Ist zuviel Kühlwasser über dem Maximum schlimm?

9 Antworten

Da ist Vorsicht geboten wenn die Leuchte vom Kühlwasser leuchtet , Motor SOFORT ausmachen , egal wo du dich Befindest auch im größten Stau auf der Strasse , den es passiert folgendes :

1. Motorschaden Komplett 

2. Zylinderkopf schaden 

Da musst du den Motor kalt lassen werden ca 45 Minuten , Wasser Nachfüllen , bis zum Mini Strich , und die Klimaanlage auf Auto laufen lassen . Immer das Wasser im Behälter überprüfen. Sollte das Licht wieder leuchten unterwegs " Motor erneut SOFORT stoppen " und den Abschleppdienst ADAC rufen ( falls Mitglied ) , Warndreieck stellen , Blinker laufen lassen , Sicherheitsweste anziehen. 

Ein Zylinderkopf Schaden kostet dich in Deutschland zwischen 1500 bis 2500 € ,im Ausland bis 300.- €.

Ich hatte den gleiches Problem im August 2015 im Urlaub wie auch du , bei dem rumänischen Zoll ist mir das Wasser auf 130 Grad gestiegen und die Warnungsleuchte ging sofort auf , zum glück konnte ich durch den Fahrtwind und ohne Stau meinen weg fortfahren ( 400 Km ) , ziel meines Urlaubs wo ich sofort am nächsten tag in eine Internationale Werkstatt konnte gehen , Diagnose Zylinderkopf Schaden + Dichtung . Der deutsche Werkstatt Meister hat mir den Schaden Repariert mit 250.-€ , in DE hätte ich für meinen Ford Galaxy 2500 € Bezahlt . Seit dem Herr läuft alles ohne Probleme . mfg  

Sorry deine Antwort war mir HILFREICH!!! D A N KE sehr! - War aus versehen FALSCH auf den Button gekommem

0

nun, im ungünstigsten Fall kommt es zu einem Platzer der Kühlwasserschläuche, da durch die Erhitzung des Wassers dieses sich ausdehnt. Kommt drauf an, wieviel zuviel bei dir ist... Heraus bekommst du es ganz einfach wieder mit einem Schlauch und einwenig puste...

Es ist gut und notwendig, regelmäßig den Füllstand der Kühlflüssigkeit zu überprüfen und gegebenenfalls Kühlwasser zu ergänzen. Der Behälter ist in der Regel mit zwei Markierungen versehen, die „Minimum“ und „Maximum“ signalisieren sollen. Wenn du es beim Nachfüllen zu gut gemeint hast und die Kühlflüssigkeit deutlich über „Maximum“ eingefüllt hast, dann solltest du das korrigieren.

Das Kühlwasser wird im laufenden Betrieb erwärmt und dehnt sich aus. Das bedeutet, dass im Extremfall der Kühlwasserbehälter beschädigt werden könnte. Am einfachsten funktioniert dies, wenn du einen Schlauch verwendest, um das überschüssige Wasser abzulassen. Aber auch der Pannendienst deiner Werkstatt oder der ADAC können dir bei diesem Problem helfen.

Von der Methode das Kühlwasser mit einem Schlauch mit dem Mund abzusaugen kann ich nur abraten. Denn das Kühlwasser im Auto enthält Glykol und davon nicht wenig.

Hier ein ausschnit aus Wikipedia: Ethylenglycol ist als gesundheitsschädlich eingestuft. Die Hauptaufnahmewege sind das Verdauungssystem und die Haut, bei Ersterem kann mit einer sehr schnellen und nahezu vollständigen Resorption gerechnet werden. Ethylenglycol wirkt reizend auf Schleimhäute, vor allem des Auges. Bei hohen Dosen wirkt es zudem toxisch auf Nervengewebe, es kommt zu Herz-Kreislauf- und Stoffwechselstörungen und Nierenschädigung. Als minimale letale Dosis für den Menschen werden etwa 100 ml[2] und 1,4 g/kg Körpergewicht[3] angegeben, in Einzelfällen und mit optimaler medizinischer Therapie wurde auch die Aufnahme von ca. 1000 ml[2] Ethylenglycol überlebt.

Naja Glycol wurde vor 20 Jahren sogar Wein zugeführt um ihn zu strecken - das war damsl ein furchtbarer Skandal! Aber ich will das nicht verharmlosen! Na nimmt doch einen Sprühaufsatz von BAdreiniger oder Fensterputzmittel: steck ihn rein (Prinzip Druckpumpe) und sprüh es raus) Aber bis 1-2 Finger über der Max-Grenze kannst du es auch so lassen wie es ist! Es sei denn, Du machst danach ne Langstreckenfahrt (1000 km)Da das Kühlersystem eh nicht dicht ist, entweicht das mit der ZEit!

0

zuviel ist genau so schädlich wie zu wenig..allerdings etwas weniger schädlich..

nimm dir einen kleinen Schlauch und sauge, das Wasser aus dem Kühler wieder ab..aber nicht runterschlucken..

Was möchtest Du wissen?