Ich will sie nicht noch mehr verlieren, was kann ich tun?

Hey Leute,

Mir gehts momentan irgendwie mental nicht so gut. 

Anfang Februar haben meine Ex (17) und ich (18) und getrennt. 

Die Zeit nach der Trennung war und ist für mich noch heute sehr hart. Ich habe recht schnell nach unserer Trennung reflektieren können, welche Dummen Fehler ich gemacht habe und was wir beide hätten besser machen müssen. 

Daraufhin habe ich mehrmals versucht, sie zurück zu gewinnen und ihr Lösungen für unsere Probleme angeboten. Jedoch hat sie komplett abgeblockt und kein Interesse daran gehabt, dass wir es nochmal versuchen und gemeinsam daran arbeiten. 

Anfang Mai hatten wir dann keinen Kontakt mehr weil ich es aufgegeben habe. 

Das habe ich mehr oder weniger so hingenommen und so gut es geht versucht sie zu vergessen, mich abzulenken und das mit ihr aufzuarbeiten. Beim ablenken gab es Phasen wo es mal besser und mal schlechter gekappt hat. Das aufarbeiten jedoch nicht. 

Seit unserer Trennung ist kein Tag vergangen, wo ich nicht an Sie gedacht habe. Ich komme immer wieder zu dem Punkt, dass sie mir so sehr fehlt und ich einfach merke, dass ich sie noch immer irgendwie Liebe.

Ich kann einfach absolut nicht damit abschließen und das alles beschäftigt mich sehr.

Ich weiß nichtmal was ich eigentlich will. Das einzige was ich weiß ist, dass sie mir in meinem Leben extrem fehlt und ich sie nicht verlieren möchte. Ich will sie einfach zurück in meinem Leben- auch wenn wir beide in neuen Beziehung sind aber das ist auch ein Thema für sich.

Ich weiß nicht ob ihr damit was anfangen kannst oder nicht- das war auch lediglich die Kurzfassung.

Vielleicht könnt ihr mir ja helfen was ich tun kann. Ich möchte sie nicht verlieren. 

Lg User 

Liebe, Freundschaft, Sehnsucht, Beziehung, Trennung, Ex Freundin, Liebe und Beziehung, Trennungsschmerz, vermissen
wie kommt man über jemanden hinweg?

Hallo liebe Community,

Meine Ex (17) und ich (18) haben uns im Februar diesen Jahres getrennt. Wir waren 14 Monate zusammen.

Die Trennung ist mir sehr schwer gefallen und ich habe auch lange, ca. ein bis zwei Monate versucht sie zurück zu gewinnen- vergebens.

Sie hat mit der Sache zwischen uns augenscheinlich sehr gut und schnell abschließen können, was mich sehr verletzt hat, da sie überhaupt nicht versucht hat zu reflektieren oder für die Beziehung etwas zu tun.

Die Trennungsgründe waren hauptsächlich mangelnde Kommunikation in der Beziehung zwischen uns beiden und kindisches, engstirniges Verhalten was man aber mit ein bisschen Arbeit locker hätte beheben können. Da bin ich mir sicher.

Es ist so, dass sie recht schnell nach unserer Beziehung schon einen neuen Freund hatte. Glaube da lagen so 3-5 Monate dazwischen, wo ich zumindest davon Wind bekommen habe. Auch wenn es etwas weh getan hat freu ich mich wirklich sehr für sie da ich nur möchte, dass sie Glücklich ist.

Auch ich bin seit einem Monat in einer neuen Beziehung und auch sehr glücklich mit ihr.

Jedoch ist es trotzdem so, dass kaum ein Tag vergeht wo ich nicht an meine Ex zurück denken muss. Sie war meine erste Liebe und die Gefühle für sie sind irgendwo tief in mir noch immer da. Sie fehlt mir einfach in meinem Leben- wenn auch nur als Freundin.

Ich find es auch einfach so absurd, wie man so lange so viel geteilt hat und auf einen in den anderen Moment so tut, als wäre nie etwas gewesen und das war’s jetzt für immer. Warum muss das sein?

Ich würde mir wünschen sie zurück in meinem Leben zu haben. Wir haben seit Mai keinen Kontakt mehr gehabt und ich weiß auch nicht, ob sie annähernd noch an mich denkt oder schon lange kein Gedanken mehr an mich verschwendet. Ich tippe auf zweitens.

Was denkt ihr?

Soll bzw. Kann ich mit ihr Kontakt aufnehmen und wenn ja wie?

Oder soll ich sie lieber in Ruhe lassen und über sie hinweg kommen und wenn ja wie?

DANKE!

mfg

user

Liebe, Freundschaft, Liebeskummer, Sehnsucht, Trennung, Liebe und Beziehung, Trennungsschmerz, vermissen, vermissen liebe
Einsamkeit .. leere..sehnsucht nach Liebe?

Hey jungs und Mädels, ich bin männlich 22 Jahre alt und hatte noch nie ne Freundin kuss oder soo ihr wisst was ich mein und war eh schon immer so bisschen sehnsüchtig nach ner Freundin, schon seit ich 15 war wollte ich immer jemanden an meiner Seite haben und joaa :D. Damals soo nach dem Abitur dachte ich mir soo joaa das wird schon mach dir ma kein stress.. aber nachm abi mit corona und soo bin ich echt fucking einsam geworden.. also richtig einsam wirklich so idk ich hab niemanden, außer paar Freunde mit denen ich ab und an mal zocke aber die sich such nicht für mich interessieren... und was Frauen angeht halt gar nichts weil I mean durch corona konnte man ewig nirgendwo hin und jaa selbst wenn ich könnte ich würde keinen Anschluss iwo finden.. weil ihr kennt das jaaa natürlich gehst du immer mit Freunden oder so auf ne Party, dann stehst halt daa und joaa hast halt niemanden:) und wenn du dann noch schüchtern bist schwierig.. und i dont know irgendwie in der letzten Zeit ist da so ne leere in mir idk wie ich das beschreiben soll... selbst n scheiß Kissen zu umarmen fühlt sich für mich wundervoll an da ich mich so krass nach Nähe und liebe sehn🙄ja klingt cringe ist aber so. ich hab langsam echt das Gefühl dass das echt ungesund wird aber idk was ich tun soll... keine Ahnung ich bin sonst eigentlich n voll normaler Typ, ich unterhalte mich gern mit Menschen, ich mach auch viel Sport und joaa sonst achte ich such auf mein Aussehen soo also ich gib mir schon Mühe so was aus mir zu machen... weiß nicht was mit mir passiert so idk keine Ahnung hatte letztens für nen kurzen Moment den Gedanken dass es gut wäre wenn ich nicht mehr da wär und das macht mir irgendwie zu denken.. weil I mean ich steh jeden Tag auf mein Leben macht keinen Sinn und idk soll doch jemand die Luft atmen die ich sinnlos verbrauch.. das klingt jetzt so böse aber keine Ahnung ich weiß echt nicht wie das noch werden soll, mein Studium läuft auch nicht so guut mhmm.. ach keine Ahnung, aber hey das klingt jetzt böser wie es ist ja? Will mich jetzt nicht umbringen oder soo, und wenn schon schreib ich vorher nochmal hier :D hat da jemand von euch ne ähnliche Erfahrung gemacht oder wie gehts euch dabei? Würd mich voll über ne Antwort freuen und bedanke mich jetzt schonmal fürs Lesen, du bist awesome;)

Liebe, Freundschaft, Sehnsucht, Liebe und Beziehung
Starke Sehnsucht nach unbekannter Person?

Ich (W/16Jahre) habe seit längerem, fast immer wenn ich mich nicht dieser Welt zugehörig fühle, ich alles um mich herum als fremd empfinde und es sich anfühlt als gebe es nirgendwo einen Ort oder eine bekannte Person bei der/wo ich mich zuhause fühlen kann, das Bedürfnis eine mir bestimmte (nicht ganz) unbekannte Person (in dem Fall ein Lehrer von dem ich auch unterrichtet werde) zu umarmen, ihm von meinem Leid zu erzählen und einfach meinen Tränen freien Lauf lassen.

Wenn ich an diese Situation denke, kommt in mir ein Gefühl von Wärme auf, es fühlt sich in der Fantasie wie ein Zuhause an. Mir ist bewusst, dass die Wirklichkeit ganz ander sein mag.

Ich habe ihm das nicht erzählt (und werde es wahrscheinlich auch nicht tuen), ich habe auch keine Anzeichen gegeben das es mir manchmal schlecht geht, ich halte mich zurück, vor allem weil ich eine Sozialphobie habe.

Jedoch macht mich das fertig (es zerreißt mich), dass er nichts davon weiß, ich für ihn relativ unsichtbar bin und er unerreichbar ist.

Vielleicht liegt es daran, dass ich seit früher Kindheit keine gute bis gar keine Bindung zu meinem Vater habe. Wir wahren Distanz, emotional sowie physisch (wir leben aber noch zusammen unter einem Dach).

Ich möchte gerne wissen ob es jemanden gibt, der dieses Gefühl kennt.

Wie kann man damit am besten umgehen/wie wird man es los?

Was soll ich tun?

PS: Ich habe einen Psychologen. Die Therapie geht aber erst in 4 Wochen weiter und erzählt habe ich es dem Psychologen auch noch nicht (das ganze ist mir ziemlich peinlich).

Freu mich auf eure Antworten, Danke im Voraus!

Sehnsucht, Psychologie
Wie kann ich mit der Sehnsucht nach meinem Freund besser umgehen?

Hi. Seit ich in meiner neuen Schule war, bin ich in einem Jungen verliebt. Er auch in mich und wir sind schon nach 4 Tagen zusammen. Da hatten wir 2 Wochen Schule und danach arbeiteten wir wieder. Zwischen uns liegt 1-2h je nachdem wie die ÖV Verbindung ist.

In der ersten Woche war es für mich schlimm. Da ich nur an ihn dachte. Ich konnte mich nicht konzentrieren. Schon in der Schulzeit telefornierten wir nach der Schule und auch während der Arbeitszeiten jeweils am Abend nach dem arbeiten.

Ich sehe ihn ziemlich sicher erst wieder in knapp 2 Monaten in der Schule. Wir wollten nächste Wochenende uns treffen aber es kahm auf seiner Seite ein Todesfall dazwischen und sie gehen nächstes Wochenende mit denen Eltern essen. Wein guter Kollege starb. Das kann er ja nicht verschieben und das verstehe ich auch. Trotzdem möchte ich ihn noch vor der Schule treffen/sehen. Sonst sind wir immer mit der Klasse unterwegs ausser in den Pausen.

Die letzte Woche ging für mich schon mal besser als in der ersten Woche aber wie kann ich damit am besten umgehen?

Ich war schon mal in jemandem verliebt aber das ist jetzt mein erster Freund und meine Gefühle sind hier extremer als damals.

Ich bin 18 und er ist 19 Jahre alt. Dazu kommt noch das ich vor der Schule zu mir sagte, dass ich in der Schule mich nicht verlieben möchte, weil in meiner Klasse nur 2 Mädchen sind. Aber es passierte trotzdem und ich bin glücklich darüber, dass das passierte. Ich bereue es nicht.

Könnte mir da jemand Tipps geben?

Liebe, Schule, Verhalten, Freundschaft, Sehnsucht, Freunde, Psychologie, Liebe und Beziehung, verliebt, verliebtheit
Was kann ich tun?

Hallo zusammen, also mir geht es gerade nicht so gut. Ich habe die letzten Wochen das tollste Mädchen kennen gelernt. Sie ist 3 Jahre älter als ich und wir passen perfekt zusammen. Das haben wir beide auch schon oft gesagt. Wir schreiben mit Herzen, nennen uns schon Schatz, Babe und so. Hatten auch schon den ein und anderen deep talk.

Doch neulich ist etwas nicht so tolles passiert. Sie wusste halt noch nicht sie ich aussehe also hab ich ihr n Bild geschickt. Doch seitdem hat sie kaum noch mit Herzen geschrieben mich kein einziges Mal mehr Schatz oder so genannt und kam mir anwesender vor.

Das hat mir die Nacht dann richtig den Schlaf geraubt. Dann habe ich sie darauf angesprochen/angeschrieben und sie meinte dann dass sie gerade viel stress hat und so. Und das sie durch ihre Vergangenheit und ihre Art keine Beziehung führen kann. Dann meinte ich dass ich es mit ihr versuchen und definitiv wollen würde. Daraufhin meinte sie dass sie seit 2 Jahren und wahrscheinlich immer noch nicht bereit für eins Beziehung wäre. Dann hab ich gesagt dass ich hoffe dass sie bereit dazu ist eines Tages und ich immer auf sie warten würde und sie sagte dann es sei alles gut und versucht ihr bestes.

Ich vertraue ihr ja. Doch wenn sie sonst immer stress hatte hatte sie eigentlich immer mit herzen und Schatz geschrieben. Wenn's ihr gerade wirklich nicht gut geht fühl ich mich halt schlecht und ich will für sie da sein. Ich habe angst sie zu verlieren und dass sie seit dem Bild von mir keine Interesse mehr in mich hat. Sogar meine Mutter und Oma haben gesehen dass es mir nicht gut geht. Mir geht es garnicht gut dabei ich könnte wirklich weinen. Ich hab nur angst dass sie nichts mehr von mir will und dass sie auch nicht mehr vor hat mich zu treffen.

Sie ist die einzige Person von der ich gerade obsessed bin und die erste in die ich mich verliebt habe. Ja ich weiß dass das etwas voreilig ist aber es ist so. Übrigens bin ich 16 und sie ist 19 und sie wohnt weiter weg von mir

Ich weiß gerade echt nicht was ich tun soll, ich weiß nichtmal ob es richtig ist hier darüber zu sprechen aber ich habe das Gefühl dass es raus muss.

Hat jemand eine Idee was ich vielleicht machen könnte?

Liebe, Freundschaft, Sehnsucht, traurig, Beziehung, Freundin, Gesundheit und Medizin, Liebe und Beziehung
Wieso verlieben sich Menschen in andere Menschen obwohl alles in ihrer Ehe/Beziehung sehr gut läuft?

Ist das nicht so, dass die meisten eher fremdgehen, weil ihnen was in ihrer Ehe/Partnerschaft fehlt? Einige geben auch einfach offen zu dass bei ihnen alles perfekt läuft und sie total zufrieden sind. Trotzdem verlieben sie sich oft in andere Menschen, habe das in meinem Umfeld oft bei einigen mitbekommen?

Zur letzten Situation. Eine gute Freundin von mir arbeitet seit ca. einem Jahr in einem Unternehmen und da hatte sie ihren Kollegen, der sie von Anfang an sehr mochte, kennengelernt. Beide haben sich sehr gut verstanden und er hatte auch Gefühle entwickelt. Sie mit der Zeit auch. Man könnte sagen dass der wirklich über beide Ohren diese Frau liebte. Aber in diesem Jahr wusste sie nicht Mals dass er eine Partnerin hat, anscheinend verheimlicht. Vor kurzem erfährt sie dass er eine Ehefrau hat und vor kurzem ihr erstes Kind zusammen bekommen haben. Klar für meine Freundin ein totaler Schock, weil sie echt viel für ihn empfand aber natürlich tut ihr deshalb auch die Ehefrau leid...

Als sie ihn drauf angesprochen hat, meinte er dass seine Frau und die Ehe perfekt sind und dann noch der Nachwuchs und dass er sie liebe und er sich überhaupt nicht beschweren könne aber dass er halt auch eben starke Gefühle für sie entwickelt hat und sie nicht los lassen kann.

Wieso hat man so eine krasse Sehnsucht nach einer anderen Person und so tiefe Gefühle für sie, wenn zuhause eine perfekte Ehe und Frau auf einen wartet und noch mit einem Kind. Wieso setzen solche Menschen alles aufs Spiel oder sind sich nicht im Klaren was sie machen wenn alles so perfekt ist?

Hab solche Fälle schon öfters mitbekommen

Liebe, Freundschaft, Sehnsucht, Menschen, Psychologie, Fremdgehen, Liebe und Beziehung, Vertrauensbruch
Fernbeziehung und Sehnsucht was tun?

Hallo zusammen 🤗

Nach langer Überlegung und Verzweiflung habe ich beschlossen mir ein paar Ratschläge zu holen und zwar habe ich einen Asiatischen Freund...wie man sich schon denken kann wohnt er nicht gerade um die Ecke 👉👈

Er nimmt sich alle Zeit der Welt für mich und meinem Sohn inklusive Hunde, aber ich merke allmählich wie nach einem Jahr die Entfernung anfängt an mir zu nargen... während den ganzen Lockdowns steckte er regelrecht bei mir fest, wo aber keiner was dagegen hatte ganz im Gegenteil,es hat sich nämlich herausgestellt das wir ein super eingespieltes Team sind und nach längeren Überlegung beschlossen haben zusammen zu ziehen. Das ist ja auch alles gut und schön, nur wäre da nicht die macht der Gewohnheit 👉👈🙊

Ich bin ein Mensch der sich schnell an Sachen gewöhnt und wenn man einfach sich regelmäßig oder halt 1-2 Monate am Stück sich gesehen hat, wird es für mich seeehr schwierig, auf Kosten der Gefühle meines Freundes... leider 👉👈🙄

Ich habe mich so sehr zurück gezogen das man meinen könnte ich wollte ihn meiden oder wäre genervt von ihm, der Fall ist aber so da er immer bei mir wahr bin ich es schon gewohnt das er einfach rein und raus spaziert und warte jeden Tag darauf daß er zurück kommt, ich realisiere nicht wirklich das er ein wenig weiter weg von mir ist und reagiere halt auch dem entsprechend das ich jetzt nicht wirklich 6 Stunden abends mit ihm befasse sondern meiner Gewohnheit nach gehe bezüglich Kind, Haushalt und Hunde und er guckt halt blöd zu und beklagt sich bei mir wegen meiner fehlenden Anwesenheit, ich wäre zu ruhig und das macht ihm Sorgen.🤷

Ich sage dazu immer nur "komm heim dann weißt Du wo das problem liegt" er weiß es,aber sagt mir auch das es nicht von ihm abhängig ist wie er mal vorbei kommen kann, lustig ist aber das er sich wirklich mittlerweile dieses ganze hin und her für einen Tag innerhalb von 2 Monaten auf sich nimmt heißt er kommt nachts an,ist dann bis zum nächsten Tag nachmittags da und auch schon wieder weg 🙄

Nun süß gemeint auf jeden Fall. Nur jetzt Haut er sich den Kopf auf den Tisch und sagt "Frau Du machst mich fertig..." 🤣 Jetzt renne ich jeden Tag durch meine Wohnung und singe nicht mehr meine üblichen Lieder sondern nur noch von Revolverheld " Liebe auf Distanz"...das heißt es geht den ganzen Tag nur "Ich hasse unsere Liebe auf Distanz, ich hab dich immer nur kurz aber nie ganz" Lustig, ist mir beim shoppen im Geschäft zu Ohren gekommen und es passt einfach zu meiner Beziehung zu ihm🤷😅

Es bringt mich zum durchdrehen also singe ich und funktioniere irgendwie, also irgendwie durchhalten bis wir eine Wohnung gefunden haben...nur die Frage ist wie? Ich meide ihn wirklich wenn er weg ist, wenn er da ist,hat er eher das problem das er die Schlüssel suchen muss um überhaupt aus der Türe zu kommen den die ist zu🙊😂

Nur wohin mit dieser ständigen Angst zu scheitern und wo hin mit meiner Sehnsucht,die beginnt immer schon sobald sein Zug los fährt,also kaum noch tragbar😪🙁

Freundschaft, Sehnsucht, Liebe und Beziehung
Was kann ich tun, wenn meine Freundin distanziert ist?

Vorweg: Ich danke euch, das ihr euch kurz Zeit für Mein Problem nehmt.

Momentan kommt es für mich nicht in Frage, unsere Beziehung zu beenden,.

Jetzt zur Geschichte:

Unsere Beziehung kam kurz vor Weihnachten zustande, während wir (ich zu dem Zeitpunkt 14, bin jetzt 15 / sie damals 13, seit Januar 14) im Homeschooling waren. Schon davor schrieben wir täglich, oft stundenlang miteinander, später dann noch mehr. Wir waren beide total verliebt, ich machte ihr beinahe ständig Kompliemente (mein Umfeld bezeichnet mich gerne als Romantiker, aber wenn ich ihr schreibe entstehen meine süßesten Texte), die sie auch beantwortete. Abends (video-) telefonierten wir häufig bis weit nach Mitternacht miteinander. So ging das bis zu den Sommerferien, hin und wieder trafen wir uns auch, das aber eher selten (sie wohnt sehr abgelegen, aus ihrem Dorf fährt morgens ein Bus zur schule und nachmittags einer zurück, Sponatintät ist ausgeschlossen).

Zu Beginn der Sommerferien trafen wir uns nochmals, dann konnten wir uns leider nicht mehr sehen, weil wir mit unseren Familien in den Urlaub fuhren. Wir telefonierten und schrieben uns noch täglich, bis zu meinem Geburtstag.

Ab diesem Tag fühlte ich mich langsam "vernachlässigt".

Wir telefonierten in den Tag hinein, bis 1 Uhr, dann waren wir beide zu müde und schliefen ein. Das war wundervoll, ich war zwar stutzig, als sie mir um Mitternacht nicht gratulierte, dachte dann aber, sie wolle mir genau zu der Uhrzeit an der ich geboren bin (so gegen Mittag) eine nette Nachricht schreiben. Nunja, irgendwann am Abend meines Geburtstages bemerckte sie, das sie ihn vergessen hatte

Das verzieh ich ihr auch, wir wollten uns dann am letzten Wochenenede vor Schulbeginn treffen, damit sie mir mein Geburtstagsgeschenk persönlich überreichen könne. Wir schrieben auch den Rest der Ferien weiter miteinander, mit der zeit bemerckte ich aber, das ihre Kompliemente, ihre Zuneigungsbekundungen, etc. immer mehr an Romantik verloren.

In den letzten Ferienwoche sagte sie unser Treffen dann ab, weil ihre Eltern ihr in der Woche nur ein Treffen erlaubten. Sie entschied sich für ihre Freundinnen

Danach schrieb sie immer seltener (auch ihren Freundinnen, niemand bekam eine Nachricht von ihr).

Wir waren beide schon kurz krank, weshalb 2 Wochenenden für ein Treffen nicht in Frage kamen.

Auf meine Anrufe reagiert sie nicht, auf meine Nachrichten in denen ich ihr (sachlich, meine beste Freundin hat vorher Korrektur gelesen) erkläre, das mich unser verminderter Kontakt stört, reagiert sie noch weniger.

In der Schule allein mit ihr zu sprechen ist ein Ding der Unmöglichkeit, ich habe es oft genug versucht. Ich bitte sie trotzdem wann immer möglich, meine Nachrichten zu lesen, oder mich abends mal anzurufen, sie lächelt dann bloß kurz und reagiert nicht weiter.

Inzwischen bekomme ich noch alle 3-7 Tage eine Nachricht, die genau so aussieht:

Gute Nacht, ich liebe dich

Meine Frage ist:

Was soll ich jetzt tun, weiter nur so selten Liebe erfahren will ich nicht?

Liebe, Freundschaft, Sehnsucht, Beziehung, Liebe und Beziehung, vermissen, ghosting
Fernbeziehung, starke schmerzen ertragen?

Hey Jungs und Mädels danke das ihr das hier liest, ich möchte gerne eure Meinungen und Erfahrungen zu dem Thema hören.

Über mich:

Ich bin Adrian bin in 2 Tagen 16 und habe eine Fernbeziehung seit 1 ½ Jahren.

Meine Beziehung:

Wie gesagt ist es eine sehr glückliche Beziehung zwischen mir und meiner Freundin die in Polen wohnt (750 km von mir entfernt). Wir sehen uns alles 3 ½ bis 4 Monate.

Wir sind zusammen seit dem 26.2.20 und haben uns das erste mal am 1.8.20 gesehen und das bis zum 1.9.20. Danach nur noch Weihnachten ein Monat und jetzt dieser Monat der in 1 Woche Endet.

Mein Thema:

Wie.... Wie soll ich diese Schmerzen ertragen? Es ist zum Heulen ehrlich jetzt. Es geht darum das ich in genau 7 Tagen wieder zurück nach Deutschland fahren muss. Und jeder Geburtstag ist zum Kotzen mit dem Hintergedanken das ich nachhause fahren muss, 2 wochen durchheulen werde, und dann 3 Monate so eine Sehnsucht nach ihr habe das ich wiklich alles dafür tun und geben würde um sie zu sehen. Jedes mal der reinste Horror... Wie soll ich das ertragen, wenn ich dann auch noch jeden Tag mit ihr am Abend telefoniere, aber ich weis das ich nach dem Telefonat direkt heulen möchte oder sogar auch heule. Jeder Tag der mit ihr zu Ende geht, ist dieses bescheuerte Gefühl dabei, nur noch 32, morgen 31 und so weiter. Und 1 Woche vorm Ende ist es so Traurig weil ich sie wieder so lange nicht berühren kann, richtig sehen kann...

Meine Frage ist, wie soll ich das aushalten...?

Sehnsucht, traurig, Fernbeziehung, heulen, Liebe und Beziehung
Seit Jahren Liebeskummer wegen einer Schauspielerin. Kann man das noch wegbekommen oder werde ich damit leben müssen?

Hallo Community,

ich bin weiblich, 25 Jahre alt und habe seit Jahren Liebeskummer wegen der US-amerikanischen Schauspielerin Dakota Johnson. Es begann alles damit, dass ich 2015 (mit 18) den ersten Teil von Fifty Shades of Grey im Kino geschaut hab. Seitdem bin ich ihr quasi verfallen. Ich hab ein Album auf meinem iPhone, in dem um die Millionen Fotos und Interviewvideos von ihr gespeichert sind, hab bis jetzt jeden Film geschaut, in dem sie mitspielt und schaue regelmäßig nach, ob es neue News über sie gibt und ob sie eine neue Rolle ergattern konnte (die Filme zu ihren Rollen werden natürlich gekauft und geschaut). 

Trotzdem ist es mir gelungen, mein Leben weiterzuführen. Mit 18 hab ich meine erste große Liebe kennengelernt. Ich war 4 Jahre mit ihm zusammen, bevor ich mich trennte. Kurze Zeit später lernte ich meinen jetzigen Freund kennen. Mit ihm bin ich bald 3 Jahre zusammen. 

Doch… die Sehnsucht nach Dakota hat nie aufgehört. Sie brodelt mal stärker, mal schwächer in mir, aber sie ist immer allgegenwärtig und nie verschwunden. Wenn ich mich selbstbefriedige, denke ich meistens an sie. Beim Sex mit meinem Freund kann ich mich auf uns konzentrieren, aber oft ertappe ich mich dabei, wie ich die Augen schließe und an Sex mit Dakota denke, was mich wesentlich erregter werden lässt, als wenn ich an meinen Freund denke.

Gefühlstechnisch ist es nicht zu vergleichen, was ich für beide empfinde. Ich liebe meinen Freund, er ist toll und es würde mir unfassbar wehtun, wenn er schluss machen würde. Aber Dakota… Allein schon ihren Namen zu lesen oder zu schreiben, lässt eine riesen Welle an Liebe, Sehnsucht und Verlangen in mir aufkommen. Aber auch Trauer, weil ich weiß, dass sie niemals meine Partnerin sein wird. Ich versuche mich oft mit dem Gedanken zu trösten, dass sie ja bis jetzt nur männliche Partner hatte und somit wahrscheinlich nicht bisexuell und schon gar nicht lesbisch ist, aber das hilft nicht. 

Wann immer ich sie vermisse, schaue ich mir Bilder von ihr an, oder wenn ich mehr Zeit hab, einen Film, in dem sie die Hauptrolle spielt, was mich zum Teil tröstet, zum anderen Teil aber noch mehr weinen lässt, als ich es vor den Bildern und dem Film schon getan hab. So eine Weinattacke hab ich seit 2015 mindestens einmal pro Woche. In stärkeren Sehnsuchtsphasen weine ich tagelang mehrmals am Tag.

Natürlich habe ich auch schon versucht, mich ihr gar nicht mehr zu widmen, indem ich all ihre Fotos und Videos vom iPhone gelöscht und nicht mehr recherchiert hab, ob es was Neues über sie gibt. Ich hab mein Leben gelebt, mich abgelenkt und versucht, sie nicht mehr in meine Gedanken zu lassen und das für 3 Monate, doch es klappte nicht. Ich habe trotzdem ständig an sie gedacht, mich nach ihr gesehnt und geweint. Deswegen lud ich auch wieder Bilder von ihr aufs Handy.

 Habt ihr eine Idee, wie ich den Liebeskummer endlich wegbekomme? Kann man deswegen in Therapie gehen? Oder werde ich mit dem Schmerz, der Liebe und der Sehnsucht nach ihr weiterleben müssen?

Liebe, Liebeskummer, Sehnsucht, Trauer, Sex, Psychologie, Liebe und Beziehung, Verlangen
Ehemalige Beste Freundin treffen gewisses Thema „Crush“ ansprechen ja oder nein?

Hallo ihr Lieben,

ich und meine ehemalige Beste Freundin treffen uns nach guten 3-knapp 4 Monaten. Wir sind keine Beste Freunde mehr aus dem Grund da sie mich öfter knallhart angelogen hat, und sie sich kaum noch Zeit genommen hat für mich, aber weiter ins Detail möchte ich nicht gehen.
Nun haben wir uns entschlossen uns am Donnerstag zu treffen, um uns auszusprechen vielleicht probieren wir es auch nochmal, ich weiß es nicht. In der Zeit wo ich mit ihr nichts zu tun hatte, hab ich mit einem Jungen Kontakt bekommen den sie sehr mochte, mit dem sie fast jeden Tag gezockt hat, sie bekam immer weniger Kontakt mit ihm weil ich so viel schrieb mit ihm, und er erzählte mir ein paar mal das er sie eigentlich garnicht mag, er meinte auch ich bin das erste Mädchen für das er alles tun würde bla bla bla. Wir standen uns so nah, waren irgendwie Seelenverwandte. Bei niemandem war ich so offen wie bei ihm und andersrum war es auch für ihn so. Er verliebte sich in mich und ich mich in ihn, wir standen also kurz davor zusammen zu kommen. Nun haben er und ich Streit bekommen, weil meine ehemalige Beste Freundin Screenshots wo ich einer anderen Freundin geschrieben hätte das sein Bruder voll hübsch wäre, das sie voll das geile Haus haben, und das ich letztens vor ihrem Haus war. Das stimmt auch alles, bis auf das ich vor ihrem Haus war, ich habe nur ein paar Bilder mal von ihm bekommen von seinen zwei Wellensittichen wo man die teuren Möbel im Hintergrund gesehen hat mehr aber auch nicht! Ich stand nie vor seinem Haus, was auch nicht sein kann da ich seine Adresse nicht weiß. Alles gut und dran. Er hatte sich beruhigt. Doch durch diesen Streit nach 2-3 Tagen hat er mit meiner ehemaligen besten Freundin wieder Kontakt bekommen. Er schrieb mir auch nicht mehr, und ich schrieb ihm einen Text wie sehr es mir leid tut, und das ich den Kontakt zu ihm vermisse. Hat er bestimmt über eine Woche nicht gelesen, aber andauernd online. Das hat mich sehr verletzt, ein Freund von mir schrieb ihn an wieso wir keinen Kontakt mehr hätten da ich sehr traurig bin, und seine Antwort darauf war „sie hat Kontaktabbruch gemacht“ Dann nach 2 Wochen hatte er es endlich auch mal gelesen und mich danach blockiert. Jetzt treffe ich mich am Donnerstag mit ihr, soll ich das ansprechen das mir der Kontakt fehlt, oder wie soll ich den Kontakt zu ihm wieder bekommen? Ich gebe alles dafür das ich den Kontakt zu ihm wieder bekomme! Alles was wir aufgebaut haben ist umsonst. Ich denke nicht das sie es zulässt das ich Kontakt zu ihm bekomme, weil sie ihn sehr sehr mag. Und schon früher nicht wollte das ich mit ihm zusammen komme als sie gemerkt hat das ich mit ihm mehr Kontakt habe als sie mit ihm. Und auch nicht das ich mit ihm alleine zocke, sondern sie muss immer dabei sein. Mag sein das sie ihn liebt, hat sie auch mir schonmal gesagt, das sie ihn und seinem Bruder liebt aber sie ist sich nicht sicher wen von den beiden. Weil sie beiden sehr nahe steht

Vielen Dank

Liebe, Freundschaft, Sehnsucht, Einsamkeit, beste Freundin, Enttäuschung, Liebe und Beziehung, crush
Traurigkeit/Sehnsucht wegen bzw. nach einer Person wird auf einmal wieder schlimmer?

Hey,

ich bin nun schon seit längerem in der Situation, dass ich eine Person vermisse die mir nicht wirklich gut tat. (Falls das jemanden interessiert und sich wer die Mühe machen möchte das zu lesen, ich hab dazu in meiner ersten Frage mehr geschrieben)

An sich geht das ganze nun schon fast seit einem Jahr so - in dieser Zeit hatten wir bis auf ein paar Tage vor einigen Monaten keinen Kontakt…ca. vor einem Jahr war das ganze eben plötzlich vorbei.

Jedenfalls ging es mir sehr lange sehr schlecht. Ich hab diese Person nicht auf die Art und Weise vermisst wie man das eben „normalerweise“ tut, sondern ich hatte monatelang wirklich konstant diese Trauer in mir. Es war fast egal mit wem ich war, was ich gemacht habe usw., ich habe durchgängig diese Leere gespürt.

Erst vor ein paar Wochen wurde es etwas besser. Ich hab immer mehr und mehr die schlechten Seiten dieser Person realisiert, bzw habe auch immer mehr und mehr verstanden, dass ich mich offenbar mehr in eine „Vorstellung“/eine Idee verliebt habe, als in den Menschen wie er wirklich war.

Jedoch geht es mir jetzt seit 1-2 Wochen wieder viel schlechter. Ich habe wieder oft diese Gedanken von wegen „Was wäre wenn“, und klammere mich leider wieder unterbewusst an diesen guten Zeiten und dieser Vorstellung fest.

Was evtl. auch noch zu erwähnen ist: sowohl vor einem Jahr als auch vor ein paar Monaten war das ganze vorbei indem er mich auf einmal ignoriert hat. Ich hätte nicht mal erwartet dass das alles wieder wird, aber ich hätte einfach noch ein Gespräch/eine Erklärung oder irgendwas gebraucht, weil viel von dem was er gesagt und getan hat nicht zusammengepasst hat.

Ich weiß auch, dass alleine dieses ignorieren ein Punkt bzw. ein Grund ist weshalb ich ihn nicht vermissen sollte. Und ich weiß auch dass das wirklich falsch ist, aber ein Teil von mir wartet immer noch auf eine Nachricht oder einen Anruf oder auf irgendwas.

Das soll wirklich nicht eingebildet klingen, aber ein Teil von mir wartet leider immer noch darauf, dass er realisiert was er verloren hat.

Ich bin wirklich am verzweifeln…ich spüre jetzt wie gesagt seit einem Jahr sozusagen durchgehend diese Trauer und Leere in mir, „nur“ wegen dieser einen Person.

Habt ihr einen Rat?

LG

Freundschaft, Liebeskummer, Sehnsucht, Psychologie, Liebe und Beziehung
Was kann man gegen Einsamkeit machen. Fühle mich leer?

Hey Leute, bin neu hier.

Danke an die, die sich alles durchlesen und antworten.

Mein Problem:

Ich studiere in einer Stadt, wohne aber noch bei meinen Eltern in einem Dorf. Mein Nebenjob ist nämlich nicht weit von hier. Da ich ungern in eine Stadt ziehen wollte, blieb ich einfach dort.

Ich bin eigendlich ein lockerer, unternehmungslustiger und herzlichst gebender Mensch.

Doch in letzter Zeit ist's geht es mir einfach immer schlechter. Ich hab neben den vielen Hobby's, welche ich auch sehr oft mit meinen Freunden teile immer mehr ein doofes Gefühl. Es geht mir halt von Woche zu Woche schlechter.

Da ich mich generell sehr schnell verliebe (was mich persönlich auch blöd finde) und ich letztens ein One night Stand hatte (schade, dass es dabei blieb), Spitze sich meine Situation nur zu.

Meistens bin ich nur gereizt, lustlos und traurig. Viele Hobbys machen mir nicht mehr so Spaß bzw. man wendet sich ihnen nicht mehr so. Aber auch die Arbeit macht mir absolut keinen Spaß mehr. Jedoch sind meine Arbeitgeber fast schon auf mich angewiesen, da ich viel wichtige arbeiten mache, welche sie sonst nicht bewältigen würden.

Das verliebt sein (Hat sich erledigt) hat alles auf die Spitze gebracht. Einzig und alleine mein Kraftsport und ein bisschen Musik lindert irgendwie das was sich seid ca. einem dreiviertel Jahr immer schlimmer wird.

Auch neue Leute kennenlernen macht mir nicht mehr so Spaß auch, wenn ich mich letztens mal auf einer Party gezwungen hab und ein paar neue Bekanntschaften gemacht habe.

Weiss jemand was los ist oder hat gute Ratschläge? Irgendwie leidet auch mein geliebtes Studium daran.

Ich danke an alle die bis hier gelesen haben und auch Danke im voraus!

Leben, Freundschaft, Liebeskummer, Sehnsucht, Einsamkeit, Psychologie, Lebensfreude, Liebe und Beziehung, Traurigkeit
Er ruft mich plötzlich an und redet nicht?

Nachdem ich versucht hatte mit meinem ex friedlich auseinander zu gehen, als wir jetzt wieder was miteinander hatten, und er dazu nicht bereit war, war ich gestern bei seiner Mutter und hatte ihr von uns erzählt (sie darf davon nichts wissen, weil sie strikt dagegen ist). Hatte ihm auch andere Dinge noch an den Kopf geworfen gehabt, weil ich einfach so krass verletzt und wütend war. Eigentlich wollte ich ein Video posten, in dem ich die ganze Wahrheit von ihm und mir erzähle, aber das lasse ich. Es ist nicht richtig was er getan hat und tut, aber trotzdem geht es die Öffentlichkeit nichts an was zwischen ihm und mir war. Heute Morgen hat er mich dann anonym angerufen, habe es an seinem Atmen erkannt dass er es war und sonst ruft mich auch niemand an. Als ich seinen Namen sagte, hatte er auch aufgelegt. Ich hatte ihm zwar schon seit Tagen gesagt gehabt, dass ich das klären möchte und ich sonst andere Wege einleiten werde, aber trotzdem war was ich tat auch sehr krass und ich wollte unter anderem damit bezwecken dass er mich hasst und sich nie wieder bei mir meldet und dann ruft er mich an? Er hatte zwar nichts gesagt, aber ich konnte an seiner Atmung hören dass er was hat und jetzt bin ich total verwirrt und weiß nicht was ich denken soll. Wieso meldet er sich jetzt plötzlich, nachdem ich tagelang versucht hatte ihn zu erreichen und dann diesen scheiß gemacht habe?

Freundschaft, Sehnsucht, Psychologie, Liebe und Beziehung, Streit, Verwirrung
In mir lebt ein trauriges Kleinkind?

Ich kann das meist gut verdrängen, aber ab und zu meldet es sich sehr stark.

Gestern war so eine Situation. Ich hatte seit langem mal wieder Besuch von einer Bekannten, die eine sehr einfühlsame, liebe und mütterliche Ausstrahlung hat.

Ich hatte vor Jahren schon gemerkt, dass sie eine Art Sehnsucht in mir auslöst.

Obwohl sie um einiges jünger ist (ich bin Ü50, sie Ende 30) fühlt sich mein inneres Kind stark von ihr angesprochen. Nach ihrem Besuch hat sie mir dann noch Fotos von sich und ihren Katzen geschickt...wo zu sehen war, dass sie sie wie Kinder behandelt: im Arm hält, mit ihnen Ausflüge in die Natur macht usw. einfach sehr liebevoll.

Als ich das gesehen hab, musste ich heulen.

In der Nacht konnte ich dann heute nicht schlafen, weil ich an sie denken musste. Ich erinnerte mich dann auch an ein anderes Erlebnis: ich hatte mal einen 20 Jahre älteren Freund, der mich immer rundum versorgt hat: er hat für mich gekocht, den Tisch gedeckt, war immer besorgt um mich, dass es mir körperlich gut geht usw. Ich hatte ihn sehr geliebt, weil auch er eine mütterliche Art hatte, die ich zuhause in meiner Kindheit nie so erlebt habe (meine Mutter war rational, unterkühlt, hat keine Gefühle zugelassen).

Auch bei dieser Erinnerung musste ich stark weinen. Ich hatte das Gefühl, dass ich eigentlich so einen Menschen wieder bräuchte. Das kleine Kind in mir fühlt sich so verloren und alleingelassen. Da geht es eigentlich immer um die körperliche Ebene, dass sich da jemand um mich sorgt und mir gutes Essen macht...

Ich weiß also ziemlich genau was ich bräuchte, hab aber keine Ahnung wie ich so einen Menschen wieder finden soll. Meine Bekannte ist verheiratet, hat ihr eigenes Leben und mein Ex-Freund ist auch liiert und das ginge sowieso nicht mehr...

Was kann ich machen, um dieses Kleinkind in mir zu trösten? Hat jemand eine Idee?

Mutter, Freundschaft, Sehnsucht, Gefühle, Spiritualität, Esoterik, Psychologie, Bindung, Liebe und Beziehung, Traurigkeit, Bedürftigkeit, Inneres Kind
Bin ich verliebt oder liebe ich ihn?

Ich habe einen besten Freund.
Vor zwei Jahren war ich in Ihn verliebt. Mit Schmetterlingen im Bauch, rot werden wenn ich mit ihm sprach, rasendes herz und was halt alles so dazu gehört. Ich konnte Ihm das nie offen sagen.
Wir hatten dann länger nicht mehr so Kontakt zu einander.

Seit etwa einem halben Jahr sind wir uns eifach näher gekommen.
Wir schreiben sehr oft und mit roten Herzen.

Jetzt kann ich Ihm sagen ich hab dich lieb oder so und er sagt mir dann ja ich dich auch. Also es kommt auch zurück.
Von meiner Seite aus fühle ich mich wohl bei Ihm.
Wenn ich bei Ihm bin, bin ich glücklich.
Mit Ihm kann ich über alles offen sprechen.
Vor Ihm ist mir nichts peinlich.
Ich kann Ihm immer vergeben.
Ich könnte niemals lange mit Ihm streiten.
Ich habe Ihn so gern wie er ist auch mit Seinen Schwächen.
Ich fühle mich von Ihm verstanden und er hört mir jeder Zeit zu.
Ich denke sehr oft an Ihn und vermisse Ihn oft.
Viel denke ich am Abend an Ihn und stelle mir vor in Seinen Armen ein zuschlafen.
Wenn ich weiss das er am gamen ist und er keine Zeit um mit mir zu schreiben hat geht es mir nicht gut.
Ich kann bei Ihm so sein wie ich bin.

Ich sprach Ihn auch schon mal auf die Umarmung an. Aber er wollte dies noch nicht weil er angst vor den Kommentaren hatte.
Wie gesagt würde ich gerne mehr Zuneigung zu Ihm haben👉👈❤.

Da es sich nicht mehr so anfühlt wie vor zwei Jahren bin ich mir nicht sicher ob ich Ihn einfach freundschaftlich liebe oder ob ich ihn wirklich liebe. Ich kann es irgendwie einfach nicht einschätzen🤷‍♀️.
Es ist für mich einfach anders und ich weiss nicht wie ich Ihm das sagen soll, ich würde es Ihm aber gerne sagen.
Bin ich verknallt? Verliebt? oder liebe ich Ihn?

Könnt ihr mir da helfen oder eure Meinung aus eurer Sicht sagen?

Liebe, Freundschaft, Sehnsucht, Gefühle, Liebe und Beziehung, verknallt, verliebt, freundschaftlich
Ich halte es nicht aus, Sehnsucht zu groß?

Meint ihr es gibt zwischen 2 Menschen ein Wiedersehen?

Die Person die mich verlassen hat wollte mich nicht mehr, obwohl alles so gut war die Monate, brach sie sehr plötzlich den Kontakt ab... Ich dachte sie hatte wirkliches Interesse an mir. Die Sehnsucht ist zu groß. Ich will sie umarmen kann es aber nicht. Ich habe versucht die Sache zu retten. Ich weiß die Zeit ändert alles, aber wann ist die perfekte Zeit dafür? Ich wünsche mir gerade nichts anderes als sie zu umarmen.

Ich will ihr nicht hinterher rennen, habe alles versucht, aber ohne Erfolg. Sie soll auf mich zukommen. Ich finde keine neue Freundin die mich ablenken kann. Aber scheinbar war ich eine Ablenkung für sie. Mich zerstört der Gedanke, daß sie andere vermisst aber mich nicht. Mich zerstört der Gedanke, daß sie jemand anderen will und mich nicht. Mich zerstört der Gedanke, weil ich nicht weiß, was sie für mich fühlte die ganze Zeit, der Gedanke, dass es komplett aus ist, zerstört mich.Der Gedanke, ein guter Mensch zu sein, zerstört mich. Der Gedanke, das eine Person mich nicht vermisst/ braucht zerstört mich. Ich habe knappe 3 Monate gekämpft um die Person.

Ich hasse es verletzt zu sein, ich bin ein analysierer. Ich komme aus einem Freundeskreis wo "liebe" nie eine Rolle gespielt hat. Nie hatte ich irgendeine Konfrontation mit sowas, meine Freunde sind auch nicht so.

Ich bin am Selbstwefeln, weil ich in der Liebe unerfahren bin, am zweifeln, nicht früher Erfahrungen im Leben gemacht zu haben.

Am Selbstweifeln ein guter Mensch gewesen zu sein, was sie bestimmt als Selbstverständlichkeit ansah.

Wenn ich das als verlassener nicht aushalte, ist das blöd wenn ich wieder den Kontakt such, obwohl sie mir entgegen kommen sollte ?

Liebe, Freundschaft, Liebeskummer, Sehnsucht, Trauer, Sex, Psychologie, Liebe und Beziehung, vermissen

Meistgelesene Fragen zum Thema Sehnsucht