 Mülltonnen auf den Gehweg stellen da sie nicht dafür bezahlt werden die Mülltonnen vom Grundstück zu holen. Das würde bedeuten das die Mülltonnen bis zu 24 Stunden den Gehweg blockieren da wir alle berufstätig sind und die Tonnen nicht gleich nach Entleerung reinstellen können. Unsere Straße ist Tagsüber stark befahren da dort zwei Firmen sind und somit auch der Gehweg von vielen Leuten genutzt wird. Also meine Frage: Darf die Müllabfuhr verlangen das wir 8 Mülltonnen auf den Gehweg stellen, wozu noch kommt das auf unserer Straßenseite auch noch Autos parken und so Leute mit Kinderwagen oder Rollstuhl gezwungen sind entweder die Straßenseite zu wechseln oder mitten auf der Straße zu laufen.

Ich bedanke mich im Vorraus für eine hoffentlich helfende Antwort

Müllabfuhr, Mülltonne, Gehweg
2 Antworten
Terrasse / Pflastersteine hat sich stark abgesenkt?

Hallo Leute, wir haben vor ca. 3 Jahren ein gebrauchtes Haus gekauft. Baujahr 1996.

Die Gegend ist leider etwas bekannt für Feuchtigkeit, so hat nahezu jeder Probleme mit dem Keller durch feuchte Wände.

Unser Problem ist dazu noch, dass sich an mehreren Stellen am Grundstück die Pflastersteine bzw. Steinplatten an der Terrasse deutlich über 5 CM gesenkt hat.

Die Senkungen sind uns schon am Anfang leicht aufgefallen, diese haben sich im laufe der 3 Jahre leicht verstärkt und in den letzten Monaten ist es dann extrem auffällig geworden.

Diese Senkung betrifft zum einen unsere Terrasse vorne am Haus, diese hat sich vorne komplett gesenkt (mind. 5 cm) ansonsten sind die Platten auch mit Rissen usw. versehen.

Dazu am anderen Ende vom Haus, erkennt man auch Senkschäden an den Pflastersteinen, diese fallen zwar nicht ganz so heftig aus, aber interessant ist, dass wir an dieser Stelle etwas Feuchtigkeitsprobleme an der Kellerwand haben.

Die Meinungen gehen auseinander, der eine war ganz außer sich als er das gesehen hat und ein paar andere Handwerker sagten dass es normal ist, da die Steine einfach immer arbeiten und vermutlich wurde das damals einfach nicht gut genug gemacht.

Ist das beunruhigend? Kann das Haus ggf. auch Schäden bekommen und sich absenken? Zumindest sind uns keine Risse im Haus aufgefallen...

Müssen die Schäden schnellstmöglich behoben werden oder kann man es auch über Jahre ignorieren und dann ggf. alles ausbessern/neumachen?

Sind halt doch ganz schöne Kosten aber warum sich das nach 20 Jahren noch derart absenkt finde ich komisch.

Vorne an der starken Absenkung ist ein Brunnen gebaut worden (auch 1996), zumindest ist immer genügend Wasser drin, daher würde ich von ausgehen, dass dieser eigentlich dicht ist...

Aufgefallen ist es uns nach dem Starkregen kürzlich, als Ausnahmezustand war. Kann aber schon länger so gewesen sein...

Über Hilfe und Infos wäre ich dankbar.

Terrasse, Pflastersteine, risse, ausbessern, Gehweg
1 Antwort
Pflichten des Mieters (Gehweg, Schnee räumen, Rasen usw.)

Hallo zusammen,

wir wohnen in einem Haus mit 2 anderen Familien. Wir wohnen im 1. OG, der Garten wird ausschließlich von den Bewohnern des EG genutzt. Unser Vermieter hat uns nun allen per E-Mail mitgeteilt, dass in der kommenden Wintersaison diese Aufgaben auf uns warten:

"Es müsste dann darauf geachtet werden, dass der Gehweg einmal im Monat (muss jeder nach Sicht selbst entscheiden) gefegt wird, evtl. wachsendes Gras aus den Fugen entfernt, rumliegender Müll und Blattfall entfernen und das Wichtigste: den Gehweg und einen Streifen vor dem Haus für Fußgänger bei Schneefall geräumt ist"

Angeblich hat das bisher die Dame im EG gemacht (hat nie irgendjemand gesehen, die hat da auch keinen Finger krumm gemacht), aber sie geht nun wieder halbtags arbeiten und hat jetzt "keine Zeit mehr", das alles allein zu machen.

So, sehe ich ja alles ein, kein Thema. Aber: 1.) unser Haus ist das Eck-Grundstück, wir haben einen rießigen Gehweg direkt an der Straße entlang einmal um das ganze Haus herum. Gehört dieser Weg wirklich zu uns, auch wenn dort NIE einer von uns läuft? Gehört das wirklich zum Haus? Ich komme mir unendlich dumm und lächerlich vor, den Gehweg an einer öffentlichen Straße zu räumen auf dem ich niemals laufe?

2.) direkt vor unserem Haus, auf der anderen Straßenseite betreibt eben unser Vermieter eine Großbaustelle, dort entstehen grade zwei Mehrfamilienhäuser und mehrere Ferienwohnungen. Genau an dem Tag, an dem zum ersten Mal die vielen LKWs und Bagger fahren und die Straße und den Gehweg rund um die Uhr versauen, kommt eben die Mail, dass wir Straße und Gehweg reinigen müssen... Muss ich wirklich den Dreck wegmachen, den seine Baustelle verursacht?? Bzw wenn ich mich weigere, erscheint dann eine Putzfirma plötzlich auf unseren Nebenkosten? Das würde 100% zu unserem Vermieter passen....

3.) muss ich wirklich "evtl. wachsendes Gras aus den Fugen entfernen" ? Es geht hier nicht um Faulheit, sondern dass ich das Gefühl habe, für den Millionär den Gärtner zu spielen...

4.) unser Vermieter ist ein Stadtbekannter Geldhai und ausgekochtes Schlitzohr (Highlight: Geld für das Benzin der Kettensäge, mit dem er einen Baum gefällt hat, auf der Nebenkostenabrechnung). wenn ich nun selber fege und räume und tue und mache, worauf muss ich in der Abrechnung achten? ich möchte nicht für einen eventuellen Winter- oder Hausmeisterdienst zahlen, den es garnicht gibt.

Ich möchte auch nicht streiten oder sonstwas, sondern einfach für den reichsten Mann im Ort keine Aufgaben gratis übernehmen, die ich nicht übernehmen muss.

Der Mietvertrag ist der Standard grüne von Haus und Grund. ich kann eventuell hilfreise Passagen gerne raussuchen.

Danke und Gruß euer Harry

Mieter, Traum, Gehweg, Pflicht
13 Antworten
Auf dem Fußgänger weg gehen!

Hallo,

Ich habe folgende frage und zwar... Wohne ich hier an einer stark befahrenen Straße in einem kleinen Nest... leider gibt es hier eine Ecke die nur auf einer Seite einen Fußgänger weg hat, was ja nicht schlimm wäre wenn dort das angrenzende Grundstück nicht wäre mit Hund ... Es ist in wie folgt so dieser Hund liegt permanent draußen was ja nicht schlimm ist... aber so bald man an diesem Grundstück vorbei geht und ich halte mittlerweile schon Abstand zu diesem Zaun dann springt ein Hund permanent hoch und bellt alles über... Ich habe mich jetzt schon mehrmals wie andere Leute auch tierisch erschrocken und habe auch versucht mit den Besitzern zu reden...

Lediglich bekommt man dort nur die Antwort bzw. Aussage... Ihr müsst ihr ja nicht lag gehen dann springt der Hund auch nicht den Zaun hoch und Bellt alles an und dieser Hund macht auch einen Aggressiven Eindruck...

Meine Frage ist lediglich der Bürgersteig gehört ja nicht zum Grundstück sehe ich das richtig!? oder ist es tatsächlich so das dieser dazu gehört denn die Besitzer lassen dieses ja zu und halten den Hund dementsprechend nicht zurück...

Zum anderen konnte ich mal beobachten wie sie mit dem Hund spazieren gegangen sind dann lief einer von denen vorweg und dieser Hund Unangeleint sprintet hinterher und zwickt zu ... das ist ja nun auch nicht das erste mal gewesen und ein wenig bedenken habe ich persönlich dabei schon denn dagegen wird ja nichts unternommen...

Hund, Recht, Gehweg
5 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Gehweg

Dürfen fremde Leute mein Auto fotografieren?

22 Antworten

Wirkung von Essigsäure auf Betonpflaster?

8 Antworten

Instandhaltung und Instandsetzung von öffentlichen Gehwegen vor Einfamilienhäusern ( Grundstückseinf

5 Antworten

Was passiert, wenn ich mit einem Elektro Scooter erwischt werde? (Auf dem Gehweg)

9 Antworten

Schnee räumen in einer Spielstraße

4 Antworten

Darf ich mein Auto auf der Strasse reparieren?

13 Antworten

Darf ich mit 2 Rädern auf dem Gehweg parken?

14 Antworten

Elektro-Scooter keine Straßen Zulassung frage?

5 Antworten

Müssen Reiter eigentlich den Kot ihres Pferdes von Gehwegen entfernen?

52 Antworten

Gehweg - Neue und gute Antworten