Ob man so etwas, wirklich, mitmachen sollte ?

Mein Bruder und ich leben in Hamburg. Dort habe ich mich an einen Schamanen gewandt der auf Google eine Bewertung von 5,0 Sternen hat bei 8 Bewertungen. Wir haben schon miteinander telefoniert und er hat mir einen Preis für das Glücksritual von 150 Euro für uns beide genannt. Ich habe Ihm, kurz nach unserem Telefonat, eine E-Mail geschickt, in welcher, ich geschrieben habe, das wir beide mein Bruder und ich eine psychische Erkrankung haben. Und habe Ihn gefragt ob das dem Ritual im Wege steht ?. Oder ob er sich weigert mit so welchen Personen wie uns zu arbeiten ?. Er hat mir geantwortet und meinte: Nein das steht dem nicht im Wege und das er unsere Verspannungen, Verklemmungen, Sperren vorallendingen psychischer Natur auch lösen möchte, es versuchen will, wenn wir es den wünschen. Nun ist es so, dies könnte den Preis erhöhen wegen Mehraufwand, ich will Ihm aber nichts unterstellen weil darüber haben wir nicht geredet. Wir wünschen uns von Ihm zudem noch zwei Glücksbringer. Auf der anderen Seite sollte man dort besser keine Mächte oder Dinge heraufbeschwören oder sich mit Mächten befassen die über uns Menschen stehen. Das ganze, wird nicht grade, billig, für uns werden und man muss, sollte, sich genau überlegen, ob es einem das Wert ist. Ich kann nur für mich sprechen. In meinem Leben, hatte ich bisher, auch Glück, ohne so ein Ritual. Es ist zwar nur kleines bis mittleres Glück gewesen, aber es hat gereicht und reicht auch aus nach meinem Geschmack. Der Mann, der Schamane, ist in meinem Alter und diese Möglichkeit, läuft uns ja nicht davon. So etwas, könnten wir, immer noch machen, so wir denn wollen. Man weiß auch nicht, was man, bei so einem Ritual, alles dunkles heraufbeschwört und möglicherweise unglückbringendes, schädliches usw..

Leben, Magie, Glück, Spiritualität, Esoterik, spirituell, Geister, Dämonen, Geschwister, Glaube, Pech, Rituale, Schaden, Schamane, Schamanismus, Übernatürliches, Unglück, Zauberei, Bruderschaft
Bin ich wirklich unattraktiv oder hab ich pech?

Ich bin 15 und hatte nie in meinem Leben eine richtige Freundin, wenn ich mit einem Mädchen schrieb dann meinten sie ab und zu ich sei süß und so aber wollen im endeffekt nichts.

Ansich alles noch verkraftbar aber dann war da dieses eine Mädchen was ich auf einer Feier kennengelernt habe als wir beide getrunken hatten und zwei unserer ( ja unserer) Freunde haben uns versucht zu verkuppeln und dies führte eben zu meinem ersten Kuss jemals ( lol )

Wir haben uns die Nummern ausgetauscht und haben dann auch geschrieben. Es lief auch alles gut und wir hatten geplant gehabt ne Woche später uns wieder zu treffen und vtll. wieder was trinken zu gehen und sie meinte: " Ich will dich erst Mal besser kennen lernen und so ", darauf meinte ich von wegen "Ja klar, alles mit der Zeit und ...(blah blah blah)".

Als wir uns dann dort getroffen haben blieb sie nur bei ihren Freundinnen und hatte nicht wirklich Interesse gezeigt mit mir auch nur ein Wort zu reden, auch wenn wir mal alleine waren und ich versuchte mit ihr zu reden hatte sie das eher abgeblockt und ist direkt wieder zu ihren Freundinnen gegangen als sie wieder kamen.

Im Endeffekt haben wir kein Wort wirklich ausgetauscht und ich fang wieder an zu verzweifeln da es nicht mein Erstes Mal ist das es so schief geht.

Jetzt hab ich mich mit meinem Kumpel der uns verkuppeln wollte davor getroffen und er meinte er hätte fast was mit ihr gehabt obwohl mein Kumpel schon mit nm anderen Mädchen was am laufen hatte ( pb mit Freundin z.B ).

Wie kann es sein das sie mir sagt sie will erst kennenlernen und wird dann fast von nm Typen flachgelegt der auch noch eine Freundin hat?!?!

Ich weiß man soll nicht aufgeben oder zeigen das es einem schlecht geht usw. aber was bitte mache ich falsch? Klar kann ich jetzt nicht die ganze Story raus hauen und jedes Detail aber ich will nur wissen ob das pech ist oder was auch immer

LOL, Mädchen, Junge, Attraktivität, Freundin, Freundin finden, Unglück, unglücklich, Verzweiflung
Emotional kaputt — wie wieder glücklich werden?

Hey ihr Lieben,

mein Exfreund hat mich emotional ziemlich kaputt gemacht und vielleicht will ich mich hier einfach mal ausko**en, vielleicht hoffe ich auf liebe Worte oder gar Ratschläge.

Nach unentschlossener Trennung, folgte ein Jahr lang ein ewiges Hin und Her mit mir und einer anderen Frau. Diese Frau war sozusagen auch Grund des Schlussmachens, hat er mir aber nie so gesagt. Grund sei gewesen, dass wir zu wenig Sex hatten. Das stimmte sogar. Für mich war das aber ok, dass es für ihn ein großes Problem war, hat er mir nie kommuniziert…

Ein halbes Jahr nach der Trennung beichtete er mir endlich das, was ich schon die ganze Zeit geahnt habe - er ist mir mit ihr fremdgegangen. Das beichtete er mir aber nur, weil sie endlich erfuhr, dass er die ganze Zeit noch mit mir im Kontakt steht.
Jedenfalls meinte sie dann auch zu mir, dass ich mich nicht mehr auf ihn einlassen soll, dass er irre und widerlich ist. (Merkt euch das ….)

Als es bei ihm anfing alles zu zerbrechen stand er vor meiner Tür und hat vom REPARIEREN gesprochen. Ich wollte Zeit für mich, in der Hoffnung aber auch, dass er evtl. Mal kämpft, aber nö. Wir hatten uns vor einiger Zeit dann mal auf ein Käffchen getroffen, da war auch alles schön und vertraut und er hat mir hinterher auch geschrieben. Einen Tage später jedoch war er — wie nach jedem Treffen — komisch. Als ich fragte was sei, meinte er, es ist alles ok. Ist aber Fragen ausgewichen bzw. hat mich ignoriert. Dann sah ich, dass er und sie unterwegs gewesen sein mussten und kurz danach Dass die beiden sich wieder auf Instagram folgen. Daraufhin habe ich ihn endlich auf allen Kanälen blockiert, das ist jetzt zwei Wochen her.
Und jedes Mal belasten mich die Gedanken was er mir angetan hat und ob die beiden jetzt glücklich werden könnten…. (?)

Dazu muss ich sagen, dass sie ihn kaputt gespielt hat. Immerhin hatten die beiden seit unserer Trennung auch mal Kontakt und wieder keinen Kontakt. Er lag wegen ihr im Krankenhaus, hatte keine Lebensfreude mehr. Sie hatte ihn Hoffnungen gemacht und wieder nicht. Hat sogar mit anderen Männern geschlafen in der Zeit .
War ihm im KH besuchen um dann wieder zu sagen, dass sie keine Nähe zulassen kann.

Da frage ich mich … sind wir Menschen so scharf auf Drama dass wir immer wieder dorthin zurückkehren wo wir verletzt wurden? Was ist das zwischen den Beiden wenn beide eigentlich wissen, dass sie sich nicht gut tun?

Es verletzt mich auch einfach, dass sie an Stelle 1 steht, nach all dem was sie ihm angetan hat. Und ich nach 2 Jahren Beziehung, wo ich wirklich eine gute Freundin war (er hat mich immer und überall gelobt) so hintergangen und verarscht werde. Ich habe bis zum Schluss NICHTS getan was ihn hätte verletzen können. Wirklich. Bis zum Schluss war ich ein guter Mensch und das ärgert mich so.

Liebe, Männer, Betrug, Liebeskummer, Gefühle, Frauen, Sex, Trennung, reparieren, Affäre, Beziehungsprobleme, Entscheidung, Ex, Fremdgehen, lügen, Narzissmus, Neuanfang, Partnerschaft, Unglück, unglücklich, verletzt, andere Frau, Priorität, on-off-beziehung, Betrüger, Verarschung, Exfreund Trennung
War das ein Teufel/Dämon, Gott oder doch nur Zufall?

Hallo liebe Community,

ich habe eine Frage die mich schon seit längerer Zeit beschäftigt.

Ich habe etwas getan oder besser gesagt mir etwas gewünscht wofür man mich verurteilen könnten, und nun stelle ich mir die Frage was dafür verantwortlich sein könnte, was meinen Wunsch wahr werden ließ.

Zur Geschichte:

Ich hatte vor Jahren einen Streit mit einem Ehemaligen Freund der nichts gutes mit mir meinte. Irgendwann kam es bei dem Streit zu dem Punkt, dass wir uns Sachen an den Kopf warfen die man so normalerweise nicht ausspricht, da es sich einfach nicht gehört. Nach dem Streit haben wir uns getrennt und 2 Tage später schickte er seine "Freunde" zu mir nachhause die mich anschließend mit einer Waffe bedrohten und mich zwangen mich bei Ihm zu entschuldigen, da ich angeblich der Grund für all die Scheiße wäre. Um natürlich mich und meine Familie nicht in Gefahr zu bringen stimmte ich zu und entschuldigte mich. Nach dem vorfall war ich voller Wut, Hass und Wahnsinn und habe nach irgendwelchen Mitteln gesucht um Ihm diese Angst und Verzweilung zurückgeben zu können. Er sollte genau das Fühlen was ich auch fühlen musste und so schaute und suchte ich nach Mitteln, doch mir fiel einfach nichts ein, bis mir die Idee kam ich könnte einfach meinen Wunsch sowie ich es schon immer im Leben tat, hauptsächlich ging es entweder um eigenes oder anderer Glück doch in diesem Fall nach Rache/Wahnsinn und verzweilung in den Himmel und Erde beten. Soweit ich mich erinnern kann ging jeder meiner Wünsche die ich auf diese Methode anwendete in Erfüllung. Und so natürlich auch meine Rache..

3-4 Tage nach dem Vorfall, kam die Polizei zu Ihm und erstattete Anzeige gegen Ihn aufgrund von Besitzt von Kinderpornographischen Inhalten (die in einer dieser Abstrakten Whatsapp gruppen stickern verschickt werden und damals einfach so hinzugefügt werden konnte) und nahmen Ihm zudem das Smartphone weg, das er bis heute nicht mehr hat. Er hat keinen Erfolg mehr in der Liebe und alle seine guten Freunde haben sich gegen Ihn gewendet ( nicht aufgrund der Polizei geschichte/KPI) er wird von seinen Eltern nicht mehr geliebt und ist seit dem Tag stark suchtkrank, zudem hat er nicht mehr die möglichkeit der Realität ins auge zu blicken und verfolgt ohne erfolg, Ziele die für Ihn unerreichbar bleiben.

Damals ging es Ihm noch besser aber seit dem Tag wurde sein Leben und sein Standart auf 180 Grad gedreht.

Ich bin Stark geläubisch und das ich noch fester an meinen Gott oder was auch immer es sein mag hänge, hat mir (es) bewiesen das es (es) gibt.

Was war es was es mir ermöglicht hat diesen einen Wunsch zu bekommen, habe ich irgendwas heraufbeschworen was lieber verborgen bliebe oder kann Gott(es) auch Negatives auf andere übertragen?

Ich würde mich sehr über Antworten freuen.

Vielen Dank, dass Ihr euch die Zeit genommen habt.

Angst, Dämonen, Gebet, Gott, Hass, Rache, Unglück, Verzweiflung, Wunsch
Kann man an dauerhaft tief sitzenden Unglück/Liebeskummer/Trauer sterben?

Hallo

Ich weiß tatsächlich nicht mehr weiter.Es gibt außer zu Gott keine Zuflucht mehr für mich.Ich war schon immer traurig und unglücklich.

Unsere Famillie war immer geprägt von Konflikten, Streit, Disharmonie und Krankheit.

Nicht das sowas nicht vorkommt aber es ist 80 Prozent der Zeit so gewesen.

Und mein Glaube hilft mir da auch nicht weiter.Bitte nicht falsch verstehen.Das ist nicht meine eigene Meinung(wenn ich es mir aussuchen könnte dann was anderes).Ich glaube daran weil ich tatsächlich glaube das es die Wahrheit ist und ich erwähne das nur weil es zur Geschichte gesagt werden muss, ich hasse es mich über Glauben zu streiten weswegen ich diese Art von Diskussionen vermeiden werde.Ich akzeptiere Leute die anders glauben weswegen ich auch nicht für der Glaubensansicht verurteilt werde möchte wo ich denke ich sollte es folgen.Die Art der Auslegung des Islams die ich folge sagt das Nicht Muslime in die Hölle kommen was ich auch doof finde und hätte es mir anders gewünscht.Das Leben ist wie man so sagt kein Wunschkonzert und ich glaube wenn es ein Leben nach den Tod gibt dann trifft das ebenfalls zu.

Nun ist die Hoffnung das meine Famillie und ich uns in lang ersehntem Glück, Frieden und Liebe wieder sehen auch zunichte weil soweit ich es verstehe sie den Islam zu tiefst hassen und die Auslegung sagt das sie falls sie als Nicht Muslime sterben für immer in die Hölle kommen und das mit endlosen physischen und psychischen Qualen durch echtes Feuer was um ein vielfaches heißer ist als das in dieser Welt.

Das zweite Dilemma wo ich seit Jahren in einem Teufelskreis bin ist das ich seitdem ich 11 bin mir schon immer eine Lebenspartnerin gewünscht hatte (dann kann ich meine eigene Famillie haben).Ich verliebe mich in eine Person weil ich das Gefühl hab das ist genau die Person die für mich vorherbestimmt ist und zu mir gehört aber leider will die Person nichts mit mir zutun haben.Ich habe dann extremen Liebeskummer meist für 2 Jahre und weine ständig um diese Person wie als wenn ich sie für immer verloren hab.Dann nach 2 Jahren bin ich an einem neuen Ort wo ich mich wieder verliebe und dann wieder zurückgewiesen werde und wieder 2 Jahre Liebeskummer und das ist gerade das fünfte mal(hintereinander das heißt habe seit fast 10 Jahren ständig Liebeskummer).Ich liebe eine Person grad aber die will anscheinend nichts mit mir zu tun haben.

Ich sehe da keine Hoffnung mehr eine Frau zu finden und das zerstört mich innerlich, ich brauche meine Frau.

Meine Eltern sind schwer krank und ich auch psychich wie meine Mutter.Mein Vater hat MS und da sieht es auch schlecht aus.

Ich habe neuerdings wieder den tiefen Wunsch zu sterben also das Gott mich abberuft.Ich habe oft Herz Stiche, Herzstolpern bzw Heart Pounding, mein Herz fühlt sich sehr krank an.

Ich sehe keinen Glück mehr in dieser Welt weil alles was ich Liebe zugrunde gegangen ist und wird und das was ich als Hoffnung hatte nie in Erfüllung geht.

Ich möchte einfach nur meine Ruhe, meine Liebe und mein Frieden.

Leben, Familie, Tod, Gott, Unglück
Bin ich Dumm oder habe ich einfach nur Pech?

Also in der 9. Klasse war ich eigentlich in den ersten 5 Wochen sehr gut und habe nur Einsen und Zweien bekommen, hatte also ein Schnitt von ungefähr 1,5 oder so. Ich hatte dann aber 2 Operationen am Arm weswegen ich für 9 Wochen nicht in die Schule bin. Als ich dann wieder da war, hatte ich natürlich keine Ahnung was abgeht und mein Schnitt ging auf ungefähr 4,8 (ich hatte auch noch 2 Mal Corona und war in Quarantäne).

Deswegen habe ich dann die Klasse wiederholt und die hatten da ja auf manche Dinge in den LKs aufgebaut, wovon ich natürlich auch keine Ahnung hatte. Nachfragen bei Mitschülern und Lehrern fällt mir da eher schwer(bin eher Schüchtern). Ich hatte auch kurz eine eher depressive Phase, weil mich das sehr gestört hat und es sich für mich wie Zeitverschwendung angefühlt hat, weshalb mir dann sowieso(für eine kurze Zeit) alles egal war.

Da ich dort dann in den ersten 5 Wochen statt auf 1,6(letztes Schuljahr) auf 5,6 stand, hatte eine Lehrerin jetzt damit getränkt ich solle doch jetzt schnell in die Hauptschule wechseln, da ich das sonst nicht schaffe. Obwohl ich mir sicher war, dass ich mich nur kurz an die Situation anpassen müsste, das war aber jeden egal.

Jetzt habe ich die schlechten Noten übernommen und eine 6 in Musik, womit ich nicht meinen Hauptschuhl Abschluss schaffen würde(versuche das noch auszubessern)...

Die depressive Phase hat übrigens am meisten dafür beigetragen, weil sich halt durch die Wiederholung es sich so angefühlt hatte, als wäre das letzte Jahr komplett für die Katz gewesen.

Also habe ich einfach nur extremst viel Pech, oder bin ich selbst schuld, weil ich mir mehr Mühe hätte geben müssen? Oder bin ich eigentlich Dumm und hatte mit dem 1,6 Durchschnitt einfach nur Glück?

Leben, Schule, Dummheit, Pech, Unglück, Muehe
Kann jemand mir unglück wünschen und es passiert das dann?

Hi,es ist so, ich habe so eine Schulfreundin und ich erzähle ihr manchmal was ich mir wünsche ,und ja,aber letztens war es so,wir hatten Kunst und der Lehrer hat mich und meine Freundin dann rausgeholt (er nimmte meine Freundin auch,damit es nicht so für mich unangenehm wird) und der Lehrer sagte mir das mein Bild was wir zeichnet sollten das schönste war und er es gerne kaufen würde,weil er macht so,der ,der das schönste Bild gemalt hat bekommt dann Geld,und ich war die jenige, aber es war so vor 4 Monaten glaube ich und BIS HEUTE HABE ICH DAS GELD NOCH NICHT BEKOMMEN und der Lehrer spricht mich nicht Mal darüber an,und meine Freundin war dabei, und noch was,am Mai haben wir Schulfest und ich will da gerne vortanzen (LALISA) weil es schon immer mein Traum war, ja,ich habe es der Gleichen Freundin erzählt und auf einmal habe ich keine Lust mehr zum tanzen, weil ich mich irgendwie schwach fühle,ich kann denn Tanz zwar schon auswendig aber wie ich mich bewege ist voll komisch.Muss halt noch üben,aber ich kann es irgendwie nicht weil ich mich schwach/müde fühle, jedesmal wenn ich ihr was sage,passiert es dann nicht, WARUM🤌🏽und noch war es so,ich wollte koreanisch lernen aber wenn ich es ihr erzählt habe das ich koreanisch lerne,habe ich dann auf einmal aufgehört🥲😭will kann es sein das sie eifersüchtig ist und mir Pech wünscht oder wieso ist es so??

Schule, Mädchen, Eifersucht, Freundin, Pech, Unglück
Gott ist ungerecht?

Hallo Leute,

ich bin mittlerweile wirklich an einen Tiefpunkt meines Lebens angelangt und einfach verdammt unglücklich. Mein Leben macht keinen Spaß mehr und ich bin nur noch unglücklich.

Ich bin sogar schon an einen Punkt angekommen, wo es mir egal geworden ist, ob ich morgen noch leben werde oder nicht. Ich würde mir niemals selber etwas antun oder der Gleichen. Versteht mich nicht falsch, doch mir ist es einfach egal, wie lange ich noch lebe, weil mein Leben nicht lebenswert ist. Ich habe keine Freundin an meiner Seite, obwohl ich mir das so sehr wünsche und auch dafür bete. Finanziell sieht es bei mir auch nicht gut aus und mein Arbeitsplatz gefällt mir überhaupt nicht. Ich habe das Gefühl, von niemandem verstanden zu werden.

Wie oft habe ich schon zu Gott gebetet, dass ich wieder glücklich sein will und es ist nichts passiert!? Und wie oft habe ich schon dafür gebetet, dass Gott mir Reichtum schenken soll, damit ich vielen Menschen auf dieser Welt helfen kann? Ich verstehe das einfach nicht und ich kann auch ganz ehrlich gesagt nicht nachvollziehen, warum Gott diese verdammte Welt nicht einfach untergehen lässt. Tagtäglich sterben so viele Menschen an Hunger, es kommen Menschen durch Erdbeben um‘s Leben und dann gibt es ja noch den Krieg in der Ukraine, wo auch viel Leid geschieht.

Ja, da war was mit dem Sündenfall von Adam und Eva, doch ganz ehrlich - Das finde ich zu kurz gedacht. Wenn Gott doch allmächtig ist, wieso setzt er dieser Welt nicht einfach SOFORT ein Ende und erschafft eine perfekte Welt ohne Leid und diesen ganzen Dreck!? Wisst ihr eigentlich, wie lange ich schon vergeblich auf die Entrückung gewartet habe? Und auch da habe ich gebetet, dass der Herr uns hier raus holen möge… Was ist seitdem passiert?

… JA, richtig, NICHTS!

Ich scheine Gott wohl völlig unwichtig zu sein. Es scheint ihm völlig Wurscht zu sein, wie es mir und den Millionen Menschen da draußen geht, die tagtäglich sterben, aufgrund von Ungerechtigkeit. Ich habe die Hoffnung um ehrlich zu sein, fast schon aufgegeben. Wenn Gott mir nicht hilft, dann muss ich wohl alles alleine machen. Ich hasse mein Leben.

traurig, Hoffnungslos, Leid, Ungerechtigkeit, Unglück, verzweifelt, schlimm, übel
Ich bin nur noch traurig… Versager im Leben?

Hallo,

mir geht es zurzeit richtig dreckig und ich zweifele daran, was ich überhaupt kann. Ich habe das Gefühl, dass ich ein Nichts Nutz bin und nie etwas im Leben erreichen werde. Das zieht mich einfach extrem runter und ich habe echte Zukunftsängste.

Ich will kein 0815 Leben leben, sondern mein Leben zu einem Meisterwerk machen, doch leider glaube ich, dass das nie etwas werden wird…

Wenn ich in die Vergangenheit zurückblicke, hatte ich bisher im Leben eigentlich immer nur Pech…

Ich hatte nie Erfolg beim anderen Geschlecht. Die Frauen, für die ich mich interessierte, fanden mich immer nur scheiße und haben mir nie die Wertschätzung gegeben, die ich eigentlich verdient hätte. Es hieß immer „Der süße Junge“ Jaaa…. Von wegen. Die Frauen haben mich nie respektiert und ich ging immer leer aus, während die anderen eine Freundin hatten.

In der Schule konnte ich auch nicht gerade durch gute Leistungen glänzen. Mir wurde sogar gesagt, dass ich lebensunfähig bin.

Außerdem bin ich einfach unfassbar dumm, kann nicht logisch denken und mir fallen die einfachsten Dinge schon schwer.

Finanziell läuft es auch nicht gerade gut bei mir. Ich bin im Minus und habe daher Geldprobleme.

Dabei wünsche ich mir soooo seeeehhhhrrrr diesen finanziellen Durchbruch, um diesem ganzen System endlich zu entkommen und mein eigenes Ding zu machen. Und auf eins könnt ihr Gift nehmen - Wenn ich viel Geld hätte, würde ich auch sehr viel Gutes damit tun, da ich ein großzügiger Mensch bin und diese Welt zu einem besseren Ort machen will, weil ich weiß, dass da draußen Millionen von Menschen unter dem Fluch dieser Welt leiden und für ihr Leben kämpfen müssen.

Ich will einfach erfolgreich sein, sodass die Leute zu mir aufschauen, damit ich endlich die Anerkennung bekomme, die ich nie kriegte und die Leute, die mich verachtet haben, ihre Rechnung bekommen.

Doch leider bin ich nicht an diesem Punkt und habe das Gefühl, dass sich alles gegen mich verschworen hat und sich der Erfolg wie zwei gleich polige Magneten von mir abstößt. Es ist schlimm…

Dabei bin ich so ein herzlicher Mensch und immer freundlich zu den anderen und dennoch ziehe ich das Pech wie durch Magie in mein Leben an.

Ja, ich fahre gerade bewusst diese Mitleidsschiene, weil die Dinge einfach mal raus müssen, weil ich stark unter meinem chronischen Unglück leide. Warum muss das alles sein!?

traurig, Trauer, böse, Hoffnungslos, Leid, Loser, Pechvogel, persönlich, schwer, Schwierigkeiten, Ungerechtigkeit, Unglück, Versagen, erschöpft
Kann ein Todesengel wirklich jemanden holen?

@Quelle: https://www.allmystery.de/themen/tr130179

In Thread steht folgendes: "Es klingelte...als ich die Tür öffnete, stand vor mir ein großer, recht gut aussehender Mann in schwarzer Motorradkleidung, schwarzem Helm und schwarzem Motorrad.

Mein erster Satz war "Kennen wir uns"? Er hat dieses verneint. Ich habe nochmal gefragt, ob er sich sicher ist. Er sagte nur "Jedenfalls nicht aus der Presse". Ich fand ihn umheimlich. Er hat sich das Haus auch gar nicht richtig angesehen. Ist durch gegangen und hat kaum gesprochen. Als ich ihn fragte ob ihm das Haus überhaupt gefallen würde, antwortete er " Warum nicht". Ich sagte ihm, das es nicht so wirken würde. Er hat dann unseren Namen in sein Handy eingegeben und unsere Nummer haben wollen.

Ich habe meinen Mann direkt ne Nachricht geschrieben, was ein komischer Mensch hier war."

^ Wie ist sowas zu erklären? Hat der Mann in schwarzer Motorradkleidung wirklich etwas mit dem Tod des Ehemanns zutun haben? Also, dass er der Todesengel war.

In Thread steht auch folgendes: "Der Besuch kam nurz nach 18h. Der Todeszeitpunkt meines Manne 18.10h"

^ Wie ist sowas zu erklären? Wenn der Besuch nicht wäre, wäre der betreffende Ehemann trotzdem verunglückt oder wäre sowas nicht passiert?

^ Kann der Motorradfahrer wirklich ein Vorbote gewesen sein? Wie sind Mysteriöse Gestalten und Tiere zu erklären, die die betreffenden Personen sichten?

Was haltet Ihr davon? Kann es solche Zeichen wirklich geben und das sie z.B. für dem Tod verantwortlich sind?

Bild zu Frage
gestalten, verboten, Menschen, sterben, Tod, Krankheit, Botschaft, Forschung, Glaube, mysteriös, Mystery, paranormale phänomene, Unglück, verschiedene, Zeichen, Besuch
Wurde mein Leben verflucht?(Verrückt aber enstgemeint, Schwarze Magie)?

Hallo an alle!

Meine Adoptimutter beschäftig sich schon jahrelang mit schwarze Magie.(Sie ist psychichs krank.)

Immer wieder waren Haare im Essen, Sachen unter meinem Bett usw. und einmal fand ich eine Vodoo Puppe in der lauter Nadeln steckten.Als ich meine Mutter darauf ansprach meinte sie "Die Vodoo Puppe soll mich darstellen"

Seitdem ich klein bin ist es so, dass sie es liebt andere leiden zu sehen und mir/andere was Schlechtes wünscht.

Da ich so unfassbar viel erlebe und sehr viel Unglück habe, weiß ich nicht mehr ob das alles Zufälle sind.Sogar Menschen aus meinen Umfeld ist es schon aufgefallen,dass mein Leben einfach nur noch verrückt ist.

Egal wohin ich gehe ich komme immer zu extrem krassen Polizeigeschehen und war bereist mehrmals in Lebensgefahr.

Seitdem ich ein Baby bin habe ich soo unfassbar viel erlebt. Von brutaler Gewalt, Folter, extremer Vernachlässigung (kein Essen+Trinken),Freiheiheitsentzug, mehrmaliger Mordversuch den ich nur sehr sehr knapp überlebt habe, Massenvergewaltigung, auf der Straße leben,7 Jahre Mobbing, Stalking von 3 verschiedenen Typen einer davon richtg massiv mit unzähligen Einbrüchen, Körperverletzung, Epressung usw.

Ich muss für 3 Gerichtsverhandlungen mit 9 verschiedenen Menschen aussagen und werde verdächtigt einen Raubüberfall begangen zu haben weil ich einer Räuberin ähnlich sehe???(habe ein handfestes Alibi)

Das ist doch alles nicht normal?!

Ich erlebe Dinge die 1 von 10 000 erlebt, das ist wirklich so. Ich kann es nicht mal jemanden erzählen, weil Leute denken ich denke mir das aus..

Ich hatte noch nie eine freie Minute in der ich nicht extreme Probleme hatte. Kaum war das eine besser wurde das andere schlimmer oder es kam noch ein extremes Problem hinzu.Manchmal war auch alles aufeinmal.

Mir fällt auch auf, so sehr ich an mir arbeite und versuche dass es besser wird, es geht nicht. Es ist als würde ich mich immer nur im Kreis drehen. Wie ein Kreislauf der nie durchbrochen wird.

Es kommt auch voll oft vor, dass mein Auto einfach nicht mehr geht, ohne dass die Werkstatt etwas finden kann, dass ich unerklärliche Schmerzen habe (musste 3×innerhalb eines Monats in die Notfallambulanz) und und und. Es sind immer so blöde Zufälle in meinem Leben, die ich mir nicht mehr erklären kann. Es scheint so als würde immer jemand versuchen mein Glück zu verhindern und mir etwas Schlechtes wünschen.

Ich frage mich langsam wirklich ob es daran liegen könnte, dass meine Mutter schwarze Magie an mich ausübt. Es fühlt sich so an als wäre mein Leben verflucht. 

Ich habe selber nie an schwarze Magie geglaubt, aber mittlerweile glaube ich nicht mehr dass alles Zufälle sind.Meint ihr es hat etwas damit zu tun, dass meine Mutter mit schwarzer Magie arbeitet?

Oder ist es verrückt an schwarze Magie zu glauben?

Ich würde mich sehr freuen wenn mir jemand antworten würde, der sich mit schwarzer Magie auskennt und was ich dagegen machen kann.

Ich habe schon alles versucht aber aus dem Kreislauf bin ich nie richtig rausgekommen😔?

Ich glaube nich an schwarze Magie 67%
Ich glaube an schwarze Magie 33%
Magie, Spiritualität, Esoterik, Fluch, Unglück, Manifestation

Meistgelesene Fragen zum Thema Unglück