Was machen, statt Bewegen als Stressabbau?

Hallo,

Ich weiß nicht genau warum es so ist oder woher es kommt, jedoch bewege ich mich,um mich abzuregen. Meine Frage bezieht dich nicht darauf zu wissen was das ist (Diagnose hole ich mir sicher noch), sondern eher darauf wie ich das unauffälliger machen oder verschwinden lassen kann.

Wenn ich z.B. im Unterricht gestresst bin, miss ich halt einfach hin und her schaukeln oder so mit dem Bein zappeln und sollte es vorkommen, dass ich während eines Aufenthaltes in einem Laden emotional werde, bleibe ich nicht stehen und muss die ganze Zeit orientierungslos rumlaufen. Bei anderen stressigen Situationen spiele ich eher mit anxiety-Spielzeugen oder knacke meine Finger und Ähnliches.

Wie kann ich das abschalten? Meine Lehrer haben mich noch nicht darauf angesprochen, aber mich schon oft beobachtet und ich möchte nicht gerade gerne angesprochen werden. Ich möchte schon mentale Hilfe, welche ich auch durch Arzttermine/Diagnosen/Therapie bekommen werde,aber ich möchte nicht gerade mit meinen Lehrern sprechen. Deshalb frage ich mich wie ich es wenige auffällig mache, weil ich es auch nicht richtig bremsen kann und es wie ein Reflex oder ein Abbau der Anspannung ist

Verhalten, Stress, Bewegen, Psychologie, Gesundheit und Medizin, Hyperaktivität, Konzentrationsschwäche, Panik, Psyche, psychische Erkrankung, Stressabbau, Unruhe, Verhaltensforschung, Verhaltenspsychologie, Mentalität, unruhig, Mentale Gesundheit
Weiter Umgang mit verzwickter Situation?

Hallo zusammen,

aktuell habe ich Stress mit gewissen Personen in meinem Verein, in den ich schon viel Zeit und Herzblut investiert habe. Leider bin ich durch meine Position als Trainer gezwungen mit diesen Personen weiter zusammenzuarbeiten. Ein klärendes Gespräch hat leider bisher keinen Erfolg gebracht. Wir reden einfach aneinander vorbei, bzw. meine Sicht der Dinge wird nicht akzeptiert. Da diese Situationen auch schon in anderen Gesprächen mit diesen Personen aufgetreten sind, bin ich aktuell ziemlich frustriert und habe eigentlich keine Lust mehr überhaupt mit den Leuten zu reden (führt sowieso nirgends hin).

Auf der anderen Seite finde ich es Scheiße, wenn ich jetzt absolut auf bockiges Kleinkind schalte und gar nichts mehr mache. Einfach wieder mit ihnen "normal" zusammenarbeiten, bekomm ich aber auch nicht hin. Da sie mir gesagt haben, dass sie nicht mit mir direkt zusammenarbeiten wollen. Würde ich jetzt wieder in den Normalbetrieb übergehen, würde ich mir extrem ausgenutzt vorkommen. Da sie dann im Endeffekt kommen könnten und Wissen und Arbeitskraft bei mir abschöpfen können wie es ihnen passt.

Außerdem belastet mich diese Situation auch persönlich. Meine Gedanken kreisen mehrfach täglich um dieses Thema und mir ist die Lust auf vieles dadurch auch vergangen.

Ich weiß echt nicht wie ich damit weiter umgehen soll ... Jede Hilfe ist willkommen.

Stress, Verein, Menschen, Psychologie, Stressabbau, depressive Verstimmung, Depressionen besiegen
Beginn der Lernphase, Riesenstress, was kann ich tun?

Hallo liebe Community,

ich studiere derzeit im ersten Fachsemester Geschichte & Germanistik (B.A.) und Ende Januar/Anfang Feburar stehen die Klausuren an.

Ich habe die Ferien nicht überaus viel, aber schon was geschafft, jedoch nur für jeweils zwei Kurse und zwei Vorlesungen ein wenig was, so täglich ca. 3-4 Stunden. Jetzt habe ich seit Beginn der zweiten Ferienwoche immer noch kein größeres Pensum an den Tag gelegt, weil ich mich so unglaublich ausgelaugt fühle. Ich lerne und lerne und habe dabei die schlimmsten Gedanken, vor allem eine Klausur macht mir zu schaffen, weil der Dozent überhaupt nicht durchblicken lässt, was vorkommen könnte und ich keine Altklausuren gefunden habe, weil normalerweise in Germanistik-Kursen eher selten eine Klausur geschrieben wird.

Was mir so gar nicht in den Schädel will ist, wie man jetzt regelmäßig lernen kann und ab nächster Woche bis zur Klausur auch noch neuen Stoff und kleine Abgaben in für die Klausuren irrelevanten Proseminaren obendrauf bekommt!

Ich bin schon am Ende wenn ich derzeit anfange zu lernen und überlege wirklich, wenn das Ergebnis dementsprechend aussieht wie es sich an der Uni anfühlt, das Studium abzubrechen.

Seit ich Anfang der Woche damit begonnen habe, mich intensiver mit der Uni zu beschäftigen, und bemerkt habe, dass ich es emotional gar nicht geschafft habe und schaffen werde, diese Woche noch andere Fächer überhaupt anzuschneiden, bin ich auch extrem emotional und möchte mich am liebsten einfach irgendwo verkriechen.

Habt ihr irgendwelche Tipps? Wie war euer erstes Semester? Wie habt ihr euch vorbereitet trotz langer Uniwoche?

Zur Verdeutlichung der kommenden Situation:

Montags: 1 VL + Bearbeitung der ABgabe für das Proseminar

Dienstags: 4 Std. Proseminar (Anwesenheitspflicht) + 2 Std. VL

Mittwochs: Nebenjob (5 Std) + 1 VL

Donnerstags: 2 Tutorian à 2 Stdt (Anwesenheitspflicht) + 2Std. VL

Freitags: 3x Germanistik Kurse (Anwesenheitspflicht), insg. 7 Std.

Dazu kommt natürlich, dass hier neue Themen, die klausurrelevant sind, besprochen werden und häufig noch Abgaben wie kleine Hausarbeiten fürs Proseminar anstehen.

Ich weiß wirklich nicht, wo mir der Kopf steht, und wenn ich die Module nicht in einem Jahr schaffe, darf ich ganz von vorne anfangen. Ich glaube, ich brauche wirklich Hilfe.

Lernen, Studium, Schule, Stress, Emotional, Lernmethoden, Stressabbau, Universität, Zeit, Ausbildung und Studium
Freundin kritisiert mein Aussehen?

Moin erstmal,

Es ist schwer diese Frage zu erklären und zu stellen. Ich, m23, bin mit ihr, w22, seit mehr als 2 Jahre offiziell zusammen und seit neuestem auch verlobt. Ich würde schon sagen, dass ich ein gutaussehender junger Kerl sei. Zudem habe ich mein Studium auch absolviert und gehe bald arbeiten. Kommen wir nun zum Problem. Ich bin 1.80m groß und habe eine muskulöse form mit bisschen dickem bauch. Meine Freundin hat seit neuestem nichts besseres zu tun als mich zu begutachten.

Meine Nase sei schief.

Ich hätte Ti*ten wie eine Frau.

Ich hätte einen großen Bauch.

Ein weibliches Gesicht.

Ich bekomme bald ne Glatze und meine Haare sehen schei*e aus.

Ich hätte kein Style. Einfach nichts bin ich und nichts kann ich...

Wenn ein Kerl, der über 1.90m an uns vorbeiläuft, dann guckt sie in meine Richtung und ich weiß was in Kürze auf mich zukommen wird. Nach 2 oder 3 Minuten umarmt sie mich und sagt du bist auch groß. Wirklich jedes mal. Wenn wir an der kasse stehen oder in der bahn und ein Kerl steht neben uns gibt es direkt diesen Größenvergleich.

Ich sei auch nicht braun?? Als Kurde bin ich leicht braun und bin eher rötlich aber mein Gott wer achtet da so genau drauf??

Das macht mich alles so traurig... ich liebe sie sehr und gebe ihr auch das Gefühl dass sie die schönste ist.

Kommen wir nun zum Charakterlichen. Ich sei nicht dominant, weil ich mal zu nett zu meinen kleinen Geschwister sei und diese alles mit mir machen. Ich solle mehr Dominanz zeigen. Ich solle mal aggressiver werden, wobei ich als Kickboxer eh meine ganze Wut rauslasse und lerne mit Aggressionen umzugehen.

Das soll nicht geprahlt wirken, aber mir rennen Frauen hinterher obwohl ich verlobt bin. Andere Frauen beneiden sie und sie schätzt das alles gar nicht.

Was soll ich tun oder machen? Ich komme nicht voran weil ich sie liebe.

Liebe, Psychologie, Beziehungsprobleme, Liebe und Beziehung, Stressabbau, Kritikfähigkeit, minderwertigkeitskomplexe
Wie kann ich den letzten Monat bis zu den Ferien aushalten?

Hallo, morgen fängt meine Schule wieder an. Es ist so geregelt, dass die Klasse getrennt wurde, und meine Gruppe (Gruppe B) in dieser Woche anfängt. Nächste Woche ist dann die Gruppe A drann, und wir bekommen Aufgaben die wir Zuhause bearbeiten sollen. Also jede zweite Woche ist meine Gruppe an der Reihe mit dem Präsenzunterricht. Unser Stundenplan ist auch SEHR gekürzt worden im Gegensatz zum Stundenplan vor den Corona-Ferien. Ich habe jeden Tag außer Mittwoch und Freitag vier Stunden. In den beiden Tagen habe ich sechs Stunden. Davor hatte ich sehr oft sieben und acht Stunden, was auch die Hölle für mich war. Doch ich habe ein großes Problem. Es geht darum, dass dieses Schuljahr mein schlimmstes Schuljahr bis jetzt ist. Ich möchte jetzt nicht wieder alles erklären. Wer sich für die genauen Gründe interessiert liest sich bitte meine Frage ,,Was tun gegen diesen ungeheuer großen Stress?" durch. In dieser Frage beschreibe ich alles ausführlich. Ich habe mich dieses Jahr an der komplett falschen Schule angemeldet. Ich habe mich auch für eine Ausbildung bemüht, doch leider erfolglos. Es ist klar das ich den Abschluss nicht bekommen werde. Im Unterricht sitze ich nur gelangweilt rum, spiele mit meinem Kugelschreiber, oder starre nur Löcher in das Klassenzimmer, weil ich einfach den ganzen Stoff nicht verstehe, und das von Anfang an. Ich habe das Glück, dass ich mit meinem Kumpel aus der letzten Schule in einer Klasse und auch Gruppe bin. Außer meinen Kumpel mag ich weder in der Klasse, noch auf der Schule jemanden. Das sind für mich abgehobene Schnösel. Ich habe es schon versucht mich anzufreuden. Zwecklos. Mein Vater sagt mir: du hast es zehn Monate ausgehalten. Diesen einen Monat wirst du auch noch überwinden. Sei geduldig. Sobald ich an der Haltestelle aussteige, fange ich an aggressiv zu werden, und bekomme eine sehr schlechte Laune, und rede mit niemanden außer meinem Kumpel. Ich kann jetzt schon sagen das es morgen genau so sein wird. Wie kann ich den letzten Monat so gut es geht überwinden?

Danke im Voraus!

Schule, Freundschaft, Geduld, Liebe und Beziehung, Stressabbau
Schwitzen in der Po und Leistengegend ohne Grund. Pubertät?

Hey ich bin 16 und habe jetzt schon seit 2 Jahren Probleme mit dem Schwitzen. Ich schwitze fast jeden Tag in der Po gegend und weiß nicht warum, da ich hygenisch sehr auf mich achte und jeden Morgen wasche. Stinken tut der Schweiß am Po auch nicht er ist nur kalt und nass und es ist ein komisches Gefühl. Manchmal habe ich das Gefühl, dass ich Panikattacken habe und dadurch schwitze. Außerdem fühlt mein ganzer Körper sich immer so warm an. Ich hab immer so eine Hitze. Ich habe auch schon so viel versucht, jedoch ohne Erfolg.(Was ich versucht habe: Salbei in jeder Art, Antitranspirante, Basenbäder...). An was kann es liegen? Liegt es daran, dass ich zu viel zocke (zock schon zu viel meiner Meinung nach) oder lieget es an meiner familiäre Situation ( Meine Eltern haben sich getrennt und ich verstehe mich nicht so gut mit meinem Vater). Liegt es generell an zu viel Stress, habe auch häufig Kopfschmertzen und fühle mich auch oft gestresst oder einfach nicht entspannt.

Würde mich echt sehr freuen ob mir irgendjemand helfen könnte, da es mich echt sehr im Leben beeinträchtigt. Tipps egal was ich bin offen.

PS: War auch schon bei mehreren Ärzten, hatte jedoch das Gefühl, dass keiner meine Situation ernst genommen hat.

LG

C

Po, Stress, Körper, schwitzen, Körperpflege, Pubertät, Emotionen, Gesundheit und Medizin, Nerven, Nervensystem, Nervosität, Pubertätsprobleme, Stressabbau, Stress mit mutter, stressig, Pubertät Jungs
(Ex) Freundin will Bedenkzeit?

Hallo,
ich hoffe mir kann jemand mit gutem Rat behilflich sein.
Ich habe aus einer Trotz Reaktion, voreilig mit meiner Freundin Schluss gemacht.
Sie hat wohl noch nicht mit ihrer alten Beziehung abgeschlossen in der sie betrogen wurde und hat wohl deswegen mit Minderwertigskeits komplexen zu kämpfen.
Jedenfalls an dem einen Tag hatte ich so brutal krassen Stress, arbeitstechnischer und privater Natur, hinzu kommt Prüfungsstress an der Uni. Sie schreib mir, dass sie mich an dem einen Abend nicht sehen will, weil es ihr schlecht geht, da sie immer noch an den Komplexen wegen ihrem Ex zu nagen hatte.
Weil ich dieses Thema Leid war und der Stress Level sehr hoch zu dem Zeitpunkt, hab ich aus einer Trotz Reaktion die Beziehung beendet.
Am nächsten tag, habe ich das Rückgängig gemacht und ihr versucht zu erklären, was los war.
Jedenfalls, jetzt will sie Bedenkzeit und darüber nachdenken. Sie sagte auch, dass sie Gefühle für mich hat.
Gerade sind Prüfungen, die Konzentration ist deswegen komplett futsch und das Semester kann ich wahrscheinlich komplett wiederholen.
Jedenfalls leide ich gerade unter der Trennung bzw. diese Auszeit die sie zum Bedenken braucht.
Ich habe sie dann nach zwei tagen kontaktiert und sie meinte, ich würde alles noch schlimmer machen, wenn ich ihr die Zeit nicht gebe.
Ich bin gerade komplett neben mir und weiß gerade gar nicht was los ist. Sie weiß, dass ich deswegen meine Prüfungen komplett verhauen werde, das scheint sie nicht zu interessieren. Ich liebe diese Frau und will sie zurück.
Jedoch weiß ich nicht was ich jetzt von dieser Bedenkzeit halten soll!
Für hilfreiche Antworten wäre ich dankbar.

Liebe, Ratgeber, Studium, Schule, Freundschaft, Betrug, Stress, Mädchen, Liebeskummer, Bedeutung, Frauen, Beziehung, Junge, betrogen, Beziehungsprobleme, Beziehungsstress, Ehe, Freundin, Kummer, Kummerkasten, Liebe und Beziehung, Mädchenprobleme, Mann und Frau, Ratschlag, Stressabbau, Universität, ehemann, Bedenken, Beziehungspause, Rat

Meistgelesene Fragen zum Thema Stressabbau