RX 580 stürzt grundlos ab beim zocken?

Hi :) Ein Freund von mir hat mir letztens seine alte RX 580 gegeben, da er jetzt eine bessere Karte hat. Bei ihm hat die Karte im betrieb immer funktioniert. Seit dem ich die aber drin habe, stürzt die Karte beim Zocken ohne Grund ab. (Die wird nicht einmal Warm). Jedes Mal wenn sie crasht, dreht der Lüfter ganz hoch und ich bekomm auf beiden Monitoren einen Blackscreen. RESET-Knopf drücken bringt dann auch nix. Dann bleibt nämlich der Lüfter auf 100% und es gibt kein Bild. Damit ich wieder booten kann, muss ich den Strom vom PC abstecken, kurz warten und dann wieder booten.

Nachdem ich also wieder im System drin bin, zeigt der Treiber auf einmal eine Meldung an, dass Adrenalin nicht mit dem installierten Treiber kompatibel. Die Meldung hab ich zuvor nie gehabt und ich hab immer ganz normal den neusten Treiber über die AMD Seite runtergeladen. Dann hab ich versucht einen älteren Treiber zu installieren, das hat allerdings nicht geklappt.

So jetzt hab ich versucht nochmal den gleichen Treiber zu installieren und das hat auch soweit funktioniert. Bis ich den PC neugestartet habe und auf einmal der ganze Treiber weg war. So jetzt steh ich ohne Treiber da. (Falls nötig, ich nutze Windows 11)

Ich hoffe mir kann jemand bei meinem Problem helfen oder mir Tipps geben. Ich bin für jede Antwort dankbar. LG

(PS: Ein Freund von mir hatte vor ca. einem Jahr das selbe Problem mit seiner RX5700 XT, aber konnte das Problem nicht lösen.)

RX 580 stürzt grundlos ab beim zocken?
PC, Computer, Windows, Technik, Grafikkarte, AMD, Radeon, Treiber, Spiele und Gaming
RTX 3080 10/12GB oder RX 6900XT?

Ich bin nun seit längerem auf der Suche nach einer neuen Grafikkarte und kann mich noch nicht ganz entscheiden, welches Modell es werden soll.

Zur Auswahl stehen folgende Modelle:

RTX 3080 10GB (MSI Gaming Trio Z)

RTX 3080 12GB (MSI Gaming Trio Z)

RX 6900XT 16GB (Red Devil Ultimate)

Spielen möchte ich auf meinem 27" 1440p 144Hz Monitor (Free- und G-Sync kompatibel)

Mein Restliches System:

Ryzen 7 3700x, 32GB 3200MHz

Problematisch wird es eventuell bei meinem 650 Watt Netzteil (TX-650M), da die 650 Watt mit den NVIDIA Karten eventuell noch kritischer werden als sie schon mit der AMD Karte ist.

Ich habe ein festes Budget von maximal 950€, womit die RTX 3080 12GB eigentlich rausfallen würde. Dabei müsste ich mit dem Kauf also noch warten, wobei ich eigentlich schon sehr gerne in sehr naher Zukunft zuschlagen möchte.

Eigentlich würde ich gerne eine NVIDIA Karte kaufen, da ich den Treiber mit den Funktionen wie DLSS anderer KI-Optionen besser finde. Problematisch ist dabei aber, dass ich nicht weiß wie lange ich mit den 10GB VRAM noch ohne Probleme spielen kann (WQHD ist dabei sicherlich besser als 4k). Bei AMD bekommt man dann für nur sehr wenig Geld mehr eine höhere Rohleistung, eine niedrigere TDP und sogar 16GB VRAM, aber eben nicht die NVIDIA eigenen Featurs (und ein schlechteres RT).

Könnt ihr mir eventuell bei der Entscheidung etwas helfen? Was macht für mich am meisten Sinn?

Aktuell könnte ich meine VEGA 64 noch für ungefähr 250€ verkaufen, was die neue Karte ja unter dem Strich nochmal etwas günstiger macht.

Danke für eure Hilfe!

RX 6900 XT 71%
RTX 3080 10GB 29%
RTX 3080 12GB 0%
Computer, Grafikkarte, AMD, Nvidia
VBIOS Flash schiefgelaufen, GPU startet nicht, was kann ich sonsz noch tun?

Aaaaaalso,

wollte das VBIOS meiner Grafikkarte (Asus Dual RX 580 OC) updaten, was schiefgelaufen ist. Dass es ne dumme Idee war, müsst ihr mir nicht sagen, ich hab es schon gemerkt. Vor nem Monat hab ich hier ne Frage reingestellt, wie ich das ganze denn beheben soll. Hab mir dann ne GPU (die funktioniert) geliehen und wollte das ganze re-flashen. Jedoch ist es, dass wenn ich die RX 580 eingebaut und am Strom angeschlossen hab, der POST nicht bestanden wird und das System dementsprechend nicht hochfährt. Habs dann doch iwie hinbekommen, die wird aber in Windows nicht angezeigt (beim Geräte Manager) auch bei VbFlash und Asus OC nicht. Wollte es mit der DOS Variante von AtiFlash versuchen, jedoch wird auch hier nur die geliehene Grafikkarte angezeigt.

Wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit, dass die RX 580 den Geist komplett aufgegeben hat?

Wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit, dass ich die reparieren kann, bzw, gibt es Seiten oder Anbieter die das für einen tun? (Als ich die Karte beim Hersteller auf Anweisung des Supports eingesendet habe, wurde mir gesagt dass Coronabedingt keine Reparaturen durchgeführt werden)

Wenn sie irreparabel ist, kann ich noch iwie Geld aus ihr rausholen?

Danke für's Lesen, ich hoffe auf hilfreiche Antworten

PC, Computer, Technik, Gaming, AMD, Asus, PC-Reparatur, Radeon, Technologie, Spiele und Gaming, Rx 580, rx580
Gaming PC oder Gaming Laptop (zocke nicht oft)?

Ich kann mich immer noch nicht zwischen einem 1300 Euro Gaming Laptop (mit rtx 3070 und ryzen 5 5600H ) und einem Gaming PC mit 2100€ (Mit RX6900XT und i5 12600k) entscheiden.

Ihr fragt jetzt was mir wichtiger ist, Mobilität oder nicht. Natürlich ist es cool Mal da oder da zu zocken, aber ich meine damit nur bei mir zu Hause. Ich zocke net in der Bahn oder so. Nur im Zimmer oder auf dem Balkon im Sommer.

Das Problem ist ich habe mir schon einen teuren (1100 Euro) Oled TV mit 120 Hz gegönnt, da ich davor eine PS5 hatte, aber dieses nun verkauft habe.

Ich fühl mich schlecht wenn ich nur den Gaming Laptop mit dem Fernseher verbinden kann und gerade Mal füll HD bis QHD spielen kann (kommt aufs Spiel an)

Irgendwie find ich es besser 2100 Euro für einen ordentlichen Gaming PC zu geben. Damit der Kauf meines 4 K Oled 120 HZ Fernsehers nicht für umsonst war...

Ich fühl mich bei beidem schlecht das ist das eigentliche Problem.

Weil 1300 Euro für ein Laptop der evtl Probleme macht, ab und zu abstürzt bei schweren Spielen ist dann auch Geldschleuderei...

Beim 2100 Euro Gaming PC ist die Sorge, dass ich es nicht oft benutzen werde und auch für umsonst ist und nur da steht.

Entweder ich verkaufe meinen Fernseher und hole den Gaming Laptop und spare einiges mit paar Verlusten, was mit viel Aufwand verbunden ist oder ich nehme den Gaming PC und spiele halt alles auf 120 Hz in richtiger 4k oled Grafik....ich meine der PC rostet ja nicht, je weniger ich sogar die Hardware benutze desto besser für die Langlebigkeit.

Achja was mich noch stört ist, dass ich eig keinen Platz für den PC habe und auf den Boden stellen muss, was ich nicht machen könnte (Insekten, Staub, Spinnenweben) möchte keine Kolonie von spinnen in der Grafikkarte oder so.

Ich bin auch kein Süchtig der immer zocken muss, aber ich find es schade 1300 Euro für ein Gaming Laptop auszugeben....

Was meint ihr? Und nein ich möchte kein billig PC und ein billig Laptop. Ich möchte entweder einen guten PC oder einen ungefähr guten Gaming Laptop

Für ab und zu Mal zocken. Möchte mich halt auch mit anderen Dingen beschäftigen. Hab halt auch keinen Lust oft mit billigen Einstellungen zu spielen, wenn ich dann Mal zocke ....

Bleib bei dem Gaming PC, auch wenn du selten zockst. 100%
Verkauf den OLED TV und Kauf diesen Laptop, dann sparste 0%
Fitness, Computer, Wissen, Fußball, Technik, USA, Krieg, Frauen, AMD, Benzin, Grafikkartentreiber, merkel, Nvidia, Putin, Technologie, zocken, Ausbildung und Studium, Spiele und Gaming
Pc hat Leistungsverlust?

Ich hatte hier schon ein Frage drin, warum meine selbst aufgenommen Video ruckeln, hin und wieder tun sie es, hin und wieder nicht.

Jetzt habe ich gerade Ironsight gespielt, mit Windows aufgenommen und ich komme vllt auf 10FPS, angezeigt werden mir im Spiel 120FPS, mit MSI Afterburner eben so. Dann habe ich die Aufnahmen neu gestartet und sie lief für ca 6min und dann kamen wieder so extrem schlechte FPS Werte (bei Enlisted hatte ich das auch nach ca 6min). Wenn ich die Aufnahmen beende läuft alles flüssig.

Hatte vorher YT geschaut, da hatte ich die gleichen Einbußen bei 4k, nach dem Spielen sogar in 2k und teilweise in 1080 mit 60FPS.

Temperaturen und Auslastungen sind eigentlich völlig OK. Im Hintergrund ist kaum etwas am laufen, offen ist nur Groove Musik und bei Spielen über Steam natürlich auch Steam.

Windows ist geupdated, Treiber ist Aktuell, Stromversorgung passt auch 700w reichen fürs System locker, lief früher mit 450w.

GPU: XFX RX 5600xt Thicc lll Ultra (Performance BIOS Update lässt sich nicht drauf spielen) (nicht übertaktet, Core Clock 1780mhz, Memory Clock 1500mhz)

MB: MSI MPG B550 Gaiming Plus (BIOS Update habe ich jetzt nicht gemacht, will mir da aber auch nichts versauen).

CPU : Ryzen 5 3600

RAM: 2x8gb 3000mhz (XMP Profil läuft auf 3000mhz)

Nach Neustart ist das Problem behoben, das kann aber wohl nicht auf Dauer die Lösung sein.

Meine Frage nun, wie lässt sich das Problem beheben?

Wenn ihr noch mehr Infos braucht, fragt einfach kurz nach.

Computer, Windows, Technik, CPU, GPU, Leistung, Grafikkarte, Grafik, RAM, Gaming, Update, AMD, Technologie, Spiele und Gaming

Meistgelesene Fragen zum Thema AMD