Feuerbachs Theorie?

Hallo zusammen,

ich soll einen Text über Feierbachs Theorie schreiben was er damit meint etc und ich soll am Ende meine eigene Meinung erläutern.

Ich habe den Text schon geschrieben und wollte fragen, ob das was ich geschrieben habe, Ludwigs Theorie übereinstimmt.

Am 13. März 2019 haben wir uns im Religionsunterricht mit dem Thema Religionskritik beschäftigt. Wir haben uns auf Ludwig Feuerbach fokussiert und uns mit seiner Theorie auseinandergesetzt.

Die Theorie von Ludwig ist sehr bekannt, diese wird auch Projektionstheorie genannt. Feuerbach ist der Meinung,  dass der Mensch sich Gott nach seinem eigenem Bilde erschaffen hat. Das heißt, der Mensch projiziert seine Sehnsüchte und Wunschvorstellungen auf Gott. Zum Beispiel ist der Mensch unvollkommen, Gott ist vollkommen, das Wissen eines Menschens ist beschränkt und Gott ist allwissend. All diese Sehnsüchte die ein Mensch hat, projiziert er auf Gott und beruhigt sich damit. Seine Projektion der eigenen überdimensionalen Wünsche, entfremdet den Menschen von sich selber, die Natur, die er selber hat, daraus folgt die Bedeutungslosigkeit der eigenen Individuen.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass der Mensch seine Wünsche nach Perfektion auf einen Gott projizierten und verliert sich dadurch selbst aus dem Blick.
Gott ist also das,  was der Mensch gern sein würde, aber nicht ist. In der Bibel heißt es, dass Gott den Menschen nach seinem Bild erschuf und Feuerbach meint, dass der Mensch Gott selber erschuf, eben nach seinen Wunschvorstellungen, also ist der Gott der Menschen, der Mensch selbst.

Die Theorie von Ludwig ergibt für mich Sinn, dennoch bleibt meine Meinung neutral, allerdings finde ich, dass der Mensch durch Feuerbachs Theorie keine eigenen ersträbnisse hat, so werden nicht mehr an die eigenen Wünsche gedacht. Wir haben Glück, dass wir über eine Welt ohne Gott nachdenken und diskutieren können, denn damals war dieses streng verboten und wurde nicht anerkannt. Außerdem finde ich es gut, dass mehrere Theorien existieren um den Menschen aufzuklären und eine andere Denkweise mitzugeben, damit der Mensch selbst für sich entscheiden kann, woran glaube ich, was möchte ich eigentlich?

Danke im Voraus :)

Religion, Kritik, Philosophie, stellungnahme, Feuerbach
4 Antworten
Könnt ihr bitte meine Stellungnahme zum Thema Helmplicht beurteilen?

Der Fahrradhelm ist ein wichtiger Bestandteil im Leben der Radfahrer. Ein Helm hat viele nützliche Eigenschaften. Jedoch wollen ihn einige nicht tragen, da es nicht so schön aussieht. In diesem Text werde ich zeigen, wieso es wichtig ist einen Helm zu tragen.

Das erste Argument was für eine Helmpflicht spricht ist, dass man damit im Straßenverkehr besser gesehen wird. Am Helm befinden sich Reflektoren und Rücklicht, die die Sicht vom Radfahrer verbessert. Auch eine Studie bestätigt, dass die Autofahrer durch die Reflektoren am Helm die Radfahrer besser erkennen können.

Ein weiterer Vorteil ist, dass moderne Helme stabil, leicht und gut belüftet sind, weil man sie so gut konstruiert hat. Es gibt heutzutage viele Helme Hersteller, wie zum Beispiel Wilson, die die Helme so konstruiert, dass sie bei einem Unfall nicht kaputtgehen und dass man damit angenehm fahren kann, da sie so leicht sind.

Am wichtigsten jedoch ist, dass man damit sehr gut geschützt wird, weil die Gefahr bei einem Unfall, schwer oder tödlich verletzt zu werden mit einem Helm deutlich verringert wird. Eine Statistik einer Wiener Klinik hat bei zehn getöteten Radfahrern ermittelt, dass neun von ihnen noch leben würden, wenn sie einen Helm getragen hätten.

Aus den genannten Argumenten kann man beschließen, wieso es so wichtig ist einen Helm beim Radfahren zu tragen und darauf nicht verzichten sollte. Ich bin der Meinung, dass man die Gesetzte verschärfen sollte, da es den Menschen nicht bewusst ist, wieso es wichtig ist einen Helm zu tragen, weil man sich dadurch einen eigenen Gefallen macht und sich bei einem Unfall damit schützt.

deutsch, stellungnahme
1 Antwort
Könnt ihr bitte meine Stellungnahme zu dem Thmea Handyverbot beurteilen?

Das Handy ist ein sehr wichtiger Bestandteil im Leben der Schüler in der Schule. Ein Mobilgerät hat sehr viele nützliche Eigenschaften. Jedoch will das Ministerium für Bildung es in den Schulen verbieten. In diesem Text werde ich euch zeigen, weshalb es wichtig ist ein Handy in der Schule bei sich zu haben.

Mit einem Handtelefon kann man viele Sachen machen, die sonst nicht möglich wären, zum Beispiel Musik hören, dass die Schüler in den Pausen vom Unterricht entspannen können. Da man während des Unterrichts stark gefördert wird, kann ein Schüler mithilfe des Telefons von der Schule sehr gut abschalten. Das wurde auch durch eine Studie bestätigt.

Ein weiteres Argument ist, dass die Schüler mit ihrem Handy die Eltern benachrichtigen können, wenn der Unterricht frühzeitig endet. Da die Busverbindung am Land sehr schlecht ist, sind viele Schüler angewiesen von ihren Eltern bei früherem Unterrichtsschluss abgeholt zu werden. In dieser Situation ist es besser ein Smartphone bei sich zu haben oder es zu besitzen.

Am wichtigsten jedoch ist, dass man im Notfall mit dem Smartphone schnell Hilfe rufen kann. Es kommt immer wieder vor, dass ein Schüler an einem Asthmaanfall leidet oder sich verletzt. In dieser Situation ist es besser ein Telefon bei sich mitzuführen um schnell wie möglich Hilfe holen zu können. Andernfalls müsste man erst in Sekretariat laufen, wobei unter Umständen Lebenswichtige Zeit verloren gehen kann.

Aus den genannten Argumenten kann man beschließen, dass ein Handy in mehreren Situationen auch in der Schule hilfreich sein können. Deshalb bin ich der Meinung, dass man den Schülern den Umgang mit dem Smartphone beibringen sollte, damit sie für den Notfall vorbereitet sind und es nicht in den Schulen verbieten sollte.

deutsch, Schule, stellungnahme
16 Antworten
Meinungen zu dieser Stellungnahme?

Hallo zusammen.

Hier ist meine Stellungnahme, zu einem Thema, dass man Thermostate in der Schule einführen sollte, in welcher ich ein Schülersprecher bin. Ich habe auf den Gebrauch von Metaphern geachtet und versuchte, diese möglichst sinnvoll einzubauen. Ich würde sehr gerne Feedback und Kritik zu dieser hören! Das Ziel meiner Aufgabe war, meine Meinung durch metaphorische Frames bildlich auszudrücken.:

Sehr geehrte Schulleitung

Jeder Mensch würde gerne auf eine möglichst einfache Weise sein Geld sparen – oder etwa nicht? Wir brauchen Thermostate in unseren Schulzimmern, nicht nur zum Wohlbefinden der Schüler, sondern auch als Sparschwein für die Schule. Wärme sollte nicht durch das Öffnen von Fenstern reguliert werden, sondern durch ein durchdachtes System. Thermostate sind dafür das Effizienteste, sie sind so wertvoll wie Vitamine für unseren Körper. Die Schule könnte einen wertvollen Beitrag zum Umweltschutz leisten und aber auch erheblich Geld einsparen. Um den Stein ins Rollen zu bringen wäre eine Investition von 5’000CHF für die Installation dieser Thermostate nötig. Diese Investition kann man als Setzen einer Saat sehen, die auf lange Sicht hohe Erträge einbringt, nicht nur finanziell, sondern auch intellektuell. Das Setzen kostet, und es folgt eine lange Wartephase, doch es wird sich schlussendlich lohnen. Ohne Investition wird man auch kein Resultat sehen, es fällt auch kein Meister vom Himmel. Ebenfalls müssen Sie sich fragen, ob eine Zimmertemperatur von mehr als 21° Grad überhaupt nötig wäre, denn die Schüler sollen auch nicht von der Hitze erschlagen werden. Denn jeder Schüler kennt es nur zu gut, man möchte sich im Unterricht konzentrieren, doch die Temperatur hindert einen daran. Der Ausgleich dieser ist das Wichtigste, um die Balance zu halten. Denn schlussendlich soll das Wohl der Schüler immer höchste Priorität haben. Also holen sie die Kuh vom Eis, ergreifen Sie die Chance zwei Probleme auf einen Schlag zu lösen, mit Vorteilen für jeden.

Ich danke Ihnen für diese Möglichkeit und ich hoffe, dass Sie den richtigen Weg einschlagen werden.

Gut. 83%
In Ordnung, aber nicht sonderlich herausragend. 16%
Schlecht umgesetzt. 0%
Sehr gut. 0%
Arbeit, deutsch, Schule, Politik, Aufsatz, Rede, stellungnahme, Stilmittel, metapher
3 Antworten
Was sagt ihr zu meiner Stellungnahme?

Immer wieder gibt es Diskussionen, ob das Alkoholverbot unter 18 Jahren in Kraft treten soll.

Daher taucht immer die Frage auf, ob es sinnvoll ist, ein Alkoholverbot unter 18 Jahren einzuführen, weil die Minderjährigen trotz verbot an Alkohol kommen. Gründe die dafürsprechen, dass es für Jugendliche von vorteilhaft ist ein Alkoholverbot einzuführen, werden im Folgenden dargelegt.

Zunächst ist zu sagen, dass trinken von Alkohol abhängig macht, da Alkohol eine gesellschaftliche Droge ist. Der ständige Konsum von Alkohol führt zu langfristigen und gesundheitlichen Schäden und zerstört Soziale Kontakte. Ein weiteres Argument für ein Alkoholverbot unter 18 Jahren spricht, dass die Jugendlichen lernen sollen ohne Alkohol Spaß zu haben. In der Werbung steht zwar ständig, dass Alkohol und Spaß dasselbe ist, aber damit wird eine falsche Botschaft an die Jugendlichen vermittelt. Man kann auch Spaß haben, wenn man auf Alkohol verzichtet.

Das Hauptargument für Alkoholverbot unter 18 Jahren spricht, ist das Alkohol zu ungewollter Schwangerschaft führt. Aufgrund des benebelten Zustands wird dann oft auch auf die Verhütung vergessen, was im schlimmsten Fall zu einer ungewollten Schwangerschaft führen kann.

Dagegen spricht, dass Verbote erst richtig die Jugendlichen interessant machen, weil was verboten ist, wirkt auf sie recht interessant. Deshalb wäre ein Verbot nicht sinnvoll, weil der Konsum von Alkohol trotz eines Verbots ein Abenteuer wäre.

Aus den genannten Argumenten kann man erkennen das ein verbot nichts nützen würde. Deshalb bin ich der Meinung, dass die Jugendlichen aufgeklärt werden sollen was Alkohol anrichten kann und wie man damit vernünftig umgeht.

deutsch, Gesundheit und Medizin, stellungnahme
5 Antworten
Ich brauche eure Hilfe in Deutsch beim Thema Stellungnhame?

Könnt ihr euch bitte meine Stellungnhame zum Thema gesunde Lebensmittel im Schulbuffet und wenn ihr ein fehler findet es verbessern und ich würde mich für eure Hilfe im Vorraus bedanken. Vielen Dank für eure Hilfe :)

Viele Eltern und Schüler fordern immer mehr gesunde Nahrungsmittel bei der Schulkantine. Es wird bereits reichlich an vielen Schulen überlegt, eine Kiste in die Klasse oder in die Kantine zu stellen mit Obst und Gemüse.

Meiner Meinung nach kümmern sich die Eltern mehr als die Schule, dass wir Schüler ein gesünderes Essen zur Auswahl bekommen. Aus diesem Grund fordern immer mehr Schüler Obst und Gemüse beim Buffet, weil sie sich nicht mehr ungesund essen wollen, sondern versuchen sich gesund zu ernähren. Die Schule könnte selbst davon profitieren, da sich die Schüler gesund ernähren, fit und gesund für den Unterricht sind, dabei besser aufpassen und nicht ständig krank werden und fehlen.

 Mit den Einnahmen von der Schulkantine könnte man in die Schule oder für Förderungen investieren, wie zum Beispiel für neue Tische für die Klassen oder für Schulveranstaltungen. Das gesündere Essen kann den Schülern helfen sich Gesund zu halten und besser konzentrieren können im Unterricht durch die Vitamine die in Obst und Gemüse enthalten sind. Dabei versucht die Schule die Jugendlichen darauf aufmerksam zu machen, dass man sich nicht immer mit Süßigkeiten ernähren sollte und dass es leicht ist sich gesund zu ernähren.

deutsch, stellungnahme
2 Antworten
Könnt ihr euch bitte meine Stellungnahme zum Thema gesunde Lebensmittel beim Schul Buffet?

Könnt ihr euch bitte meinen Text duchlesen und sagen wie die Stellungnahme geschrieben ist und wenn ihr fehler findet es verbessern und ich würde mich für eure Hilfe im Voraus bedanken.

Viele Eltern und Schüler fordern immer mehr gesunde Nahrungsmittel bei der Schulkantine. Es wird bereits reichlich an vielen Schulen überlegt, eine Kiste in die Klasse oder in die Kantine zu stellen mit Obst und Gemüse.

Meiner Meinung nach kümmern sich die Eltern mehr als die Schule, dass wir Schüler ein gesünderes Essen zur Auswahl bekommen. Aus diesem Grund fordern immer mehr Schüler Obst und Gemüse beim Buffet, weil sie sich nicht mehr ungesund essen wollen, sondern versuchen sich gesund zu ernähren. Die Schule könnte selbst davon profitieren, da sich die Schüler gesund ernähren, fit und gesund für den Unterricht sind, dabei besser aufpassen und nicht ständig krank werden und fehlen.

 Mit den Einnahmen von der Schulkantine könnte man in die Schule oder für Förderungen investieren, wie zum Beispiel für neue Tische für die Klassen oder für Schulveranstaltungen. Das gesündere Essen kann den Schülern helfen sich Gesund zu halten und besser konzentrieren können im Unterricht durch die Vitamine die in Obst und Gemüse enthalten sind. Dabei versucht die Schule die Jugendlichen darauf aufmerksam zu machen, dass man sich nicht immer mit Süßigkeiten ernähren sollte und dass es leicht ist sich gesund zu ernähren.

deutsch, stellungnahme
1 Antwort
Hilfe wegen Erörterung (Plastik)?

Ich schreibe in wenigen Tagen eine Arbeit, bzw. eine Erörterung über Plastik. Als Vorbereitung habe ich bereits eine geschrieben. Kann bitte jemand darüber gucken und mich über berichtigen, wo es nötig ist? Das wäre sehr nett.

Hier der Entwurf:

Ich beziehe mich auf den Text von Lui W. und den Text „Kunststoff ist überall“. Hierbei handelt es sich um Kunststoffmüll und die daraus resultierende Umweltverschmutzung, sowie die fehlenden Möglichkeiten den Müll zu entsorgen. Der Verbrauch von Plastik mit all seinen Folgen ist für die Umwelt zu hoch.

Fische und andere Meeresbewohner sterben, weil es bereits jetzt sechs mal mehr Plastik als Plankton in den Meeren gibt. Die Meeresbewohner halten das Plastik für Plankton und essen es. Da Plastik schädlich ist, sterben die Fische qualvoll an den Folgen.  So essen die Menschen das in den Fischen enthaltene Plastik.

Mehrere Millionen Tonnen Kunststoffmüll treiben bereits auf den Weltmeeren in einem Mahlstrom. Dies sieht man deutlich, sowie die Folgen. Dieser Müll sammelte sich, weil Menschen ihren Plastikmüll in den Meeren entsorgen. Dadurch entwickelte sich der Mahlstrom.

In Plastik sind schädliche Chemikalien enthalten. Diese schädigen unser Immunsystem, wodurch es geschwächt ist und wir als Folge leiden. Chemikalien, die wir aufnehmen, sind z.B. Weichmacher und Bisphenol A. Sie dringen bis ins Erbgut ein.

Trotz all der gegensprechenden Argumente, ist Plastik sehr praktisch und sinnvoll.

Kunststoffverpackungen sind in der Lebensmittelindustrie sehr vorteilhaft, denn sie ermöglichen uns Lebensmittel länger haltbar zu machen. Das Toastbrot bleibt so in der Plastikverpackung länger, sodass man nicht jeden Tag eine frische Scheibe Brot kaufen muss.

Plastik kann man für alles Mögliche verwenden, da man es verändern kann, z.B. für Fensterrahmen, Stifte, Elektrogeräte und viele Dinge mehr.

Auch ist es sehr langlebig, billig und hitzebeständig, wie z.B. Autoreifen. Sie sind stabil und sehr, sehr langlebig.

Abschließend möchte ich sagen, dass die Vorteile des Plastiks überwiegen und beinahe allein die Entsorgung Probleme bereitet. Daher appelliere ich an die Menschen und fordere sie auf, Plastik umweltgerecht zu entsorgen um so weitere Probleme vorzubeugen. 

Arbeit, deutsch, Schule, Umwelt, Argumentation, Erörterung, Plastik, stellungnahme, hilfe benötigt
3 Antworten
Was kommt in eine Stellungnahme fürs BaföG-Amt alles rein und was nicht?

Hallo,

die Situation ist folgende:

Ich bin jetzt im 5 Fachsemester. Privat hatte ich einige Gründe warum ich die Prüfungen der letzten Semester nicht schreiben konnte. Keiner dieser Gründe ist ein offiziell anerkannter Grund für das Bafög-Amt (also keine eigene Krankheit, keine Behinderung, keine Schwangerschaft...). Wie jeder weis muss man nach dem 4. Fachsemester einen Leistungsnachweis erbringen. Mir geht es nicht darum diesen Leistungsnachweis aufzuschieben. Ich habe also den Nachweis erbracht, habe jedoch nur im ersten Semester eine Prüfung geschrieben. Das heißt ich habe meine CP´s nicht erreicht. Jetzt will das Bafög-Amt eine formlose Stellungnahme mit Belegen, was ich in den letzten 3 Semestern gemacht habe.

Jetzt zu meiner Frage:

-Hat jemand mit einer Ähnlichen Situation bereits Erfahrung gemacht?

-Muss ich den Betrag, welchen mir das Bafög-Amt bis jetzt gestellt hat, sofort zurückzahlen oder auch erst wenn ich fertig bin mit dem Studium?

-Auf was muss ich generell bei solch einem Schreiben achten?

und

-Was wäre die schlimmste Situation auf die ich mich vorbereiten müsste bzw. die auf mich zukommen kann?

Noch zum besseren Verständnis: Mir geht es nicht darum nochmal Bafög zu bekommen oder den Leistungsnachweis aufzuschieben. Ich brauche nur einen Negativ-Bescheid vom Bafög-Amt aber davor muss ich eben diese Stellungnahme abgeben. Ich hoffe ihr habt ein paar gute Tipps. Danke im Voraus. Diese Frage beantworten 1 Bearbeiten 0 Antworten

Studium, Schule, BAFöG, Experten, Rückzahlung, stellungnahme, Leistungsnachweis, Ausbildung und Studium
2 Antworten
Formlose Stellungnahme zum Leistungsnachweis?

Hallo,

die Situation ist folgende:

Ich bin jetzt im 5 Fachsemester. Privat hatte ich einige Gründe warum ich die Prüfungen der letzten Semester nicht schreiben konnte. Keiner dieser Gründe ist ein offiziell anerkannter Grund für das Bafög-Amt (also keine eigene Krankheit, keine Behinderung, keine Schwangerschaft...). Wie jeder weis muss man nach dem 4. Fachsemester einen Leistungsnachweis erbringen. Mir geht es nicht darum diesen Leistungsnachweis aufzuschieben. Ich habe also den Nachweis erbracht, habe jedoch nur im ersten Semester eine Prüfung geschrieben. Das heißt ich habe meine CP´s nicht erreicht. Jetzt will das Bafög-Amt eine formlose Stellungnahme mit Belegen, was ich in den letzten 3 Semestern gemacht habe.

Jetzt zu meiner Frage:

-Hat jemand mit einer Ähnlichen Situation bereits Erfahrung gemacht?

-Gibt es Dinge die man auf keinen Fall in die Stellungnahme schreiben sollte, da es sonst schlechte Auswirkungen auf für mich hätte?

-Muss ich den Betrag, welchen mir das Bafög-Amt bis jetzt gestellt hat, sofort zurückzahlen oder auch erst wenn ich fertig bin mit dem Studium?

-Auf was muss ich generell bei solch einem Schreiben achten?

und

-Was wäre die schlimmste Situation auf die ich mich vorbereiten müsste bzw. die auf mich zukommen kann?

Noch zum besseren Verständnis: Mir geht es nicht darum nochmal Bafög zu bekommen oder den Leistungsnachweis aufzuschieben. Ich brauche nur einen Negativ-Bescheid vom Bafög-Amt aber davor muss ich eben diese Stellungnahme abgeben.

Ich hoffe ihr habt ein paar gute Tipps. Danke im Voraus.

Schule, BAFöG, stellungnahme, Leistungsnachweis, Ausbildung und Studium
1 Antwort
Stellungnahme Anzeige Warenkreditbetrug?

Hallo liebe Community,

Es ist mir ziemlich unangenehm, das hier zu fragen, aber ich weiß einfach nicht, wie ich mich am besten verhalte.

Ich habe diese Woche Post bekommen von der Polizei, in der ich Stellung nehmen soll, zu einer Anzeige wegen Warenkreditbetruges gegen mich. Zu Beginn des Jahres bin ich umgezogen, neue Stadt, Bank, das alles. Ich hab dann mit meiner Karte bei Rewe bezahlt, aber das Geld war noch nicht auf dem Konto. Die Lastschrift ging also zurück. Die Briefe gingen daraufhin an meine alte Adresse. Da mein Bruder noch im Haus nebenan wohnt, hat der Postbote alles dort eingeworfen. Mein Bruder meinte auch: "hier liegt Post für dich" aber ich habe das vernachlässigt. Mich hat mal jemand auf dem Handy angerufen, aber der war so ekelhaft und hat mich beschimpft, dass ich die Nummer geblockt habe. Hätte ich mal nicht gemacht. Ich weiß nicht, wie ich mich verhalten soll, denn ich könnte mehrere Dinge angeben. Das schreiben hat einen Antwortbogen, wo ich mich äußern kann, Tatvorwurf zugeben, ablehnen, nicht äußern und dass ich mit einer Einstellung des Verfahrens einverstanden wäre, gegen Auflagen und Weisungen. Ich habe echt keine Ahnung, was die beste Wahl ist. Wenn ich das zugäbe, wäre ich dann verurteilt? Steht das im Führungszeugnis? Verliere ich dann vllt meinen Job?

Es wäre eine große Hilfe für mich, wenn da jemand weiter weiß. Danke!!!!!

Polizei, Anzeige, kreditbetrug, stellungnahme
4 Antworten
Stellungnahme wählen ab 16 Jahren?

Am 24. September 2017 sind wieder die Bundestagswahlen. Viele Politiker sind der Meinung, dass man schon ab 16 Jahren an dieser Wahl teilnehmen sollte und nicht erst ab 18, wie momentan festgelegt. Ich kann mich der Meinung der meisten Politiker nicht anschließen, da ich denke dass die meisten Jugendlichen sehr schnell beeinflussbar sind und auf leere versprechen reinfallen. Deswegen denke ich, dass die meisten Politiker die Wahl ab 16 Jahren wollen, weil sie ganz genau wissen, dass die Mehrzahl von Jugendlichen sich sehr leicht von den Medien, Versprechen und Werbungen auf Leinwänden beeinflussen lassen. Durch eine Studie der Universität Hohenheim kam im vergangenen Jahr zu dem Ergebnis, dass viele Jugendliche in dem Alter gar nicht wissen, worum es bei einer Wahl eigentlich geht. Klar, gibt es manche 16 jährige die reifer sind als manche 40 Jährige oder sich einfach für Politik Interessieren und sich auch auskennen, aber es gibt einfach viel zu viele Jugendliche die nichts von Politik und den ganzen Sachen verstehen und sich auch nicht dafür interessieren. So könnte es auch oft zu Situationen kommen wo Jugendliche, dass wählen ab 16 Jahren ausnutzen und sich einen Spaß erlauben und Beispielsweise eine Wette daraus machen, welcher Politiker die meisten Stimmen hat oder gehen zum Wählen weil ihnen langweilig ist. Zusammenfassend ist zu sagen, dass ich dagegen bin das Jugendliche ab 16 Jahren schon am Politischen Geschehen handhaben dürfen, da es viel mehr Nachteile als Vorteile gibt.

Könnte ich noch was verbessern?

deutsch, Politik, stellungnahme
5 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Stellungnahme