Zu viel Kühlwasser eingefüllt?

3 Antworten

Überfüllen geht nicht, es gibt eine seitliche Öffnung am Behälter, dort fliesset was zu viel ist ab

Wieviel zuviel, im bezug zu der max. Markierung?

Die Flüssigkeit ist auf selber Höhe wie die Deckelöffnung...also definitiv zu hoch

0

Wir wäre es mit absaugen ?

Golf3 und Ford Fiesta

Hallo, ich habe hier 2 PKW´s stehen, beide machen leider Probleme und ich versuche nun herauszufinden bei welchem sich die Reparatur und neuer TÜV eher lohnen und auf welche Kosten ich mich einstellen muss.

Zu dem Golf:

Es handelt sich hier um einen Golf 3 der Rolling Stones Edition. Es ist ein Benziner mit 60 PS. Manuell TÜV - 08/2014 Stillstand seid 09/2014

Zum Problem: Der Wagen hatte letztes Jahr eine Vanille ähnliche Substanz im Kühlwasser, Im Verhältnis von mehr Substanz wie Wasser. Die Werkstatt konnte sich diese Substanz nicht erklären und hat den Kühlwasser Tank gereinigt. Habe den Wagen dann noch ca einen Monat gefahren, bis der TÜV drüber war. Derzeitig hat er mehr Wasser wie diese Substanz drinne.

Öl Messstab keine Anzeichen Öl Einfüll Tank auch keine Anzeichen

Startet man den Wagen und lässt ihn Warm laufen, Motorhaube auf, Wassertank offen, kocht das "Wasser" hoch und über.

Was kann hier der Schaden sein und wie hoch belaufen sich die Kosten?

Zu dem Ford Fiesta:

Es handelt sich hier um einen Ford Fiesta Baujahr 2002 Benziner 54 PS Manuell TÜV 11/2015 er wird noch gefahren

Zum Problem:

Ich habe den Wagen im September mit dem Wissen das er eventuell eine defekte Zylinderkopf Dichtung hat sehr günstig gekauft.

Aussage des Verkäufers, manchmal verkocht er das Wasser und Qualmt.

Direkt nach dem Kauf kam der Wagen in die Werkstatt welche eine Defekte Zylinderkopfdichtung verneinte.

Also habe ich den Wagen gefahren. Alle ca 300 Km musste ich den Kühlwasser Tank mal etwas nachfüllen, nicht viel.

Jetzt ist es so, das nach 20 Km der Kühlwasser Tank leer war, mein Schwager hat den Kühlwasser Tank gereinigt, seid dem ist wieder weniger Wasserverlust.

Was mir aufgefallen ist, am Auspuff tropft Wasser wenn der Wagen gefahren wurde.

Gelb Weißliche Substanz am Öl Deckel, Öl am Messstab sieht normal aus.

Startet man den Wagen und lässt ihn Warm laufen, Motorhaube auf, Wassertank offen, kocht das "Wasser" hoch und über.

Mein Schwager Tippt auf Wasserpumpe Ich auf Zylinderkopf / Dichtung

Was meint Ihr?

An welchem Wagen lohnt eine Reparatur eventuell eher?

Vielen Dank

...zur Frage

Zylinderkopfdichtung bei opel corsa b... wer kennt sich aus?

hallo zusammen, mir ist vor langer zeit aufgefallen das mein auto immer etwas unten tropft... es sind schwarze flecken... darrauf hin habe ich die öl wanne und die dichtung gewchselt...das tropfen hat jedoch nicht aufgehört...das MERKWÜRDIGE an der sache ist das der öl nicht weniger wird... alle anderen leitungen sind dicht... nach dem winter ist mir dann aufgefallen das ich gelbe schmiere am öl deckel hatte.. naja da ich auch viel kurzstrecken fahre dachte ich es kommt davon... neulich aber... habe ich festgestellt das ich kaum noch kühlflüssigkeit hatte.... meint ihr es könnte sein das meine zylinderkopfdichtung am sack ist... und das sich der öl standt nicht ändert weil immer wieder kühlfüssigkeit hinzukommt?... heute habe ich noch mal kühlwasser nachgefüllt...habe den öl deckel auch wieder angeschaut und die schmiere ist jetzt eig weg... ich habe einen opel b corsa mit 156.000 km... kennt vllt jmd das problem... wenn die gelbe schmiere nicht mehr da ist könnte ich ja theoritsch ZKD wieder ausschließen oder was meint ihr?

...zur Frage

Wie lasse ich das Kühlwasser bei einem Mitsubishi L200 Pickup ab?

Ich fahre einen Mitsubishi L200 und möchte gern das Kühlwasser ablassen und mit neuen Kühlwasser und Frostschutz auffüllen.

Leider weiß ich nicht, wo man den Ablasshahn oder Abschlassschraube findet. Könnte mir da jmd weiter helfen?

Genauso, wie entleere ich den Vorratsbehälter, dieser ist ja separat angeordnet unf nicht direkt am Kühler.

...zur Frage

Rostbraunes Wasser + Kühlwasserverlust! Audi A3 Bj. 2006, 143 PS, Diesel. Meinung eines KfZ Profis!

Guten Morgen Leute ;) Bald ist Wochenende zum Glück!

Meine Bekannte hat einen Audi A3 Bj. 2006, 143 PS, 2 Liter Diesel. 180.000 KM.

Wagen zeigt ständig Kühlwasservelust an auch direkt nachde ich Wasser nachgeschüttet habe. Mittlerweile nach 2 Monate wenn ich eine Weile unterwegs war passiert folgendes wenn ich den Wagen abstelle: Ich überprüfe Kühlwasser = unter Minimum. Ich schraube den Deckel des Kühlwasserbehälters und dann steigt mit nem lauten zischen und blubbern das Wasser wieder hoch fast bis Maximum und Neuerdings ist das Wasser richtig rostbraun.

Das Wasser könnte doch aus dem Zylinderkopf kommen oder? Wasser finde ich nicht auf dem Boden am nächsten Tag. Der Wagen, auch nach längerer Zeit, heizt von Innen nicht auf bzw. es wird nicht warm im Auto nach dem die Heizung angemacht wurde. Wenn ich bei höchstens 140 Km/h fahre steigt die Temperatur nicht. Bisher nur ein mal als ich durchgehend 180 fuhr aber ich schätze weil ich nicht Wasser nachgefüllt habe. Ein Mitarbeiter beim Autobedarf meint es kann evtl. Rost im Motor sein da ständig Wasser ohne Kühlmittel ( Korisionsschutz) nachgefüllt worden ist.

Nächste Woche muss Service gemacht werden und möchte nicht über den Tisch gezogen werden. Könnte ein Video zeigen aber leider besteht die Möglichkeit nicht.

Ich brauche dringend Eure Meinung. Vielen Dank ;)

...zur Frage

Kühlwasser mit Frostschutz auffüllen?

Muss ich in mein kühlwasser auch Frostschutz nachkippen? Wenn ja wie da mein behälter schon voll ist?

...zur Frage

Wasserpumpe oder Zylinderkopfdichtung defekt?

Bin wegen Gluckergeräuschen im Motorraum meines Opels zur Werkstatt gefahren, außerdem ging Temperaturanzeige höher als sonst. Es wurden 3,5 l Kühlwasser nachgefüllt. Zusätzlich Ölwechsel (musste sowieso gemacht werden). Es zeigte sich weißes Sekret oben u. am Deckel. Wasserpumpe u. Zahnriemen wurden gewechselt. Nach 4 Wo. ist Auto so hochgeheizt, dass es ganz kurz vor dem roten Bereich war, heizung auf vollen Touren laufen lassen hat nichts gebracht, kam nur kalte Luft. Werkstatt: erneut 3,5 l KÜhlwasser nachgefüllt, jetzt soll es die Zylinderkopfdichtung sein. Hätte die Werkstatt erkennen müssen, dass es die ZKD und nicht die WaPu war?? Oder ist es vielleicht ganz was anderes?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?