Umfrage - Wie beurteilt Ihr die aktuelle Corona - Politik?

Hi, dies ist eine Umfrage. Ich bedanke mich bereits im Voraus für jede einzelne Teilnahme und Antwort und wünsche Euch allen eine angenehme Woche!

Das Coronavirus wurde erstmals 2019 entdeckt, seit 2020 gibt es dieses auch hier in Deutschland. Am Anfang wurde sehr schnell und umsichtig gehandelt, man konnte es noch als transparent bezeichnen. Es wurden Aussagen von Politikern getroffen, so unter anderem, dass es keine Impfpflicht geben wird, keinen zweiten Lockdown geben soll und man alles versuchen wird, so schnell wie möglich zur "Normalität" zurückzukehren.

Leider verzettelte sich die Politik mit der Zeit immer mehr und hat wohl inzwischen nur noch ein Kurzzeitgedächtnis, denn an die oben genannten Aussagen vermag sich kaum noch ein Politiker zu erinnern. Viel lieber wird darüber diskutiert, welche einschneidenden Maßnahmen getroffen werden können. Die Wirtschaft leidet schon lange. Der Tourismus ist kaputt. Die Betriebe geschlossen.

Eine Impfung mit "unsicheren oder als solches empfundenen" Impfstoffen wird angeboten (AstraZenenca) und die Regierung meint, sich immer mehr über den Rückgang des Vertrauens der Bevölkerung wundern zu wollen. Kurzarbeitergeld und Unternehmenshilfen werden zwar angeboten, meist auch gezahlt, lösen aber das Problem nicht.

Wirklich wirksame Medikamente zur Bekämpfung einer Infektion gibt es noch nicht, viel mehr Vermutungen, Vorstellungen und so weiter. Wer denkt eigentlich auch nur eine Minute tatsächlich an diejenigen, die tatsächlich infiziert sind? Immer wird nur von Zahlen und Intensivstationen gesprochen.

Was meint Ihr dazu und wie sieht Ihr das? Was haltet Ihr von der aktuellen Corona - Politik?

Die Corona - Politik ist vollkommen idiotisch gestaltet. 64%
Die Corona - Politik ist vollkommen blödsinnig und intransparent. 19%
Andere Antwort / - Sonstige Antwort. 11%
Die Corona - Politik ist sehr logisch und sinnvoll. 3%
Die Corona - Politik finde ich sehr toll und löblich. 3%
Die Corona - Politik ist sehr toll und wohl durchdacht. 0%
Expertise / - Moderator. 0%
Virus, Wirtschaft, Nachrichten, Deutschland, Politik, Schüler, Geschäft, Homeoffice, Pandemie, Bundesregierung, Ausgangssperre, Corona, Biontech, Kontaktbeschränkung, Erfahrungen, Abstimmung, Umfrage, Ausgangsbeschränkung, Lockdown in Deutschland, Distanzunterricht, AstraZeneca
Muß unsere Jugend in der Zukunft für die Politik der Kanzlerin und ihrer Regierung büßen?

Die Staatsverschuldung der Bundesrepublik Deutschland ist mit rund 3.000.000.000.000 € (3 Billionen) so hoch wie nie zuvor. Unser „relativer“ Wohlstand ist nicht erarbeitet worden, sondern wird mit Schulden finanziert.

Die Industrie Deutschlands verlagert seit Jahrzehnten Produktionsanlagen notwendigerweise aus Kostengründen in Länder mit günstigeren Produktionsbedingungen. Wenn die Industrie das nicht tut, kauft niemand mehr deren Produkte. Damit gehen viele Arbeitsplätze und eine Unmenge an Steuereinnahmen verloren. Arbeitnehmer werden in schlecht vorbereitete und wenig erfolgversprechende Unternehmensgründungen getrieben. Mit Subventionen im Gießkannenprinzip und hohen staatlichen Zuschüssen werden ineffiziente Betriebe und unwirtschaftliche Branchen künstlich gestützt.

Das Gesundheitswesen und die beiden Kirchen sind ineffizient geführte Selbstbedienungsläden, bei denen moralisch wenig Gefestigte nur zuzugreifen brauchen. Keiner kontrolliert und keiner prüft, was da läuft, und viele profitieren zu Unrecht davon. Und wir Bürger finanzieren das brav.

Die Bevölkerungspyramide zeigt eine katastrophale Zukunftssituation, immer weniger junge Menschen müssen immer mehr alte Leute finanzieren. Die geburtenstarken Jahrgänge gehen demnächst in ihre wohlverdiente Rente, was eigentlich alle Sicherheitsberechnungen der Versicherung sprengen müsste.

Die Kanzlerin und deren Regierung holen Millionen von schlecht ausgebildeten Pseudo-Asylanten ins Land, die nahezu keinen volkswirtschaftlichen Nutzen bringen, und ausschließlich das Sozialbudget belasten. Nahezu jedes Industrieland hat eindeutige Einwanderungsbeschränkungen, nur Deutschland nicht.

Und das Allerschlimmste: Unsere Umwelt kollabiert. Stirbt an den Dingen, die die Menschen ihr antun. Es gibt Tage, da fällt selbst Leuten mit guter Kondition das Atmen schwer, weil die Luft voller Schadstoffe hängt. Weil es deswegen immer seltener regnet, sprüht man Chemikalien auf die Wolken. Und die Giftbrühe, die dann vom Himmel kommt, vergiftet unser Wasser, und das was wir anbauen. Schrott und Abfall, der eigentlich recycelt werden sollte, landet in Giftfässern oder zu handlichen kleinen Würfeln gepresst auf dem Grund der Ozeane. Und niemand in Deutschland macht wirklich etwas dagegen, nicht mal die sogenannten Umweltminister. Warum nicht? Weil die Kanzlerin das nicht will. Eure Kinder und Enkel werden euch verfluchen, weil ihr nichts dagegen getan hat. Dann, wenn man einst nur mit Gasmaske ins Freie kann, und wenn alles stirbt und verdorrt.

Und, und, und...

Konsequenz: Unsere jungen Menschen, unsere Kinder, Enkel und Urenkel werden als Erwachsene vor unlösbaren Problemen stehen. Und werden die aus Bequemlichkeit oder Unvermögen in die Zukunft verschobenen Versäumnisse der Kanzlerin und deren Regierungen bitter bezahlen. Und die Kanzlerin stellt sich hin, und lässt sich für ihre angeblich gute Arbeit loben.

Muß unsere Jugend in der Zukunft für die Politik der Kanzlerin und ihrer Regierung büßen?

Kinder, Zukunft, Rente, Deutschland, Politik, Recht, Jugend, Bundesregierung, Bundeskanzlerin, Philosophie und Gesellschaft, Wirtschaft und Finanzen
Wenn die nächste Bundesregierung von den Grünen geführt werden sollte, hättet ihr dann Angst um euer Geld und um Deutschland?

Nehmen wir mal an, nach den Bundestagswahlen im September 2021 würden die Grünen die Macht übernehmen, vielleicht sogar in einer Koalition Grün-Rot-Rot, also aus Grünen, SPD, Linken, eventuell aber auch Grün-Schwarz, also aus Grünen und CDU/CSU auf Bundesebene, wobei aber die Grünen Seniorpartner wären und die/den Bundeskanzler(in) stellen würden. Hättet ihr dann Angst, z.B. dass die Grünen den deutschen Mittelstand extrem besteuern würden, um das Geld umzuverteilen und außerdem teuere Umweltprojekte zu finanzieren? Oder dass die Grünen deutsches Steuergeld bedingungslos und hemmungslos in Milliardenhöhe in alle Welt aus dem Fenster hinauswerfen, z.B. für die EU oder immer wieder vorgebrachte Reparationsforderungen an Deutschland wegen des zweiten Weltkriegs oder der deutschen Kolonialzeit, Reparationsforderungen, welche die Grünen dann sofort alle erfüllen würden? Oder dass die Grünen Millionen und Abermillionen Flüchtlinge nach Deutschland lassen? Würdet ihr euch bei einer grün geführten Bundesregierung mit eine(m)(r) grünen Bundeskanzler(in) fürchten? Hättet ihr solche Ängste?

Nein, auch wenn die Grünen regieren, hätte ich keine Angst. 51%
Ja, wenn die Grünen an die Macht kämen, hätte ich diese Ängste. 43%
Andere Antwort. 6%
Deutschland, Politik, bundeskanzler, Partei, Wahlen, Bundesregierung, Bündnis90 Die Grünen, Philosophie und Gesellschaft, Wirtschaft und Finanzen, Bundestagswahl 2021

Meistgelesene Fragen zum Thema Bundesregierung