karmatische Verbindung: ist das möglich (Dualseele)?

ich w/16 fühle mich sehr angezogen von einem Jungen aus meiner Parallelklasse. Wir haben noch nie geredet aber ein paar mal geschrieben und ich hab ihm erzählt was ich fühle wenn ich ihn seh. Er wisste nicht was er schreiben soll.

Okay jetzt kommt eine Vorgeschichte: ich treffe den Jungen seit Jahren immer “zufällig” an irgendwelchen Orten sei es im Zirkus oder Kino. Wir haben fast immer intensiven Blickkontakt. Ich spüre eine Verbindung aber ich weiß nicht ob er das auch spürt. Ich glaube nicht das er das zugeben würde. Und auch insgesamt ist er sehr nervös in meiner Nähe und ich auch in seiner. Ich hab das Gefühl aner zu wissen was er für mich empfindet also ich spüre es aber ich nin mir nicht sicher. Ich hab ihm nach nem Treffen gefragt er hat aber abgelehnt. Er starrt mich aber andauernd an. Un dauch insgesamt sendet mir das Universum die verschiedensten Signale. Zum Beispiel saßen wir mal zusammen bei so einer Veranstaltung. Mein Vater hat irgendwie gemerkt das ich ziemlich nervös war und er hat sich das schon gedacht deswegen wollte er mit mir Plätze tauschen und zufälliger Weise ist er 1 Jahr später mit seiner Ex zsm gekommen und das am Geburtstag meines vaters aber die beziehung hielt nur paar Monate.

Hoffentlich versteht ihr alles und könnt mir helfen. Das wäre echt lieb weil mich die Sache irgendwie zu sehr beschäftigt und ich eine erklärung möchte... und das seit der 5. Klasse!!!!!!

danke im voraus

LG

Liebe, Religion, Freundschaft, Seele, Spiritualität, spirituell, Psychologie, Aberglaube, Karma, Liebe und Beziehung, Psyche, Schicksal, Bestimmung, seelenverwandt
8 Antworten
Woran liegt es, das Menschen am Geister und mehrere Leben auf der Erde glauben?

Wenn man stirbt, läuft das komplette Leben in Schnelldurchlauf ab und man sieht auch Emotionen und Gefühle als Bilder.

Mal angenommen, man käme danach in eine andere Realität, wie folgt:

  • Beispielperson stirbt
  • er/sieht nun das komplette Leben in Schnelldurchlauf, er/sie sieht auch alle Emotionen und Gefühle als Bilder aus dem Leben
  • Nach dem Schnelldurchlauf gibt es 2 Möglichkeiten:

Möglichkeit A: Er/sie wird in einer anderen Realität mit gleichen Namen und Geburtsdatum geboren.

Möglichkeit B: Als Beispiel wacht er/sie als 3 bis 5jähriger im Bett auf.

In Verlauf des Lebens kommen ihn/ihr die betreffenden Emotionen/Gefühle bekannt vor, also hat er/sie Deja vu Erlebnisse.

Woran liegt es, das es in der Esoterik anders aussieht?

Beispiele:

  • Man hätte mehrere Leben auf der Erde gehabt (z.B. in einen Palast gelebt, in einer Burg gelebt, in einem Kloster gelebt usw.)
  • verstorbene sind als Geister unterwegs
  • Geister der verstorbenen verhindern bei der Beerdigung z.B. dem letzten Kuss.
  • Geister der verstorbenen teilen etwas in dem Träumen mit
  • Geister der verstorbenen spuken in der Wohnung (z.B. Bild fällt runter, Geräte gehen an, Lichter gehen an usw.)
  • Kinder können sich an frühere Leben erinnern
  • Bei Rückführungen kann man sehen was man in einen früheren Leben so alles erlebt hat
  • Man kann per Channeling mit höheren Wesen aufnehmen
  • Mit Gläserrücken,, Drudenfuß usw. kann man Geister herbeirufen

usw.

Ginge es nach dem Esoterikern, müsste es wie folgt sein:

Möglichkeit A:

  • Beispielperson hat in einen Palast in 14. Jahrhundert gelebt
  • er/sie stirbt
  • er/sie sieht nun das komplette Leben in Schnelldurchlauf, er/sie sieht auch alle Emotionen und Gefühle als Bilder aus dem Leben z.B. bestimmte Erlebnisse in Palast und außerhalb, die man sich sehr gut gemerkt hat.
  • 6 Jahrhunderte lang ist er/sie als Geist und in einer anderen Dimension unterwegs
  • nach 6 Jahrhunderten wird Beispielperson in 20. Jahrhundert wiedergeboren

In dem Beispiel kann er/sie gar keine Deja vus bekommen, da nichts bekannt vor kommt, woher denn auch.

Möglichkeit B:

  • Beispielperson hat in einer Burg in 16. Jahrhundert gelebt
  • er/sie stirbt
  • er/sie ist als Geist und in einer anderen Dimension unterwegs
  • er/sie plant für die nächste Inkarnation in 20. Jahrhundert
  • Der Schnelldurchlauf des nächsten Lebens beginnt, er/sie sieht Emotionen und Gefühle als Bilder, die er/sie in Laufe des nächsten Lebens erleben wird.
  • Beispielperson wird in 20. Jahrhundert wiedergeboren
  • In Laufe des Lebens hat er/sie auch Deja vu Erlebnisse, es sind die betreffenden Emotionen und Gefühle, die er/sie erlebt.

Wo sollen die Informationen in dem Beispiel aus der Zukunft herkommen? Wie soll sowas möglich sein?

Woran liegt es, das Menschen an sowas glauben und es auch Ernst nehmen? Wird es in Wirklichkeit nicht ganz anders aussehen, als die Esoteriker denken und glauben?

Was haltet Ihr davon? Esoteriker können eigentlich auch nicht wirklich wissen was vorgeburtlich/nach dem Tod ist und wie kommen sie auf Geister?

Leben, Religion, Menschen, Seele, Tod, Spiritualität, Esoterik, Gehirn, Psychologie, Geister, Aberglaube, Dimension, gespenster, Glaube, Mystery, paranormal, Philosophie, Reinkarnation, Spuk, Störung, Unterbewußtsein, Wahrnehmung, Wiedergeburt, Philosophie und Gesellschaft
7 Antworten
Sind Astrologie, Orakel, Wahrsagerei usw. immer und grundsätzlich schlecht?

ACHTUNG: es geht in dieser Frage nicht primär darum, ob ihr an Prophezeiungen und Sterndeuterei glaubt (ihr könnt es natürlich trotzdem dazuschreiben und eine entsprechende Abstimmungsoption füge ich auch ein). Das tue ich im Grunde selbst nicht. Meine Frage ist eine andere.

Ist es eurer Meinung nach immer als negativ zu beurteilen, wenn sich Menschen mit solchen Themen beschäftigen und beispielsweise Horoskope oder solche Dinge wie das "I Ging", ein chinesisches Sprüche-Orakel, nutzen?

Ich habe irgendwann in einem Forum die Meinung eines Users gelesen, mit der ich ein Stück weit sympathisiere und der ungefähr Folgendes sagte:

Wenn man diese Dinge nur oberflächlich mit einer "mal gucken, was dabei rauskommt"-Haltung nutzt, ohne fanatisch daran zu glauben, dann kann es sogar sinnvoll sein. Orakelsprüche können einen zum Beispiel zum Nachdenken über sich selbst anregen und im besten Fall neue Perspektiven eröffnen. Es sei grundsätzlich nie falsch, sich Fragen über das eigene "Ich" zu stellen. Solange man nicht das ganze Leben nach den Sternen ausrichtet, bei der Partnersuche nach Sternzeichen sortiert oder sich an dubiose "Dienstleister" wendet, die einem das Geld aus den Taschen ziehen.

Wie seht ihr das?

NEIN, so lange man nicht fanatisch wird, ist es okay. 91%
JA, es ist grundsätzlich schädlich, sich damit zu beschäftigen. 9%
Es wird gefährlich, sobald Geld ins Spiel kommt. 0%
Es ist überhaupt nicht schlecht, ich glaube an solche Dinge. 0%
Spiritualität, Esoterik, Aberglaube, Astrologie, Horoskop, Orakel, prophezeiung, Sternzeichen, Tarot, tarotkarten, Wahrsagen
6 Antworten
Plötzlich treffe ich jetzt alle aus der Entfernung Schicksal? Bedeutung?

Ich hab seid Jahren schon öfters mit vielen Personen Kontakt die viel weiter weg wohnen, einige auch nicht ganz so weit wie z.b ein Mädchen mit der ich vor Jahren in einer kennenlernphase war die aber aller Dings früher schon dort gewohnt hat wo ich her komme und wohnt jetzt viel viel weiter weg aber ist ein paar mal hier laut ihrer Aussage wir haben seid 2-3 Monaten Kontakt gehabt und der ist plötzlich verschwunden und seit 4-5 Tagen haben wir uns wieder gefunden und schreiben und telefonieren wieder miteinander doch gestern ging sie zu ihrem Bruder der paar Städte neben dran wohnt und meinte sie kommt dann mal vorbei und wir haben uns zum ersten Mal gesehen und alles lief perfekt wir sind in love alles gut und perfekt doch eine merkwürdige Sache ist mir aufgefallen.. Plötzlich ein Freund schrieb darauf hin in der Nacht das er bald am Hauptbahnhof dort wo ich herkomme mal sein wird für nh Stunde weil er dort wegen einem nächsten Zug warten muss ob ich dann mal kurz vorbei kommen könne, was mir noch ok den Sinn kommt ein weiters Mädchen das etwas viel weiter weg wohnt (Schweiz) vermisst mich ganz plötzlich wieder und will mich unbedingt treffen und sehen (sie lieht mich) ich hatte Kontakt nur über FaceTime usw und das in der Zeit wo ich und das andere Mädchen keinen Kontakt hatten und noch eine andere Freundin erzählte mir sie hat gestern Nacht geträumt ich wäre in ihrer Stadt unterwegs mit einem Koffer ich sagte ihr ob ich da schlafen könne (sie wohnt auch in der Schweiz paar Städte weiter als von der anderen) weil ich morgen mich mit jemanden treffe s und nicht weiß wo ich jetzt schlafen kann ...

ich find das Grad alles ein wenig komisch das sieht eher nach ein Zeichen aus, Schicksal? Zeichen von Allah? Ich bin sehr gläubig & moslem wer kann mir da was aufklären? Zufall ist es niemals

Liebe, Freundschaft, Traum, Aberglaube, Liebe und Beziehung, Schicksal, Treffen, Zeichen, Traumbedeutung, Tunnelblick, Treffen mit Mädchen
1 Antwort

Meistgelesene Fragen zum Thema Aberglaube