Darf ich mit 18 rausgeschmissen werden?

Hallo,

Folgende Lage:

Ich bin 16 Jahre alt, gehe in die 10.Klasse der Realschule und wohne Zuhause in einem großen Haus und soll mit 18 rausgeschmissen werden.

Seitdem ich ungefähr 14 war, ging die Beziehung zu meiner Mutter rapide runter. Wir streiten uns jeden Tag, diskutieren jeden Tag und schreien und gegenseitig an. Wir hassen und gefühlt einander. Das Verhältnis zu meiner Mutter ist komplett zerstört. Mein Vater hingegen, steht immer neben meiner Mutter und stimmt immer alles zu. Jeden Tag schreien sie mich zu zweit an, ziehen mich runter (nicht gewalttätig gemeint). Wieso ? Meine Eltern meinen ich gehe nicht normalen mit Ihren Sachen um, d.h. in meinem Zimmer liegen Mappen auf dem Boden etc, so welche dumme Ideen als ob meine Mutter das Bedürfnis hat mich anzuschreien. Ich gehe in die 10. der Realschule und würde gerne ein Fachabitur machen und mich danach bewerben. Das heißt ich werde in den kommenden Jahren kein Geld verdienen bis auf einen 400€ Basis Job bei Edeka...

Mein Vater will mich mit 18 rausschmeißen. Er ist der Abteilungsleiter im Maschienbau bei VW und meine Mutter die Bürokauffrau bei VW. Meine Eltern verdienen im Durchschnitt sehr viel Geld und wollen mich in der Zukunft überhaupt nicht unterstützten. Meine Führerschein habe ich mir schon zusammengespart! Das Problem ist, dass wenn ich 18 bin, im Fachabi bin und kein Geld verdiene! Meine Eltern wollen mich auch nicht finanziell unterstützen. Unterhalt wollen sie natürlich nicht zahlen. Wahrscheinlich muss ich jetzt eine Ausbildung anfangen, obwohl ich nur einen Schnitt von 2,3 habe und gerne in die IT gehen würde. Für eine Ausbildung zum Fachinformatiker bin ich wahrscheinlich einfach zu in der Schule...

Ich weiß nicht was ich jetzt machen soll obwohl ich jetzt lieber ein Fachabitur machen will...

Schule, Familie, Wohnung, Geld, Recht, Eltern, 18 jahre, Kein Geld, Rechtslage, rausschmiss, Ausbildung und Studium
13 Antworten
Mein Stiefvater will mich rausschmeißen (bin 17) Was soll ich machen?

Meine Mutter und mein Stiefvater sind zusammengekommen vor 12 Jahren (ich war 5 Jahre alt). Mittlerweile haben sie 2 Kinder, also meine 2 Halbbrüder.

Mittlerweile ist es schon so schlimm zuhause das er mir droht mich rauszuschmeißen, obwohl ich nur in den Ferien zuhause bin, da ich in einer 300 km entfernten Stadt in die Schule gehe, hab ich die meiste Zeit meine Ruhe. Aber in den Ferien wenn ich meine Brüder sehen will stört mich das schon.

Ich war auch ein paar Jahre bei einem Psychologen, da ich von meinen Eltern als Wutventil benutzt worden bin. Da mein Stiefvater eine neue Firma aufgemacht hat und meine Mutter noch 2 Kinder bekommen hat. Sie haben den ganzen stress Jahre lang an mir ausgelassen, haben mich angeschrien und ich war immer an allem Schuld. Wenn ich widersprochen habe wurde mir gedroht das ich rausgeschmissen werde, zu meinem richtigen Vater muss (keinen Kontakt, hat mich mit 3 Monaten im Stich gelassen), oder ich habe eine gefangen. Das ging schon mit 6 los bis ich ca. 16 geworden bin. (Unter anderem wurde mir gesagt was für Ar...loch ich bin und andere solcher Sachen)
Ab da hat es mir gereicht und ich habe meinen Opa um Hilfe gebeten und er hat mir geholfen mit einer neuen Schule und einem Wohnheim in Wien wo ich dieses Semester eingezogen bin.

Hab noch 5 Jahre HTL Schule vor mir, da sie mich mit 15 dazu gezwungen haben auf der Baustelle arbeiten zu gehen und es hat fast 2 Jahre gebraucht bis ich mich widersetzt habe.

Meine eigentlichen Fragen sind muss ich mir das alles gefallen lassen und kann er mich wirklich einfach rausschmeißen?

Familie, Stiefvater, rausschmiss
9 Antworten
Seit einem Jahr nicht mehr die Schule besucht?

Guten morgen liebe GF Community! 

Und zwar wie oben schon genannt: geht's darum das ich (Ab März) Seit einem Jahr nicht mehr die Schule besucht habe. Dazu gibt es eine kleine Vorgeschichte.. Am Juli 2014 habe ich leider meinen Abschluss nach der 9. Kasse (An der Hauptschule) nicht geschafft und somit ein sehr, sehr sehr schlechtes Abgangszeugnis bekommen. 

Ich weiß man gibt den Lehrern nicht die Schuld man ist immerhin selber für sich zuständig nur das Problem war das, dass ich das erste Mal eine Lehrerin hatte die mich einfach hasste und anders rum auch so. Jeder auf der schule hat sie einfach nicht gemocht. Auf jeden Fall kams dazu, dass ich keine Lust auf sie und die Schule geschwänzt hatte... Die Noten hatten selbstverständlich darunter gelitten.

1 Monat vor den Sommerferien hatte ich mich bei einer berufsvorbereitenden Bildungsmaßnahme (BVB) gemeldet um parallel zur Berufsorientierung meinen Abschluss nach der 9. Klasse nachzuholen. 

Die ersten Monate lief es gut.. Bin regelmäßig gekommen und die Schule lief mehr als gut. Aber dann hat es wieder angefangen ich hatte einfach keine Lust jeden Tag 1 Stunde mit dem Bus hinzufahren, hatte starke Rückenschmerzen bei der Arbeit (Maurer) und kannte einfach keine Leute. (War so gut wie alleine immer, da ich mich mit den Leuten nicht anfreunden konnte) 

So kams dazu, das ich am März 2015 einen Brief zur Kündigung der BVB bekommen hatte wegen der vielen Fehlzeiten.. Ab da an war ich nirgendwo gemeldet. Schulamt hat sich bei mir, bis jetzt nicht gemeldet. 

Ich werde Mitte März 18 und mir ist jetzt erst klar geworden dass alles bei mir momentan komplett aus dem Ruder läuft, wenn ich so weiter mache. 

Meine eigentliche Frage ist jetzt: Ich will mich dieses Jahr an einer Abendrealschule anmelden (Sofern das überhaupt geht) Die Sache ist Ich muss einen Lebenslauf und ein letztes Zeugnis nachweisen.. Spätestens da werden die sehen das ich 1+ Jahr lang nichts gemacht habe.

 Könnt ihr mir sagen was ich tun kann, was die Folgen sein könnten, an wen ich mich wenden könnte ohne direkt Probleme zu bekommen? Ich würde mich über jede Antwort freuen.

Und vielen Dank im voraus. Mfg

Schule, 9. Klasse, Hauptschule, Schwänzen, 1 Jahr, Abendrealschule, Abgangszeugnis, rausschmiss
4 Antworten
Darf mein Trainer mich einfach aus der Mannschaft werfen und mir verbieten zu trainieren?

Ich spiele Volleyball, jetzt nicht mehr wirklich, da mein Trainier mich aus der Mannschaft geworfen hat. Ich habe B-Oberliga gespielt und unser Verein ist Leistungsstützpunkt der weiblichen Jugend. Letzte Saison ist bei mir so einiges vorgefallen, erst dürfte ich von Ende der Sommerferien, bis Anfang der Herbstferien nicht mehr trainieren, aus bestimmten Gründen. Nach den Herbstferien war ich dann eine Woche weg mit der Schule. Auf der Rückfahrt habe ich nicht geschlafen und so auch nicht und bin an dem Tag trotzdem zum Spiel gegangen, dann durfte ich wieder Trainieren und so. Aber dann bei einem Spiel habe ich mir einen Wirbel angebrochen und bin für die restliche Saison ausgefallen, sie ging für uns nur bis Januar, wegen Oberliga U18. Im Februar dürfte ich dann langsam wieder anfangen zu trainieren. In den Osterferien hatten wir dann so ein Turnier mit ausländischen Mannschaften. Ich konnte da halt nicht hin, weil ich etwas mit der Kirche hatte und ich immer noch verletzt war.

Jetzt trainiere ich mit einer Mannschaft von Anfängern, einmal die Woche und werde von meinem anderen Trainer andauernd angemeckert, weil ich zu fest schlage oder zu viel an die Bälle gehe, aber ich bin daran gewöhnt, da ich nicht verlieren möchte.

Eine war die letzten 2 Saisons verletzt und darf da mittrainieren und mir wurde kein Grund genannt wieso ich nicht trainieren darf und in der Mannschaft sind Spieler die schlechter als ich spielen. 

Und meine Frage ist jetzt, ob er mich überhaupt aus der Mannschaft hätte werfen dürfen, da ich ja Beiträge zahle und ihm jedes Mal ein ärztliches Atest gezeigt habe, dass ich nicht trainieren durfte?

Volleyball, rausschmiss
6 Antworten
Darf meine Mutter mich mit 18 rausschmeißen?

Guten Tag.

Ich habe zur Zeit wieder einmal stress mit meiner mutter.... und nun droht sie mir an mich rauszuschmeißen... darf sie das?? Also ich selber bin nun 18 und mache noch Schule(habe keine schulpflicht mehr!!), sprich kein eigenes einkommen ect. sprich ich könnte momentan nicht für mich selber aufkommen. Da noch mal die frage dürfte sie mich jetzt ohne weiteres rausschmeißen??

Nun ist aber ein besonderer fall..... Da ich in denn ferien arbeiten war und zu viel geld verdient habe(meine mutter ist arbeitslos), bekam sie einen Teil der Miete abgezogen! Diesen teil soll ich ihr nun zurück zahlen... was ja auch kein problem ist ich habe mich sogar drauf eingestellt. So nun bin ich aber so weit gegangen das ich gesagt habe ich würde gerne einen Brief oder der gleichen vom Amt sehen das es sich wirklich um denn betrag von 215€ handelt für meine Miete!... bevor ihr euch nun wundert... Ich traue meiner mutter in Geldangelegenheiten nicht mehr... und dahher wollte ich halt eine bestätigung haben damit ich mir sicher sein kann. So da meiner mutter das nicht passt kam sie vorhin an und meinte ich solle meine sachen packen und gehen... (ich würde es so gerne machen-.- aber es wäre nicht sinnvoll und schwachsinn) so da ich habe ich nur drauf gesagt ich wünsche dir viel spaß mich rauszuschmeißen... und habe sie ignoriert... nun jetzt wollte ich einfach mal nach fragen... darf sie mich unter solchen umständen rausschmeißen???

Ich weiß ich muss ihr das geld für die miete zahlen... wie gesagt ich habe damit kein problem und wäre sofort in der lage dazu nur will es halt schriftlich sehen das das auch stimmt...

Familie, rausschmiss
4 Antworten
Rausgeschmissen -> Jugendamt - 16 Jahre

Guten Tag,

Erst mal zu mir: Ich bin 16 Jahre alt und mache dieses Jahr meine Mittlere Reife. Meine Mutter will mit mir morgen zum Jugendamt und mich aus der Wohnung "schmeißen". Bis vor paar Jahren hatte meine Mutter mich auch immer geschlagen, bis sie mich rausgeschmissen hat und ich weinend zu einen Freund gelaufen bin. Dieser hat die Polizei gerufen, mit der Folge, dass meine Mutter angezeigt wurde. Seidem schlägt sie mich nicht mehr aber nun habe ich kein gutes Verhältnis zu ihr. Heutzutage droht sie mir immer mit dem Jugendamt bzw. Kinderheim. Außerdem schreit sie mich jeden Tag an. Heute sagte Sie auch zu mir, dass sie es Leid ist, mich zu ernähren und will auch nichts mehr für mich kochen. Ich soll das nun selber machen. Sie meinte auch, dass sie alles tun wird um mich los zu werden. Selbst, wenn sie dafür Geld zahlen würde oder ins Gefängnis kommt. Im Zusammenhang liegt wahrscheinlich auch noch, dass sie einen neuen Freund gefunden hat und ich nur noch eine Last bin oder Ähnliches. Was wird passieren? Komme ich ins Jugendheim? Habe auch gehört, dass ich betreut in einer Wohnung leben kann. Eine Bewerbung als Aushilfe habe ich ebenfalls schon abgeschickt, weil ich mir etwas mehr Taschengeld dazuverdienen wollte. Aber dieses Geld könnte ich nun dafür nutzen, um selbsständig für mich zu leben.

Mit freundlichen Grüßen

Mutter, Erziehung, Jugendliche, Jugendamt, Jugendhilfe, rausschmiss
5 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Rausschmiss