will der Teufel was von mir?

also es ist mein ganzes leben schon so dass ich, überall wo ich auch nur hingehe, irgendjemand was passiert oder mir irgendwas passiert, was nicht körperlich sondern eher seelisch ist.

zumindest war es gestern ziemlich extrem, denn erst hat mein Laptop, der neu ist (2 Monate) übelst rumgesponnen, in dem er egal wo man was schreiben konnte, 6 in Periode hingeschrieben hat. als ich ihn neu gestartet hatte, war es weg. Dann war es noch so, dass ich mega Unterleib schmerzen hatte und mir gewünscht hatte, dass sie verschwinden. Dass ist dann passiert, doch ein paar stunden später hatte eine Betreuerin so dolle Unterleib schmerzen, dass sie in Krankenhaus musste. darauf bin ich erstmal spazieren gegangen so um halb 8 Uhr Abends bis 8 Uhr Abends. Ich ging a n den Lampenpfählen in der Straße vorbei und dann ging eine auf einmal aus. ich hab mich ein bisschen erschrocken und bin zu der Lampe. Ich hab diese angefasst und dann ging sie wieder an.

Vor 2 Wochen hab ich in meiner Wut einen fest an der Wand angebrachten Spiegel kaputt geschlagen und meine Hand war in Ordnung. Ich hab eigentlich gar nicht so doll geschlagen. und davor hatte ich an diesem tag 2 Gläser fallen gelassen.

davor hatte ich manchmal Psychosen wo ich dachte, ich hätte eine 2. Persönlichkeit, denn ich hatte meine Mitbewohner fasst umgebracht, wegen Kleinigkeiten. Danach hab ich nur geweint.

könnt ihr mir bitte helfen, ich will nur wissen was mit mir los ist und egal ob ihr sagt ist fake oder nicht, ICH BRAUCH HILFE

lg Lisa

Dämonen, mysteriös, Psyche, Teufel, Unglück, lucifer
Was passiert mit dem Bewusstsein, wenn man nicht natürlich stirbt?

Es gibt viele Berichte, das Kinder sich ein an voriges Leben erinnern, aber durch Unfälle, Unglücke usw. gestorben sind.

Wenn man durch Unglück, Unfall, Mord usw. stirbt, kann es sein, dass man ein weiteres Leben in selben Universum bekommt? Also das man sich als Kind auch daran erinnern kann wie man gestorben ist wie z.B. Unfall, umgebracht usw.

Wenn man aber an einen natürlichen Tod stirbt z.B. friedlich einschlafen, das das Bewusstsein/Unterbewusstsein in ein alternatives Universum übergeht und man dort mit 2 Möglichkeiten wiedergeboren wird, also entweder die selbe Person nochmal oder als jemand anders, da es auch Universen gibt, wo die eigenen Eltern sich nicht treffen, keine Kinder bekommen oder nicht existieren.

Beispiel:

Natürlicher Tod:

  • Ich wurde am 3. Juni 1981 als Timo3681 geboren
  • sterbe 2038 eines natürlichen Todes
  • Leben läuft nochmal in Schnelldurchlauf ab mit vereinzelten Bildern.
  • Bewusstsein/Unterbewusstsein geht in ein alternatives Universum über.
  • wache als 1jähriger in Bett meiner Eltern auf
  • Wurde ebenfalls am 3. Juni 1981 als Timo3681 geboren.

bei Unglücken, Unfällen, ermordet worden usw.:

  • Ich wurde am 3. Juni 1981 in Köln als Timo3681 geboren
  • begebe mich am 13.05.2002 zur Arbeit.
  • Auf dem Weg zur Arbeit werde ich von einer Frau einfach umgebracht z.B. mich abgestochen.
  • Leben läuft nochmal in Schnelldurchlauf ab mit vereinzelten Bildern.
  • Bewusstsein/Unterbewusstsein geht in einen anderen Körper in selben Universum über
  • am 14.02.2005 wache ich als Kleinkind in Kinderbett auf, das neben dem Bett meines Vaters steht.
  • Wurde 2004 in Wuppertal als jemand anders geboren.
  • Kann mich als Kind auch daran erinnern, das mich in vorigen Leben eine Frau umgebracht hat.

Wenn in dem Beispiel ich in dem Leben irgendwann eines natürlichen Todes sterbe, kann mein Bewusstsein/Unterbewusstsein in ein alternatives Universum übergehen und es besteht die Möglichkeit, wieder als Timo3681 am 03.06.81 geboren zu werden.

Was meint Ihr? Wäre sowas möglich?

Was könnte es für Gründe geben, wieso man nach Unglücken, Unfällen, umgebracht werden usw. ein weiteres Leben in selben Universum bekommen soll?

Wenn man z.B. ermordet worden ist, besteht vielleicht die Möglichkeit, dem Mörder ausfindig zu machen, also Details wie z.B. Ort, Name usw. nennen, so wie es in einigen Berichten zu lesen ist.

Es sollen sich auch Kinder an die Mörder aus dem vorigen Leben erinnert haben.

Leben, Kinder, Unfall, Tod, Bericht, Bewusstsein, Erinnerung, Mörder, Unglück, Unterbewußtsein, Wiedergeburt, Multiversum, Philosophie und Gesellschaft
Soll ich das Treffen denn jetzt absagen bzw. kann man an einem Tag so viel Pech haben?

Ich weiß ist eine sehr gleichgültige Frage ABER ich stell sie trotzdem....

Also alles hat gestern angefangen: ich war mit einer Freundin zur per Fahrrad gefahren (16km). Wir waren dort dann so 3 Stunden. Gerade als wir wieder zurück fahren wollten hatte sie einen Platten. Genau dann ging das Handy leer, weshalb wir in Geschäfte reingehen mussten um nach einem Handy zum telefonieren nach zufragen. Dann haben wir bei unseren Eltern angerufen und die meinten sie würden uns beim Bahnhof der Stadt abholen. Also gingen wir dort hin... Wir standen dort 2 ganze Stunden und warteten ohne Essen, warme Klamotten,...! Dann sind sie endlich gekommen, aber leider hat nur die Freundin von mir und ihr Fahrrad ins Auto gepasst, weshalb ich (es war mittlerweile 8 Uhr) alleine die 16km nachhause fahren musste (wenigstens hatten sie mir ein Handy mitgegeben). Ich hatte 2 Lampen dabei: bei der einen ging die Batterie leer, die andere viel mir runter und ging kaputt. Ich hab dann angerufen und sie kamen mit dem Auto zu mir und haben mich abgeholt. Während sie mein Fahrrad ins Auto nahmen, ist die Bremse kaputt gegangen. Na ja dann sind wir nachhause gefahren.

Heute hab ich ein Treffen mit einer Freundin. Bin total müde und muss auch noch Bewerbungen (Ausbildung) und Hausaufgaben und so machen. Das Haus ist sowas von unordentlich müsste dann alles aufräumen.

Was denkt ihr soll ich absagen?? Geht es überhaupt das man so viel Pech an einem Tag haben kann??

Übrigens konnten wir uns bis jetzt seit ca. 3 Jahren noch nie wirklich bei einander treffen. Irgendwie passiert einen Tag davor immer irgendwas....

Fahrrad, Freundschaft, Beziehung, müde, Treffen, Unglück, zu Hause, Absage
Warum ist die Gesellschaft so intolerant?

Hallo GuteFrage Community,

also ich beziehe mich jetzt nicht nur auf meine Lieblingsfreizeitbeschäftigung (Computerspielen) sondern vorallem, hatte ich da mal nen Vorfall mitgeschnitten wo ein Mann seinem Neffen sagte er sei nicht mehr sein Onkel, wenn dieser sich ein Tatoo stechen lasse.

Was ist denn so schlimm daran, wenn sich jemand Körperschmuck zurechtlegen will? Oder Animes, Bücher Lesen, mit Freunden die etwas anders sind was unternehmen, die ein oder anderen Ticks, Singleleben, tendenziell introvertierter Lebensstil usw.?

Ich meine was ist so falsch daran? Auch das wird schlecht geredet. Ich kann ja verstehen, wenn jemand etwas nicht interessiert oder mag aber dann kann man doch wenigstens sagen "Ja ist nicht so mein Ding", anstatt "Das ist Sch**** mach XY das ist viel besser".

Ja... nee isses nich weil Geschmack völlig subjektiv ist. Wenn man schon an etwas nicht interessiert ist, ok versteh ich völlig aber dann automatisch es schlecht reden nur weil man's nie probiert hat?

Natürlich sind nicht alle Menschen so, aber mal ehrlich ist es jetzt ein Weltuntergang nur weil ich hier und da ein paar Stunden vor dem PC verbringe? Oder den ein oder anderen Anime schaue? Ein paar Macken habe die nur leicht von der Norm abweichen und niemandem wehtun? Single bin, und auch nicht so wirklich das Interesse daran habe da was zu ändern? Einen nicht allzu extrovertierten Lebensstil habe sondern eher etwas zurückgezogen? Mal ein Buch zur Hand nehme und auf der Couch ein paar Stunden mit dem Lesen verbringen?

Ich blick das nicht. Ich meine, ich kann nicht nachvollziehen wieso manche nicht einfach eine Meinung stehen lassen können oder wenigstens Kompromisse eingehen können. Ich meine ist es ja nicht meine Sache was ich mit meinem Leben anstelle?

Die sind ja auch nicht den ganzen Tag mit mir zusammen, die einzige Person die in meinem Leben durchgehend bei mir war bin ich selber. Warum können diese Menschen nicht einfach machen lassen ohne immer Kritik von sich zu geben?

MfG Dhalwim numero zwo!

Menschen, Psychologie, autonomie, Gesellschaft, Interesse, Intoleranz, Selbstbestimmung, Toleranz, Unglück, Desinteresse, Unverständnis, Grenzen überschreiten, Toxische Menschen
Gute Freundin meint schöner zu sein?

Wie der Titel schon sagt.. Eine gute Freundin von mir redet oft davon wie schön sie ist.. Und sagt auch oft dass sie schöner ist.. Als ich oder auch andere.. Und manchmal zeigt sie ihre Unsicherheit und fragt z. B Schulkameraden Wie sie aussieht.. Da sie sich nicht so schön fühlt. Dann jedoch beginnt sie wieder mit Dingen wie:"Ich bin schöner als ihr alle!" und wenn sie mich fragt wie sie aussieht und das fragt sie oft, Und ich ihr sage gut aber dass es unangenehm ist wenn sie so oft fragt glaubt sie dass ich neidisch bin?? Dabei finde ich sie nervig! Ja sie ist schön und bis auf das sogar ganz sympathisch nur ich finde sie jetzt wirklich nicht schöner als mich selbst oder andere von unseren Freunden.. Wir alle einen unterschiedlichen Typ und auch tiefergreifende Qualitäten.. Und wenn ich ihr das versuche zu erklären versteht sie es irgendwie nicht.. Sie glaubt dass ich versuche etwas schön zu reden?? Wtf?? WIE KANN ICH IHR DAS ERKLÄREN?

Oder generell Tipps ich finde ihr ständiger Fokus auf äußere Schönheit färbt negativ ab

Und nein leider geht aus dem Weg gehen nicht.. Und ich würde es nicht wollen.. Da sie bis auf diese Komplexe ganz eine gute Freundin ist.. Die auch sehr loyal und witzig ist

Nur lebt sie halt hinter den Wolken.. Sie ist übrigens 19

Beauty, Männer, Schönheit, schön, Freundschaft, Aussehen, Frauen, Psychologie, Attraktivität, Liebe und Beziehung, Neid, Nerven, Unglück, Unsicherheit, Schönheitsideal
Eure Meinung: was geschah wirklich im Jahr 1959 am Djatlow-Pass? Wer oder was ist Schuld am Tod von neun Wanderern?

Wer zum ersten mal von diesem Fall liest und interessiert ist, sollte sich als Einstieg den Wikipedia-Artikel zu Gemüte führen. Es handelt sich um einen realen Fall, nicht um eine urbane Legende oder Internet-Horrorgeschichte: https://de.m.wikipedia.org/wiki/Ungl%C3%BCck_am_Djatlow-Pass

Zusammenfassung: in der Nacht vom 1. auf den 2. Februar 1959 starben in der Sowjetunion die neun Mitglieder einer Ski-Gruppe unter bis heute nicht geklärten Umständen. Die Ermittlungen am Ort des Geschehens ergaben, dass die Wanderer in der Nacht ihr Zelt von innen aufgeschlitzt und teilweise fast unbekleidet verlassen hatten - mitten in den Bergen, im Februar, bei eisigen Temperaturen.

Die ersten Toten, die man fand, waren offensichtlich erfroren. Eine weitere Gruppe zeigte verstörende Spuren von Verletzungen: Rippenbrüche, Schädelfrakturen, fehlende Augen und eine rausgerissene (oder abgeschnittene/abgebissene) Zunge. Zudem wurden an der Kleidung von mindestens zwei Mitgliedern radioaktive Strahlungswerte gemessen. Es gibt bis heute keine allgemein anerkannte Erklärung, die alle diese rätselhaften Erkenntnisse lückenlos aufklärt.

Im Laufe der Jahrzehnte wurden natürlich unzählige Ideen verbreitet: sie reichen von einer Lawine (die allerdings keine Spuren hinterlassen hatte) über einen Angriff des "Yeti" (dessen Existenz nicht bewiesen ist) oder der Mansen, einem indigenen Bergvolk, das allerdings als sehr friedfertig gilt, bis hin zu diversen Verschwörungstheorien: ein vor einigen Jahren unter Pseudonym veröffentlichtes Buch behauptet, drei der Wanderer hätten Verbindungen zum sowjetischen Geheimdienst KGB gehabt. Ein Treffen mit US-Agenten sei schiefgelaufen, und die Gruppe wurde ermordet. Da sich diese Geschichte aber nicht nachprüfen lässt, bleibt auch sie nur eine Theorie unter vielen. Niemand kennt den Autor des Buches, der gemäß den sehr detaillierten Schilderungen im Buch ein "Insider" sein müsste.

Ich will den Text nicht völlig sprengen, daher belasse ich es erstmal dabei. Wer weiteres Informationsmaterial sucht: einfach "Djatlow Pass" oder "Dyatlov Pass" (englisch) in die Suchmaschine eingeben. Der Fall ist sehr populär und wird auch in Russland bis heute kontrovers diskutiert.

Alles Quatsch, es war folgendermaßen: 33%
Sie haben durch die Kälte den Verstand verloren. 22%
Sie wurden vom Militär/ausländischen Agenten ermordet. 22%
Es war eine Lawine/Sturm/Blitze/sonstige Naturkatastrophe. 11%
Es war der Yeti/ein Ufo/ein sonstiges Phänomen. 11%
Es gab Streit in der Gruppe, sie haben sich gegenseitig getötet. 0%
Sie wurden von den Mansen (indigenes Volk) ermordet. 0%
Rätsel, Unfall, Geschichte, Eis, Schnee, Tod, Winter, Ski, Skifahren, Gewalt, Berge, Geheimdienst, Geheimnis, Lawine, mysteriös, Mystery, Russland, Sowjetunion, UdSSR, UFO, Unglück, Verbrechen, verschwörungstheorie, verschwunden, Erfrieren, KGB, ungeklärt, yeti

Meistgelesene Fragen zum Thema Unglück