Warum wird die Aufnahme von Asylanten in die EU als Pflicht gesehen?

Hi, gleich im Voraus, ich bin mir der Gesetzes Lage sowie den Lebensumständen von Flüchtlingen und deren Bedürfnissen und Wünschen absolut bewusst!

So jetzt zu eigentlich Inhalt.

In Krisengebieten werden monatliche mehr Menschen geboren, als wir in einem Jahr aufnehmen können.

Durch die derzeitige Asylpolitik wird die Gesellschaft innerhalb Deutschlands und die Gemeinschaft der EU stark gespalten und belastet

Menschen aus Krisenländern sind in signifikanten Zahlen eine Belastung sowie eine Gefahr für unsere Gesellschaft

An den Fluchtursachen ändert die Aufnahme von Flüchtlingen rein gar nichts

___

Weshalb ist das derzeitig Dogma, dass wir Menschen aus Krisengebieten nach DE oder die EU aufnehmen oder sogar holen müssen also so stark ?

Wenn man das Ganze nüchtern Betrachtet erreicht man mit dieser Strategie rein gar nichts, außer seinen eigenen moralischen Ansprüchen gerecht zu werden.

Das kann meines Erachtens aber nicht das Ziel sein, dass man politische Entscheidungen ausschließlich auf moralischer Basis trifft, damit letztendlich aber NUR das eigene Gewissen beschwichtig, indem man Einzelschicksale rettet, an der Ursache der Probleme aber 0 arbeitet!

___

Und man sollte mich hier nicht falsch verstehen, ich bin ein großer Freund der humanistischen und im westlichen Raum angesiedelten moralischen Entwicklung und den Werten welche hier gelebt werden.

Jedoch muss man Entscheidungen und Strategien in erster Linie danach bewerten, ob sie erfolgsversprechend sind und dann ob sie mit den moralischen Grundsätzen vereinbar sind.

Andersrum wird da nämlich kein Schuh draus!

___

Und ja, ich will hier damit aussagen, dass ich es für erforderlich halte das man keine Menschen aus Krisenländern aufgrund von Asylgesuchen in die EU aufnimmt.

Die Außengrenzen können Geschützt werden, die Flüchtlinge können in ihre Heimat gebracht oder sich außerhalb der EU aufhalten.

Völkerrechtlich und technisch ist sind diese Maßnahmen komplett umsetzbar!

Sie kollidieren lediglich mit den derzeitigen Asylgesetzten, welche meines Erachtens nach aber stark reformiert werden müssen.

Europa, Krise, Krieg, Deutschland, Politik, Asyl, flucht, Flüchtlinge, Gesellschaft, Meinung, Philosophie und Gesellschaft
Kommt es zu einer neuen Völkerwanderung inhalb Europas?

2015 kamen in Europa innerhalb Europa vor allem in Deutschland ca 3 Millionen Flüchtlingen aus verschiedenen teils Asien. Durch den Sieg der Taliban in Afghanistan rechnet man ebenfalls eine hohe Anzahl von Millionen Flüchtlingen die noch in diesem Jahr nach Europa unterwegs sein werden. Ich habe in einigen Foren gelesen dass es deutsche gibt die ihre Heimat verlassen wollen in Richtung USA, Kanada oder einige nach Russland. Der Grund ist einfach Inkompatibilität verschiedener Kulturen. Viele Kulturen die in den 60er Jahren des letzten jahrhunderts herkamen haben sich in Europa integriert. Viele Zuwanderer haben jedoch eine strenge und dominierende Ansicht sodass Platz für die einheimischen oder gewachsenen Völker in Europa kein Platz mehr ist. Es würde zu Konflikten und Kriegen kommen. Dadurch die Corona Krise unsere Wirtschaft in Europa bereits am Ende ist und durch diese Unwetter auch die Lebensmittel Verknappung und Verteuerung uns bevorsteht so auch das gesamte Geldsystem was zuviel in den Markt gepumpt wurde eine sehr hohe Inflation beschert sehe ich keine guten Chancen mehr für Europa die nächsten 10 Jahre. Daher rechne ich das viele EU Bürger Deutschland und Europa verlassen werden entweder nach USA, Kanada oder Russland. Die EU ist dann Geschichte !

Nein 57%
Ja 24%
Enthalte mich der Umfrage 19%
Politik, auswandern, flucht, völkerwanderung, Reisen und Urlaub, Philosophie und Gesellschaft, Wirtschaft und Finanzen
Wie kann sowas sein?

Also meine Familie kommt ursprünglich aus einem arabischen Land, ich will jetzt nicht sagen welches, aber egal. Mein Onkel hatte vor 10 Jahren eine Frau geheiratet die er drüben halt kennen gelernt hat und seit 10 Jahren lebt sie in Deutschland. Diese Frau von ihm geht nicht arbeiten, weil sie es nicht will, sie sagt, ihr Mann geht doch, warum sollte sie also. Sie hat ein paar Freunde und Bekannte und Familie halt aber keiner davon ist Deutsche/r und sie spricht auch nur arabisch.

Ich mein, ist ja auch nicht schlimm, ich rede mit Freunden und Familie auch Arabisch, aber mit deutschen Freunden oder so rede ich deutsch.

Und sie kann und spricht halt ganz ganz schlechtes gebrochenes Deutsch nach 10 JAHREN fragt sie nach den einfachsten Begriffen wie Buch oder Tür oder Löffel nach, was das bedeutet.

Währenddessen ist ein Kumpel von mir aus Syrien geflüchtet vor 3 Jahren, und er spricht abgesehen von ein bisschen Akzent (was ja auch normal ist), fließend Deutsch. Er hat die Grammatik und alles drauf und dafür, dass er ERST 3 Jahre hier lebt redet er richtig gutes Deutsch. Nur halt bisschen Akzent aber das macht ja nichts.

Also wie um alles in der Welt kann das sein dass die Frau von meinem Onkel nach 10 Jahren kaum Deutsch kann, und mein Kumpel nach 3 Jahren die ganze Sprache spricht ?

Also ich mein, es ist ja in Ordnung die eigene Sprache weiter zu sprechen, nur man soll auch mal die andere lernen oder !? Also wie kann es sein, dass es bei IHR so, und bei IHM SOO ist🥲

Religion, Islam, Schule, Sprache, Menschen, Deutschland, Kultur, Psychologie, Arabien, Arabisch, deutsch lernen, flucht, Heimat, Liebe und Beziehung, Meinung, sprache-lernen, Syrien, Philosophie und Gesellschaft
Ein Tagebucheintrag auf Flucht (Roman)?

Wie schreibt man Briefe auf Flucht? Also was würde man aufschreiben? Was geht einem in dem Moment durch den Kopf?

Hi, ich bin @SheilaCid ... eine Autorin auf Wattpad. Obwohl ich erst 15 Jahre alt bin, würde ich gerne auch komplexere Themen in meinen Büchern auffassen. Denn selbst wenn es eine andere Welt ist, die man in seinem Werk erschafft, sind die Probleme doch überall gleich, weshalb die Charaktere und ihre Gefühlswelt für den Leser nachvollziehbar sein sollen.

Neben der Haupthandlung, führe ich parallele Handlungen und Charaktere in Form von Briefen oder -wie es auch schonmal der Fall war- Infiltrationsberichten ein. Teilweise liegen diese Handlungen bereits 10-20 Jahre zurück, bringen dem Leser aber die Geschichte des Ortes in dem alles spielt und die Welt an sich näher und zeigen auch andere Sichtweisen auf bestimmte Dinge.

Jetzt versuche ich gerade eine Spiegelfigur einzuführen. Macbeth (<-so der Name) ist dem Protagonisten sehr ähnlich. Ihn bewegten zwar andere Umstände dazu die Flucht zu ergreifen und es lief auch nicht 100%ig gleich ab, aber er ist eine Figur, die dem Leser später vor Augen führen sollte, wie der Protagonist hätte werden können, wenn bestimmte Bezugspersonen in seinem Leben gefehlt hätten oder er die Hoffnung verloren hätte.

Nun war ich aber noch nie auf der Flucht und habe generell keine Ahnung, wie ich einen Brief in einer solchen Situation formulieren würde. Macbeth wird es tun, weil er sich jemandem Mitteilen , seinem Begleiter aber nicht unnötig zur Last fallen möchte, indem er die Situation nur unnötig mit zusätzlichen Sorgen und Gedanken verkompliziert. Er ist schließlich immer noch ein Teenager.

Habt ihr Ideen oder in der Hinsicht schon Erfahrungen? Ich möchte hier ungern ungewollte Gedanken/Gefühle/Erinnerungen oder ähnliches hervorrufen. Ich bin nur eine Autorin, die die Situation glaubhaft darstellen möchte.

Brief, Buch, Psychologie, flucht, Literatur, Roman, Wattpad
Ich brauche unbedingt Hilfe! Freundin in Pakistan eingesperrt?

Guten Tag alle Zusammen,

ich brauche unbedingt Hilfe, meine Freundin die in Deutschland geboren ist, ist mit 12 Jahren wegen ihrem Vater zurück zu ihrem Heimatland gekehrt. Ihr Vater hat es ganz allein entschieden und seine Kinder mussten mit. Er hat alle Papiere abgelegt und ist nach Pakistan.

Nun das Problem, meine Freundin wird nur noch psychisch kränker. Sie ist 19 Jahre alt, darf nicht raus, darf garnichts. Sie wird dort geschlagen. Sie ist total eingeschränkt bzw. eingesperrt. Sie ritzt sich, sagt andauern sie möchte sich Umbringen. Sie hat total abgenommen und wirkt total fertig mit den Nerven. Was ich total verstehen kann, sie hat dort niemanden, ihr Vater hat eine neue Frau und wieder Kinder bekommen und vernachlässig seine eigenen total. Es ist ihm egal was mit ihnen passiert. Sie hatte soger Schlaftabletten genommen um sich von dort endlich trennen zu können. Sie ist zur Polizei gegangen, die haben nichts unternommen. Sie hat zig Telefonate gehabt jedoch konnte ihr keiner helfen. Die meinten alle sie bräuchte ein Visum. Nun war sie 3 mal dort und ihr wurde mitgeteilt das sie kein Visum erteilt bekommt. WAS SOLL SIE DENN BITTE MACHEN? Das ist total traurig, ich möchte mir nicht ansehen, wie es ihr immer schlechter und schlechter geht. Keiner hilft ihr. Ich hab die Deutsche Botschaft angeschrieben in Pakistan und habe keine Antwort bekommen. Sie hat ja gar kein Einkommen, sie darf ja nicht raus. Sie wüsste garnicht wohin, weder hat sie Geld.

Wie soll sie denn da flüchten? Wenn ihr keiner hilft.

Bitte helft uns, sie ist noch so jung...

Notfall, Politik, Aufenthalt, Feminismus, flucht, Frauenrechte, Pakistan
Aufnahme der Lebenserzählungen meiner Oma?

Hallo liebe Community,

ich plane schon länger, einmal eine Tonaufnahme eines Gespräches mit meiner Oma zu machen, um ihre Erfahrungen für die Nachwelt und vorallem möglicherweise für meine späteren Kinder zu archivieren. Sie ist 1931 in einer ländlichen Gegend geboren und hat somit den Krieg hautnah miterlebt, musste mit nur 12 Jahren aus ihrer Heimat fliehen und zu Fuß eine gewaltige Strecke auf sich nehmen. Zudem hatte sie zu ihrer Schwester aufgrund der Mauer jahrelang keinen Kontakt und telefonierte nach der Wende deshalb täglich mit ihr. -In der heutigen, westlichen, privilegierten Welt unvorstellbar.

Da ich selber 18 bin wird diese Zeit für meine Kinder möglicherweise über 100 Jahre her sein, und ich möchte ihnen in unser digitalisierten und friedlichen Zeit gerne auch Details über den Alltag damals näherbringen können.

Welche persönlichen Fragen würdet ihr einer Großmutter stellen, welche Fragen würden euch interessieren und welche Fragen könnte sich die nächste Generation eurer Meinung nach stellen bzw. für diese wichtig sein?

PS. : Sie ist nun fast 90 und immer noch bei bester geistiger und körperlicher Gesundheit :)

Danke für eure Antworten,

Grüße,

leChatNoir

Leben, Buch, Religion, Kinder, Senioren, Kunst, Familie, Zukunft, Geschichte, Verwandtschaft, Erziehung, Oma, Menschen, Schreiben, Krieg, Bildung, Diskussion, Deutschland, Politik, Kultur, Persönlichkeit, Eltern, Altenpflege, Psychologie, alt, Chronik, Welt, 1. Weltkrieg, 2. Weltkrieg, 20 Jahrhundert, Ahnenforschung, Antisemitismus, Enkel, Entwicklung, Erwachsen werden, flucht, Flüchtlinge, Generation, Geschwister, Gesellschaft, Gespräch, Großeltern, Hitler, Holocaust, Inspiration, Interview, Journalismus, Journalist, Jugend, Kindheit, modern, Motivation, Nachkriegszeit, Nationalsozialismus, NS, NSDAP, Philosophie, Roman, Sozialwissenschaften, Soziologie, Tagebuch, Vergangenheit, Verwandte, weimarer republik, erzählen, Ethik und Moral, Mauerfall, Nazideutschland, Regime, tiefgründig, Erfahrungen, Philosophie und Gesellschaft
Wird man bestaft wenn man mit 14/15 Jahren vor der Polizei abhaut?

Hallo also ich habe mich heute morgen mit einem Freund getroffen und als schon 1h dunkel war sind wir dann beide zusammen heimgefahren. Wir sind dann der Polizei hinterhergefahren. Ich hatte kein Rücklicht und er gar kein Licht, dann sind sie langsamer geworden und mein Kumpel ist links in einem Fahrradweg am Fluss eingebogen weil er keinen Bock auf Bußgeld hatte, ich bin vorbeigefahren (was im nachhinein betrachtet ein Fehler war, denn sonst hätten sie meinem Verstoß ja gar ned bemerkt). Die Polizei ist weiter parallel zu dem fahrradweg gefahren und hat ihn verfolgt (was ich zu diesem zeitpunkt nicht wusste da ich nicht wusste wo er hin ist)

Ich dachte die hat es ned gejuckt und die sind weg also hab ich auf meinen Freund gewartet, er ist nicht gekommen, also bin ich den weg von ihm abgefahren, weil ich angst hatte er ist in den Fluss gefallen, war er aber nicht. Dann als ich heimfhren wollte um ihn von da aus anzurufen, weil mien Handy keinen akku mehr hatte ist mir die selbe streife entgekgen gekommen und hat mich angehalten.7

sie haben gefragt onb ich mit dem unterwegs war, ich hab bejat wusste aber nicht wo er hin ist, was simmte. SDann wurde ich noch mündlcih ermahnt mir ein rücklicht zu kaufen und sie sind weitergefahren. ich bin dann schnell nach haude und hab ihn nagerufen er hat mir dann erzählt, dass sie ihn noch entdekct und zu fuß weiter verfolgt haben. Er konnte entkommen. Ich habe im Iternet gelesen, dass die flucht an sich nicht strafbahr ist. stimmt das? wenn sie ihn jetz finden (was sehr unwrscheinlich ist da ich nur seinen spitznamen verraten hatte und sie auch meinen ausweiß nicht sehen wollten). theoretisch müsste er doch wegen der <Flucht dann keine Probleme bekommen oder? das einzige was soie ihm reindrücjken könnten wäre die strafe für das licht oder?

Ich bin 15 und er 14.

lg

Er kann für nichts bestraft werden 50%
Er kann für das Licht und für die Flucht bestraft werden 50%
Er kann nur für das Licht bestraft werden 0%
Polizei, Recht, abhauen, flucht, Strafe, Auto und Motorrad
Was würdet Ihr mit Flüchtlingen, die nach Deutschland kommen, machen, wenn Ihr darüber entscheiden dürftet?

Viele Flüchtlinge zum Beispiel aus Syrien reisen nach Deutschland. Aus ihrer Sicht ist es nachvollziehbar, dass sie lieber die verhältnismäßig großzügigen Leistungen in Deutschland genießen möchten und nicht zum Beispiel in einem Lager in der Türkei leben wollen. Allerdings hat eine Reise durch fast ganz Europa (sie durchqueren auf dem kürzesten Weg die sicheren Länder Türkei, Griechenland, Mazedonien, Serbien, Ungarn und Österreich, bevor sie in Deutschland ankommen) mit einer Flucht nichts mehr zu tun, denn sie waren in der Türkei schon in Sicherheit.

Eine Flucht vor einem Krieg ist kein Freischein, sich jedes Land der Welt als neue Heimat auszusuchen.

Es wäre aber auch unsolidarisch den Türken gegenüber, alle Flüchtlinge auf sie abzuwälzen so nach dem Motto "Ihr habt halt das Pech, dass Ihr an Syrien agrenzt, eine Weiterreise in andere Länder ist keine Flucht mehr, also behaltet alle Flüchtlinge bei Euch, Euer Problem".

Wie würdet Ihr dieses Dilemma also lösen, daß Flüchtlinge - ganz gleich wie schlimm ein Krieg sicherlich ist - nicht das Recht haben, in ein beliebiges Land auszureisen, es aber den Türken gegenüber nicht korrekt wäre, ihnen aufzuzwingen, alle Flüchtlinge aus Syrien bei sich aufzunehmen?

Europa, Krieg, Deutschland, Politik, Auswanderung, Einwanderung, flucht, Migration

Meistgelesene Fragen zum Thema Flucht