Darf mab destilliertes wasser als Kühlwasser für den Motor verwenden?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Das ist ja nix anderes als Wasser ohne Mineralien.

Ja, ganz genau. Es spricht im Sommer nichts dagegen das auch zu tun. Für den Winter muss man es allerdings dann mit Frostschutzmittel mischen, wenn man sich nicht den Kühler kaputtmachen will.

Aber ansonsten, Null Problemo.


PS: Leitungswasser, Mineralwasser Medium oder Classik ;) gingen im Notfall, bei einem Kühlerleck auch. Aber bitte nur kurz, und bitte danach austauschen. ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich wüsste nicht, was dagegenspricht. Destiliertes Wasser ist sogar besser, da dort keine Mineralstoffe vorhanden sind, welche sich im Kühlkreislauf absetzen könnten. Vergiss jedoch bitte nicht zum gleichen Anteiö auch Kühlerfrostschutz nachzufüllen. Sonst gefriert das Kühlwasser früher und der Siedepunkt geht nach unten.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn's sein muss, dann ja, aber man sollte normalerweise immer die vorgegebene Verdünnung mit Kühlmittelfrostschutz einhalten, damit zum einen das Kühlsystem nicht einzufrieren riskiert und zum anderen um die Schläuche und Pumpe in gutem Zustand zu halten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, auf gar keinen Fall. Wasser gefriert bei 0°C und breitet sich dann relativ stark aus, d.h. der Kühlwasserbehälter würde "gesprengt" und die umliegenden Teile beschädigt werden.

Falls du Kühlwasser brauchst: Geh einfach zu dem nächsten Autohaus deiner Automarke. Die haben eigentlich immer Kühlwasser da. Oder du mischst dem destillierten Wasser Frostschutzmittel bei, aber da musst du eben auf die richtige Dosis achten.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das solltest Du sogar tun, allerdings zu 50% mit Kühlmittel gemischt.

Das destillierte Wasser ist besser als Leitungswasser, weil es keinen Kalk mehr enthält.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von fuji415
26.02.2016, 20:13

Dann doch gleich eine Säure die hat den gleichen Effekt  .

0

destilliertes Wasser darf in kein Kühlsystem eingefüllt werden es sei der Hersteller schreibt es vor . Es gibt keinen der das braucht es ist so Schädlich wie reine Säure in das System zu füllen .

Dann holt sich das Wasser die Mineralien  aus dem Motor und den durchströmten Teilen und werden dann von innen aufgefressen das hat ein Bekannter mit Regenwasser gemacht der Motor wurde regelrecht  von innen aufgefressen  . 

Dest Wasser ist nur für die Batterie im Auto da und nicht für Motorkühlung oder sonst wo rein . Schütte es mal über die Haut und lass es trocknen die Haut wird an der Stelle heller und weißer es entzieht der Haut Mineralien . 

Es gibt da noch Reinst Wasser das noch sauberer ist und noch schneller den Motor und alle Metallteile angreift .

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Ekztelaj
26.02.2016, 20:27

auf dem Behälter steht auch das es für kühler geeignet ist oder zum Pflanzen besprühen.

1
Kommentar von Ekztelaj
26.02.2016, 20:29

dann würden ja auch Pflanzen sterben

1
Kommentar von Ekztelaj
26.02.2016, 20:30

autokühler steht sogar auch drauf

1
Kommentar von Hideaway
26.02.2016, 21:00

Wo hast du denn diese Thesen aufgeschnappt? Jedes Wasser greift die Metallteile an (es sei denn, sie sind aus Gold oder einem anderen Edelmetall gefertigt), mit denen es in Berührung kommt. Deshalb enthalten die Frostschutzmittel auch Additive, die einen feinen Schutzmantel auf die Innenseiten des Kühlsystems legen und das verhindern. Dass destilliertes Wasser die Korrosion verstärkt, ist wissenschaftlich unhaltbar. Und was das so gelobte "Regenwasser" anbelangt: Ich gehe mal davon aus, dass es aus der Dachrinne stammt. Das ist denkbar ungeeignet. Außerdem weißt du nicht, welchen pH-Wert es hatte. das kann ohne Weiteres auch ziemlich sauer sein. So reagiert der Motor dann allerdings auch.

1
Kommentar von Hideaway
26.02.2016, 21:13

 Schütte es mal über die Haut und lass es trocknen die Haut wird an der Stelle heller und weißer es entzieht der Haut Mineralien

Ein hoch interessantes Phänomen. Und selbst für einen Mediziner ziemlich überraschend.

0
Kommentar von Rizi93
26.02.2016, 22:45

Regenwasser ist kein destiliertes Wasser. Regenwasser enthällt durch Auto, Flugzeug, Biogasanlagen und natürliche erruptionen schwefelanteile. Diese wirken sich im wasser wie eine leichte säure aus.

Wer Regenwasser reinkippt ist selber schuld, wenn der motor verreckt. Die schwefelanteile lassen den Motor erst recht korrodieren.

2
Kommentar von Rizi93
26.02.2016, 22:52

Was für mineralien sollen denn dem Motor entzogen werden? Dem Destilierten Wasser sind Aluminium, Eisenguss, Kunststoff und evtl Magnesium egal. Desweiterem ist es durch Kühlerfrostschutz mit chemikalien und additiven gesättigt.

1
Kommentar von Vando
27.02.2016, 22:47

,,Dann holt sich das Wasser die Mineralien  aus dem Motor und den durchströmten Teilen und werden dann von innen aufgefressen"

,,Es gibt da noch Reinst Wasser das noch sauberer ist und noch schneller den Motor und alle Metallteile angreift ."

Das und das ist chemisch vollkommener Quatsch. Sogar das Gegenteil ist der Fall. Destilliertes Wasser greift Metall noch weniger an, als Leitungswasser. Salzwasser, das lässt Metalle korrodieren. 

Und ich frag mich auch, wie du von destilliertem Wasser auf Regenwasser schließt? Beides hat nichts miteinander zu tun.

1

Natürlich darf man das. Du musst nur aufpassen, dass es nicht einfriert bzw. Frostschutz dazu geben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Soll man doch sogar sonst könnten ja die Schläuche verkalken aber nicht vergessen Frostschutzmittel beizusetzen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?