Acer Nitro 50 N50-610 Gehäuse wechseln ohne Garantie zu verletzen?

Das Acer Nitro 50 N50-610 mit einer rtx 3060ti, i7 10700 und 16gb dual channel Ram sollen in den nächsten Wochen geliefert werden.

Mir gefallen die Specs so nur bin ich mit den Gehäuse unzufrieden :/

EAN: 4710886512646

Da ich mir jetzt schon sicher bin das der CPU Lüfter kompletter Müll sein wird muss ich den auswechseln.

Desweitern würde ich gerne das gesamte Innenleben des PCs in ein hübscheres Gehäuse transferieren welches ich noch rumfliegen habe. (Kolink Inspire K9 falls es euch interessiert)

Nun stellen sich mir einigen Fragen die ich dringens beantwortet haben möchte doch dazu wirklich gar keine Information im Internet gefunden habe (weder auf eigener Recherche noch in der "Standard Garantie" von Acer):

  1. Verliere ich die Garantie wenn ich den Lüfter austausche?
  2. Welches Mainboard ist eingebaut?
  3. Kann das Mainboard auch in ein anders Gehäuse gebaut werden oder fehlen dem z.B. Steckplätze für das Front IO von andern Gehäusen?
  4. Gibt es "Garantie Sticker" oder "Farbkleckse" die mir den Ausbauen von Komponenten verhindern würden?
  5. Weiß jemand unter welche "Standard Garantie" der PC fällt? Weil die Acer Nitro 50 serie wird leider nicht gelistet...
  6. Verliert ich die Garantie wenn ich die SSD komplett formatiere und eine saubere Windows 10 Version installiere? (Würde diese mit dem beigelegten Windowskey überhaupt freigeschaltet werden?)
Computer, Technik, Acer, Motherboard, PC-Hardware, Pc Komponenten, Technologie, Computer Gehäuse, Spiele und Gaming
USV- bzw. PowerBank-Stromversorgung für PC?

Mahlzeit,

folgendes Problem:

In meinem sehr alten Wohnhaus verhält es sich so, dass mein mit dem PC verbundener Fernseher immer mal wieder kurz an- und ausgeht oder sogar ein dauerhaftes, nur mit minutenlanger Neueinstellerei behebaares Flackerbild einnimmt, sobald die Elektroheizung ausgeht oder die elektrischen Rolladen beim Hoch- oder Runterfahrne zum Stehen kommen. Auch bei den Kopfhörern merke ich, dass sie gelegentlich in denselben Situationen für eine Sekunde knistern. Letzteres ist jetzt nicht so dramatisch, zeigt aber noch einmal zusätzlich, dass die ganze Sache nicht nur mit dem Fernseher zusammenhängt, sondern generell über den PC läuft. Und auch wenn der selbst noch keine Auffälligkeiten aufgewiesen hat, so mache ich mir dennoch meine Gedanken, weil ja offenbar immer eine minimale Stromunterbrechung vorliegt, die zumindest nicht gut für den PC ist.

Deshalb würde ich gern Abhilfe schaffen und mir ist die Idee einer PowerBank bzw. USV-Stromversorgung gekommen. Ich hatte mich da allerdings schon einmal vor einem Jahr nach erkundigt und da hieß es wohl, dass es keine USVs mit so viel Watt gibt, die der PC benötigt.

Stimmt das? Und falls ja: Warum muss es denn überhaupt eine bestimmte Wattleistung sein? Wenn es eine PowerBank gibt, die immer zu 100 % vollgeladen ginge die die doch bei der kurzen Heizungs-/Rolladenunterbrechung nicht sofort von 100 auf 0 oder nicht?

Kann mir da vielleicht jemand etwas zu sagen? Ich fände es schon ganz sinnvoll, sich so etwas anzuschaffen, auch mit Hinblick auf generell mögliche Stromausfälle, losgelöst von meiner individuellen Problematik.

PC, Technik, Fernseher, Elektronik, Strom, Elektroheizung, Motherboard, Schäden, Stromausfall, Stromversorgung, USV, Fernsehbild, Powerbank
Hat mein Motherboard diesen Anschluss und ist es damit Kompatibel?

Hallo allerseits!

Meine Überschrift ist etwas Irreführend und deswegen komme ich gleich mal zur Sache: Ich habe das Motherboard P7P55D EVO von ASUSTeK Computer INC. und habe mich selbst über 2 Dinge Informiert wofür ich auf eines schon eine Antwort gefunden hatte, diese aber noch einmal bestätigt haben möchte. Ich habe mich zum einem gefragt ob mein Motherboard die Möglichkeit hat einen USB 3.0 Port zu haben, das ist die Frage auf die ich keine Informative Antwort gefunden hatte. Und die zweite Frage die ich gerne Bestätigt haben möchte ist, ob mein Motherboard mit der NVIDIA GTX 1060 Grafikkarte Kompatibel ist.

Ich habe mir in der Quarantänezeit das Oculus Quest 2 Headset gekauft und mir auch das Offizielle Link Cable geholt und würde damit gerne über meinen PC in VR spielen, das Problem ist meine jetzige Grafikkarte, die NVIDIA GeForce GTX 770 ist nicht das Beste.. Daher wollte ich mir ein kleines Upgrade holen!

Laut SteamVR Performance Test und Mindestanforderungen von Oculus ist mein PC Kompatibel mit VR, außer meiner Grafikkarte und meinem USB-Port.

Ich Bedanke mich für alle Leute die Bereit sind eine Informative Antwort zu geben!

P.S.

Wenn mein Motherboard keine Möglichkeit auf ein USB 3.0 Port hat, könntet ihr mir einen guten Adapter empfehlen? Ich habe bis jetzt einen ausprobiert, und er naja "Funktioniert" aber es bricht die Verbindung immer wieder ab und es ist sehr stockend.. Ich habe einen weiteren Adapter mit höherer Datenübertragung schon Bestellt, aber ich weiß ja noch nicht ob er Funktioniert.

Danke an alle die sich Zeit genommen haben meine Frage zu lesen, ich wünsche Allen einen schönen Tag!

Computer, Technik, Grafikkarte, Motherboard, Technologie, Virtual Reality, USB Adapter, USB 3.0, Spiele und Gaming
Suche Mainboard und Gehäuse für meinen neuen PC-Build! Empfehlungen?

Hallo liebe Community,

ich plane mir einen neuen PC zusammenzubauen, da mein Alter langsam in die Jahre gekommen ist. Soll hauptsächlich für Gaming und den täglichen Gebrauch sein. Dabei ist mir maximale Leistung und Zuverlässigkeit wichtig. Da ich aber schon seit längeren nicht ganz in der Materie bin, brauche ich beim Mainboard und ggf. dem Case Eure Hilfe.

Geplante PC Komponenten:

CPU - Ryzen 5 5600X (schon gekauft.)

GPU - Nvidia GeForce RTX3060 (versuche diese Ende Februar zu Release zu bekommen, ist momentan ja auch die einzige Möglichkeit an eine GPU zur UVP ranzukommen. Leistungstechnisch sollte diese für mich reichen, da ich hauptsächlich CS:GO spiele, würde mit dem neuen Rechner aber gern auch neue Titel wie Cyberpunk gern mal anspielen. Genutzt wird nur 1920x1080 da mein BenQ Zowie XL2411P sowieso nicht mehr hergibt.)

RAM - soll der Corsair Vengeance PRO RGB 3600 werden. Da bin ich mir noch nicht sicher ob ich mich für die 2x16GB Variante oder die teurere 4x8GB Variante entscheiden soll, auch da gern eine Empfehlung Eurerseits erwünscht.

Des Weiteren soll der CPU zur Kühlung eine Corsair Hydro Series iCUE H100i AIO bekommen, eine 1TB große M.2 SSD soll auf das Mainboard drauf, die 250 GB große 2,5" SSD von Samsung und die 2TB WD HDD soll aus meinem alten PC. Stromversorgung soll das Corsair 550 Watt TX-M Series TX550M bringen. Allerdings weiß ich nicht, ob ich da vielleicht ein anderes nehmen sollte. Bei den Mainboards gibt es ja irgendwie 550 und 570..

Case soll das Corsair 4000D sein, sieht ganz gut aus und ist für meine Begriffe auch ganz gut ausgestattet.

Gehäuselüfter sollen 3 bis 5 rein, Corsair LL120 RGB. Da bin ich mir nicht sicher ob ich drei nehmen soll, und die der AIO so belasse, oder ob ich fünf nehme und die der AIO austausche.. macht das einen Unterschied? (Hier gehts auch um die Optik! :D)

Sollte alles genannt haben. Habe für Mainboard 100€ bis 150€ eingeplant. Das Case kostet aktuell um die 90€ bis 100€.

Ich freue mich auf eure Tipps und Empfehlungen! Gerne auch zu den bereits geplanten Teilen.

Eine Erklärung zu dem Unterschied zwischen 550 und 570 Mainboards wäre super!

Computer, Technik, Empfehlung, Mainboard, Motherboard, PC bauen, Technologie, GPU CPU, Spiele und Gaming

Meistgelesene Fragen zum Thema Motherboard