Hab ich eine Paranoide Persönlichkeitsstörung?

Also ich bin mir nicht sicher dabei, ich hab mich mit dem Thema einwenig ausseinander gesetzt.

Ich hab eine Freundin (keine feste) und ich bin emotional von ihr abhängig. Ich werd oft eifersüchtig wenn ich sie mit einer anderen Person auffinde und habe angst sie zu verlieren, meistens sprech ich sie auch über meine probleme an und wir gehen auch offen mit dem Thema um aber ich möchte nicht ständig wütend sein wenn ich sie mit anderen Menschen sehe.

Selbst wenn es leute ihrer Familie sind. Sobald nur eine kleinigkeit passiert,(sowas wie wenn ihr jemanden ein kompliment gibt, oder wenn sich jemand neben sie hinhockt.) dann reagier ich erst sehr wütend, kann die sache dann nicht vergessen und danach bekomm ich ein breakdown und fühl mich komplett schlecht.

Manchmal hab ich das gefühl ich liebe sie mehr als sie mich. (Ich weiß auch das ich Verlustängste habe) Ich hab mir die ganze Zukunft mit ihr vorgestellt, doch bei unserem ersten date hab ich ein Tag danach das interesse verloren, nach einem Monat kam es aber wieder.

Ich weiß nicht ob ich eine Paranoide Persönlichkeitsstörung habe oder ich das zu ernst nehme, ich wollte sie fragen ob sie meine Freundin sein möchte aber ich weiß nicht ob ich das interesse wieder verlieren könnte, von meinem Stand aus kann ich sagen das ich es niemals verlieren würde doch vor nem Monat sah es genau so aus und trotzdem hab ich es verloren.

Ich weiß auch gar nicht worrauf ich stehe, eher Jungs aber wenn ich meine Freundin sehen ist mir das irgendwie total egal. Vielleicht stehe ich auch einfach auf ihren Charakter und mir ist es deswegen egal. erst war ich straight, dann bi dann pan und danach gay, ich bin echt verwirrt. Es heißt auch das wenn man emotional abhängig ist dann scheint es meistens nur so als wenn man verliebt wäre.

Also hab ich diese störung?

und meint ihr ich kann trotzdem eine Beziehung mit ihr wagen?

Freundschaft, Psychologie, Abhängigkeit, analysieren, Depression, depressiv, Emotional, Liebe und Beziehung, Persönlichkeitsstörung, Problemlösung, Psyche
1 Antwort
Was soll ich machen wegen ihr und ich in dieser sitiuation bin?

Also vorab: ich würde es sehr höflich finden keine doofen antworten zu geben. Sprich keine die um die Frage herumgehen oder missleiten etc. Außerdem will ich nichts von therapeuten hören, danke.

Wie der Titel schon sagt gibt es ein da ein Mädchen, ein sehr besonderes. Ich muss sagen mir gefällt sie sehr, ich hab mich auch schon sehr in sie verliebt. Das Problem zwischen uns ist jedoch..naja wir sind das genaue Gegenteil voneinander. Und ja, das ist vielleicht nicht immer was schlechtes allerdings setzt das für sie auch immer vorasu, dass sie immer verabredet ist und immer viel macht und das halt ohne mich. Das verhältnis zwischen uns ist kein normales. Und zwar liegt das Problem dabei, dass ich depressiv bin und sie das auch mal war. Erst gestern Abend war ich mit ihr draußen auf einer feier und ich hab mich halt ein wenig betrunken. Ich persönlich bin im betrunkenen Zustand sehr sehr emotional. Und als ich dann zwischen den Menschenmengen anfing zu weinen und sie mich in den Arm nahm konnte ich mich nicht zurückhalten und hab ihr alles gesagt. Nicht meine wahren gefühle zu ihr, ich finde wir kennen uns noch nicht lang genug als das ich ihr das einfach so sagen könnte, aber alles aus meiner vergangenheit. Meine mehrfachen selbstmordversuche, meine ganzen schlimmen erlebnissen und soweiter. Und, ich meine es ist verstänmdlich, aber sie wusste nicht was sie sagen sollte. Eines was sie mir aber sagte war, dass sie mir zwar helfen will aber eben nicht selber wieder in das Loch fallen will. Ich habe einfach angst das ich sie verlieren werde. Und ich will es ihr auch ein wenig erklären, ich will ihr sagen, dass depressive auch menschen sind und einen Charakter haben. Das weiß saie vermutlich selber aber ich will nicht das sie jetzt denkt sie müste quasi vor mir aufpassen...nur dafür müsste ich sie auch erstmal sehen..und sie hat heute und in den nächsten tagen immer zu tun..

Ich hab einfach keine ahnung was ich machen soll, habt ihr vielleicht tips?

Und sorry falls der Text doof geschrieben ist aber ich bin gerade ziemlich am arsch.

Liebe, Gesundheit, Freundschaft, Psychologie, Freundin, Liebe und Beziehung, Problemlösung, Psyche
4 Antworten
Peinliches Problem mit Stuhlgang in einer Beziehung?

Hallo Ihr,

kurz zu mir ich bin w 25J und war eig schon immer so.

das Thema ist mir jetzt furchtbar peinlich ähem, doch es ist shcon eine Belastung für mich -_-

Also: Ich habe das Problem, wenn ich bei meinem Freund (bzw. allgemein in einer Partnerschaft) zb. übers Wochenende

bin, ich äh... immer total die Bauchschmerzen kriege. Der Grund ist, dass ich ständig meine Darmtätigkeits-Geräusche g unterdrücke, weil es mir so peinlich ist. Ich kann doch nicht vor meinem Freund pupsen?? <_<

Ich versuche, daher nicht soviel zu essen, aber das lässt sich nicht immer vermeiden. Hab gegen Ende schreckliche Krämpfe.

Auch verzichte ich auf Stuhlgang GottwiepeinlichdasThema, weil ich dann einfach nicht kann. Ich kriege dann eine Art psychisch bedingte Verstopfung.

Ich denke, vielleicht hört er ja was usw.

Bin da in dieser Sache ziemlich merkwüridg, ich weiß. Ist halt doof, weil ich dann so Schmerzen hab. Und er geht auch nie das ichs mal mitbekommen könnte oderso.

Ich kann, wenn zb. in einer öffentlichen Toilette, ich weiß jemand sitzt in einer Kabine nebenan nicht mal pinkeln. Es geht einfach nicht.

Hat jemand das gleiche Problem oder habt Ihr Tipps ?? Sind jetzt 2 jahre zusammen, alles ist bis jetzt gut gegangen zum vertuschen aber wollen bald auch zusammen ziehen..

Ein großes Danke im Vorraus!!!

PS: Bitte keine Witze, und ja, Kaviar-Fetischisten würden an mir verzweifeln lach

Liebe, Medizin, Gesundheit, Natur, Schönheit, Mädchen, Teenager, Beziehung, Schminke, Gesundheit und Medizin, Jungs, peinlich, Phobie, Problemlösung, Stuhlgang, hilferuf
11 Antworten
Was würdet ihr an meiner Stelle tun hmm?

Kurzgefasst.
Meine Schwester ist gewalttätig und hat schon Anzeigen wegen Beleidigungen und Körperverletzungen bekommen. Meine Mutter kann sich nicht durchsetzen und ich habe das Gefühl, dass sie selbst angst hat vor ihr. Immer wenn meine Mutter mit meiner Schwester reden will. Brüllt meine Schwester rum und schlägt alles kaputt.

Das war die Vorgeschichte damit ihr Nachvollziehen könnt was ich jetzt frage.

Also ich bin stark untergewichtig ( 44 Kilo ) und fühle mich immer nur schwach, schlapp schwindlig und kraftlos. Meine Schwester hingegen ist übergewichtig und hängt die ganze Zeit in der Küche rum. Ich habe angst vor meiner Schwester weil sie mich oft geschlagen/beleidigt vom Kühlschrank weggeschubst hat wenn ich was essen oder kochen wollte.

Darum gehe ich nur in die Küche, wenn ich weiß dass sie nicht in der Küche ist.
Aber sie ist IMMER in der Küche sie wohnt dort regelrecht. Meine Mutter bringt mir sogar heimlich essen und entschuldigt sich dass sie gegen meine Schwester nichts ausrichten kann.

Meistens esse ich auch Nachts aber dann nur Kleinigkeiten weil man darf nicht hören wie gekocht wird.

------------------------

Ich will aber mein Leben ändern. Ich will 1. ein normales Gewicht haben und Sport machen und jeden Tag normal essen. Es ist nämlich schon so weit dass mir vom essen schlecht wird und ich einen so kleinen Magen habe, dass schon kleine Portionen eine Herausforderung für mich sind.

Dafür muss ich aber in die Küche damit ich mir was zum essen hohlen kann bzw machen kann. Aber wenn meine Schwester in der Küche ist, gehe ich nicht rein weil ich ihr so viel wie möglich aus dem Weg gehe.

Was würdet ihr tun?! ( außer Jugendamt das war nämlich schon mal da weil ich angerufen habe aber das hilft nicht wirklich )

Familie, Geschwister, Gesundheit und Medizin, Problemlösung, Schwester
4 Antworten
Zu kurze Therapiestunden (Psychotherapie)?

Hallo,

ich glaube, das Problem kennen viele, die auch eine Psychotherapie machen/gemacht haben.

Es geht darum, dass man nicht alles schafft in der Stunde zu sagen. Wie geht ihr damit um?

Ich vermisse meine Therapeutin, weil ich ihr halt gerne mehr gesagt hätte. Am Anfang der Stunde reden wir meistens allgemein darüber, wie ich mich fühle um "warm" zu werden, weil ich meistens total nervös bin und nicht weiß, was ich zu erst sagen soll. Sie hilft mir dann auch immer, indem sie fragen stellt.

Letzte Stunde haben wir dann ein Thema besprochen, was irgendwie, ich weiß nicht, mir jetzt halt wider bewusst ist. Es ist nicht so, dass ich vollkommen neben der spur bin und nichts mehr geregelt bekomme, aber wenn ich an die Person denke um die es geht werde ich wütend, aggressiv, traurig, und weine teilweise. Also die Gefühle sind abwechselnd und es ist einfach belastend.

Es ist einfach komisch. Die Therapeutin ist irgendwie auch die erste, die meine Probleme ernst nimmt und sich nicht darüber lustig macht. Dafür bin ich ihr echt dankbar, auch wenn ich mich selbst nicht mehr ernst nehmen kann. Ich weiß auch nicht, was los ist, ich würde gerne mit ihr darüber reden, ebend weil sie mich versteht.

Wie kann ich die Zeit bis zur nächsten Stunde a besten überbrücken? Was hat euch geholfen?

Schule, Freundschaft, Beziehung, Psychologie, Liebe und Beziehung, Problemlösung, Psychotherapie
8 Antworten
Hilfe! Probleme mit dem Chef?

Also.. hallo zusammen..

Ich arbeite in einer Krippe und als ich hier anfing schien alles perfekt zu sein.. dann fallte mir auf dass mein Chef immer wieder seine Launen an den Mitarbeitern abliess. Nach einer weile musste ich zum ersten mal einen Auftrag machen.. die Ausbildnerin war nicht da sondern der Chef er erklärte mir nichts. Sondern stellte mich mit einer anderen Mitarbeiterin bloss.. ich sagte darauf hin nicht sondern versuchte alles richtig zu machen. Ein andered mal musste ich etwas für die Kinder machen für die Bewegung ich tat das, dabei wurde ich auch nicht eingeleitet. Er behandelt mich als wäre ich im 3. Lehrjahr dabei bin ich noch Praktikantin. Dieses Bewegungsspiel für die Kinder musste ich innerhalb eines Morgens zusammenstelle und er beurteilte mich als wäre es meine Praktische Prüfüng. Daraufhin sagte ich wieder nichts. Dieses Bewegungsspiel musste ich 3 abende nacheinander tun. Am 3 Abend sassen er und meine Lehrmeisterin mit mir zusammen und gaben mir eine Rückmeldung, dass ich schlecht sei und und und. Ich wollte trotzdem nichr aufgeben und fragte meinen Chef wann wir das nächstemal wieder so ein Bewegungsspiel tun damit ich mich besser vorbereiten kann. Er antwortete mit "es hat keinen Sinn das mit dir zu tun" darunter habe ich verstanden dass ich dafür nicht geeignet bin. Aber trotzallem hat mir immernoch keiner gezeigt wie es richtig geht. Ich bin an diesem Abend aus dem Geschäft gegangen und hsbe den ganzen nachhause weg geweint. Zuhause habe ich dann noch ca 2 stunden geweint. Seitdem habe ich immer bauchweh wenn ich zur arbeitgehe.. ich zittere und kann mich nicht konzentrieren. Letzte Woche musste ich ins Büro.. mein Chef sagte mir am Abend davor das ich ein Lied auswendig lernen muss.. nebenbei musste ich noch die Vorbereitung für ein anderes Fest schreiben. Ich lernte das Lied die ganze nacht aber ich kann es einfach nicht.. mein Chef kam extra an diesem Morgen um dieses Lied zu hören er wollte das ich es auswendig singe aber dies konnte ich nicht. Danach musste ich ins büro und er und meine Ausbildnerin fragten was los sei wieso ich mit dem Kopf nicht bei der Sache bin und und.. danach fing ich an zu weinen und er fragte dann was los sei. Ich traute micv indem moment nicht zu sagen was los ist und sagte einfacv das icv probleme zuhause habe. Das stimmt aber nicht jetzt möchte er ein Gespräch mit meinen Eltern und ihnen sagen das icv mehr freiraum brauche. Was soll ich nun tun? Soll ich am Montag mit ihm ein Gespräch führen und ihm erzählen was los ist? Ich brauche unbedingt hilfe!!!

Arbeit, Bauchweh, Chef, Problemlösung, agressiv, zitternde Hände
1 Antwort
Wie sage ich ihm dass es mich stört dass er Kontakt zu einer bestimmten Freundin hat?

Hallo erstmal.

ich habe ein ziemliches Problem dass mir echt auf die Nerven geht.

Also, ich gehe noch zur Schule und bin in einem Leistungskurs mit meinem Freund und einer Freundin von mir ( mit der ich mich,seit ich mit meinem Freund zusammen bin, nicht mehr gut verstehe. Da sie immer sehr verständnislos gegenüber mir ist, es mir nicht gönnt, und sich daran stört wenn ich etwas mit meinem Freund mache)

natürlich und zu meiner Aufregung sitzen die beiden nebeneinander und flüßtern und schieben sich immer irgendwie Zettel zu, was weiß ich was sie genau machen.

Mich stört es auf jeden Fall sehr, dennoch wollte ich nie die Art von Freundin sein die ihm den Kontakt zu anderen Frauen verbietet. Allerdings macht mich das sehr kaputt und es nervt mich tierisch da sie generell gerne mal auf flirty macht und ihn auch gerne mal vor meinen Augen ganz fest in den Arm nimmt.

wir sind mittlerweile seit einem guten halben Jahr zusammen und er ist immer sehr lieb und verständnisvoll. Darum glaube ich auch, dass er sich da garnichts bei denkt.

Meine Frage ist jetzt : wie soll ich ihm klarmachen dass mich das stört, ohne zu negativ, eifersüchtig etc. rüber zu kommen, und ohne ihn dabei einzuschüchtern?

Danke im Vorraus ich würde mich sehr über Antworten freuen 😊

(nochmal für alle: ich habe meiner Freundin bereits gesagt dass mich ihr Verhalten stört, sie hat sich entschuldigt und weiter gemacht.)

Freundschaft, Beziehung, Eifersucht, Liebe und Beziehung, Problemlösung
8 Antworten
Wie kann ich Leuten helfen, die sich selbst verletzten?

Hallo, erstmal entschuldige ich mich für die Rechtschreibung, da ich eine Leserechtschreibschwäche habe, bevor Kommentare dazu kommen. Meine Freundin ritzt sich. Es ist nicht viel und es ist auch nicht der ganze Arm blutig. Es ist leicht und selten, jedoch mach ich mir Sorgen. Ich weiß, nicht wie genau ich ihr helfen kann, da ich sie momentan nicht oft sehe. Bis jetzt weiß nur ich es und sie will auch nicht drüber reden, weil sie angst hat das sie fertig gemacht wird. Es ist ja leider so, dass wenn sowas die Klassenkameraden mitbekommen, sie nur noch "das dumme Mädchen ist, die sich ritzt wegen Aufmerksamkeit". Ich habe ihr gesagt, das sie vllt mit ihrer Mama reden soll ,will sie aber auch nicht. Ich denke, es wär das Richtige mit der Familie zu reden. Hinter ihrem Rücken was machen will ich nicht, da sowas echt vertraulich ist. vllt haben ja manche Erfahrungen mit sowas. Wie sollte ich damit umgehen? Sie will nicht darüber reden, aber ich kann sowas doch nicht einfach ignorieren. Ich mache mir wirklich Sorgen. Sie will keine Aufmerksamkeit. Sie ist ein vernünftiges Mädchen, was auch was im Kopf hat, aber leider hat sie viele Probleme. Ich will sie damit nicht alleine lassen, aber ich weiß auch nicht wie ich ihr helfen kann, wenn sie nicht reden will. Ich meine vllt ist es jetzt noch klein, aber wie sieht ihr arm in einem halben Jahr aus. Oder vllt trifft sie die falsche stelle... ich will ihr helfen, aber wie soll ich damit umgehen? Wie kann ich ihr helfen? Bitte antworten! Und die Leute, die was Dummes schreiben können es sich sparen.

Freundschaft, Psychologie, Liebe und Beziehung, Problemlösung, Ritzen
3 Antworten
Warum lasse ich mich zu sehr von anderen beinflussen?

Hallo erstmal!

Und zwar geht es darum, dass z.b. heute ich zuerst ziemlich gut gelaunt war... bin auch über meinen Schatten gesprungen und habe etwas freiwillig vor der Klasse vorgeführt...es war nicht schlimm und hat sogar Spass gemacht... aber dann war es so, dass wir danach noch 2 andere Stunden hatten, da fing es schon an komisch zu werden und jetzt zu der bestimmten Situation... früher waren ein Mädchen und ich ziemlich gute Freunde aber dann fing sie an mir zu kindisch zu werden, alles besser zu wissen, mein Vortrag übernehmen zu müssen genau so wie zu meinen ich würde nie etwas machen... ja gut, ich möchte jetzt nicht angeben oder so aber sie hat einen Schnitt von 3 und ich von 2,3... aufjedenfall hat die sich geändert, wo wir in den Klassenraum gegangen sind, setzte sie sich wie selbstverständlich auf meinen Platz, dies habe ich ihr auch gesagt und sie meinte so nöö ich Sitz hier... dann bin ich gucken gegangen wo noch ein Platz ist und habe einen gefunden nur kein Stuhl war da, dann stand ich erstmal bis mir ein Junge freiwillig seinen Stuhl einfach gegeben hat... dann wurde ich noch von 3-4 anderen Personen angesprochen warum das Mädchen so und so da sitzt.. ein anderes meinte ich sollte mich trotzdem dahin setzen und dann habe ich laut gefragt ob ich mich auf ihren schoss setzten soll... ja mein Tag ist total im Eimer und ich würde es so gerne mal schaffen, Schule und privat zu trennen... in der Schule habe ich gar nicht mitgemacht und fast angefangen zu weinen aus dem Grund... was für andere Kindergarten ist, ist bei mir ein unheimlich schreckliches Gefühl... das Gefühl, Luft zu sein, unwichtig zu sein, nicht zu existieren, nicht ernst genommen zu werden.. das bestätigt mein Selbstbild sehr, obwohl mir andere auch das Gefühl geben das ich ihnen wichtig bin (eher die älteren Personen)

Meine fragen sind: Warum lasse ich mich so sehr von anderen beeinflussen?

Ist das krankhaft?

Und

Wie kann ich es schaffen oder was kann ich tun um Schule und Freizeit/Privatleben strickt zu trennen.

Schule, Freundschaft, Mädchen, Menschen, Beziehung, Krankheit, Psychologie, Liebe und Beziehung, Problemlösung, Selbstbild
1 Antwort
Zweites Ausbildungsjahr und Probleme, was kann ich tun?

Hallo zusammen,

ich befinde mich im zweiten Ausbildungsjahr und habe ca. 13 Monate vor mir. Am Anfang war alles toll und neu, doch schnell merkte ich das Chaos im Betrieb, leider auch den Mangel an Beschäftigung. Meist sitze ich entweder ohne Beschäftigung im Büro, oder aber werde mit Kleinigkeiten überhäuft, die nicht zu meinem Tätigkeitsbereich gehören, aber in kürzester Zeit erledigt werden müssen. Die eigentlichen Tätigkeitsfelder in der Ausbildung habe ich entweder in geringem Maße bisher erlernen können, zum Teil allerdings noch gar nicht.
Das alles deprimiert mich, ich fühle mich kraftlos und es ist eine Überwindung für mich, jeden Morgen aufzustehen und zur Arbeit zu gehen. Außerdem bin ich gesundheitlich aufgrund einer chronischen Krankheit eingeschränkt. Daraus resultierten einige Fehlzeiten.

Ich hatte bisher einige Erfahrungsberichte im Internet lesen können. Positives Denken ist eine Option, die ich mir unbedingt aneignen muss, allerdings bin ich auch am Überlegen, welche Maßnahmen ich noch ergreifen kann.

Ein Gespräch mit dem Ausbilder ist bislang nicht erfolgt. Ein Feedback über meine Arbeit habe ich auch noch nicht erhalten.
Mein Ausbilder selber nimmt sich kaum Zeit für mich, wenn es etwas zu besprechen gibt. Im Büro wird gemunkelt, er sei selber am Ende mit seinen Kräften und auch die Mitarbeiter wendet sich kaum noch an ihn, da er keine Zeit für sie hat.
Ein weiterer Vorgesetzter hat im Betrieb nur wenig zu sagen, bei ihm merke ich jedoch, dass er sich bemüht, mir Dinge beizubringen, die zu meiner Ausbildung gehören.
Ein anderer Vorgesetzter, der sozusagen das Sagen im Betrieb hat, behält leider überhaupt nichts für sich. Ich hatte einmal versucht mit ihm zu sprechen, da es mir gesundheitlich nicht gut ging. Ich dachte, wenn ich mich offenbare, versteht er, weshalb ich häufig gefehlt hatte und er hätte vielleicht einen Rat für mich, jedoch wussten das in der Woche dann auch die anderen Mitarbeiter und sprachen mich darauf an. Das war mir sehr unangenehm..
Im Gesamtem muss ich dazu sagen, dass mein Betrieb in den letzten Wochen einen schlechten Ruf erlitten hat, da wir einige Kunden verloren haben aufgrund Fehler der Mitarbeiter und Vorgesetzten.

Jetzt bin ich mit meinem Latein am Ende. Soll ich mich noch in diesem Betrieb weiter "quälen"? Ich auch Sorge nicht richtig ausgebildet zu werden. Ein Betriebswechsel bedeutetjedoch viel Bürokratie. Und wer weiß, vielleicht trifft es mich dann noch schlimmer?

Ich gehe davon aus, dass ich nicht die Einzige bin, die es mitten in der Ausbildung schwer hatte und schlecht ausgebildet wurde. Ich habe noch die Hoffnung, dass sich alles bessert und spätestens beim neuen Azubi im nächsten Lehrjahr (ab August) mir mehr gezeigt wird, aber was wenn nicht? Habt Ihr ein paar Erfahrungen für mich aus Eurer Lehrzeit und vor allem Rat, wie ich es weiterhin schaffen kann?

Beruf, Schule, Ausbildung, Problemlösung, Ausbildung und Studium, Beruf und Büro
2 Antworten
Teilt ihr meine Meinung über Fortnite?

Es ist ansteckender als jeder Gruppevirus: Das Computerspiel Fortnite begeistert Millionen. Eigentlich erst ab 12, doch auch jüngere ballern wie die Sucht und Nieten reihenweise Kämpfer um. Manche Eltern sorgen sich: zu brutal, zu große Zeitverschwendung. Meine Meinung zu diesem Thema:

Zu der Sorge, ,,zu brutal" muss ich sagen, dass es sich um Fortnite um eine Comicversion des Spielgenres Battle Royal mit lustigen Elementen handelt, in der die Gewalt gegenüber den Gegnern nicht überspitzt dargestellt wird und diese Sorge desshalb unberechtigt ist.

Ob die Sorge der Eltern ,,zu große Zeitverschwendung" zutrifft, kommt darauf an, wie lange die Kinder Fortnite spielen, was auch allgemein für Videospiele gilt. Desto jünger man ist, desto weniger Zeit soll man mit Videospielen beschäftigen.

Das Fortnite eigentlich erst ab 12 ist, aber trotzdem auch viele unter 12jährige es schaffen, an Fortnite zu kommen, ist trotzdem ein Problem. Auch bei vielen anderen Spielen ist es so, dass auch Kinder, die unter der Altersfreigabe liegen, an das Spiel kommen. Das ist vor allem deshalb ein Problem, weil jedes Spiel seine Altersfreigabe nur desshalb bekommt, weil das spielen dieses Spieles für Menschen ab diesen Alters keine nachhaltigen Folgen mehr hat. Die beste Lösung für dieses Problem ist:

Fortnite, aber auch alle anderen Videospiele sollen nur noch in öffentlichen Spielehallen und Internetcafes spielbar sein, weil nur dann 100%ig sicher gestellt werden kann, dass alle Spieler der Videospiele das Alter ab der Altersfreigabe haben. Man kann aber dadurch auch das andere von Fortnite und anderen Videospielen gemachte Problem lösen: zu viel Zeit verbringen mit dem Spiel und zwar, indem es in den öffentlichen Spielehallen und Internetcafes die Vorschrift gibt, dass man sich dort nur so lange aufhalten darf, wie man in seinem Alter höchstens am Tag zocken sollte, damit es keine negativen Folgen für die Gesundheit hat.

Teilt ihr mir diese Meinung zu diesem Thema? Und wenn ihr ,,Nein" oder ,,Teilweise" wählt, begründet eure Entscheidung bitte höflich und sachlich.

Nein 58%
Teilweise 33%
Ja 8%
Videospiele, Kinder, Erziehung, Eltern, Meinung, Problemlösung, Sorgen, battle royale, epic games, Fortnite, Spiele und Gaming
7 Antworten
Warum vertraut sie mir über ihr Probleme mit ihm an und erzählt mir, wie ist eure Meinung und Rat, was würdest ihr an meiner Stelle machen?

Ich kenne mein Kumpel aus der Türkei im Hotel. Wir sind befreundet. Er hat seit 5 Monate eine deutsche Freundin. Sie wollen im Sommer heiraten.

Er hörte einfach mit seiner Perversiche Sachen nicht auf. Er macht das 3. mal. Er entschuldigt oft mal. Da habe ich seine Freundin angeschrieben. Ich habe ihr geschrieben, dass sie nur aufpassen soll.

Sie will ja wissen. Sie weißt von mir, dass ich mit ihr türkischer Freund befreundet ist. Als ich ihr über ihm erzählt hat und ihr unseren Nachtrichten gezeigt hat, war sie am boden zerstört. Da haben wir uns ausgetauscht, woher sie ihm kennt und ich ihm. Sie erzählte mir, dass er 4 Woche bei ihr war. Er hatte ihr auch seine Familie vorgestellt. Er ist sehr eifersüchtig, wenn die Männer mit ihr unterhalten. Er wollte sie umbeginnt heiraten. Sie wollte erstmal überlegen, aber sie will mit ihm heiraten. Das ist einziger Möglichkeit ihm nach Deutschland zu kommen.

Sie hatte ihm gereden. Erst wollte er sich alles abstreiken und er hat geweint am Telefon.

Am nächsten Tag hat er bei mir und ihr sich entschuldigt. Er bittet mich, dass ich ihr reden soll. Er hat ihr verloren. Er meinte zu mir, dass alles missverstanden war. Es liegt an Übersetzung Programn Fehler. Ich habe ihm nicht mehr geantwortet. Dann sagte er mir, dass ich nicht mehr melden soll. Der Gott hilft ihm. Dann blocktiert er mich.

Seine Freundin will einfach alles wissen und stellt fragen. Sieh wollte ihm eine 2. Chance geben, aber sie weißt nicht weiter. Sie steckt in einer Zweckmühle. In 4 Woche fliegt sie in der Türkei mit ihm in die Augen schauen und reden. Sie weißt nicht, ob sie heiraten will.

Ich kann ihr nicht sagen, dass sie ihm vergessen soll. Sie muss es selbt wissen. Ich kann ihr nur so sagen, dass sie auf ihr Herz hört und ihm 2. Chance geben. Da er geweint hat und seine Familie vorgestellt hat, war ich irgendwie zweifel. Er hat sie wirklich wahrschein geliebt. Da hätte er mir anfang erzählt. Ich habe erst vor 2 Woche erfahren, als er mir sagte,dass er eine Frau hat. Wahrscheinlich bereut er sich jetzt, was er für ein Ideot ist.

Was mich wundern, dass sie mich zu schnell anvertraut ihre Sorgen erzählt, obwohl ich eine Fremde bin. Sowas erzählt man enge Freunden,. :

warum vertraut sie mir über ihr Probleme mit ihm an und erzählt mir, wie ist eure Meinung und Rat, was würdest ihr an meiner Stelle machen?

Familie, Freundschaft, Menschen, Psychologie, Kummer, Liebe und Beziehung, Problemlösung, verliebt, Vertrauen
1 Antwort
Wie soll ich meine Eltern die Wahrheit erkennen lassen?

Ich, mein Bruder und zwei Freunde von uns spielen in einem Quartett zusammen. Heute war das proben gar nicht gut. Meine Freundin und ich waren die einzigen die wirklich bei der Sache waren, unsere Brüder haben sich überhaupt nichts sagen lassen und die ganze Zeit Witze gemacht und sich nicht konzentriert. Irgendwann sind meine Freundin und ich so wütend geworden, dass ein paar Beleidigungen gefallen sind.

Mein Bruder hat gepetzt und gesagt dass wir nicht auf seine Ideen hören und ihn nicht respektieren. Das Problem ist, dass er keine Ideen bringt und nichts sagt. ich habe versucht die ganze Sache zu erklären aber meine Eltern hören mir nicht zu. Ich sage nie „Halts Maul“ aber heute ist es mir vor lauter Ärger rausgerutscht. Meine Eltern interessiert nur, dass ich so respektlos zu meinem kleinen Bruder war. ( er ist ein Jahr jünger).

Mein Bruder hat sich 0 an der Probe beteiligt, war gelangweilt und hat sich nicht konzentriert. Außer wir haben was zu ihm gesagt, dann hat er protestiert. Er ist soo stur, das nervt so! Aber das ist meinen Eltern egal.

Es bringt gar nichts, ihnen ruhig die Lage zu erklären, sie sind sofort auf 180, verteidigen meinen Bruder und ich bin die „Böse“. Weil ich sauer werde, wenn er 3 Stunden lang NICHTS außer protestieren zu melden hat. Und er dann noch sagt, ich nehme nichts ernst was er sagt?!

Was soll ich machen, damit sie die Sache verstehen?

Wahrheit, Schule, Familie, Freundschaft, Eltern, Beleidigung, Bruder, Liebe und Beziehung, Problemlösung, verstehen, Wut
2 Antworten
Ratlosigkeit in der Ausbildung. Was tun?

ich bin 20 Jahre alt und mache meine Ausbildung (Fachkraft für Schutz und Sicherheit) seit ca einem halben Jahr. In der Probezeit lief alles gut und ich hatte immer nur 8 Stunden Arbeit jeden Tag was auch gesetzlich so korrekt ist. Ich war in der Probezeit sehr Glücklick diese Ausbildung machen zu dürfen. Allerdings hat sich dies alles schlagartig verändert. Ich habe meinen neuen dienstplan erhalten und muss vom 19:30 bis 6 Uhr (10,5std) jeden Tag ALLEINE Nachtschicht im Revierdienst machen. Ich fand das nicht so schön aber dachte mir na komm mach es 1 Monat lang und im nächsten Monat bist du sowieso in der Zentrale eingesetzt da mein Chef mir versprochen hat dass ich jeden Monat mit dem anderen Azubi tausche so dass er 1 Monat Nachtschicht hat und 1 Mal Tags über in der Zentrale sitzt / dass wir uns halt immer abwechseln. Alles schön Und gut Aber dann kam plötzlich der Schock als ich den neuen dienstplan sah : 1 MONAT WIEDER REVIERDIENST NACHTS ! Ich rief mein Chef (Hab ihn erst nach 2 wochem erreichen können) an und hab ihn gefragt was das sein soll und dass er mir versprach dass Ich und der andere Azubi uns abwechseln sollten! Er sagte er kann es nicht ändern das sollte ich mit dem einsatzleiter besprechen. Der andere Azubi bekam außerdem jede Woche freitags frei während seiner Nachtschicht ICH ABER NICHT! Ich fühle mich wirklich einfach nur unfair behandelt ich meine ich muss die drecksarbeit machen Und bekomme nichtmal freitags frei während der andere Azubi freitags frei bekommt wenn er Nachtschicht hat und jetzt 2 Monate schon in der Zentrale eingesetzt ist ! Ich habe langsam echt kein Bock mehr auf diese Ausbildung ich bin gerade erst 20 und spüre wie mit meinem Körper irgendwas in letzer Zeit nicht stimmt. Außerdem hatte ich einen Flug gebucht und wollte halt mit Freunde verreisen. Dafür wollte ich 15 Tage Urlaub nehmen ICH HAB ES 4 WOCHEN VORHER ANGEKÜNDIGT gehabt und trotzdem lehnte mein Chef dies ab und sagte mir Ich könnte nur höchstens 5 Tage Urlaub nehmen da keine anderen Mitarbeiter mein Revier besetzen würden. ICH BIN ABER AZUBI UND KEIN MITARBEITER DAS IST NICHT MEIN PROBLEM WENN DIE ZUWENIG ARBEITER HABEN!!! AUßERDEM MÜSSTE LAUT GESETZ IMMER BEI DER NACHTSCHICHT JEMAND MIT MIR ARBEITEN DER MIR ALLES BEI BRINGT!! Ich wurde 1 Woche lang eingewiesen und sofort ins Feuer geworfen na hier mach mal..

Mein Chef ist auch so dreißt und bittet mich arbeiten zu gehen obwohl ICH KRANK WAR UND EINE KRANKMELDUNG vorliegen hatte. Er hat mich ca 5 mal angerufen und gefragt ob ich doch nicht arbeiten kann. Außerdem rufte er bis jetzt 2 mal während der Schulzeit an und hat mich gefragt ob ich arbeiten kommen könnte mit den Worten "Na kein Bock auf Schule wa? Hast du Bock arbeiten zu kommen". Meine Frage lautet. Ich bin echt ratlos ich möchte die Ausbildung echt nicht weg werfen aber was kann ich tun?

Arbeit, Ausbildung, Chef, Problemlösung, Ausbildung und Studium
3 Antworten
Was darf das Arbeitsamt/Jobcenter und was nicht?

Hallo zusammen,

es geht um folgende Situation. Da meine Eltern beide aus gesundheitlicher Sicht nicht in der Lage sind zu arbeiten, sind Sie nunmal von der genannten Institution abhängig. Nun ist es allerdings so, das meine Schwester im ersten Lehrjahr ist und jeder Cent der von ihr Verdient wird, wird sich auf der anderen Seite versucht zurückzuholen. Ist das rechtens? Bei einer Auszubildenden im ersten Lehrjahr? Sie soll von ihrem Ausbildungsgehalt gefälligst die Miete zahlen etc. Sie hatte sich ein Fahrzeug zusammengespart und da wollten die jetzt den Fahrzeugschein sehen, um zu schauen welchen Wert das Fahrzeug hat. Meinem Vater wurde auch bereits ein Vorwurf gemacht, wieso ein Mensch der vom Arbeitsamt abhängig ist, überhaupt ein Auto besitzt. Die Miete wird nicht mehr gezahlt, da meine Schwester ja wie gesagt die Ausbildung begonnen hat. Wie ist das Gesetzlich geregelt? Meine Eltern sind meiner Schwester ja noch zu Unterhalt verpflichtet, wie kann man dann alles bei einem geltend machen, der quasi noch in die Schule geht und sich aufs Berufsleben vorbereitet? Wenn man nicht arbeiten gehen würde, machen Sie einem das Leben zur Hölle und wenn man dann arbeiten geht, versuchen Sie sich alles wiederzuholen. Ich bitte um Hilfe, da ich gerne was machen würde.

Arbeit, Miete, Recht, Arbeitsamt, Jobcenter, Problemlösung, Notlage, hilferuf, Jobcenter Miete, Ausbildung und Studium, Jobcenter Geld
14 Antworten
Google Maps funktioniert nicht mehr auf meinem Smartphone, was tun?

Google Maps funktioniert nicht mehr auf meinem Smartphone, was tun?

Und zwar auf meinem neuen Caterpillar S61. Bei der ersten Benutzung funktionierte Alles: Könnte die Adresszeile antippen, um einen Straßennamen einzutippen und zu suchen und eine Route planen.

Aber jetzt kann ich die Adresszeile überhaupt nicht antippen. Alle Symbole sind da, ich kann ranzoomen, ich kann die Karte bewegen (= umherwischen), aber ich kann rein gar keine Symbole mehr antippen, wie die Adresszeile, Route planen-Button, usw.

Und wenn ich raus will (=App schließen), da es nicht funktioniert, geht das auch schlecht bzw. mit starker Verzögerung, als ob sich die App aufgehängt hätte.

Wieso? Ich weiß einfach nicht, was ich bei der zweiten Benutzung falsch gemacht, oder ev. unbeabsichtigt verändert habe, dass das überhaupt nicht mehr funktioniert.

Ich habe jetzt auch schon das Smartphone ein paar Mal runtergefahren, neu gestartet, alle Updates und Systemupdates durchgeführt, bei den Einstellungen die Berechtigungen erlaubt, und dann wieder versucht, aber nichts. Es funktioniert seit der zweiten Benutzung nicht mehr so, wie bei der ersten bzw. so wie man es normalerweise gewohnt ist.

Tja, die Touchscreens sind ein Segen und ein Fluch zugleich, in diesem Falle zumindest.

Ich hoffe, auf Experten, die sich damit auskennen, und ev. eine Lösung haben.

Das Einzigste was mir noch einfallen würde, wäre die App zu deinstallieren und neu zu installieren.

Oder eine andere Karten-App zu nutzen, aber ich bin schon so an Google-Maps gewöhnt. Würde aber trotzdem umsteigen, wenn es keine Lösung für mein Problem mit Google-Maps gibt. Denn, was bringt mir Google-Maps, wenn ich es einfach nicht nutzen kann?

App, Smartphone, nutzen, Einstellungen, Update, Google Maps, Problemlösung, Touchscreen, Funktioniert nicht
0 Antworten
Wie schaffe ich es ohne Mutter?

Hallo nochmal!

Ich hab ein Problem, unzwar weiß ich manchmal echt nicht wie ich es ohne Mutter aushalten soll. Durch die Probleme und Streitigkeiten mit meiner Erzeugerin haben sich unsere Wege vor ca. 1,5Jahre getrennt. Da ich selbst davor nie wirklich eine feste Bindung zu ihr hatte hab ich mich schon immer etwas zu anderen Müttern oder älteren Frauen(meist so alt wie meine Erzeugerin) hingezogen gefühlt bzw hab ich mich bei ihnen immer wohler und besser gefühlt. Dies hab ich aber nie so wirklich wahr genommen, da ich ja so zusagen eine Mutter hatte/habe.

Aber seid dem dieser Kontaktabbruch ist habe ich immer mehr das Bedürfnis nach einer Mutter, die mir aber wohl niemand geben kann. Jetzt weiß ich nicht was ich machen kann, da mich diese Gedanken echt stark belasten. Klar, viele haben auch so ein Problem, aber ich komm damit nicht mehr so richtig klar. Wie schaffe ich es auch ohne Mutter bzw wie bekomm ich diese Sehnsucht nach einer richtigen Mutter endlich weg? Und wie kann ich diese "Gefühle?" gegenüber den anderen Müttern oder Frauen weg bekommen, weil ich es irgendwie unangemessen finde und niemanden belästigen will(Hab das auch bei meiner Therapeutin und das ist echt komisch für mich.)? Auch wenn ich nichts weiter mache, aber manchmal sind da so starke Gefühle, die ich aber nicht verstehe. (Und Nein, ich stehe Liebestechnisch/Beziehungstechnisch nur auf Männer. Hab aber auch nichts gegen Leute dir aufs gleiche oder auf beide Geschlechter stehen.)

Dankeschön schon einmal und Liebe Grüße.

Liebe, Familie, Freundschaft, traurig, Eltern, Psychologie, Liebe und Beziehung, Problemlösung, Verhältnis, verhaltensstoerung
2 Antworten
Wie gehe ich mit komplizierten Schwiegereltern um?

Hallo,

Ich hätte da ein Problem, welches mich schon sehr lang beschäftigt. Meine Schwiegereltern sind sehr kompliziert. Ich bin zu ihnen immer stets Freundlich und biete meine Hilfe an. Sie hingegen ignorieren mich und wollen nichts mit mir zu tun haben. Sie können mich auf der Straße nicht einmal Grüßen, obwohl ich immer freundlich Grüße. Dann sind sie beleidigt, dass ich sie nicht all zu oft besuche. Aber mal ehrlich, ich werde doch sowieso ignoriert. Ich habe sie eine Zeitlang sehr oft besucht um einfach einen Kontakt herzustellen und mich mit ihnen zu unterhalten. Doch egal wie oft ich mich bemühe, ich werde trotzdem ignoriert. Mein Freund hat auch schon mit ihnen darüber gesprochen. Sie haben jedoch keine Einsicht und sagen so etwas wie "Tja wenn sie keine Interesse hat, was wollen wir mit ihr reden?". Ich kann es nicht verstehen ich hab doch immer Interesse gezeigt und meine Hilfe in verschieden Situationen angeboten...und wenn mein Freund zum Beispiel nicht ihrer Meinung ist oder mal wegen seiner Arbeit keine Zeit hat, wird die Schuld direkt auf mich projektziert. Es gestaltet sich einfach schwer mit ihnen zu reden und in Kontakt zu treten. Ich habe immer das Gefühl, dass sie Eifersüchtig sind und es nicht akzeptieren können, dass ihr Sohn eine Freundin hat und wir gemeinsam unser Leben aufbauen in den eigenen vier Wänden. (Das ist auch ein aktuelles Streitthema - sie wollen das mein Freund das Haus übernimmt- er möchte aber das Haus nicht haben). Mit meiner Schwägerin hingegen komme ich sehr gut zurecht. Sie ist sehr Nett und hat auch ein Kind, mit dem ich mich super verstehe. Aber zu ihr habe ich auch noch nichts gesagt was mir derzeit auf der Seele liegt. Ich möchte sie auch nicht damit belasten bzw möchte ich nicht,dass sie ein negatives Bild von mir bekommt.

Habt ihr ähnliche Erfahrungen und wie geht ihr damit um?

Familie, Freundschaft, Liebe und Beziehung, Problemlösung
3 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Problemlösung