Über Nacht ausziehen/abhauen/auswandern?

Hallo liebe Leute. Das wird ein bisschen ein längerer Text, habe schon nach Infos im Internet gestöbert aber leider nichts gefunden.

Und zwar ist meine Lebens Situation im Moment nicht so toll.. kennt ihr das wenn ihr als manipulierter Mensch einfach Euerem Tagesablauf nachgeht Tag für Tag, Stunde für Stunde !! Ich kann’s nicht mehr.. ich habe hier keinen halt mehr außer meine Eltern.. Freunde sind hier dermaßen falsch und verlogen, in dem Altenheim in dem ich arbeite will ich nicht mein Leben lang bleiben.. und und und viele weitere Gründe.
Ich bin 22 und möchte was erleben! Ich möchte nicht die Zeit davon rennen lassen..
Ich möchte nicht zu den Menschen gehören die kalt sind, die einfach kein halt geben wenn es einem schlecht geht.. denn ich verstehe was anderes unter Freundschaft etc. aber nun
Ich komme hier mit manchen Situationen, den Menschen und dem Umfeld nicht klar. 😪 mein Plan bzw Ziel ist es nun meine restlichen je Ausbildung zu absolvieren 1,5 Jahre noch (juli2020) und dann über Nacht meine Sachen packen in einem Koffer, und einfach weit weit weg zu ziehen mein Ziel ist es Berlin.. da ich bei meinen Eltern wohne ist das Gepäck nicht so viel und da ich nach der Ausbildung noch in meiner Arbeit Probezeit habe nach dem neuen Vertrag, könnte ich mir somit Start Kapital ansparen und kurz bevor die Probezeit vorbei ist, kündigen in dann mein Plan durch zeihen. Mein Auto dort im neuen Ort ummelden etc. etc. .. Hat jemand damit Erfahrung ? Bitte keine dummen antworten ich bin 22 Jahre alt und somit kein kleines Kind das spässchen macht. Danke für antworten.

abhauen, auswandern, ausziehen, flucht
7 Antworten
Flucht aus deutschland?

Hallo liebe Community,

Ich mache mir momentan große Sorgen aufgrund der politischen Entwicklung in Deutschland und Europa sowie des offenen Hasses gegen Menschen welche eine andere Lebensweise Pflegen als man selbst (bzw. der Großteil) sowie Selbstjustiz von eben diesen Menschen.

Da ich Moslem bin und auch nicht gerade sehr deutsch aussehe (glücklicherweise bin ich Berber und könnte vielleicht als Spanier oder Portugiese durchgehen), frage ich mich schon seit längerem ob ich als deutscher Staatsbürger in einem anderen EU-Land oder im EU-Ausland Asyl beantragen könnte, natürlich nur falls die Situation in Deutschland wirklich gefährlich werden sollte.

Da Deutschland international als echte Demokratie und Rechtsstaat gilt, ist das ja momentan ausgeschlossen. Da der Rechtsstaat formal auch nicht so einfach abgeschafft werden kann, wird es sicher auch nicht sofort akut bedrohlich d.h. wird das Ausland auch nicht direkt darauf reagieren können außerdem, möchte niemand flüchtende Menschen aufnehmen (zumindest wenn es sich vermeiden lässt).

Aber sollte sich die Sicherheitslage im Land für Moslems zum negativen hin wandeln und sich die Geschichte wiederholen, möchte ich zu diesem Zeitpunkt zumindest schon einen Plan haben. Damit ich möglichst schnell darauf reagieren kann und meine Familie und mich ggf. rechtzeitig in Sicherheit bringen kann.

Welche Länder würden den als Zielland infrage kommen und wie würde so eine Flucht ablaufen? Für mein Zielland wäre es mir wichtig das dort eine stabile Menschenrechtslage und Rechtssicherheit vorherrscht.

Mir ist bewusst das man, zum Beantworten der Frage, erstmal in die Zukunft schauen können muss. Von daher erwarte ich jetzt auch von niemanden das er den Masterplan im Hut hat. Des Weiteren ist da noch die Frage ob es überhaupt so kommen wird oder ob unsere Demokratie dem ganzen Standhält. Was diese Überlegung natürlich überflüssig machen würde.

 

Über Antworten würde ich mich sehr freuen.

Viele Grüße und einen schönen Nachmittag,

TomHalo

Islam, Geschichte, Politik, flucht, Philosophie und Gesellschaft
14 Antworten
Stellt euch mal vor, ihr könntet in die Vergangenheit reisen?

Stellt euch mal vor, ihr könntet 5 Jahre in die Vergangenheit reisen. Ihr würdet nur ein Koffer mitnehmen dürfen und nicht mehr. Wenn ihr in der Vergangenheit ankommt, seid ihr so alt, wie ihr vor 5 Jahren wart (also ihr werdet jünger) und niemand bekommt etwas davon mit. Weder eure Mitmenschen, noch der Staat oder die Familie.

Euer Koffer ist nicht besonders groß und deshalb konntet ihr auch nicht besonders viel mitnehmen. Was würdet ihr mitnehmen und warum?

Nun stellt sich die Frage, ob ihr eure Interessen verfolgen würdet oder ein besserer Mensch sein würdet.

Ich kann mich nicht entscheiden... ob ich mir einige Lottozahlen mitnehmen würde, dann noch ein paar Handys der Marke Samsung und Apple und Dokumente ober Erfindungen, die nach 2013 erfunden worden sind. Oder ob ich noch Daten über Gefährder, Terroristen und Anschläge mitnehmen würde, um sie zu verhindern.

Denn wenn ich solche Daten mitnehmen würde und sie dem Staat geben würde, hätten sie den Verdacht, dass ich aus der Zukunft komme. Zudem hätte ich danach niemals die Handys an den Konzernen verkaufen können UND niemals im Lotto gewonnen. Denn wenn der Staat plötzlich informationen von mir hat, die im Zukunft passieren und ich dann plötzlich im Lotto gewinne, kommt es verdächtigt rüber.

Was würdet ihr machen? Denn theoretisch habt ihr ja nichts mit dem Anschläge zu tun, da sie so oder so passieren würden.

Zudem könnte es ja auch sein, dass wenn man die Infos dem Staat gibt, dass danach andere Staaten interesse bekommen, vllt dann sogar einen jagen und entführen wollen.

Reise, Zukunft, flucht, Lotto, reich, Vergangenheit, Zeit, Anschlag
9 Antworten
Selbstmord oder Flucht?

Ich stehe vor einer sehr schweren Entscheidung. Mein Leben ist kurz und knapp gesagt im Arsch. Ich bin 17 Jahre alt und weiblich und halte es zu Hause nicht mehr aus. Mein Vater foltert mich psychisch. Ich bin am Ende. Meine Mutter fliegt weg für paar Wochen und ich muss mit meinem psychopathischem Vater daheim bleiben. Was er genau macht und wieso und weshalb lasse ich mal Außen vor . Ich kann nicht mit ihm reden. Ich hab das schon versucht. Ich muss von Ihm weg kommen. Ich will kein Kontakt zu ihm aber das ist ja unmöglich. Meine Mutter hält immer zu ihm , weil sie wahrscheinlich selbst vor ihm Schiss hat. So ich hatte schon Selbstmordgedanken, aber bin gläubig und möchte auf gar keinen Fall in die Hölle kommen. Ich denke noch paar Mal dran, aber ich will es nicht machen , aber ich muss hier weg. Ich habe überlegt abzuhauen, aber ich weiß nicht wohin und ausserdem werde ich doch sowieso gefunden. Heutzutage geht doch sowas schnell. Also was soll ich jetzt nur machen ? Ich muss hier ganz schnell weg. Und NEIN ich rede nicht mit meiner Familie darüber, falls mir das jemand vorschlagen will . NEIN, ich habe keinen wo ich hin flüchten kann .ich gehe noch zur Schule. Und NEIN ich werde nicht mit meiner Mutter reden. Die juckt sowas eh nicht . Die hat keine eigene Mejnung. Ich glaube ich habe die unnormalste Familie der Welt. Wieso zur Hölle bin ich geboren ? Ich will nicht mehr das alles hier. Leide jeden Tag. Jetzt sind auch noch Ferien und ich ertrage es nicht allein mit meinem Vater. Ganz ehrlich . Ich glaube ich hasse ihn sogar. Leute was soll ich nur tun . Bin sowas von verzweifelt. Soll ich einfach packen und obdachlos bleiben ? Obwohl allein draußen nachts....ich hätte schon angst. Bitte helft mir . WAS SOLL ICH TUN?

Familie, Freundschaft, Psychologie, familienprobleme, flucht, Liebe und Beziehung
21 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Flucht

Haftbefehl in Deutschland gleich Verhaftung in der ganzen EU?

8 Antworten

Hauskatze entlaufen. Kommt sie wieder zurück?

9 Antworten

Wie kann ich perfekt von zuhause abhauen

24 Antworten

Darf ich vor Ordnungshütern wirklich wegrennen?

14 Antworten

Ist "Beihilfe zur Flucht" o.ä. ein Straftatbestand?

3 Antworten

Welche Vor und Nachteile gibt es wenn Länder (in Europa) Flüchtlinge aufnehmen?

9 Antworten

Haftbefehl offen, womit muss ich rechnen.wie geht die polizei vor?

10 Antworten

Wie entkommt man aus einem Labyrinth?

11 Antworten

Dieb gegen Willen festhalten

24 Antworten

Flucht - Neue und gute Antworten