2 Jahre alter Hund wird nicht stubenrein was tun?

Hallo, wir haben einen fast 2 Jahre alten Yorkshire Terrier. Er ist bereits kastriert und lebt zusammen mit einer 12 Jahre alten Schäferhündin. Beide verstehen sich super es gab nie irgendwelche Probleme.

Nun mein Problem: der Terrier wird nicht stubenrein. Wir sind jeden vormittag (zwischen 8 und 14 das variiert täglich) mindestens 4 draußen und dann im Winter ab 14 Uhr mindestens alle 2 Stunden und im Sommer sind die Hunde den ganzen Tag draußen. Wir haben einen großen Hof, wo sie sich frei bewegen können, wie sie wollen. Sobald wird ins Haus kommen, dauert es dann aber keine halbe Stunde, da hat sich der Yorkshire Terrier in der Wohnung erleichtert. Im Winter ist es schlimmer als im Sommer, da er wie gesagt im Sommer den ganzen Tag draußen ist. Aber selbst nach einem geregelten Spaziergang (rund 5× am Tag je eine halbe Stunde) kommt er rein und erleichtert sich dort. Draußen hat er meist alles andere im Kopf nur nicht urinieren oder koten.

Wir haben es bisher so gehandhabt, dass wir den Hund nur leicht geschimpft haben, wenn wir ihn wirklich beim Erleichtern im Haus erwischt haben und sind sofort mit ihm raus. Sobald wir es nicht mitbekommen (was zu 99% der Fall ist), schimpfen wir ihn nicht, sondern wischen es einfach weg. Draußen wird er richtig gefeiert, wenn er sich erleichtert.

Wir schimpfen ihn generell nicht viel, da er ein wirklich lieber Hund ist. Allerdings ist er generell sehr ängstlich. Sobald es irgendwo laut wird, rennt er ein paar Meter weg und traut sich erst wieder hin, wenn das Geräusch seit mehreren Minuten verklungen ist. Ansonsten ist er sehr neugierig, aufgeweckt und sehr energiegeladen. Ich weiß nicht, ob das was mit unserem Problem zu tun hat.

Wie gesagt im Winter ist er vormittags mindestens 4 Stunden draußen, danach regelmäßig ca. alle 2 Stunden und im Sommer eigentlich den ganzen Tag und trotzdem erleichtert er sich sehr oft noch im Haus. Manchmal gibt es Phasen da funktioniert es prima und dann kotet er an anderen Tagen 6× rein oder uriniert mindestens genauso oft. Nachts funktioniert es zu 50%. Einhalten kann er eigentlich. Er war schon ein paar Stunden alleine, ohne das es Prbleme gab.

Kann mir vielleicht irgendwer rinen Tipp geben?

Tiere, Hund, Gesundheit und Medizin, stubenrein
3 Antworten
9 Monate alter Jackrussel Rüde immer noch nicht ganz Stubenrein ,Hilfe?

Hallo ihr lieben. Und zwar geht es um Folgendes. Unser Jackrussel Rüde ist 9 Monate alt und immer noch nicht ganz Stubenrein ,und ich bin Ratlos. Tagsüber macht er nicht in die Wohnung auch wenn wir ihn mal für 3 std alleine lassen. Der beschäftigt sich immer ganz gut mit seinem Spielzeug. Einen festen Rhythmus mit den Rausgeh Zeiteb hat er auch und wird auch jedes mal ausgepowert,der kleine ist echt ne sportskanone. Aber auch da schauen wir das es nicht zu viel wird . Zu fressen bekommt er Trocken Futter da er das Nassfutter nicht verträgt und davon einen Monster Durchfall bekommt. Jetzt zu dem Eigentlichen Problem , wenn wir Abends ins Bett gehen (er hat sein Körbchen neben meinem Bett ) und ich eingeschlafen bin ,pinkelt er ins Körbchen,er blwibt dann auch drin liegen, sucht sich keinen anderen Platz, er pinkelt einfach auf seine Liegefläche, und an alle die sagen Hunde pinkeln nicht auf ihren Schlafplatz, das ist Blödsinn ,denn das tuen sie sehr wohl. Ich weiss nicht wie ich das raus bekommen soll ,denn er wartet immer bis ich eingeschlafen bin. Hab es schon mit dem Boxentraining versucht, da macht er nix rein ,aber sobald er im Körbchen liegt oder auch auf seinen Sessel und da liegt macht er es auch. Ich weiss nicht mehr weiter !!!! Soziale Kontakte hat er, genug Auslauf und Aktivitäten auch ,und ich bin den ganzen Tag zuhause ,er ist also auch kaum alleine. Und körperlich ist er auch laut Doc Top fit.Habt ihr ein paar Tips für mich?

Tiere, Hund, Gesundheit und Medizin, Kinder und Erziehung, stubenrein, Welpen
9 Antworten
Kater nicht stubenrein, was tun?

Hallo zusammen,

Ich weiß diese Frage wurde oft gestellt, allerdings betrifft dies nie die Umstände meines Katers. Ich bitte um Hilfe denn langsam verzweifel ich.

Folgende Geschichte:

Ich habe in einer großen Wohnung mit meiner Mutter und meinem Kater gelebt, leider ist meine Mutter vorheriges Jahr plötzlich verstorben und ich musste notdürftig bei Freunden unterkommen, meinen Kater durfte ich leider nicht mitnehmen, aufgrund dessen ist er in dem Jahr von einer Freundin in ihrer Wohnung betreut worden.

Ich habe nach einem Jahr glücklicherweise eine Wohnung gefunden und meinen Kater wieder zu mir geholt, jetzt habe ich das große Problem das er angefangen hat seine Geschäfte in meiner Wäsche zu verrichten.

Seine Toiletten halte ich stets sauber und gepflegt, allerdings musste ich die Toiletten auf den Balkon stellen aufgrund eines Rohrbruches im Badezimmer, die Balkontüre steht immer auf, nur bricht der Winter so langsam an und ich befürchte das ihn das stören könnte wenn es durchgehend kalt ist in der Wohnung, könnte dies der Grund sein weshalb er trotz sauberer Toilette und ständigem Zugang seine Geschäfte auf meiner Wäsche verrichtet? Oder kann es an dem ständigen Wohnungswechsel liegen, denn meine neue Wohnung ist um einiges kleiner!? Er ist auch ziemlich zurückhaltend geworden als wäre er depressiv oder ähnliches.

Ich bitte um Ratschläge denn so langsam bin ich mit meinem Latein am Ende und weggeben möchte ich ihn nach 12 Jahren auch nicht.

Im vorraus schonmal vielen Dank für jeden Ratschlag.

Katzen, stubenrein
2 Antworten
Katze macht nachts in's Haus, obwohl stubenrein?

Hallöchen! 🙋

Also ich habe einen Kater (sechs Jahre alt), eine britisch Kurzhaar.

Carlos (Mein Kater, benannt nach dem Frosch Lilli Fee's) hatte mal eine - wie wir vermuten - Blasenentzündung, der TA konnte aber nichts Genaues sagen und hat Tabletten gegeben, die dann auch geholfen haben.

Er hatte Blut im Urin und saß die ganze Zeit draußen - Freigänger - und hat versucht, pipi zu machen... ☹️

Wir haben ihn dann eine Nacht drin gelassen, damit er zur Ruhe kommen kann und am nächsten Morgen war eine Pfütze an der Tür, wir haben aber gedacht "OK, kann ja mal passieren...".

Das ganze ist jetzt aber schon über ein halbes Jahr her und immer, wenn wir ihn drin lassen, weil wir ihn nicht wecken wollten oder unsanft rauswerfen wollten, ist am nächsten Morgen immer wieder eine Pfütze an der Tür. ( also Urin)

Er hat ein gemachtes Katzenklo mit genügend Einstreu und auch sonst fehlt ihm eigentlich nichts... 🤔

Mir stellt sich jetzt als "besorgte Katzenmama", woran das denn liegen könnte, denn eigentlich hat er sonst nie in's Haus gemacht.

Wir lassen ihn nachts immer unten im Wohnzimmer, damit er uns nicht beim Schlafen stört, wenn er spielen möchte.

Kann mir da jemand helfen, und sagen woran das liegen könnte und / oder, wie wir ihn wieder stubenrein kriegen? Es ist recht nervig, morgens die Füße nass zu haben, weil man nicht daran denkt.

Es gab auch wieder zwei - drei Nächte, wo alles trocken geblieben ist, aber sonst eher keine...

Tiere, Kater, Gesundheit und Medizin, stubenrein
2 Antworten
Welpe - Stubenreinheit: Windel?

Hallo an alle:)

Erstmal, bevor ich beginne: Dies ist eine rein HYPOTHETISCHE Frage, die ich aus reinem Interesse frage. Noch besitze ich keinen Hund, weder habe ich vor dies, sofern die Meinungen tendenziell dagegen sind, anzuwenden. Ich bitte Sie erstmal, als kein Hundeexperte, um ihre Meinung.

Einen Welpen stubenrein zu bekommen ist ja eine sehr wichtige Aufgabe, mit der man ja direkt am Anfang schon konfrontiert wird, welche natürlich auch über einen längeren Zeitraum laufen kann. Das ist ja alles natürlich, keinem Welpe kann und sollte man sowas „aufzwingen“. Ich habe mich durch verschiedene Foren und mein Welpenbuch schon gut in das Thema eingelesen - heißt: Wann man raus sollte (nach dem Spielen, Essen, etc.) und welche Zeitabstände dafür empfehlenswert wären bzw. welche man einhalten sollte. Ich persönlich würde mich über zukünftige kleinere Manöver des Welpen absolut nicht dran stören, weil hey..der Welpe ist auch nur ein kleines Lebewesen, welches mit der Zeit noch lernen muss. Genauso wie wir. Außerdem habe ich absolut keine Probleme mit solchen Flüssigkeiten, Häufchen und eben das ganze Paket😆 Jedoch lebe ich, aufgrund der Schule (Zum Wissen: Ich bin 18 Jahre alt), noch bei meiner Familie und muss natürlich auch auf meine Mitmenschen Rücksicht nehmen. Ich denke allerdings, dass meine Mutter nicht so begeistert davon wäre, wenn auf ihrem teuren Lieblingsteppich eine Pfütze oder gar ein Häufchen liegen würde. Deshalb komme ich nun zu meiner Frage: Ist es denn möglich dem Welpen, solange er unbeaufsichtigt ist (Sprich: In dem Moment ist keiner da, der dem Welpe seine 100%ige Aufmerksamkeit schenken kann / oder man möchte den Welpen an das Alleinsein gewöhnen und ist sagen wir 5-15 Minuten aus dem Haus) eine Art Windel (wie die Läufigkeitswindeln) anzuziehen, dass FALLS etwas passieren sollte, nicht sofort Ärger ausbricht, für etwas dass er ja gar nicht böse gemeint hat? Wie schon gesagt: Ich hätte auch mt sowas keinerlei Probleme, jedoch möchte ich auch nicht für Stuss in der Familie sorgen.

Ich würde mich sehr über ein paar hilfreiche Antworten freuen und bedanke mich schonmal bei allen im Voraus:)

LG Zimtmond

Tiere, Hund, Hundeerziehung, stubenrein, Welpen, Welpenerziehung, Stubenreinheit
9 Antworten
Großes Problem! Mein 6 monate alter Junghund macht sein großes Geschäft nur bei anderen Leuten /mit meinem Verlobten, weiß jemand Rat?

Hallo Miteinander und besonders an die Hundeliebhaber und Kenner unter euch!

Vor 10 Tagen haben wir einen Mischlingsrüden (6 Monate alt) von einem TSV geholt. Er kommt aus Spanien und wurde dort gerettet. Er ist sehr lieb, hat natürlich noch seine Flausen im Kopf und ist ja auch noch ganz neu bei uns. Aber wir haben ein sehr großes Problem mit ihm, bei dem wir erst dachten, es sei einfach nur Zufall.

Er macht sein großes Geschäft nicht, wenn ich mit ihm raus gehe, sobald aber mein Freund mit ihm geht, ist es eine Sache von 5 Minuten. Pinkeln tut er inzwischen auch mit mir, auch wenn es länger dauert, als mit meinem Freund, aber damit habe ich ja kein Problem. Nach jedem Geschäft, das er draußen verrichtet, wird er gelobt. Wir gehen beide die selbe Route und auf die selbe Wiese. Die Leine, Halsband, alles gleich.

Da ich sehbehindert bin, habe ich meinen weißen Stock dabei, den ich aber sobald wir auf der Wiese sind entweder ganz nah zu mir nehme, oder ihn komplett zusammenfalte und wegpacke, sodass mein Hund davon nicht gestört wird. Ich dachte, dass ihn das irgendwie verängstigt, aber auch das hat leider nichts gebracht (am Anfang hatte ich den Stock immer in meiner Hand, weil ich mich noch nicht auskannte). Aufgrunddessen kann ich natürlich auch keinen Blickkontakt mit meinem Junghund aufbauen, vielleicht ist das ja auch ein Problem.

Freilaufen auf der Wiese darf er noch nicht, da es unserer Meinung nach einfach zu früh dafür ist und da auch überall Straßen und Hunde in der Nähe sind, so lang er nicht richtig hört wollen wir das nicht riskieren. Nachdem er pinkelt, gehen wir auch nicht gleich zurück, wir bleiben mindestens eine halbe/dreiviertel Stunde auf der Wiese, unabhängig davon ob er macht oder nicht. Mit meinem Freund geht es meistens kurz nach dem Geschäft nach Hause.

Wenn ich dann mit ihm nach Hause komme, verrichtet er sein großes Geschäft ca 20-30 Minuten später in der Wohnung. Zeit zum Reagieren habe ich da kaum, auch wenn ich direkt in seiner Nähe bin. Ich schimpfe ihn dann nicht, wische alles einfach kommentarlos auf. Wir sprühen auch Enzymspray, dass es nicht mehr danach riecht und er den Geruch nicht mit dem Machen asoziiert.

Man muss auch dazu sagen, dass ich zu Hause eher seine Bezugsperson bin und zum größten Teil die Erziehung, spielen, Training etc. übernehme. Mein Freund hat keinerlei Hundeerfahrung, ich bin hingegen mit ihnen aufgewachsen.

Das Problem ist deshalb so groß, weil ich wegen Semesterferien viel mehr zu Hause bin als mein Freund (er arbeitet unter der Woche 12 Stunden). Ich bin danach dann immer echt frustriert und frage mich, was ich falsch mache. In all den Jahren, in denen ich Hunde oder mit ihnen zu tun hatte, hab ich sowas noch nie erlebt. Ich konnte zu meinem Thema nichts im Netz finden, also hoffe ich, dass hier jemand eine Idee hat, wie crazy sie auch sein mag. :D

Tiere, Hund, ruede, stubenrein, Welpen, Straßenhunde, Stubenreinheit, Junghund
5 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Stubenrein