Gründerkredit Sparkasse/KfW?

Hi miteinander:)

Kurz und knackig, ich habe vor mich selbstständig zu machen und bin dabei einen Gründerkredit zu beantragen.
Alle Vorarbeiten (Businessplan, Finanzpläne, Sicherheiten etc) sind soweit abgeschlossen und ich habe eine Partnerbank gefunden die meine Vorhaben finanzieren möchte.

Nun ist die Sache, dass die Bank die mich dabei begleiten möchte nicht meine Hausbank ist, ich wäre Neukunde für sie, sprich kann diese meinen Umgang mit Geld (Bonität, Liquidität usw) nicht beurteilen, dazu haben die keine Erfahrung mit meiner Branche machen können. Der Businessplan sei top, schlüssig und plausibel sagte mir der Berater, was denen die Zusammenarbeit mit mir schmackhaft macht. Alles gut bis jetzt.
Nun möchte ich einen KfW-Förderkredit beantragen lassen, da ich dies nur über eine Hausbank machen kann, muss die Bank diesen Antrag stellen.
Heute sagte mir der Berater (der sehr sympathisch und ehrlich rüberkommt), dass es nicht über die KfW laufen kann, da sie der KfW keinen sichere Begründung geben können, ob ich sie denn mit mir schon Erfahrung haben, weil ich NEUKUNDE bei der Bank wäre.

Ist da was wahres dran? Dass die KfW mich mit Sicherheit ablehnen wird, weil ich Neukunde bei der Bank wäre?

Wäre es nicht sinnvoll es zumindest zu probieren? Abgelehnt werden kann man immer, aber ohne es probiert zu haben, möchte ich mich nicht sofort auf das erst beste Angebot stürzen. Das Angeboten ist Die Kreditsumme zu 3,99% Zinsen.
Das Angebot hat seine Vor/Nachteile.
Vorteil, ich könnte es kostenfrei jederzeit schlißen. Nachteil, höherer Zinssatz, keine Tilgungsfreie Anlaufzeit.

Mir ist bewusst, dass Banken im eigenen Interesse ihr eigenes Angebot durch bringen möchte, da verdienen die deutlich mehr dran.

Ist das ein plausibler Grund den KfW Förderkredit nicht zu beantragen (Neukunde)?
Ich meine es ist eine Förderbank… ich kann doch nicht überall eine Hausbank haben und ein Konto führen. Nach der Logik, wenn mich meine Hausbank ablehnt, entfällt ganz dir Möglichkeit einen Förderkredit der KfW zu beantragen, weil ich ja überall sonst dann Neukunde wäre.

Was denkt Ihr? Freue mich auf Antworten oder sogar Ideen.

Gruß Arthur.

Förderung, Sparkasse, kfw-kredit, Ausbildung und Studium, Wirtschaft und Finanzen
Psychisch am ende nach Trauerfall. Finanzielle Hilfe?

Hallo, ich habe vor 2 Wochen plötzlich meinen Vater mit 57 Jahren verloren. Er war wenige Wochen davor total fit. 5 Wochen davor hat er noch intensiv Sport gemacht. Es war so plötzlich. Es ist so schrecklich. Ich bin 21 und Einzelkind und zurzeit Schüler. Wir hatten eine total enge Bindung, so eng wie nur wenige haben. Wir haben alles zusammen gemacht. Waren Tag und Nacht zusammen. Haben Täglich Sport gemacht, spiele gespielt und Fernsehen geschaut. Mir geht es von Tag zu Tag schlechter. Es wird eher schlimmer, denn die Schockphase ist jetzt langsam vorbei und jetzt ist die schlimmste Phase. Jetzt begreift man alles erst. Ich stehe oft kurz vor dem Nervenzusammenbruch. Habe Gewicht abgenommen, kann keinen klaren Gedanken fassen, kann höchstens mal 1-2 Stunden pro Tag abschalten. Der Rest des Tages liege ich nur rum und habe keine Kraft. Ich war öfters schon draußen und unterwegs aber bin nach 1 Stunde schon total am Ende. Kann mich nicht mehr auf den Beinen halten. Zur Zeit versuche ich nur zu „überleben“ An Schule oder Arbeit ist nicht ansatzweise zu denken. Niemand kann sich in mich rein versetzen. Es ist grauenvoll. Es ist kein Leben mehr. Ich wollte eigentlich vor wenigen Wochen einen Nebenjob suchen. Hatte auch Gespräche usw. aber jetzt wird das erstmal nichts. Ich muss mich schon sehr anstrengen, dass die Schularbeiten wenigstens weitergehen. Mehr geht nicht.

habe auch schnellen Termin beim Psychiater nächste Woche bekommen.

kann man irgendwelche staatliche Unterstützungen bekommen ?

Psychologie, Förderung, Gesundheit und Medizin, Liebe und Beziehung
Bildungsgutschein erhalten, nun stellt sich heraus, dass ein Mac benötigt wird - gilt das als Lernmaterial?

In der Beschreibung der Maßnahme war Anfangs nicht die Rede von einem Mac sondern einer stabilen Internetverbindung und einen persönlichen, einwandfreien PC.

Ich habe mich auf den Gutschein beworben, ihn erhalten und noch am gleichen Tag habe ich mich beim Träger beworben. Genauere Infos und Voraussetzungen wurden zugeschickt und da kam die Anforderung auf ein Mac, den ich mir beim besten Wille nicht leisten kann momentan, da ich auch ALG1 beziehe.

Der Mac wird damit begründet, dass in dieser Branche mit Apple gearbeitet wird und die meisten Programme nur für Macs gestaltet sind. Es gibt auch einige Alternativen aber die Lektionen mit den Windows Programmen sind nicht so detailliert, wie für einen Mac.

Meint ihr, der wird mitfinanziert als Lernmaterial?

Der Kurs ist online, Lernmaterial darf nicht ausgedruckt werde also keine Fahrkosten, keine Kosten für das Ausdrucken von pdf Büchern, ich habe keine Kinder, brauche keine Unterstützung für die Betreuung und wo anders hinziehen muss schon gar nicht.

Der Kurs dauert 6 Monate. Würde ich jetzt ca. 500 € im Monat für die obigen Erstattungen erhalten wäre es ja quasi das Gleiche, wie einmalig ein Mac. Sogar weniger.

Was meint ihr?

Designer, MacBook, Agentur für Arbeit, Bildungsgutschein, Förderung, It-Branche
Soll ich es abbrechen?

Hallo. Ich spiele Klarinette.

Ich habe vor kurzem entschlossen, bei einem Instrument-Landeswettbewerb nicht mitzumachen, weil er für mich zu viel Druck und Klavierprobenstress bedeuten würde. Jetzt ist in einer Woche ein Video-Auswahlspiel für eine Begabtenförderung. Dort müsste ich ein Video von etwa 15 Minuten mit Klavierbegleitung einschicken, in dem ich ohne Cut mein ganzes Wettbewerbsprogramm spielen müsste. Um dieses Programm perfektionieren, hieße es: Vier Klavierproben pro Woche, jeden Tag etwa eineinhalb Stunden üben.

Da ich jedoch immer wieder Probleme mit Schwindel/Unwohlempfinden während dem Spielen empfinde, und es auch für mich extrem schwer ist, das komplette Programm in einem durchzuspielen, also wie beim Wettbewerb.

Da bekäme ich dann möglicherweise eine Begabtenförderung, also müssten meine Eltern weniger zahlen. Wenn ich nicht mitmachen würde, hieße das zwar, weniger Druck und Stress, aber mehr zu zahlen für meine Eltern und das Gefühl, dass ich versagt habe...
Ich habe mich dafür entschieden, aber ich habe deswegen immer wieder mal kleine Nervenzusammenbrüche. Mir ist das viele Üben zu viel, und ich habe das Gefühl dass sich überhaupt nichts verbessert, und dass ich nichts auf die Reihe krieg...

Ich weiß jetzt nicht, ob ich es abbrechen soll, da ich jetzt eigentlich Ferien zum Entspannen habe, aber das mich völlig im Stress hält...

Soll ich es abbrechen???

Ja (Begründung) 60%
Nein (Begründung) 20%
Was anderes 20%
Stress, Förderung, Klarinette, abbrechen
Bitte um Korrektur?

hi,

Ich lerne gerade Deutsch als Fremdsprache, kann Jemand bitte meinen Text korrigieren. Ich muss meine Freundin beantworten, die mich nach meiner Meinung bei (Frühförderung ) fragt:

(

Hallo Karola,

Frühförderung das klingt hoch interessant, ich habe damit leider keine persönliche Erfahrungen gemacht.

Aber mein Bruder der in Stockholm lebt hat sein Kind in einem speziellen Kurs angemeldet. Die Inhalte des Kurses wie schwimmen und betreuen die Begabung der Kindern hat bemerkbar gut auf sein Kind abgefärbt , in zufolge hat dies ihm deutlich in dem Grund Schule viel geholfen, da das Kind eine hervorragende Leistung beim Sportunterricht und bei Beherrschung von Fremdsprachen gezeigt hat, nicht nur beim Sport sondern mit dem Kontakt mit den anderen Schülern hat das Kind ein starkes Bewusstsein gezeigt. Letztendlich war mein Bruder von den Ergebnissen des Kurses extrem zufrieden und hat angefangen seiner Kollegen auf der Arbeit zu überzeugen, dass sie ihrer Kinder in einem Frühförderungsprogramm anmelden.

Laut einer Studie der Universität Oslo, Frühförderungsprogrammen helfen bei wachsen von Fähigkeiten der Kindern und untermauert ihres Bewusstseins sie haben ein Experiment bei zwei hundert Kinder durchgeführt, hundert davon haben in einem Frühförderungsprogramm teilgenommen im Gegenteil haben die übrige hundert Kinder in dem Programm nicht teilgenommen, erstaunlicherweise haben die erste Gruppe einen Vorsprung in der Schule und bei sportlichen Betätigungen gemacht, dagegen haben die zweite Gruppe eine ordentliche Leistung gezeigt, das Experiment hat zwanzig Jahre gedauert zufolge will das Bildung Ministerium in Schweden zukünftig jede Familie im Land verpflichten, dass ihrer Kinder in solchen Programmen teilnehmen .

Ich stehe auf dem Standpunkt, dass ein Frühförderungsprogramm eine nützliche und wirksame Methode ist , die beim Erziehen von Kindern hilft, leider muss ich bei Thema einen Kritik auf die Bildungsverwaltung in unserem Land ausüben, da die eine Menge verschlafen hat und das Thema ' Frühförderung' nicht in ihren Agenda gut genug berücksichtigt und es in den Mittelpunkt gestellt. Aus meiner Sicht würde ich dir empfehlen, dass du dein Kind in einem Förderungsprogramm anmelden. Ich wünsche dir alles gute.

Gruß

Kakashi Hatake )

Deutsch, Lernen, Studium, Schule, Sprache, Fremdsprache, Bildung, deutsche Sprache, Dichter, Förderung, Germanistik, Grammatik, Kinder und Erziehung, Bildungssystem, Sprachwissen
Förderung oder Hilfe bei Selbstständigkeit?

Hallo zusammen, einmal kurz zu mir. Ich bin zur Zeit 28 Jahre alt und arbeitssuchend. Leider bin ich im Sommer 2014 an Morbus Crohn erkrankt und konnte meine Ausbildung als Bankkaufmann nicht erfolgreich beenden (29 von 30 Monaten absolviert). Diese Krankheit ist echt schlimm und mein Leben wurde echt schwer dadurch.

Erst vor kurzem hat man es hinbekommen mich beschwerdefrei einzustellen, sodass ich auch aktiv auf Jobsuche seit über einem Jahr bin. Leider bin ich ehrlich und spreche diese Krankheift offen an und bekomme dadurch meistens Absagen. Der Tiefpunkt war eigentlich erreicht als man mich an Zeitarbeitsfirmen vermittlen wollte und ich mir wie ein Mensch 2. Klasse vorkam-es mag zwar stimmen dass ich den IHK Abschluss nicht habe und diesen nachholen möchte-aber ich bin nicht so ein Asozialer der kein Bock hat zu arbeiten oder sagt, dass es toll ist von ALG2 zu leben. Ich hatte halt das Pech, dass mich diese Krankheit voll erwischt hat. Konten oder Anlageberatungen etc könnte ich qualitativ wie jeder andere Bankberater ebenfalls führen. Aber ohne IHK-Abschluss und mit dieser riesen Lücke im Lebenslauf plus dieser Erkrankung ist es eben nicht erfolgversprechend. Da ich keinerlei faire Chance erhalte (und ich muss sagen, nun Diskriminierung ist mir nicht fremd, habe ein schielendes Auge und eine Wirbelsäulenverkrümmung, daher einen sehr gerade Gang), hatte ich eben die Idee, mich eventuell selbstständig zu machen. Ich hatte eine gute Idee vor Jahren und würde diese gerne realisieren (um auch so wieder einer Beschäftigung nachgehen zu können und eben wie jeder andere eine Tätigkeit zu haben). Da ich ALG2 bekomme hab ich ergo keinerlei Vermögen. Meine Idee wäre etwas kostspieliger (sprich Internetnetzwerk) und würde bestimmt eine immense Summe verschlingen, bis die Seite ans Netz genommen wird. In Betracht käme so oder so nur eine UG. Kennt sich jemand aus, wo man eventuell Startkapital bekommen würde oder ob die Arbeitsagentur bis zu einer bestimmten Summe fördert? Im Moment ist das so ziemlich der einzige Strohhalm den ich habe. Nach über 60 Bewerbungsgesprächen. Und ich denke dass die Bank jemanden mit ALG2 nicht mit Kusshand begrüßt. Vielen Dank im voraus für die Antworten.

Selbstständigkeit, Förderung, Ausbildung und Studium, Beruf und Büro
Bezahlt das Jobcenter? (Onlinekurs mit Diploma und Vermittlung)?

Hallo, ich möchte einen bestimmte Berufsbahn einschlagen in Richtung Illustration, concept art/character design. Mir wurden super Online-Kurse von jemandem empfohlen, der durch die Betreiber vermittelt wurde.
Das vermittelt werden des Kurses ist super entgegenkommend, da ich (19) noch 1 Jahr Schule mache und dadurch direkt Chancen hätte.
Die beiden Kurse, würden insgesamt 10.895 USD kosten. Die Kurse können jeweils von 600-1000 USD in Monatsraten bezahlt werden, jedoch spart man bis zu 5 tausend Euro, wenn man direkt bezahlt.
Ich lebe zur Zeit bei meiner Mutter, welche Hartz IV bezieht, und mache neben der Schule nur Ferienjobs um mir das mindeste an Kleidung etc bezahlen zu können, daher kann ich nicht wirklich was ansparen.
Natürlich, kann ich dies auch einfach meine Integrationsfachkraft fragen, jedoch ist diese schwer zu erreichen und erhoffe mir eine schnellere Antwort und vielleicht auch Tips hier!
Ich habe bisher nur von dem Bildungsgutschein gelesen, der jediglich bestimmte Kurse bezahlt. Da es sich um meinen Kurs jedoch um einen Onlinekurs aus Amerika handelt, würde der Bildungsgutschein da sicher nicht in Frage kommen.
Wenn es jedoch keine Kurse gibt in Deutschland, die das erfüllen, das ich für meine Berufsbahn brauche, und die Onlinekurse für mich nicht bezahlbar sind, ist es doch ein erkennbares Qualifikationsdefizit.. würde das Jobcenter dies einsehen und aufkommen?

Kurs, Recht, Bildungsgutschein, Digital Art, Förderung, Hartz IV, Jobcenter, Ausbildung und Studium, Wirtschaft und Finanzen, Beruf und Büro
Schlechter Ausbildungsbetrieb und ich bin schuld?

Hallo liebe com,

Ich habe ein Problem in meiner Ausbildung. Ich bin im letzten Lehrjahr und mein Betrieb kümmert sich kaum um meine Bildung. Selbst Materialen wie Ein Norebook für die Berufsschule und Prüfungen bekomme ich nicht. Somit hab ich keine Möglichkeit das programmieren zu üben. All meine Klassenkameraden besitzen eins nur ich nicht. Meine Klassenkameraden bekommen im Betrieb Unterrichtseinheiten und Förderung. Nur ich nicht. Ich bekomme selten mal einen Auftrag um etwas herzustellen mit einem Plan welcher unvollständig ist oder von vorne bis hinten unlogisch ist. 

Auf dem Ausbildungslehrplan von der IHK steht was mir mein Betrieb wann lehren muss. Dies hab ich mal durchgeschaut und markiert was getan wurden und was nicht. Von 90 Punkten wurden mit nur 8 Punkte vom Betrieb gelehrt. 11 Punkte davon habe ich mir komplett selber erarbeitet so gut es ging. Dann ist es ja auch halbwegs klar das mein Zeugnis in der Berufsschule nicht überragend gut wird. Das Problem dabei ist das mir die ganze Schuld in die Schuhe geschoben wird, ich keinen Nebenjob annehmen darf obwohl dieser nötig wäre und ich nicht zur Weiterbildung ins Ausland darf für 1 Monat. Demnächst habe ich erneut ein Gespräch mit dem Personalchef meinem Chef und dem betriebsratvorsitzenden in dem man mich wieder klein machen wird.

Ich habe große angst vor diesem Gespräch.. alles was ich möchte ist Unterstützung und einen richtigen Ausbilder der für mich da ist und nicht jemand der selber Arbeit zu erledigen hat und so gut wie nie Zeit für mich hat.

Was soll ich in den Gespräch denn sagen? Soll ich den ausbildungslehrplan der ihk mitnehmen und auf die Offensive gehen? 

Ich hoffe jemand kann mir helfen.. hier im Betrieb tut es keiner...

Schule, Ausbildung, Förderung, Ausbildung und Studium

Meistgelesene Fragen zum Thema Förderung