Eure Meinung zu Coronaimpfstoff als Globuli?

https://www.t-online.de/nachrichten/panorama/id_89949552/homoeopathie-eklat-apotheke-bietet-impfstoff-als-globuli-an.html

Homöopathie-Eklat 
Apotheke bietet Impfstoff als Globuli an
Von Lars Wienand 01.05.2021, 12:04 Uhr
Die Frau ahnt noch nichts vom Empörungssturm, der aus ganz Deutschland über die Schloss- Apotheke in Koblenz hereinbrechen wird." Wir haben Pfizer/BioNTech  Covid-19-Vaccine in potenzierter Form bis D30 als Globuli oder Dilution (zur Ausleitung) vorrätig." Es ist ein Satz, der auch die Aufsichtsbehörde und das für Impfstoffe zuständige Paul-Ehrlich-Institut alarmiert: Globuli mit  Impfstoff? Noch am Freitag wurden in der Apotheke bereits hergestellte Homöopathika mitsamt Zwischenprodukten vom Landesamt für Soziales, Jugend und Versorgung vorsorglich gesperrt.
Aber woher kriegt die Apotheke den Impfstoff? Die Mitarbeiterin erklärt: "Wir haben Hausärzte, da bleibt ein Rest in der Ampulle."
Der Impfstoff ist aber nicht von Hausärzten abgegeben worden, recherchiert am Freitag das Landesamt für Soziales, Jugend und Versorgung (LSJV), das Aufsichtsbehörde ist: Die Apothekerin selbst hat demnach "Restmengen nach dem Aufziehen der Impfdosen, die sonst in den Müll geworfen worden wären, aus dem Impfzentrum in Koblenz und aus einem Altenheim mit in die Apotheke genommen".
Apotheke, Gesundheit und Medizin, Globuli, Homöopathie, Impfung, Meinung, Coronavirus, Philosophie und Gesellschaft, Coronaimpfung, Coronaimpfstoff
Übertreibe ich oder würdet ihr den Zahnarzt wechseln?

Folgendes: bin kein einfacher patiniert und brauche bei Behandlungen immer kurz um mich zu beruhigen, da ich schon ziemlich Angst habe zB bei Weiheitszahn-op oder bohren. Ist jetzt nicht so schlimm, dass ich da 5 min rumheule sonder ist vielleicht 1 bis 2 Minuten so, dass ich mich kurz sammeln muss und dann ist es auch kein Problem mehr. Zumindest mach ich dann den Mund so auf, wie ich es soll, sodass sie arbeiten können. -fühle mich dann natürlich unwohl, ist ja eine reine Kopfsache, aber ich reiße mich dann zusammen, sowas sie ihren Job machen kann.

Bei den letzten 3 Terminen durfte ich mir ständig sehr unterschiedliche Kommentare von der Ärtzin anhören: war nicht mal 1 min auf dem Stuhl und habe halt geweint (natürlich nicht mit Absicht ^^) und dann meinte die „ ja dann lassen wir das“, „Selbst schuld wenn man hinten nicht richtig putzt“- bin 24 und hatte noch nie ein Loch bis dahin🥲.
konnte mich dann nach einer Betäubung überwinden. Also die Frau hat vielleicht 2 min verloren. Hätte es verstanden, dass sie sauer wird, wenn ich da 5-10 min nicht den Mund aufgemacht hätte oder mich halt nett darauf hingewiesen hätte, dass sie weiter machen muss statt solche Kommentare abzulassen ..Oder sehe ich das falsch?
Während der Behandlung ist mir dann diese Kunststoffflüssigkeit auf die Zunge gelaufen und die haben das nicht abgesaugt. Wurde dann immer mehr und musste würgen und aufhusten, natürlich als Reiz- nicht absichtlich. Dann stoßt die mich an und sagt“ ist ja jetzt gut, wir saugen das ja direkt ab, so lange hättet du das ja aushalten können, Stell dich nicht so an“. Wie gesagt, es war ein Reiz, nachdem sich immer mehr Kunststoffflüssigkeit Mundtaum angestaut hat.
waren noch mehr solche passiv aggressiven Aussagen, auch bei den letzten 2 Terminen. Weiß nur nicht mehr alle.

würdet ihr wechseln oder seh ich das alles viel zu streng?

Zähne, Apotheke, Gesundheit und Medizin, Meinung, Zahnarzt

Meistgelesene Fragen zum Thema Apotheke