Wo schaut ihr hin wenn euch jemand auf den Gehweg entgegenkommt?

13 Antworten

Zuerst auf die Straße, ob nicht gerade ein Auto kommt und mich überfahren will. Dann mal kurz in die Augen, sage "hallo - tach", je nachdem. Grundsätzlich grüße ich zuerst, auch Kinder, viele Leute freuen sich und grüßen zurück. Andere tun es nicht, fürchten sich vielleicht oder haben schlechte Laune, andere Gründe, oder gar keine. Wenn es mir einfällt, dann spreche ich auch jemand an, geärgert hat sich noch niemand darüber.

Von weitem schaue ich mal , um mir ein ungefähres Bild von der Person zu machen.

Wenn es ein Mann ist, schaue ich den oft nicht besonders an, denn er könnte es provozierend finden oder wenn ich den zu sehr ansehe, könnte er evtl falsches von mir denken. (Bin hetero.) Denn ich beobachte Menschen schon recht gerne.

Bei Frauen aber ähnlich. Ist es eine Frau, die mir gefällt, dann schaue ich sie aber auch nicht permanent an. Ist ja auch peinlich. Wenn sie aber dann fast schon bri mir vorbeigeht, gucke ich dann schon noch ordentlich hinüber 😊

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Auf ihn, vielleicht nur fluechtig wenn ich in Gedanken bin, oder laenger wenn er attraktiv ist

Aha und bei Männern ist es dann also ekliges starren! Aber wir frauen dürfen das ja weil wir ja engel sind

0

Ich schaue ihn an, in der Hoffnung, dass er mich auch anschaut und dann grüße ich.

wtf als ob du jeden der dich anschaut begrüßt

0
@LaCasaDePapeI

Kommt drauf an wo man ist würde ich sagen… in der vollen gasse? Eher nicht. Im wald? Eher schon

1

Ich schaue kurz unauffällig hin und dann wieder weg und tue so, als wäre ich abgelenkt.

Ich habe einen riesen Schiss was diese Person über mich denkt und würde am liebsten verschwinden. Ich möchte möglichst normal wirken.