Top Nutzer

Thema Maschinenbau
FOS Bayern Zweigwahl?

Hallo ihr Lieben,

ich besuche mittlerweile die 3.Woche an einer Fachoberschule im wirtschaftlichen Zweig - Ich konnte Technik und Informatik immer für mich ausschließen obwohl ich es nie ausprobiert habe.

Man muss in der 11.Klasse der Fos auch Praktika in der jeweiligen Fachrichtung absolvieren.

Ich mach mein Praktikum in einer großen Industrie und übernehme dort Verwaltungsaufgaben. Meine Kollegen sind allerdings alles Informatiker, Maschinenbauingenieure etc. - Ich habe seither wahnsinniges Interesse an Maschinenbau und Elektrotechnik.

Mit dem wirtschaftlichen Fachabitur kann man zwar an einer Fachhochschule alles Mögliche studieren, allerdings würden mir bei einem Maschinenbau Studium sehr viele Basics fehlen, da ich momentan im wirtschaftlichen Zweig weder Physik, noch Chemie oder Informatik habe.

Ich habe stattdessen viel BWR, Volkswirtschaftslehre, Rechtslehre etc.

Meine Frage nun, sollte ich den Zweig wechseln um mir für später mehr Möglichkeiten offen halten zu können?

BWL würde ich sowieso nie studieren, aus diesem Grund fände ich den Technikzweig wirklich ansprechender. Ich stelle es mir schwer vor, ein technisches Studium zu wählen ohne wirkliche Vorkenntnisse in Physik etc. zu haben.

Andererseits habe ich von vielen Leuten gehört, dass der Technikzweig an der Fos echt verdammt schwer sein soll..

Was meint ihr?

Computer, Schule, Technik, Wirtschaft, Fachoberschule, Maschinenbau, Zweig, Ausbildung und Studium, Wirtschaft und Finanzen, Beruf und Büro
1 Antwort
Bewerbungsmappe: einige Fragen zum Lebenslauf?

Hallo

Ich studiere Maschinenbau und möchte mich für das Praxissemester bewerben. Da stellen sich einige Fragen zu meinen Bewerbungsunterlagen:

1) Ist es empfehlenswert sein Lebenslauf selbst zu gestalten oder sollte man sich Lebensläufe online runterladen und bearbeiten?

2) Gehört ein Bewerbungsfoto mit auf den Lebenslauf (erst mal nur für das Praxissemester)?

3) Empfiehlt sich ein klassischer (eher wenige Gestalungselemente, „altmodisch“) oder moderner Lebenslauf?

4) Bei der Beschriftung des akademischen Werdegangs stelle ich mir immer die Frage, wie ich das beschreiben soll. Ich habe das zum Beispiel wie folgt gemacht:
Abitur an der Max Mustermann Schule München,
Notenschnitt: 1,x
Leistungsfächer: Mathe, Chemie

Student an der Mustermann Schule München
Studienfach: Maschinenbau B.Sc.
Schwerpunkt: Konstruktion
Wäre das so ausreichend oder sollte ich das ändern (natürlich steht der Zeitraum immer davor)?

5) Ist es wirklich, wie es oft im Internet steht, nicht empfehlenswert, die Überschrift des Lebenslaufs als „Lebenslauf“ zu bezeichnen? Sollte da lieber der Name sein?

6) Sollte die Adresse in der Kopfzeile stehen oder lieber im Bereich „Persönliches“?

Ich weiß, dass das sehr viele „kleine“ Fragen sind. Ich würde mich aber für jede Hilfe freuen. Ich weiß auch, dass man einiges auch selbst entscheiden muss, aber es ist immer besser Erfahrungen von anderen Leuten/ Studenten/ Bewerbern etc. zu hören.

Vielen Dank im Voraus!

Beruf, Studium, Schule, Bewerbung, Bewerbungsunterlagen, Job, Lebenslauf, Maschinenbau, Praxissemester, Ausbildung und Studium, Beruf und Büro
3 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Maschinenbau

Prüfingenieur-Fragen für meine Zukunft

2 Antworten

Studienkosten (Maschinenbau)

3 Antworten

Luft- und Raumfahrttechnik NC in Stuttgart?

2 Antworten

wie gebe ich in der Draufsicht die Bohrungstiefe an?

2 Antworten

Weiterbildung zum staatlich geprüften Techniker

2 Antworten

Unterschied zwischen Baustahl und Automatenstahl?

4 Antworten

Vorbereitungskurs Mathematik für Maschinenbau Techniker sinnvoll?

4 Antworten

Wie kann man die Flächenpressung bei einer Presspassung errechnen?

2 Antworten

Ist das Maschinenbaustudium in Aachen schwer?

5 Antworten

Maschinenbau - Neue und gute Antworten