Schlafstörungen nichts hilft was tun?

Ich habe chronischen Schlafmangel, allerdings ist es seit ein paar Tagen richtig schlimm, ich hab von Freitag auf Samstag ca. 4 Std geschlafen und Samstag auf Sonntag auch ca. 4 std... Nun gestern (Sonntag) bin ich um 20:30 ins Bett und meine Augen sind seit Tagen schon rot und ich bin müde wie noch nie, ich habe dann versucht zu schlafen was jedoch nicht geklappt hat, ich habe dann gegen 21:00 Schlaftropfen (Baldrian) genommen was auch nichts gebracht hat.. ich habe auch autogenes Training ausprobiert und ein paar asmr Videos die auch nix gebracht haben um 22:00 habe ich dann eine starke Schlaftablette genommen die meiner Tante Mal verschrieben wurden (sie ist aber 2016 gestorben) dann lag ich im Bett und die Schlaftablette hat mich echt müde gemacht aber ich konnte immer noch nicht einschlafen.. um ca. 0 Uhr bekam ich starke Kopfschmerzen und die Tablette machte mich auf ein Mal extrem wach, ich nahm dann eine Schmerztablette die zum Glück geholfen hat, konnte allerdings die ganze Nacht nicht schlafen, ich hatte heute schule und es war schon ziemlich anstrengend, in der Mittagsschule musste ich dann mehrmals erbrechen weil mir schlecht war (ich vermute von dem Schlafmangel) ich durfte mich dann die restlichen 2 1/2 Stunden aufs Sofa legen, ich habe versucht zu schlafen.. jedoch ohne Erfolg.. ich bin jetzt seit 2 Stunden Zuhause und habe wieder versucht zu schlafen aber es klappt einfach nicht, ich bin am verzweifeln ich bin so müde und kaputt und sollte noch Hausaufgaben machen aber mein Kopf kommt nicht mehr klar und ich hab echt kein Plan ob mein Lehrer dafür Verständnis hat.. ich bin jetzt seit über 30 Stunden wach ohne auch nur eine einzige Sekunde geschlafen zu haben... Was mache ich wenn ich jetzt heute Nacht wieder nicht schlafen kann?? Ich werde das Thema morgen bei meinem Psychologen ansprechen aber großartig helfen kann er da ja auch nicht er kann ja keine Medis verschrieben.. er hat mir halt auch nur schon öfter den Tipp gegeben es mit autogenen Training zu versuchen... Was aber ja nicht geklappt hat (ich hab's mehrmals versucht) dazu ist mir extrem kalt ich zitter die ganze Zeit und bekomme immer stärker Kopfschmerzen (habe aber kein Fieber und bin auch nicht krank) ... Danke erstmal an diejenigen die sich das durchlesen.. aber Mal ehrlich: Hat jemand irgendwelche Tipps für mich wie ich einschlafen könnte?? Ich bin so kaputt..

schlafen, müde, Gesundheit und Medizin, Schlafstörung, Schlaftabletten, Schlafentzug, hilfe benötigt
4 Antworten
Kurzer Atemstillstand beim Einschlafen?

Hallo alle zusammen,

mich beunruhigt

ein wenig eine Sache.. und zwar wurde ich vor 5 Monaten operiert und habe da

fast täglich eine halbe bis eine Schlaftablette zu mir genommen, da ich sonst

nicht einschlafen konnte wegen der Schmerzen.. und damit aufgehört habe ich,

weil ich plötzlich Atemnot bekommen habe, sobald mein Körper in diesem 'kurz

vorm Einschlafen-Modus' war... Ich hatte das Gefühl, dass mein Körper SO

entspannt gewesen ist, dass er sich so runter gefahren hat und ich deshalb

aufgehört habe zu atmen.. bin dann immer hochgeschossen und hab richtig für 2-3

Sekunden nach Luft geschnappt.. Seitdem nehme ich auch allerdings keine

Schlaftabletten mehr, weil mir das echt extrem Angst gemacht hat! Und nun ist

es mir gestern erneut passiert.. allerdings ohne Schlaftabletten... Habe nur

zum Einschlafen einen Kopf geraucht (Hoffe ihr wisst was ich meine :D), das mache

ich aber schon ewig.. bin zwar nicht so die Alltagsraucherin aber zum

Einschlafen find ich‘s super und hatte nie zuvor Probleme damit. (Bitte keine

Kommentare wie 'Drgen sind sch.... usw.. ist mir alles bewusst aber aus diesem

Grund schreibe ich hier auch nicht!)

Weiß vielleicht

jemand woran das liegen könnte? Habe ich durch zu viele Schlaftabletten meinen

Körper dazu gebracht, diese nicht mehr abzukönnen oder ähnliches?

Jede

(sinnvolle) Antwort ist Hilfreich!

Danke im Voraus ihr Liebe

Liebe Grüße

schlafen, Drogen, Atemnot, Gesundheit und Medizin, Operation, Schlaftabletten
4 Antworten
wie kann ich am besten einschlafen, schaffe das gar nicht mehr?

Hallo, kann seit der Nacht von Dienstag auf Mittwoch nicht mehr Schlafen. Habe mich jede Nacht ins Bett gelegt, aber ich kann kein Auge zu machen und liege nur im Bett, versuche zu schlafen, aber ich schlafe nicht ein. Irgendwann wird das Gefühl im Bett zu liegen und nichts zu tun zu haben dann so unangenehm, das ich Dinge anfing zu erledigen. Habe z.B. am Freitag um 03 in der Nacht Uhr noch Geschirr gespült, weil ich echt nicht pennen konnte und mir langweilig war. Wenn ich etwas erledigt habe, lege ich mich dann immer wieder ins Bett, weil meine Augen dann sich nach einer erledigten Sache immer schwerer anfühlen, aber einschlafen tue ich trotzdem nicht. Habe es dann heute soweit gebracht, das ich versuchen wollte im Bus 10 Minuten zu schlafen, ging aber auch nicht, da ich immer wieder aus unerklärten Gründen wie wenn man sich Erschreckt die Augen aufriss...

Hab mir vorhin ein paar Schlaftabletten gehohlt und mich gegen 16 Uhr ins Bett gelegt, aber die haben nichts gewirkt. Habe dann die Packung nachgeschaut, nicht das die abgelaufen seien, sind sie aber noch nicht, daher finde ich das sehr merkwürdig. Habe bis vor gut 20 Minuten nur noch gelangweilt im Bett gelegen, versucht zu schlafen, aber es wird nichts. Müde fühle ich mich leider Gottes aber auch nicht und das, obwohl ich am Montag zuletzt schlaff hatte... was soll ich nur tun?

Schlaf, schlafen, Sex, müde, Bett, Gesundheit und Medizin, Liebe und Beziehung, Schlafstörung, Schlaftabletten
5 Antworten
Schlaftabletten für den Schlafrythmus?

Hallo liebe Community,

Montag beginnt bei mir wieder die Schule.

Allerdings habe ich seit Anfang der Ferien das Problem, das mein Schlafrythmus ordentlich kaputt ist. Ich schlafe mittlerweile von 8:00 bis 17:00 Uhr, also genau zu der Zeit in der ich eigentlich zur Schule gehen müsste.

Ich habe mir Vorsätze gemacht in der Schule besser zu werden und möchte nicht direkt am ersten Tag durch Einschlafen unangenehm auffallen.

Ich leide schon länger unter Schlafproblemen - ich bin unter Lehrern und Schülern bekannt dafür einzunicken, egal wieviel Respekt (,,Angst'') ich vor den Lehrern habe. Sogar in Gesprächen fallen mir manchmal die Augen zu.

Eventuell hilft diese Information bei meiner eigentlichen Frage.

Ich kann weder um eine angemessene Uhrzeit früher einschlafen (22:00 Uhr z.B) noch kann ich lange genug wachbleiben um bis zum Abend durchzuhalten, außerdem würden mir dann auch einige Stunden Schlaf fehlen, eben eine ganze Nacht. Ich lege das Handy um 22 Uhr weg - dennoch liege ich dann einfach wach. Meine Gedanken halten mich einfach wach und die kann ich dann auch nicht abstellen, schließlich ist mein Körper noch absolut nicht müde.

Kann ich in einem solchen Fall den Arzt um Schlaftabletten beten? Ich bin 16 Jahre alt. Ich weiß, dass die Dinger süchtig machen können, aber ich will sie nur einmalig nutzen um meinen Rythmus wieder zurecht zu rücken.

Darf mir der Arzt überhaupt Schlaftabletten verschreiben?

Gibt es vielleicht sogar frei verkäufliche? Und ich meine richtige chemische Tabletten, das Pflanzenzeug wirkt jetzt auch nicht mehr...

Ich entschuldige mich für den langen Text, aber ich bin wirklich verzweifelt und suche nach ernsten Antworten.

Schlaf, Gesundheit und Medizin, Schlaflosigkeit, Schlafmittel, Schlafstörung, Schlaftabletten, Schlafrhythmus
7 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Schlaftabletten

Überdosis Schlaftabletten: Führt dies zu Schmerzen?

17 Antworten

Welches sind die stärksten Schlaftabletten ohne Rezept?

24 Antworten

Tod durch Schlaftabletten und Alkohol?

17 Antworten

Was geschieht bei einer Überdosis Hoggar Night?

3 Antworten

Kann man durch Schlaftabletten wirklich sterben?!

13 Antworten

Ist Zopiclon Hexal bei Überdosis tödlich?

2 Antworten

ab wie viel schlaftabletten sitrbt man?

3 Antworten

Zolpidem Überdosis?

6 Antworten

Selbstmord durch Paracetamol - warum so häufig, trotz Schmerz?

9 Antworten

Schlaftabletten - Neue und gute Antworten