Priester Hoca? Schattenmensch/Fluch oder was anderes?

Hallo diese frage beschäftigt mich seit vielen Jahren.. vielleicht kann mir jemand helfen zu verstehen was das damals geschah war!?

...Also es war so das ich vor ungefähr vor 6 jahren verlobt war (ungewollt.. (kurzfassung im urlaub wurde emotionaler druck ausgeübt... täglich nach dem thema: "du findest keinen anderen der junge ist fleißig arbeitet viel ein guter du wirst keinen besseren finden es gibt keine andere Optionen außer ihn usw. " nach einem "ok" war ich innerhalb einer Woche verlobt.. direkt nach der feier hatte ich eine Panik Attacke nurnoch grundlos geweint.. dann wurde die verlobung aufgelöst..näturlich haben die leute hinter mir geredet.. gerüchte erzählt das ich jemand anderes hätte und andere ekelhafte Sachen .. meine oma sagte auch schlimme dinge wie das ich eine Enttäuschung schande wäre ich nie geboren werden sollte blabla ...nach 2 jahren haben sie immernoch nicht aufgegeben mich mit dem mann zu verheiraten also meine Oma vorallem... da fing es an.. sie wohnte zur zeit zum glück in einer anderen stadt als sie dann zu besuch kam musste ich im Wohnzimmer schlafen meine mutter hatte mir schon eine Decke und ein kissen hingelegt... da fing es an.. als ich mich hingelegt hatte einige minuten später fühlte ich eine Gestalt vor mir stehen ich hab mein handy genommen bisschen gespielt um dieses gefühl loszuwerden.. es hat nixhts gebracht es fühlte sich noch immer so an als würde jemand neben/über mir stehen und mich anstarren ich hab dann mein kissen zurseite geschoben decke auf dem kopf gezogen dann ging das gefühl weg.. er ging weg... als ich meinen kopf wieder auf das kissen gelegt hatte war er wieder da .... dann wieder kissen zur seite geschoben wie vorher und er war wieder weg ..ich dachte mir nur irgendwas stimmt mit diesem kissen nicht ..aber hatte zu große angst es am abend herauszufinden was da sein könnte.. ich hab auf den morgen gewartet.. als es dann morgen war hab ich dieses verfluchte kissen genommen und auf einmal finde ich ein kleines stück papier.. mit roter Schrift und ich glaube es waren paar salzkörner drin alles in Folie eingewickelt...leider hat es meine oma gesehen und es mir aus der hand geschnappt bevor ich lesen konnte was diese rote Schrift bedeutet leider!... sie fragte mich auch noch woher wustest du das was in deinem kissen ist..ich sagte nur willst du mich verarschen was soll der Voodoo scheiß usw. Danach hab ich nie wieder mit ihr geredet..sie hatte vor paar glaube 2-3 jahre später einen schlaganfall und war ans bett gefesselt für 1-2 jahre und konnte nichts auser ihrem kopf bewegen langsam langsam noch arme und körper aber laufen konnte sie nicht mehr ..und sie schrie nurnoch sie war wie ein baby und starb leider 2jahre später ...sie sagte und tat zwar viele schlechte dinge aber ich vergab ihr mit der zeit.. karma oder nachfolgen was auch immer das war..

Ich möchte glauben das ich es mir nur eingebildet hab aber bin nicht die Prinzessin auf der Erbse wie sollte ich wissen was in dem kissen war..

Priester Hoca?  Schattenmensch/Fluch oder was anderes?
Familie, demon, Fluch, Gebet, Geist, gruselig, Hexe, Priester, Schlafparalyse, Voodoo
Bin ich verflucht?

Hallo an Alle,

seit 2022 geschehen komische „pechartige“ Dinge in meinem Leben.

Job:

Anfang März bin ich in eine andere Firma gewechselt. Nach 7 Tagen aus heiterem Himmel wurde ich in eine andere Abteilung versetzt (ich habe stets meine Arbeit gemacht und mich nicht mit irgendjemanden angelegt). Im April wurde mir dann gekündigt. Seit Mai arbeite ich in einer anderen Firma, hat mir Alles bisher gefallen, nur haben vor ca. 2-3 Wochen viele langjährige Mitarbeiter samt TL gekündigt. Jetzt könnte es sein, dass die komplette Firma dicht gemacht wird und ich „wieder“ meinen Arbeitsplatz verliere.

Gesundheit:

Ich hatte im März Corona (milder Verlauf). 7 Tage später Husten (post Covid wahrscheinlich). Danach habe ich Antibiotika genommen…nur habe (bis heute) Margen-Darm Probleme. In der Woche ist es okay, samstags und sonntags bekomme ich dann Durchfall, danach Alles okay und Samstags-Sonntags wieder das gleiche Spiel…das dauert schon seit einigen Wochen. Seit ca. 2 Wochen habe ich einen „stechenden“ Schmerz im Trizeps und seit einigen Tag im Bereich des Daumens und Zeigefingers in der rechten Hand. Seit einigen Tagen wache ich ständig nach 3:00h auf..bin kurz Wach und schlafe wieder ein.

Technik:

Gestern wollte meine Fernbedingung (laut-leise Taste) nicht mehr funktionieren…nach ein paar Stunden ging es wieder.

Auto:

Letzte Woche habe ich mein Auto zu Wartung gefahren, habe geparkt und dann ist mir ein anderer Fahrer hinten reingefahren.

Heute, als ich in mein Auto einsteigen wollte, gab es auf dem Dach und Windschutzscheibe lauter Fliegen und zwar nur auf meinen Auto.

Ich bin nicht verrückt, aber irgendwas ist hier komisch. Könnte es sein, dass mich jemand verflucht hat?

Kann man das irgendwie herausfinden?

Danke für eure Antworten.

Religion, Fluch
Kann es sein, dass ich verflucht bin?

Hallo!

Meine Geschichte ist etwas heftig, also bitte nicht weiterlesen, wenn du emotional empfindlich bist!

HINTERGRUNDDETAILS:

Irgendwie läuft mein Leben schief.

Ich bin jetzt 28 und hatte mehrere Therapien hinter mir. Hatte immer ein sehr negatives Selbstbild, hohe Ansprüche an mir, war nie zufrieden. Danach kamen mehrere abgebrochene Studiengänge, Probleme mit Nöhe, Unsicherheit. Ich wollte immer erfolgreich und attraktiv werden und genug Geld verdienen, dabei war dass das einzisgte was ich nie erreichen konnte. Immer wenn es soweit war, sabotierte ich es irgendwie (Beziehungen, Sex, Studium,etc).

Ich opferte in meiner Kindheit viel Zeut wegen der Schule, und bin mit 28 immer noch student. Ich sah gut aus, tranierte und wollte ständig Sex und eine Freundin, wenn es aber soweit war, war sie mir dann nicht gut genug, oder sie war so hübsch, dass es nicht glauben konnte, dass sie mich wollen kann (und dann wurde ich unsicher und sabotierte es). Auch mit dem Geld klappt es schwer.

Psychologisch könnte man viel erklären (Mutter war sehr streng, dann Trauma nach ihrem Tod, in der Familie gab es allg. wenig Selbstvertrauen und Selbstwert und mein Vater war unsicher als Mann; emotionale Intelligenz fehlte komplett). Das alles hat wohl beigetragen, dass ich so bin wie ich bin.

FLUCH:

Habe aber erfahren, dass meine Mutter sehr unglücklich mit ihrem Leben war. Sie wollte mich eigentlich nicht. Sie wollte eigentlich einen anderen Mann, nicht meinen Vater (der ein bisschen dick ist). Sie kam aus armen strengen Verhältnissen und traute sich nicht zu sagen was sie will. Und so endete sie mit meinem Vater und mit mir. Kurz vor ihrem Tod wurde sie sehr gläubig. Sie betete tgl. und weinte viel, sagte mir oft dass ich mich dem Teufel nicht beugen sollte wenn er kommt (mir machte das schreklich Angst, weil ich erst 6 war und das nicht so ganz verstehen konnte). Sie wollte keine Scheidung einreichen, weil sie dann "die Böse" gewesen wäre. Also bat sie Gott um Hilfe. Es kam aber nix und irgendwann schlug sie meinen Vater vor, er solle sich aufhängen. Sie meinte, dass er dann in den Himmel kommt. Wenn er es nicht tut, wird er sich an seinem weiteren Leben und an seinen Sohn nicht erfreuen können. Er war kurz davor, aber meine Oma stopte ihn. Ein paar Monate danach, starb meine Mutter an einem Stromschlag, aus Fahrlässigkeit (ich glaube, es war Selbstmord aus Verzweiflung).

Ich weiß, dass meine Mutter starke psychische Probleme hatte. Und ich weiß auch, dass sie eine Freundin hatte die angeblich Magie und sowas machte. Weil sie meinem Vater gesagt hat, dass er sich an mich nicht erfreuen könnte wenn er weiter lebt, denke ich,dass sie versucht hat mich zu verfluchen.

Ich weiß, theoretisch gibt es sowas nicht. Aber es wirkt manchmal so, als wäre ich verflucht.

Gibt teilweise auch wissenschaftliche Belege, welche darauf hindeuten, dass der Geist(Seele) nach dem Tod noch weiterlebt. zB:

https://www.youtube.com/watch?v=41uN9zv4etQ

Religion, Familie, Psychologie, Fluch, Geistheiler, Jenseits, Liebe und Beziehung, Spiritualität und Esoterik

Meistgelesene Fragen zum Thema Fluch