Top Nutzer

Thema Kühler
  1. 5 P.
Auto bzw. Thermostat zickt?

Hallo

Seit einiger Zeit habe ich das Problem das bei meinem Auto, die kontrolleucht für den Kühlwasser stand angeht.

Ich morgens bevor ich mit dem Auto arbeiten fahre, Wasser auffülle und die leuchte ausgeht.

Sie bleibt in der Regel so bis 300 km aus.

Was bedeutet das ich mit dem Auto viel fahre ( Citroën berlingo, Kastenwagen, 90 PS hdi diesel)

Selten das er innerhalb der laufleistung anspringt.

Wasser drauf Anzeige aus.

Nun ist die Anzeige seit Samstag permanent an.

Aber ich muss nicht mehr so viel Wasser auffüllen.😤😤

War dann heute bei 3 Werkstätten und ein schrottplatz.

Habe allen 3 Firmen das so erzählt.

Da gab es jedesmal die Diagnose. Ah uh hmm Ah usw.

Es kann nur der Zylinderkopf oder die Dichtung sein.

Der schrottplatz meinte das aber.

Das es das thermostat der wohl den großen und kleinen wasserkreislauf reguliert nicht richtig funktioniert und ich deswegen so ein Druck drauf habe auf den kühlwasser Behälter und den Schläuchen die vom thermostat Behälter abgehen.

Dazu muss ich sagen.

Der thermostat ist seit ca 2.5 Monaten verbaut, also ein neuer und seit ca 2 Monaten habe ich das Problem das ich Wasser auffüllen muss.

Ich aber nicht wirklich Wasserflächen irgendwo finde.

Das hat er nur die ersten beiden Wochen gemacht.

Nun fällt mir in der Richtung aber auch nicht nichts mehr auf

Wenn man so im Internet in Foren liest deutet bei einem schaden am Zylinderkopf ja folgende Symptome ab.

Z.b. weißer Qualm aus dem Auspuff, es riecht nach Abgase im innenraum, wenn man den Deckel auf macht vom Wasserbehälter dann riecht der nach Abgas, Wasser Öl Gemisch in den behältern.

Aber keines davon trifft darauf zu, also weder noch.

Der vom schrottplatz meinte.

Autoabkühlen lassen.

Den Behälter wo das thermostat drin sitzt rausholen und wieder dicht machen, audpassen das die Dichtung nicht kaputt geht.

Nachteil das Auto braucht länger um auf Temperatur zu kommen.

Da an der sache könnte das Problem liegen und dann halt zeitnah ein neues thermostat rein.

Ich mein das hört sich zu gut an und auch zu billig.

Weil der thermostat ja im Verhältnis zu allen Sachen ja ein Witz ist. Oder?!

Bevor der jetzige thermostat drin war, War der andere ja kaputt.

Bin damit auch bestimmt halbes jahr mit gefahren.

Im Winter etwas nerviger brauchte etwas um auf Temperatur zu kommen.

Aber damit könnte ich leben.

Halt Auto etwas warm werden lassen bis 90 Grad und dann los fahren. Jacke oder Pulli an und gut.

Das wäre eine alternative, womit ich leben kann.

Aber wie groß sind die aussichten,das bei dem beschriebenen der Kostenfaktor "nur" an dem thermostat liegt?

Weiß da wer was? Oder Erfahrung?

Auto, kühler, Motor, Thermostat, Auto und Motorrad
1 Antwort

Meistgelesene Fragen zum Thema Kühler

Ist zuviel Kühlwasser über MAX, also dem Maximum, schlimm?

9 Antworten

wo kommt das frostschutzmittel rein?

8 Antworten

was passiert wenn man zuviel kühlerwasser in den ausgleichsbehälter einfüllt?

5 Antworten

Kann man ohne jede Motorkühlung 2 km zur Werkstatt fahren?

11 Antworten

cpu 50-60 grad unter volllast normal?

9 Antworten

Kalte luft kommt aus der Lüftung statt warme Luft

11 Antworten

"Scheibenwischwasser" im Kühlertank... Geht das gut? Oder Auto kaputt?

9 Antworten

BMW 318i e46 verliert permanent kühlflüssigkeit, warum?

6 Antworten

Wie berechnet man die Laptop-Zoll größe?

2 Antworten

Kühler - Neue und gute Antworten