Top Nutzer

Thema Ryzen
Was haltet ihr von diesem AMD Build?

Frage steht oben, ich habe vor mir meinen 1. PC selbst zu bauen und habe nach ein wenig Recherche mal diese Komponenten herausgesucht:

  • https://geizhals.de/1229853 - Sharkoon QB One, Mini-ITX
  • https://geizhals.de/1804462- AMD Ryzen 5 2600, 6x 3.40GHz, boxed (YD2600BBAFBOX)
  • https://geizhals.de/1610159 - Sapphire Nitro+ Radeon RX 570 4GD5, 1340MHz, 4GB GDDR5, DVI, 2x HDMI, 2x DP, lite retail (11266-14-20G)
  • https://geizhals.de/1327025 - G.Skill RipJaws V schwarz DIMM Kit 16GB, DDR4-3200, CL16-18-18-38 (F4-3200C16D-16GVKB)
  • https://geizhals.de/1804449 - ASUS ROG Strix X470-I Gaming (90MB0XE0-M0EAY0)

2 Mainboard Alternativen:

  • https://geizhals.de/1804411 - ASRock Fatal1ty X470 Gaming-ITX/ac (90-MXB7K0-A0UAYZ)
  • https://geizhals.de/1716840 - ASUS ROG Strix X370-I Gaming (90MB0VE0-M0EAY0)
  • https://geizhals.de/1720222 - BitFenix Formula Gold 450W ATX 2.4 (BF450G/BP-FM450ULAG-9R)
  • https://geizhals.de/1358535 - Toshiba P300 High-Performance 1TB, SATA 6Gb/s, bulk (HDWD110UZSVA)
  • https://geizhals.de/1708761- Toshiba OCZ TR200 240GB, SATA (TR200 25SAT3-240G)

Der PC wird ein ITX-Format und ist hauptsächlich zum Arbeiten gedacht, Zocken ist eher Nebensache und da hab ich auch keine so großen Ansprüche.

Habe ich da irgend welche Komponenten eingeplant die eigentlich gar keinen Sinn machen? Die unnötig teuer sind, einen Flaschenhals schaffen oder vllt. gar nicht kompatibel sind mit dem Rest?

Bei dem Mainboard bin ich mir noch unsicher, aber da ich einen Ryzen 2600 nutzen möchte und keinen 1000er zur Hand habe bin ich vermutlich auf die teure X470 serie angewiesen oder wisst ihr ob alle jetzt ausgelieferten X370er auch auf dem aktuellen BIOS Stand sind und damit direkt Ryzen 2000 ready?

Da ich momentan nicht vorhaben irgend was zu übertakten werde ich auch keine zusätzlichen Lüfter kaufen, sollte ich das mal vor haben wird das nach gerüstet.

Schon mal Danke für alle Antworten!

PC, Computer, Technik, Hardware, Technologie, PC-Build, Pc-building, Spiele und Gaming, Ryzen
5 Antworten
Welches AM4 Mainboard für meinen neuen Gaming PC?

Hi. Ich möchte mir einen neuen Gaming PC in Einzelteilen kaufen, bin jedoch relativ preisbewusst was das ganze angeht. Wegen seines guten P/L-Verhältnisses dachte ich an einen Ryzen 2600. Interessant finde ich, dass AMD den Sockel AM4 noch weitere 2 Generationen unterstützen möchte. Da dachte ich mir, dass die Chancen sehr gut stehen, dass ich dann in 2-3 Jahren nochmal ordentlich aufrüsten kann. Auf ein B450 Board beispielsweise könnte ich dann auch einen Ryzen-Prozessor der 3ten und 4ten Generation stecken, richtig?

Mein Plan wäre also, erstmal eine Zeit lang den Ryzen 5 2600 für 150€ zu nutzen und ihn dann in 3-4 Jahren durch einen flotten 8-Kerner der neueren Generation zu ersetzen, also durch den Nachfolger des jetztigen Ryzen 7 2700 bzw. 2700x. Ich würde natürlich auch dann warten, dass die Preise etwas fallen und etwas gutes um die 200-250€ erhältlich wäre. Einen Achtkerner würde ich auch nur dann in Erwägung ziehen, sofern Spiele bis dahin überhaupt von vielen Kernen profitieren sollten, sonst wäre eher wieder ein leistungstärkerer 6-Kerner drin.

Aber mal ganz abgesehen von der Frage, ob mein oben genannten Gedanken zu dem Thema überhaupt Sinn ergeben (?), stände als nächstes die Frage nach dem richtigen Motherboard an. Ich weiß, dass es da viele Möglichkeiten im Preisbereich von 60-250€ gibt. Aber meine Frage ist halt vor allem: Wie viel Geld muss ich denn überhaupt ausgeben? Ich habe leider überhaupt keine Ahnung von dem Thema und umso mehr ich lese, desto mehr überfordert es mich. :( Eigentlich würde ich gerne nur das Nötigste fürs Mainboard ausgeben, aber es sollte halt schon was ordentliches sein. Ich weiß halt überhaupt nicht worauf ich bei einem Board achten muss und ich finde auch kaum Seiten online, wo mehr als nur eine Hand voll Boards getestet sind und ganz ehrlich: Das Fachchinesisch krieg ich nicht so auf die Reihe. :D

Aber nun gut: Mein System soll halt einige Jahre halten. Ich fänds bitter, wenn am Ende irgendwas kaputt geht, weil ich an der falschen Ecke gespart habe. Mir ist es wichtig, dass das Teil solide ist, dass es nicht unmengen an Strom verbraucht (falls das bei Boards überhaupt der Fall sein kann?), dass es eine für einen 0815GamerDude wie ich es bin vernünftige Anzahl an Anschlüssen hat.* Besonders guten Onboard-Sound kann ich mir sparen, weil ich eine externe Soundkarte habe. Grafikkarten im SLI werde ich niemals verwenden. Dezentes Overclocking fände ich zwar als spätere Option ganz nett, aber mehr Geld will ich dafür nicht ausgeben, wenn es in keinem Verhältnis zu den Mehrkosten des Boards steht, das dieses ermöglicht. Meher als 2 interne Festplatten müssens auch nicht sein, etc. Ich bin also ein ziemlicher Normalverbraucher.

Gedacht hatte ich zB an folgende Boards:

ASRock B450 Pro4

MSI B450M Bazooka.

Gigabyte X470 Aorus Ultra Gaming

MSI X470 Gaming Plus

irgendwann will ich vielleicht mal einen 2ten Monitor anschließen, hat das überhaupt mit dem Board zu tun oder kommen dann beide Monitore einfach in die GPU?

Computer, Technik, Mainboard, Technologie, computer-kaufberatung, Kaufberatung PC, Spiele und Gaming, AM4, Ryzen , Am4 Mainboard , X470, B450
8 Antworten
Bluescreens und freezes mit 2 DDR4 Riegeln?

Hallöchen,

für einen Freund sollte ich einen PC zusammenstellen.

Die Komponenten:

Ryzen 5 1600

MSI A320M Grenade

2x4GB DDR4 G.Skill Aegis mit 2400 MHz

GTX 1050ti

Corsair VS450

Frisch zusammengebaut hat der PC kein Bild angezeigt und USB Geräte (Maus, Tastatur) gingen nicht an - einzeln habe ich es mit den Riegeln auch versucht. Nachdem ich den Aegis RAM Dann durch einen 8GB G.Skill RGB RAM ausgetauscht habe lief der PC und man konnte immerhin erstmal Windows installieren und Updates laden (vielleicht würde es ja dannach funktionieren). Nach ein paar reboots mit einem Aegis Riegel lief der PC dann, habe ich allerdings wieder beide gleichzeitig laufen gehabt, gab es beim laden von Windows, oder schon beim Windows Logo Ladebildschirm Freezes oder Bluescreens, oder der PC hat wieder das wie vom anfang gemacht (Maus und Tastatur gingen nicht an und Bild blieb schwarz). Auch nur einen Riegel im Rechten Slot hat keine besserung gebracht, also dachte ich - da es im linken funktionierte - dass der Rechte Slot irgendwie fehlerhaft ist.

Da ich nebenbei auch mir einen Ryzen PC mit:

5 1400

MSI B350M PRO-VD PLUS

den selben Aegis RAM da ich für meinen noch welchen brauche

R9 270

VS 550

baue habe ich es dort auch mit dem Aegis RAM probiert und nach ein paar automatischen Reboots funktionierte der PC dann mit beiden Riegeln und Battlefield 1 lief auch für eine Stunde. Dann dachte ich mir, dass ich mal Ryzen Master anschaue und habe leicht übertaktet (nebenbei installierten sich Windows Updates vom 12.September (KB4456655) . Nach einem Neustart blieb das Bild wieder schwarz und die USB Geräte aus (und die DBUG LED für die CPU leuchtete), auch nach mehrmaligem neustart und auch mit einem Riegel. Also habe ich ein CMOS Reset durchgeführt und dann fing es wieder an mit Bluescreens (KMODE EXCEPTION NOT HANDLED, DPC WATCHDOG VIOLATION, IRQL NOT LESS OR EQUAL) und Freezes, oder wenige Minuten nach dem Desktopbetrieb. Nun habe ich wieder einen Riegel drin und es Funktioniert.

Also bin ich doch stutzig ob es nun am Mainboard lag, da es bei meinem ja das selbe Problem ist. Sind auch meine ersten Ryzen PCs. Mit XMP, oder ob man bei einem Ryzen Build Standartmäßig im BIOS Sachen umstellen sollte habe ich auch keine Erfahrung.

Danke für jede Hilfe

PC, Computer, Technik, Arbeitsspeicher, RAM, Technologie, Bluescreen, Spiele und Gaming, Ryzen
2 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Ryzen

Was bringt das X bei Ryzen Prozessoren?

4 Antworten

Unterstützt AMD Ryzen Quad Channel RAM?

2 Antworten

Ryzen Master tool funktioniert nicht?

3 Antworten

Was ist der unterschied zwischen b450 und x470?

4 Antworten

Welche Spiele unterstützen 8 Kerne?

2 Antworten

Ryzen PC ohne Grafikkarte- Komme nicht ins Bios, warum?

3 Antworten

Motherboard für AMD Ryzen 5 1500X und DDR3?

1 Antwort

Kann ich mit dem msi b350 pro vdh meinen ryzen 1600 auf 3.8 ghz übertakten?

3 Antworten

Ryzen mit Boxed Kühler übertakten?

3 Antworten

Ryzen - Neue und gute Antworten